Technische Alternative

Diskutiere Technische Alternative im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo, wer beschäftigt sich mit der Technischen Alternative? Ich hab selbst 2 Regelungen im Netzwerk am Laufen mit dem CMI und WNA und das...

joho38

Fachmann
Threadstarter
Mitglied seit
27.05.2011
Beiträge
767
Hallo,

wer beschäftigt sich mit der Technischen Alternative? Ich hab selbst 2 Regelungen im Netzwerk am Laufen mit dem CMI und WNA und das funktioniert auch sehr gut. Außerdem, weil Frau ja technisch nicht so begabt zu sein scheint, hab ich ihr den CAN Touch zu Weihnachten serviert, nur ihre Begeisterung hielt sich in Grenzen. Mittlerweile findet sie das Teil richtig toll, weil auch sie die Heizung damit bedienen kann. Natürlich musste ich alles anpassen und hab statt eines Heizkörper ein Paar Schuhe ins Bild gebracht, was kalte Füsse symbolisieren soll. Nun weiß sie, wenn sie kalte Füsse hat, braucht sie auch nur mit dem Finger auf die Schuhe zu klicken und dann hat sie irgendwann warme Füsse, so ich denn will? Ein erhebendes Gefühl kann ich euch mitteilen.
Wer kennt sich generell mit dieser Regelung aus? Bitte keine Anfragen auf Fehler dieser Regelung. Ich möchte nur einen Erfahrungsaustausch und keine Beratung geben.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.185
Allen Ernstes, wer braucht so einen Quatsch ?
 

joho38

Fachmann
Threadstarter
Mitglied seit
27.05.2011
Beiträge
767
Naja, also ehrlich gesagt oder ausgedrückt braucht das niemand, aber die Leute wollen sowas mittlerweile haben. Gerade die Kontrollfuzzis aus dem Netzwerksektor. Sicherlich haben die keinerlei Ahnung von einer Heizung, aber die Kontrolle darüber zu haben lässt sie ruhiger schlafen, denke ich zu mindestens. In jedem Fall ist die Nachfrage vorhanden und wenn man keine Lösung diesbezüglich auf Lager hat, ist der Auftrag auch weg.
Schau mal bei Ebay nach Begriffen wie Smart Home ect. Du wirst überrascht sein, was sich dort alleine alles offenbart. Das ist auch der Grund, warum ich mich damit zu beschäftigen versuche. Da ich mich als recht hartnäckig empfinde, was Wissen aneignen betrifft, gebe ich auch erst Ruhe, wenn ich das Teil aus jedem erdenklichen Winkel dieser Welt von meinem Handy aus bedienen kann.

Ich denke auch, dass man sowas nicht braucht, es eher als unsinnig einzustufen ist, aber irgendwie ist es auch eine Herausforderung gegenüber dem tristen Alltag. ;)
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.185
Nein, das ist eine momentane Erscheinung und in meinen Augen "Kinderkram" . Mit solchem Plunder werde ich mich nicht beschäftigen, da suche ich nach sinnvolleren Aufträgen. Die Welt hat auch ohne die Sch. . . Computer funktioniert. Ich möchte mit einem Wärmeerzeuger heizen, nicht mit einem Computer. Dazu bedarf es keiner großartigen und ständigen Kontrolle. Man möge diese Nutzer mal kontrollieren, anscheinend fehlt denen etwas ! Es lebe die digitale Verblödung ! Da draußen wächst eine Generation ran die ist demnächst zu blöd einen Nagel in die Wand zu kloppen. Da müssen die sich erst ein Programm für schreiben !
 

OlliJo

Mitglied seit
14.12.2009
Beiträge
228
Hehe,

und dann am besten 20 Heiz- und Absenkzeiten am Tag programmieren, weil da bring ich das Kind in den KiGa, da kauf ich ein, da bin ich im Stundenhotel...

Von Newton haben die noch nie was gehört... Energieerhaltungsgesetz zum Beispiel. Gilt nicht nur für die alten Kugeln, sondern für jegliche Art von Energie, also auch für den ollen, doofen Ofen im Keller, der die Bude behaglich macht. Das der mit ner halbwegs gleichen Einstellung am wenigsten Energie verbraucht das verstehen die nicht. Hat nämlich nichts mit dem analogen Gerät zu tun, sondern mit dem Digitalverhalten von der neumodischen Gesellschaft. Die kennen nämlich nur noch Null und Eins.


