Durchflussmengen / Pumpenleistung einstellen bei Fussbodenheizung

Diskutiere Durchflussmengen / Pumpenleistung einstellen bei Fussbodenheizung im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo, vieleicht kann mir ja einer nützliche tips geben und zwar geht es um eine Fussbodenheizung. ich habe folgendes problem: laut berechnung...

andi2012

Threadstarter
Mitglied seit
13.08.2012
Beiträge
10
Hallo,

vieleicht kann mir ja einer nützliche tips geben und zwar geht es um eine Fussbodenheizung. ich habe folgendes problem: laut berechnung sollen die unterschiedlichen Kreise (sind insgesamt 14 Kreise mit gesamt 1600 meter, längste Kreis mit 150 m recht lang) alle zwischen 0,5 und 2,6 eingestellt sein. allerdings wenn ich alle kreise gelichzeitig auf habe (was ich ja für die einstellung der kreise muss oder?) bekomme ich die durchflussanzeiger nichtmehr alle auf den gewünschten wert eingestellt da anscheinend der druchfluss zu klein ist. Habe den Verteiler schon gereinigt da (ist eine neue Anlage) war einiges an dreck mit reingespült dadurch haben auch zwei durchflussanzeiger festgesessen. Aber geholfen hat das auch nicht wirklich wenn ich nur zwei kreise aufdrehe sinkt der durchfluss schon. Pumpeneinstellung habe ich auch schon verändert (ist eine Grundfoss Alpha 2 15-60) aber hat nichts bzw nicht genug geändert. Bei den Kreisen handelt es sich um 16er Mehrschichtverbundrohr und die Zuleitung zum Verteiler ist 20er Mehrschichtverbundrohr.

Ich bin mir jetzt etwas unsicher ob das Problem in der Technik liegt wie Pumpe oder so oder ob vieleicht auch noch irgentwas verstopft ist und ich da weitersuchen muss. vieleicht kann mir ja einer beim eingrenzen des problems einen tip geben, wäre echt super. von den gegebenheiten wie pumpe und rohren und kreisen müsste das doch funktionieren oder, mache ich da einen fehler ? ?( :whistling:
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.959
Wie ist denn die Pumpe eingestellt?

Wieviel Fußbodenheizfläche ist vorhanden?
 

andi2012

Threadstarter
Mitglied seit
13.08.2012
Beiträge
10
pumpe hatte ich schon auf allen einstellungen aber zur zeit läuft sie auf konstanddruck zweite stufe. die heizfläche beläuft sich auf knapp 170m²
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.959
Wer hat die Pumpe ausgewählt?

Sie ist zu klein. Zudem DN 15???? ?(

Notwendig wär z.B. eine Grundfos Magna 25 (30)-60 oder Wilo Stratos 25 (30) 1-6


Nachtrag: Welches Heizgerät ist den eingebaut? Hydraulische Weiche vorhanden?
 

andi2012

Threadstarter
Mitglied seit
13.08.2012
Beiträge
10
es handelt sich um eine fernwärmeanlage, eine hydraulische weiche ist vorhanden. die pumpe war schon in der fertigen kompaktanlage drin, sprich wurde nicht speziel für das haus eingebaut. aber der ungünstigste kreis hat ja ca 190mbar druckverlust hinzu kommt halt noch der Druckverlust von der pumpe zum verteiler. und der gesamtvolumenstrom beträgt 19,2 l/min ist dafür die aplha2 15-60 zuklein ? laut grundfossdiagramm müsste ich doch bei 1,200 m³ pro std. noch genug druckverlust glaube so um die 40kpa abdecken oder ist der Verlust in der 20er zuleitung zum Verteiler so groß das es nicht ausreicht (oder habe ich da einen gedanklichen fehler) ?

danke schonmal für die hilfe :thumbsup:
 

De-Us74

Mitglied seit
15.12.2011
Beiträge
615
1.2 m³ durch ein 20er MSV?????

Bei 5kW und eine Temperaturdifferenz von 20K haben wir ein Rohrwiederstand R von ca. 120 Pa/m!!!!!! Bei 5kW und einer T-Differens von 5K sind es ca 1420 Pa/m.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.959
Ich teile @ Deus74 Meinung.

Derjenige , der die Angaben gemacht hat, hat nicht sehr viel Ahnung von Hydraulik.

Wie groß wär der Aufwand, die Verteiler neu anzuschließen?

Warum wurden für die Heizkreise MSV Rohre verwendet und nicht wie üblich PEX a?

Wenns ne neue Anlage ist: Welche Heizleistung wurde zugrunde gelegt? 9,5 KW für 170 m²
 

andi2012

Threadstarter
Mitglied seit
13.08.2012
Beiträge
10
Verteiler neu anschliessen geht leider nicht.

Für die Heizkreise wurde das Fussbodenheizungsrohr von Wavin verwendet.

