Wartungskosten

Diskutiere Wartungskosten im Junkers-Bosch Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, nur eine kurze Frage zur jährlichen Wartung bzw. den damit verbundenen Kosten. Wie ihr ja aus meinen vorherigen Einträgen wisst...

Crownhunter

Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
895
Hallo zusammen,

nur eine kurze Frage zur jährlichen Wartung bzw. den damit verbundenen Kosten. Wie ihr ja aus meinen vorherigen Einträgen wisst (und auch selbst vorgeschlagen habt) möchte ich die jährliche Wartung nicht von meinem Installateur sondern einer anderen Firma machen lassen. Dazu habe ich mir auf der Junkers-Seite zwei Firmen ausgesucht die als Junkers-Wärmepartner ausgewiesen sind. Von Firma Nr. 1 habe ich jetzt ein Angebot für die jährliche Warung bekommen, Kosten 87,00 Euro incl. MwSt und Fahrzeugkosten zzgl. Material. Das Angebot ist preislich natürlich der Hammer aber....... taugt es auch was? Ich meine, die Firma ist auf der Junkers-Homepage ein ausgewiesener Wärmepartner und ich gehe davon aus, sie macht die Wartung dann auch gem. Herstellervorgabe. Der Preis ist aber um gut 60,00 Euro unter den bisherigen Wartungskosten (zzgl. Material), dass macht mich dann doch etwas stutzig denn gute Arbeit will und soll ja auch gut bezahlt werden, oder?
Falls ihr dazu etwas äußern könntet wäre ich sehr dankbar und falls auch noch jemand etwas zu meiner vorherigen Frage (Thema: Mikrobläschen..... letzter Eintrag) etwas sagen könnt wäre ich mehr als dankbar.

Gruß

Dirk
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.290
Crownhunter schrieb:
Kosten 87,00 Euro incl. MwSt und Fahrzeugkosten zzgl. Material.

Wenn ich ein Wartungsangebot mache:
Arbeitszeit 1-1,5 h .... incl Fahrtzeit sagen wir mal etwas über 2 h. Nehmen wir 50€ Stundensatz an ... wären wir bei 100€
Fahrzeugpauschale + Meßgerätepauschale knapp 50 €

Macht in der Summe um die 150€ + Steuer. Wenn der Kollege das zum halben Preis macht, hab ich da den einen oder anderen Zweifel. ;)
 

Crownhunter

Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
895
Hallo Hausdoc,

deswegen ja meine Frage, mir kommt das auch recht "günstig" vor. Er rechnet wie folgt, Wartungspauschale 64,20 Euro, Fahrzeugpauschale 8,60 Euro + MwSt. Aus dieser Kostenaufstellung ergibt sich für mich ca. 1 Arbeitsstunde + An- und Abfahrt. Ich weis natürlich nicht welche Wartungsvorgaben es für die ZSB 14-4 gibt und welcher Zeitaufwand gerechnet wird, für die An- und Abfahrt braucht er aber max. 20 Minuten. Hast Du denn auch was zu meiner anderen Frage noch für mich ?

Gruß

Dirk
 

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.516
Bin zwar kein Fachmann, aber ich zahle für einen Wartungsvertrag 150€. Da drin ist die jährliche Wartung+Garantie, sollte ein wartungsrelevantes Teil ausfallen bekomme ich das Teil kostenlos ausgetauscht und muss nur das Ersatzteil bezahlen.
Zusätzlich entfällt bei Störungen die Fahrzeugpauschale und eventuelle Feiertagszuschläge. Geht man von dem Wert aus dürfte auf die Wartung vielleicht 100-120€ fallen. Grob geschätzt.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
8.466
#post102130']habe ich jetzt ein Angebot für die jährliche Warung bekommen, Kosten 87,00 Euro incl. MwSt und Fahrzeugkosten zzgl. Material. Das Angebot ist preislich natürlich der Hammer aber.......[/quote]

Anscheinend wird hier Arbeitsleistung verschenkt ! Lasse dir am besten schriftlich die Art und den Umfang aller Leistungen erklären, welche für das Geld erbracht werden. Hier kann etwas nicht stimmen ! Eine obligatorische Ringspaltmessung (Prüfung der Abgasleitung auf Dichtigkeit) dauert 3 bis 5 Minuten pro Meter Abgasweg. Heißt bei einer Leitungslänge von zehn Metern ein Zeitaufwand von dreißig bis fünfzig Minuten. OHNE irgend eine weitere Wartungstätigkeit !
 