Ja, auch rege mich über das mäßige regelverhalten meiner Fußbodenheizung in den Kinderzimmern auf... Aber auch da kommt man mit Nest, HomeSmart u.s.w. nicht wirklich bei. Das System braucht halt Stunden zum einpendeln auf die neue Temperatur... Aber so ist das mit einem gebrauchten Haus... Das kann man nicht ändern.
 

joho38

Fachmann
Threadstarter
Mitglied seit
27.05.2011
Beiträge
767
Ob man das braucht oder nicht, lasse ich mal dahingestellt, aber die Nachfrage steigt.

Allerdings beantwortet das ja nicht unmittlerbar meine anfängliche Frage oder? ;)
 

Vitodenser

Mitglied seit
25.09.2011
Beiträge
137
ich bin beruflich häufig für mehrere Tage nicht zu Hause, und da finde ich meine PC Anbindung der Haustechnik sehr gut.

Es lässt mich in der Tat besser schlafen, wenn ich weiß zuhause ist alles in Ordnung.


Und eine momentane Erscheinung ist das bestimmt nicht. Das wird so bleiben, bzw noch extremer werden.

manche denken ja auch immer noch, daß man Heizungstechnik nicht an die Wand hängen kann, aber das funktioniert sein Jahren einwandfrei.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.185
Vitodenser schrieb:
manche denken ja auch immer noch, daß man Heizungstechnik nicht an die Wand hängen kann, aber das funktioniert sein Jahren einwandfrei
Den Satz glaubst du doch wohl selbst nicht ! Heizungstechnik an der Wand ist und bleibt immer eine Kompromisslösung !
 

Vitodenser

Mitglied seit
25.09.2011
Beiträge
137
ich habe ein Wandgerät,so wie hunderttausende in Deutschland.welchen Kompromiss gehen denn all diese Leute ein??

Brauchen die Wandkessel mehr Gas? sind die teurer? welchen Kompromiss geht der Endverbraucher ein?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.772
tricotrac schrieb:
Heizungstechnik an der Wand ist und bleibt immer eine Kompromisslösung !
Computertechnik zu zusammenklappen bleibt immer eine Komromisslösung!



;) :D
 

joho38

Fachmann
Threadstarter
Mitglied seit
27.05.2011
Beiträge
767
Hm...kann ich davon ausgehen, dass sich niemand mit der technischen Alternative beschäftigt?
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.185
Hausdoc schrieb:
Zitat von tricotrac: „Heizungstechnik an der Wand ist und bleibt immer eine Kompromisslösung !“

Computertechnik zu zusammenklappen bleibt immer eine Komromisslösung!

Stimmt ! Habe ich letztens gemerkt. Router defekt, also habe ich mehr schlecht wie recht Beiträge per Smartphone beantwortet. Das Dingen ist auch nur eine Kompromisslösung ;)
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.185
Vitodenser schrieb:
ich habe ein Wandgerät,so wie hunderttausende in Deutschland.welchen Kompromiss gehen denn all diese Leute ein??

Brauchen die Wandkessel mehr Gas? sind die teurer? welchen Kompromiss geht der Endverbraucher ein?
Lies doch einfach mal die Beiträge über Gaswandgeräte der einzelnen Hersteller hier und deren Probleme! Dieses Forum ist voll davon und es gibt noch weitere Foren wo du das alles nachlesen kannst. 90% sind Wandbüchsen und 10% sind bodenstehende Kessel. Das erklärt auch den Kompromiss !
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.772
tricotrac schrieb:
Dieses Forum ist voll davon und es gibt noch weitere Foren wo du das alles nachlesen kannst. 90% sind Wandbüchsen und 10% sind bodenstehende Kessel.
naja.... es liegt daran, daß 90% aller Geräte an der Wand hängt und die restlichen 10 % auf dem Boden stehen. ;)
 

joho38

Fachmann
Threadstarter
Mitglied seit
27.05.2011
Beiträge
767
tricotrac schrieb:
Vitodenser schrieb:
ich habe ein Wandgerät,so wie hunderttausende in Deutschland.welchen Kompromiss gehen denn all diese Leute ein??