Heizleistung beträgt 9,5kw
 

andi2012

Threadstarter
Mitglied seit
13.08.2012
Beiträge
10
noch eine kurze Info und zwar handelt es sich ja um 2 Verteiler einer für oben mit 6 Kreisen und einer für untenmit 8 Kreisen. und auch wenn ich den oberen absperre, bekommt man die Kreise unten nicht ausreichend eingestellt. Und das bedeutet doch das er die ca. 5KW für das Erdgeschoss auch nicht schafft und zumindest dafür sollte doch die Pumpe 15-60 und auch eine 20er Zuleitung ausreichen oder?
 

andi2012

Threadstarter
Mitglied seit
13.08.2012
Beiträge
10
ich könnte es ja mal andersrum testen und zwar wieviel liter pro minute müsste ich denn durch den Verteiler im EG (wenn der Verteiler DG zu ist) insgesamt eingestellt bekommen wenn die Pumpe voll läuft und meine 20er Zuleitung zum Verteiler hin ca. 9 meter ist. Der Kreis mit dem größten Druckverlsut ist im EG 150 mbar

Somit müsste doch zumindest der eine Verteiler funktionieren denn dafür müsste die Pumpe doch ausreichen und sollte das nicht funktionieren scheint da ja doch noch ein anderes Problem zu sein. oder :whistling:
 

andi2012

Threadstarter
Mitglied seit
13.08.2012
Beiträge
10
habe es nochmal über ein rohrnetzbernungsprogramm eingegeben und das ist echt eng mit der pumpe, aber die zuleitung kann man leider nicht ändern :wacko:
 

andi2012

Threadstarter
Mitglied seit
13.08.2012
Beiträge
10
aber bei einer temperatur von 40-32 müsste das eigentlich funktionieren bei den Rohrdurchmessern und der Pumpe (es sei denn es ist noch was anderes defekt) so hat das Rohrnetzprogramm es jedenfalls rausgegeben. bei 35-28 wäre es sehr grenzwertig.

was meint ihr? werde das sonst mal testen
 

De-Us74

Mitglied seit
15.12.2011
Beiträge
615
andi2012 schrieb:
Und das bedeutet doch das er die ca. 5KW für das Erdgeschoss auch nicht schafft und zumindest dafür sollte doch die Pumpe 15-60 und auch eine 20er Zuleitung ausreichen oder
Nochmal: Bei 5kW und einer T-Differens von 5K sind es ca 1420 Pa/m.
 

De-Us74

Mitglied seit
15.12.2011
Beiträge
615
andi2012 schrieb:
aber bei einer temperatur von 40-32 müsste das eigentlich funktionieren bei den Rohrdurchmessern und der Pumpe (es sei denn es ist noch was anderes defekt) so hat das Rohrnetzprogramm es jedenfalls rausgegeben. bei 35-28 wäre es sehr grenzwertig.
40-32 entspricht einer Temperaturdiffenz von 8K, 35-28 entspricht einer Differens von 7K.....

Q=m x c x DeltaT.... wenn du also nichts änderst außer die Temperaturdiffernz um 1K anzuheben und das soll ausreichen? Gute Nacht..... m, also das was du durch die Rohre schickst bleiben bei dir gleich, und c ist eh ein Konstanter Wert.....
 

De-Us74

Mitglied seit
15.12.2011
Beiträge
615
andi2012 schrieb:
habe es nochmal über ein rohrnetzbernungsprogramm eingegeben und das ist echt eng mit der pumpe, aber die zuleitung kann man leider nicht ändern :wacko:
Welches Programm, welche Daten?


9m Zuleitung? Und was ist mit den Winkeln/Bögen bzw. sonstigen Wiederständen?

Wenn ich bei deinen angegebenen 8K Differnez und den angegebenen 5kW bleibe sind es immernoch ca. 610PA/m....

Ohne den genauen Aufbau zu kennen sage ich einmal Pauschal.... das Zubringerrohr zum Verteiler ist zu klein.
 

De-Us74

Mitglied seit
15.12.2011
Beiträge
615
andi2012 schrieb:
ich könnte es ja mal andersrum testen und zwar wieviel liter pro minute müsste ich denn durch den Verteiler im EG (wenn der Verteiler DG zu ist) insgesamt eingestellt bekommen wenn die Pumpe voll läuft und meine 20er Zuleitung zum Verteiler hin ca. 9 meter ist. Der Kreis mit dem größten Druckverlsut ist im EG 150 mbar
Im ersten Posting hast du von einen Kreis gesprochen der 150m lang ist... das ist ein gravierender Unterschied!!!!!!
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.959
Nochmal eine Frage von mir:

Wer hat das Rohrnetz + Pumpe ausgelegt und berechnet?
 

De-Us74

Mitglied seit
15.12.2011
Beiträge
615
Hausdoc schrieb:
Nochmal eine Frage von mir:

Wer hat das Rohrnetz + Pumpe ausgelegt und berechnet?
Warum fragst du noch? Ich denke das ist offensichtlich... einer der nicht weiss was er tut... sorry, das ich das so empfinde... aber hier wird jetzt versucht aus Pfusch noch etwas zu machen... das 20er Rohr muss raus und gefühlsmäßig sag ich mal 32er Rohr bei 5KW und nen Deta T von 5K...
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.959
Ja - aber wenn das ein Fachplaner oder Fachhandwerker war, wär der nun in der Gewährleistung - egal was der Umbau kostet ( was feststeht)

Wenn der TO jedoch die Planung aus Internethalbwissen bezogen hat, siehts jetzt finanziell schlecht aus.

Ich sehe außer einem Umbau ( an mehreren Stellen) keine vernünftige dauerhafte Lösung.

BTW: Fernwärmeübergabestationen beinhalten in der Regel keine hydraulische Weiche, sondern ( meist einen Platten-)Wärmetauscher, dessen Druckverlust wir zudem auch nicht kennen.
 

andi2012

Threadstarter
Mitglied seit
13.08.2012
Beiträge
10
aber bei einer höherern Vorlauftemperatur habe ich doch eine höhere Heizleistung sprich es muss weniger heizwasser fliesen und dadurch wiederum weniger wiederstand in den rohren (speziell in den 20er zuleitungen) oder ?
 
Thema:

Durchflussmengen / Pumpenleistung einstellen bei Fussbodenheizung

Durchflussmengen / Pumpenleistung einstellen bei Fussbodenheizung - Ähnliche Themen

  • Heizungen rauschen bei 15% Pumpenleistung

    Heizungen rauschen bei 15% Pumpenleistung: Hallo, zum Verständnis: Wie errechnet die Therme (s. Footer) die Pumpenleistung? Neue Pumpe, EF Reihenendhaus, ca. 130qm, 14 Heizkörper, Haus ist...
  • EcoTec Plus 146 - Pumpenleistung nicht ausreichend?

    EcoTec Plus 146 - Pumpenleistung nicht ausreichend?: Hallo zusammen, wir haben vor kurzem ein Haus gekauft und dort die ganze Heizanlage modernisiert ( daher auch meine Frage und Anmeldung hier bei...
  • Verhalten Durchflussmengenanzeiger FBH

    Verhalten Durchflussmengenanzeiger FBH: Am Heizkreisverteiler der FBH ist an jedem Heizkreis ein DMA angebracht. Deren Verhalten irritiert mich etwas. Manche zeigen Durchfluss an, obwohl...
  • Pumpenleistung erhöhen (WBS 22F)

    Pumpenleistung erhöhen (WBS 22F): Hallo, ich habe eine EcoTerm Compact WBS 22F. Da ein Zimmer nicht warm wird, möchte ich die Pumpenleistung erhöhen. Ein Anruf bei mehreren...
  • Pumpenleistung im Kesselkreislauf

    Pumpenleistung im Kesselkreislauf: Hallo Heizungsforum, bei mir ist eine Vitodens 300 mit 19 KW installiert. Daran sind zwei Heizkreise über einen Verteilerbalken angeschlossen...
  • Ähnliche Themen

    • Heizungen rauschen bei 15% Pumpenleistung

      Heizungen rauschen bei 15% Pumpenleistung: Hallo, zum Verständnis: Wie errechnet die Therme (s. Footer) die Pumpenleistung? Neue Pumpe, EF Reihenendhaus, ca. 130qm, 14 Heizkörper, Haus ist...
    • EcoTec Plus 146 - Pumpenleistung nicht ausreichend?

      EcoTec Plus 146 - Pumpenleistung nicht ausreichend?: Hallo zusammen, wir haben vor kurzem ein Haus gekauft und dort die ganze Heizanlage modernisiert ( daher auch meine Frage und Anmeldung hier bei...
    • Verhalten Durchflussmengenanzeiger FBH

      Verhalten Durchflussmengenanzeiger FBH: Am Heizkreisverteiler der FBH ist an jedem Heizkreis ein DMA angebracht. Deren Verhalten irritiert mich etwas. Manche zeigen Durchfluss an, obwohl...
    • Pumpenleistung erhöhen (WBS 22F)

      Pumpenleistung erhöhen (WBS 22F): Hallo, ich habe eine EcoTerm Compact WBS 22F. Da ein Zimmer nicht warm wird, möchte ich die Pumpenleistung erhöhen. Ein Anruf bei mehreren...
    • Pumpenleistung im Kesselkreislauf

      Pumpenleistung im Kesselkreislauf: Hallo Heizungsforum, bei mir ist eine Vitodens 300 mit 19 KW installiert. Daran sind zwei Heizkreise über einen Verteilerbalken angeschlossen...

    Werbepartner

    Oben