Crownhunter

Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
895
Hallo zusammen,

da der Preis für die Wartung doch sehr gering erscheint habe ich gestern Abend den Installateur angeschrieben und ihn gebeten, mir eine kurze Aufstellung der durchzuführenden Tätigkeiten zu schicken, bevor ich mich entscheide. Also schauen wir mal, was (wenn sie kommt) auf der Liste alles drauf steht. Ringspaltmessung? Das Abgasrohr verschwindet nach 1,5 m unter der Verkleidung wird hier ca. 3,5 m lang geführt und erscheint dann wieder am Abgasentstück auf dem Dach. Ich habe in den letzten Jahre nie einen Installateur gesehen, der sich die Mühe gemacht hat das zu prüfen. Dazu hätte er die Verkleidung im Heizungsraum und im angrenzenden Schlafzimmer (Dachschräge, Schlafzimmer ist oberhalb des Heizungsraums) abnehmen oder auf`s Dach steigen und, sofern das von außen überhaupt möglich ist, die Arbeiten von dort erledigen müssen. Also das ist bestimmt nicht passiert. Ich gehe davon aus, die anfallenden Arbeiten richten sich nach der in der Bedienungs- und Installationsanweisung festgehaltenen Aufstellung und die beziehen sich rein auf`s Heizgerät und den Speicher, mehr nicht (siehe auch Kapitel 14.18, optische Prüfung der Luft-/Abgasführung).

Gruß

Dirk
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.776
Standort
Pinneberg
Moin

Ringspaltmessung macht man über den Messtutzen "Verbrennungsluft".

Nicht alle Wartungsverträge sind gleich. ...Unterschiede sind zu meist in Sachen Stördienste.

LG ThW
 

Crownhunter

Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
895
Hallo ThW,

danke für die Antwort aber selbst das habe ich in den letzten Jahren nicht gesehen denn es hätte ja rund 15 Min. bei einer Rohrlänge von gut 5 m dauern müssen. Naja, lassen wir uns überraschen was man mir zuschickt. Zum Stördienst hat er mir geschrieben: "Notdienst wird zum Nachweis zzgl. Zuschlag für Sonn- und Feiertage berechnet". Der Preis für eine Einsatzstunde wurde allerdings nicht aufgeführt, dass wäre interessant gewesen. Ich muß allerdings dazu sagen, bei meiner jetzigen Hausratversicherung habe ich für 19,33 Euro jährlich einen Haus- und Wohnungsschutzbrief dabei, dieser beinhaltet u.a. einen Elektro-, Heizungs- und Sanitärinstallationsservice incl. Notheizung für 3 Schadenfälle pro Jahr für jeweils 500,00 Euro. Ich denke, den Punkt Kosten für Notdienst kann ich damit erstmal an die Seite legen, war (glaube ich zumindest) eine gute Investition wenn man sich überlegt für was man alles Geld ausgibt.

Gruß

Dirk
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.776
Standort
Pinneberg
Moin

Crownhunter schrieb:
ieser beinhaltet u.a. einen Elektro-, Heizungs- und Sanitärinstallationsservice incl. Notheizung für 3 Schadenfälle pro Jahr für jeweils 500,00 Euro./quote]

Das klingt interessant. ...nur unter welchen Voraussetzungen wird das gezahlt/gewährt?

Edit: zumal jeder Versicherungsnehmer vorerst in Vorleistung treten muss

LG ThW
 

Crownhunter

Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
895
Hallo ThW,

in dem Fall nicht. Ich habe eine Notrufnummer bekommen, diese anrufen und die Versicherung kümmert sich um alles weitere. Es werden aus dem Einzugsbereich Firmen, mit denen die Versicherung zusammenarbeitet, über den Notfall informiert und diese kommen dann zur Behebung des Schadens zu mir. Am wichtigsten ist aber, gem. den Versicherungsbestimmungen erfolgt eine Kontaktaufnahme vor Ort innerhalb von 2 Stunden und die beauftragte Firma rechnet auch direkt mit der Versicherung ab, ich bekomme nur eine Kopie nach erfolgter Schadensabwicklung. Voraussetzungen, es muß ein Notfall vorliegen und ich darf den Auftrag nicht selbst erteilen. Ein Notfall liegt auch vor, wenn z.B. mein Installateur Hilfe nicht innerhalb der nächsten Stunden leisten kann und mich z.B. auf den nächsten Tag vertröstet, im Winter könnte das dann schon unangenehm werden oder die Bude "säuft" ab.