Brauchen die Wandkessel mehr Gas? sind die teurer? welchen Kompromiss geht der Endverbraucher ein?
Lies doch einfach mal die Beiträge über Gaswandgeräte der einzelnen Hersteller hier und deren Probleme! Dieses Forum ist voll davon und es gibt noch weitere Foren wo du das alles nachlesen kannst. 90% sind Wandbüchsen und 10% sind bodenstehende Kessel. Das erklärt auch den Kompromiss !
tricotrac schrieb:
Lies doch einfach mal die Beiträge über Gaswandgeräte der einzelnen Hersteller hier und deren Probleme! Dieses Forum ist voll davon und es gibt noch weitere Foren wo du das alles nachlesen kannst. 90% sind Wandbüchsen und 10% sind bodenstehende Kessel. Das erklärt auch den Kompromiss !
Sorry, wenn ich einmal in meinem Beitrag selbst zu Wort melde, aber du hast vollkommen Recht! Nur Schuld am Desaster ist der Nutzer und nicht das Wandgerät. Wer die Ventile und damit endet gemeinhin auch das Verständnis für Heizung beim Betreiber, auf Stellung 3 drosselt, braucht sich über Takten und hohen Verschleiß´nicht aufregen.
Außerdem dürfte es diese Wandbüchsen, wie du sie so schön betitelst ohne hydraulische Weiche nicht geben. Besser ist noch ein Pufferspeicher, aber das macht ja niemand, leider...leider leider nicht.

Allerdings beantwortet das immer noch meine Frage nicht. :(
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.772
joho38 schrieb:
Hm...kann ich davon ausgehen, dass sich niemand mit der technischen Alternative beschäftigt?
So wie du es schlilderst - eher nein.

Es ist eine neue Form von technischem Spielzeug. Ein momentaner Hype wie Moorhuhnschiessen vor 15 Jahren. Sinnvoll eher nicht...

Von daher wird es wohl eher "Schwanzvergleiche" der Spielenden unter sich geben.
Vieleicht meldet sich ja noch so ein Interessierter.

Die Fachleute befassen sich eher mit Gebäudeautomation.
Das ist ein eigenes komplexes Thema und wohl nicht im Wohnungs oder Einfamilienhausbereich aus mehreren Gründen umsetzbar.
 

joho38

Fachmann
Threadstarter
Mitglied seit
27.05.2011
Beiträge
767
Hausdoc schrieb:
Es ist eine neue Form von technischem Spielzeug. Ein momentaner Hype wie Moorhuhnschiessen vor 15 Jahren. Sinnvoll eher nicht...
Hm...Spielzeug? Na ja, wie immer man das nennen möchte, aber die TA ist nun mal eine der besten Regelungen auf dieser Welt. Ob man das drumherum gebotene nutzten möchte, steht ja auf einem ganz anderen Blatt.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.835
Standort
dem Süden von Berlin
Viel Geld wenig realer Nutzen, Das Geld in eine "vernünftige Wartung" gesteckt ist besser. Bitte folgendes bedenken, eine Heizung hat 24 Stunden an Tag ihre Arbeit zu verrichten, um ein entsprechendes WOHNKLIMA zu erreichen und nicht Temperaturen von 15 bis 22 Grad am Tag, zu welchen Zeiten auch immer, zu erzeugen. Nicht nur Schimmel und deren gesundheitlichen Folgen werden erst erkannt wenn es dann leider zu spät ist. Die eigentliche Frage lautet; was soll das? Einsparungen sind damit nicht zu erreichen, was an einem Tag gespart wird am folgenden Tag zusätzlich verbraucht. In der Werbung kann ich alles behaupten, da nicht einzuklagen ist. Ich bin kein Gegner von Neuerungen und wünsche mir bei den Heizungen eine vielfach bessere Steuerung was in der heutigen Zeit kein Problem sein sollte, aber verkaufen? Da ist mit Netzwerk besser zu verdienen, leider.
 