Gruß

Dirk
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.776
Standort
Pinneberg
Moin

Für die"erste Hilfe" sicherlich in deinem Interesse. Solltest du jedoch einen Wartungsvertrag mit einem Installationsunternehmen so sehe ich da gewisse "Reibungspunkte".

Aber das dürfte denn auch nur der seltene Fall sein, dass es dem Unternehmen nicht möglich ist....ich entsinne mich da an den Januar 2014

LG ThW
 

Crownhunter

Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
895
Hallo ThW,

Reibungspunkte, wichtig ist doch erstmal die schnelle und vor allen Dingen kostenfreie Hilfe! Und wer sollte denn dem Installateur erzählen das ich Hilfe gebraucht habe, ich bestimmt nicht und wenn er es schon weis dann doch nur, weil ich ihn angerufen habe und er mir nicht (sofort) helfen konnte. Ich denke, dafür dürfte er dann wohl auch Verständniss haben, ich zumindest hätte es! Außerdem beinhaltet der Vorschlag zu seinem Wartungsvertrag keinen Punkt der aussagt, dass ich seine Firma im Notfall nehmen muß, er bietet nur zusätzlich auch einen Notdienst an, was ja auch richtig und gut ist.

Gruß

Dirk
 

Crownhunter

Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
895
Hallo zusammen,

hier noch ein kurzer Link zum Thema Kundendienst (die Reihenfolge stimmt vielleicht nicht mit der Qualität überein aber was nutzt mir die beste Qualität, wenn der Service nicht auch stimmt?), kann man drüber denken wie man will aber hier hat der Kunde entschieden und der ist auch der, der schließlich die Rechnung zahlt (und damit auch die Gehälter). Im Übrigen kann ich die Erfahrungen zum Thema Kundendienst, Termintreue usw. bei Junkers voll bestätigen (habe ich auch bereits einige Male aufgeführt). Da Junkers und Buderus beide zur Bosch-Thermotechnik gehören, und es auf dem Servicewagen auch noch drauf steht, beziehe ich das auch mal auf den Buderus Kundendienst.

www.deutschlandtest.de/haustechnik

Gruß

Dirk
 

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.516
Ein sehr interessanter Bericht. Danke dieser Bericht denke ich kann mir auch helfen bei meinem Thema.
 

Crownhunter

Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
895
Hallo Stone,

danke für Deinen Kommentar, die anderen sind bei dem Ergebniss wohl Sprachlos geworden ;)

Gruß

Dirk
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.290
Crownhunter schrieb:
danke für Deinen Kommentar, die anderen sind bei dem Ergebniss wohl Sprachlos geworden
Nein.

Aber du kennst den Satz: Trau keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.

Einen Testsieger zu küren, ohne nachsehen zu können, wie der Test zustande gekommen ist, halte ich für etwas sinnbefreit.

Vaillant hat man ja anscheinend komplett vergessen.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
8.466
Meine Erfahrung mit den aufgeführten "Testsiegern" ist eine völlig andere. Aber vielleicht irre ich mich da nur :whistling: Ansonsten kann ich der Meinung von "Hausdoc" nur beipflichten ! Den Weishaupt Werkskundendienst hat man anscheinend auch vergessen !
 

Crownhunter

Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
895
Hallo zusammen,

als Anhang mal die Auflistung der getesteten angehängt. Die gesamte Übersicht findet man unter:

www.servicevalue.de/.../deutschland-test-mobiler-kundendienst-fuer-hau...

Adresse einfach googeln unter ServiceValue, Haustechnik und wer`s ganz genau wissen will, kann sich ja kostenpflichtig den Testbericht anfordern.

Gesamt-Ranking: Mobile Kundendienste für Haustechnik Bewertung Mobiler Kundendienst für Haustechnik
sehr gut Buderus
sehr gut Brötje Heizung
sehr gut Junkers
gut Viessmann
gut Vaillant, Weishaupt, Stiebel Eltron, Wolf

Mehr als 800 Kundenurteile wurden eingeholt, wobei insgesamt 17 Service- und Leistungsmerkmale bewertet wurden. Diese sind den folgenden drei Teildimensionen zugeordnet:

Termintreue
Servicemitarbeiter
Preis-Leistungs-Verhältnis
Mindestens die Note „gut“ erhalten Anbieter, die über dem Durchschnittswert liegen. Für Kundendienste, die besser als der Durchschnitt dieser Gruppe abschneiden, gibt es die Note „sehr gut“. Buderus, Brötje Heizung und Junkers bilden mit weit überdurchschnittlichen Wertungen die Spitzentruppe.

Hintergrundinformationen: Die Benchmarkstudie „Deutschland Test: Mobiler Kundendienst für Haustechnik 2015“ kann über die ServiceValue GmbH bezogen werden. Die Wettbewerbsanalyse enthält Gesamtergebnisse sowie detaillierte Einzelprofile zu acht mobilen Kundendiensten.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.290
Ich halte derlei Tests trotzdem für unseriös und unbrauchbar.

1. Wird an keiner Stelle eine Testmethode erklärt
2. Wird auch nicht angeführt, wer den Test in Auftrag gegeben hat.
3. Hat man hier auch schon mal (oder öfters ) ins Klo gegriffen. So wurde z.B. beim Test von Werkskundendiensten für Hausgeräte Bosch + Siemens vollkommen unterschiedlich bewertet, obwohl eoin und der selbe Kundendienst beide Marken "verarztet"
 

Crownhunter

Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
895
Hallo Hausdoc,

ich weis zwar nicht was daran unseriös ist, wenn man Kunden zu ihrer Meinung befragt (wird z.B. bei Wahlen ja auch nicht anders gemacht) aber ich kann nach den letzten zwei Jahren mit meiner CerapurAcu und der jetzigen Cerapur ZSB 14-4 das Ergebnis für Junkers nur bestätigen. Einen besseren Service als durch den Junkers KD, egal ob telefonisch oder hier vor Ort, habe ich bisher noch nicht erlebt und wenn man an der Art der Umfrage Zweifel hat kann man sich ja, wie ober bereits erwähnt, kostenpflichtig den gesamten Test und seine Entstehungsgeschichte bestellen, bis dahin sollte man das geschriebene aber erstmal als gegeben hinnehmen und nicht als unseriös abtun. Entschuldigung, dass ich das so schreibe aber man sollte sich erstmal die Fakten ansehen bevor man es verdammt. Ich hatte über einen guten Bekannten die Möglichkeit, den Testbericht (kostenfrei) zu lesen und deswegen stehe ich auch dazu, wer dagegen halten will sollte es mir gleich tun (natürlich kostenpflichtig), danke und nochmals Entschuldigung für meine Offenheit!

Gruß

Dirk
 
Thema:

Wartungskosten

Wartungskosten - Ähnliche Themen

  • Wartungskosten/Wirkungsgrad

    Wartungskosten/Wirkungsgrad: Guten Tag! Eine Heizanlage versorgt 2 Wohngebäude, 23 Wohnungen, Baujahr 2016 mit 1600 m² beheizter Wohnfläche bestehend aus: Therm. Solaranlage...
  • Wartungskosten explodieren....

    Wartungskosten explodieren....: Ist das normal? Ich hänge mal paar Dateien an. Die Zahlen sprechen für sich. Aktuell müsste die Anode gewechselt werden. Kostenvoranschlag ca 40...
  • Ähnliche Themen

    • Wartungskosten/Wirkungsgrad

      Wartungskosten/Wirkungsgrad: Guten Tag! Eine Heizanlage versorgt 2 Wohngebäude, 23 Wohnungen, Baujahr 2016 mit 1600 m² beheizter Wohnfläche bestehend aus: Therm. Solaranlage...
    • Wartungskosten explodieren....

      Wartungskosten explodieren....: Ist das normal? Ich hänge mal paar Dateien an. Die Zahlen sprechen für sich. Aktuell müsste die Anode gewechselt werden. Kostenvoranschlag ca 40...

    Werbepartner

    Oben