joho38

Fachmann
Threadstarter
Mitglied seit
27.05.2011
Beiträge
767
Wolfhaus schrieb:
Viel Geld wenig realer Nutzen, Das Geld in eine "vernünftige Wartung" gesteckt ist besser. Bitte folgendes bedenken, eine Heizung hat 24 Stunden an Tag ihre Arbeit zu verrichten, um ein entsprechendes WOHNKLIMA zu erreichen und nicht Temperaturen von 15 bis 22 Grad am Tag, zu welchen Zeiten auch immer, zu erzeugen. Nicht nur Schimmel und deren gesundheitlichen Folgen werden erst erkannt wenn es dann leider zu spät ist. Die eigentliche Frage lautet; was soll das? Einsparungen sind damit nicht zu erreichen, was an einem Tag gespart wird am folgenden Tag zusätzlich verbraucht. In der Werbung kann ich alles behaupten, da nicht einzuklagen ist. Ich bin kein Gegner von Neuerungen und wünsche mir bei den Heizungen eine vielfach bessere Steuerung was in der heutigen Zeit kein Problem sein sollte, aber verkaufen? Da ist mit Netzwerk besser zu verdienen, leider.
Darum geht es doch überhaupt nicht. Es geht doch darum den Kunden die innersten und tief verwurzelten Wünsche erfüllen zu können. Wenn ein Technikfreak meint die Physik durch eine Software überwinden zu können, dann sollte man ihn doch in exakt diesem Glauben lassen und ihn diesen Wunsch erfüllen oder?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.772
joho38 schrieb:
. Es geht doch darum den Kunden die innersten und tief verwurzelten Wünsche erfüllen zu können.
Die Ziege wollt` einen langen Schwanz...... und? Was hat sie bekommen? ;)

joho38 schrieb:
Wenn ein Technikfreak meint die Physik durch eine Software überwinden zu können, dann sollte man ihn doch in exakt diesem Glauben lassen und ihn diesen Wunsch erfüllen oder?
Nicht wenn es sich um fehlerbehaftetes , sinnloses Spielzeug handelt.
Wenn dem Technikfreak dann nach und nach die Grenzen bewusst werden, wird der Fachmann und Hotlines sinnlos und stundenlang beschäftigt - mit dem Ergebnis, daß ein bitterer Beigeschmack bleibt und der Fachmann für immer in einem schlechten Licht dasteht.

Ich zieh mir sowas ganz sicher nicht an....
 
Thema:

Technische Alternative

Technische Alternative - Ähnliche Themen

  • P.A. Jansen Ölraumschutzfarbe (P-57.103): Technisches Merkblatt von 1996 gesucht

    P.A. Jansen Ölraumschutzfarbe (P-57.103): Technisches Merkblatt von 1996 gesucht: Ich konnte über die Eimergeometrie und -farbgestaltung rekonstruieren, dass im Jahr 1996 bei unserem Heizöllagerraum die Ölraumschutzfarbe...
  • Wie herausfinden, ob Heizung durch technischen Defekt klopft oder ob der Nachbar auf Radiatoren schlägt?

    Wie herausfinden, ob Heizung durch technischen Defekt klopft oder ob der Nachbar auf Radiatoren schlägt?: Hallo liebe Forumsmitglieder Bin neu hier und hab eine eigenartige Frage. Wie kann ich herausfinden, ob meine Heizung durch einen technischen...
  • technische Unterstützung, Vailant atmoTec, Thermosicherung löst ab und zu aus

    technische Unterstützung, Vailant atmoTec, Thermosicherung löst ab und zu aus: ich brauchte mal eine technische Hilfe, bei meiner Vailant atmoTec löst ab und zu die Thermosicherung aus . Die Pumpe habe ich gereinigt und...
  • Energeiausbeute und feuerungstechnischer Wirkungsgrad für Dummies

    Energeiausbeute und feuerungstechnischer Wirkungsgrad für Dummies: Hallo, in unserer Wohnanlage erwägen wir eine Umstellung von Heizöl auf Gasheizung. Ein Mitbeirat hat vom Schornsteinfeger die Information...
  • Wirkungsgrad von Heizölkesseln und mainpulative Schornsteinfeger FEUERUNGSTECHNISCHER WIRKUNGSGRAD

    Wirkungsgrad von Heizölkesseln und mainpulative Schornsteinfeger FEUERUNGSTECHNISCHER WIRKUNGSGRAD: Hallo, in unseren Häusern wird ein Wechsel von Heizöl zu Gas diskutiert. Es stehen dort Heizölkessel (2*200kW) aus den 80ern, 1 * 130 kW aus den...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben