Probleme bei den Einstellungen

Diskutiere Probleme bei den Einstellungen im Wolf Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo! Ich bin neu hier und habe schon diverse Themen zu meiner Therme durchgelesen. Also, warum ich dieses Thema erstellt habe: Unser Haus Bj...

Holger82

Threadstarter
Mitglied seit
07.11.2016
Beiträge
21
Hallo!

Ich bin neu hier und habe schon diverse Themen zu meiner Therme durchgelesen. Also, warum ich dieses Thema erstellt habe:

Unser Haus Bj. 2013 wird mit einer Wolf CGB 2-20 und durch eine FBH im gesamten Haus + einen zusätzlichen BHK beheizt. Die Therme kümmert sich in Verbindung mit zwei Solarkollektorfe CFK-1 um die Warmwassererzeugung in einem 300l Pufferspeicher. Soweit ich das sagen kann, ist die FBH über einen Mischer mit Einspritzschaltung von dem BHK getrennt, die Solaranlage arbeitet unabhängig von der Therme über eine eigene Regelung. Eine hydraulische Weiche ist nicht vorhanden. Jeder Raum verfügt über eine ERR.
Soweit so gut und jetzt mein Problem:

- Die Raumtemperaturen werden grundsätzlich erreicht, jedoch bleibt der Fussboden sehr kalt.
- Im OG werden die Volumenströme gemäß Berechnung nicht erreicht, wenn alle HK geöffnet sind (z.B. im Kinderzimmer nur 1,7 l/h anstatt 2,3 l/h.
- Im Bad welches sich auch im OG befindet wird die Raumtemperatur nur mit Hilfe des BHK erreicht. Der Fußboden bleibt kühl.
- Die Therme heizt den Kessel zügig auf und fängt an auf 23% zu modulieren die Pumpe moduliert auch auf 48% jedoch steigt die Kesseltemperautur unaufhörlich weiter und die Therme geht in die Taktsperre. Dieser Vorgang dauert ca. 2-3 min. Danach läuft die Pumpe weiter auf 48% bis Kesseltemperatur = VLT vom Heizkreis ist. Der Mischer regelt dann schön den VL der FBH bis nach ca. 5 min die VLT der FBH ca. 2° unter Soll fällt. Nach der Taktsperre beginnt das Schauspiel auf ein Neues.

Ich würde mich freuen, wenn mir hier jemand bei den Einstellungen meiner Anlage helfen könnte.

Und hier die Einstellungen über BM2:

HG02 - 21% (geht aber nur bis 23% runter)
HG03 - 90%
HG04 - 30%
HG07 - 5 min
HG08 - 80°
HG09 - 20 min
HG12 - Nat gas
HG15 - 11°
HG16 - 15%
HG17 - 100%
HG19 - 0 min
HG20 - 120 min
HG21 - 25°
HG22 - 75°
HG25 - 10°
HG33 - 10 min
HG37 - linear
HG40 - 01
HG42 - 15°
HG44 - 28,3%
HG46 6°

MI01 - 20°
MI02 - 45°
MI03 - 20°
MI05 - 8
MI06 - 0 min
MI07 - 12.0
MI08 - 20°
MI09 - 5 min
MI15 - 5°
MI16 - 10°
MI17 - 10°
MI18 - 0 s

Gruß Holger
 

Holger82

Threadstarter
Mitglied seit
07.11.2016
Beiträge
21
Achso, was ich noch vergessen habe: das BM2 sitzt in der Therme und somit gibt es keinen Raumeinflussfaktor. Heizkurve ist wie folgt:

Startpunkt: 16°
Sockeltemperatur: 22°
Normaußentemperatur: -14°
Vorlauftemperatur: 35°

Gruß Holger
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.320
Standort
Pinneberg
Moin

Wenn ich den Text so überfliege, stellt sich mir die Frage....Soll die ges. Umlaufwassermenge (Heizkörper und FbH) die interne Pumpe umwälzen?

LG ThW
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.202
Ich denke auch, dass hier an einer hydraulischen Weiche gespart wurde. Wie gross ist die Fläche der Fussvodenheizung denn ?
 

Holger82

Threadstarter
Mitglied seit
07.11.2016
Beiträge
21
Hallo!

Also der Mischer hat im Vorlauf eine eigene Grundfoss Alpha 2 L 25-60.

Ich hab mich schon gefragt, ob dann die Anlagenkonfiguration unter MI05 nicht 3 anstatt acht sein müsste...
 

Holger82

Threadstarter
Mitglied seit
07.11.2016
Beiträge
21
Sorry, Fläche der Fußbodenheizung ist 160m2. Massenstrom 1663,6 kg/h. Druck 26,7 kPa. Raumheizlast 11,481 kW.
 

md83

Mitglied seit
09.10.2016
Beiträge
29
Holger82 schrieb:
Vielleicht habe ich bei diesem Parameter etwas falsch verstanden? Das ist ja die "Kesselmaximaltemperatur HZ TV-max" und damit mehr oder weniger im direkten Zusammenhang zur Vorlauftemperatur der FBH? Nur wäre die dann quasi nicht zu heiß? Wo wird die dann auf die verträgliche Temperatur abgeriegelt?
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.320
Standort
Pinneberg
Moin

Mischer hin oder her....wenn der offen steht, muss ALLES durch den Wärmeerzeuger (WE). Das klappt nicht. Da MUSS eine hydrauliche Weiche her.

LG ThW
 

Anhänge

tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.202
Unterschiedliche Volumenströme ; unterschiedliche hydraulische Widerstände und die unterschiedlichen Systemtemperaturen. Wie soll das ohne Weiche funktionieren ?
 

Holger82

Threadstarter
Mitglied seit
07.11.2016
Beiträge
21
Hallo!

Dem Mischer ist eine Einspritzschaltung mit Mischermotor vorgeschaltet. Braucht man dann trotzdem die Weiche? Dann wäre aber noch eine zusätzliche Pumpe für den HK nötig, oder? Ich Frage mich gerade ob ich den BHK abklemmen soll? Abstellen dafür sind auf jeden Fall vorhanden. Dann könnte man die Anlagenkonfiguration so ändern, das die interne Pumpe nur als Zulieferpumpe agiert. Würde das evtl. Helfen?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.787
Holger82 schrieb:
Dem Mischer ist eine Einspritzschaltung mit Mischermotor vorgeschaltet
Du brauchst eine Weiche . Punkt!

Eine Einspritzschaltung würde nur einen zu kleinen KVS Wert des Mischers kompensieren.
 

Holger82

Threadstarter
Mitglied seit
07.11.2016
Beiträge
21
Ok, das habe ich verstanden. Ärgerlich nur das das der HB nicht gleich gemacht hat... Wie Aufwendig und teuer wird das wohl werden?
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.320
Standort
Pinneberg
Moin

Holger82 schrieb:
Unser Haus Bj. 2013
Ich halte es für ein (dir) versteckten Mangel und würde da ein Gespräch mit der Handwerkskammer (Schlichter) suchen.

LG ThW
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.787
Holger82 schrieb:
Ärgerlich nur das das der HB nicht gleich gemacht hat
Wurde das Haus durch einen Bauträger errichtet?


Du beschreibst die absolut typische Bauträgerheizung. Sieht wie Heizung aus..... ist billig........ Shice auf die Wassermengen....
 

Holger82

Threadstarter
Mitglied seit
07.11.2016
Beiträge
21
Ist nicht so einfach. Der ursprüngliche HB ist noch während der Bauphase spurlos verschwunden ( man vermutet Burnout ) und es war gar nicht so einfach, eine Firma zu finden, die die Restarbeiten übernehmen wollte. Das Problem war/ist, das diese Firma normalerweise keine Wolf Anlagen verbaut und sich dementsprechend sind deren Kenntnisse. Aber die Anlage war nun mal da. Und die haben an unserer Notlage auch noch gut verdient...
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.787
Das ist kein Wolf spezifisches Problem.

Notwendige Wassermengen und Druckverluste bestimmen ist das absolute Tagesgeschäft eines jeden Heizungsbauers. Täglich mehrfach!

Sogar jeder Bierholer dieser Spezies weiß das.

Eine Begründung anzuführen " Materiall/Anlage war ja so vorgegeben" ist keine Ausrede.

@ThW hat ja ein Diagramm der Pumpenkennlinie verlinkt. Da erkennt sogar jeder Friseur, daß das nicht klappen kann.
 

Holger82

Threadstarter
Mitglied seit
07.11.2016
Beiträge
21
Und wie aufwendig und teuer wird das nun ungefähr?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.787
Halb so wild....
An Material ist nur die Weiche und etwas Verrohrung notwendig.....


Vieleicht 500€ + 1/2 Tag Arbeit.....
 

Holger82

Threadstarter
Mitglied seit
07.11.2016
Beiträge
21
Ok. Vielen Dank erstmal! Und das würde auch das Taktverhalten der Anlage verbessern? Ich würde mich freuen, wenn die mal länger als 5 min im Heizbetrieb laufen würde. Braucht man dann nicht noch eine Pumpe nach der Weiche für den BHK?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.787
Holger82 schrieb:
Und das würde auch das Taktverhalten der Anlage verbessern?
Deutlich.

Aber : Zaubern geht nicht. In der Ubergangszeit wird jedes Gerät takten.

Was ist ein BHK?
 
Thema:

Probleme bei den Einstellungen

Probleme bei den Einstellungen - Ähnliche Themen

  • Probleme Bruderus Logano G115

    Probleme Bruderus Logano G115: Guten Morgen! Unsere Heizung bringt mich seit 8 Wochen zur Verzweiflung. Folgende Eckdaten hat das Teil: Bruderus Logano G115 (Ölheizung von...
  • Probleme mit dem Brenner G124X (FEH)

    Probleme mit dem Brenner G124X (FEH): Hallo, wir haben einen G124X. Leider kommt es in der Vergangenheit immer wieder zu der Anzeige FEH. Vor ca. 4 Wochen kam es zu einem...
  • Probleme mit Steuerung Gastherme über Multimatic App

    Probleme mit Steuerung Gastherme über Multimatic App: Hallo, Habe nichts vergleichbares hier im Forum gewunden. Ich habe eine Gastherme Vaillant VC 146/5-5 ecoTec plus mit Steuerung VRC700...
  • Probleme mit Einstellungen bei Logano SP261-15

    Probleme mit Einstellungen bei Logano SP261-15: Hallo, ich habe seit Oktober 2012 die o.g. Pelletheizung mit Sacksilo und einem Pufferspeicher Logalux PR500-120. Nun haben wir nach der...
  • MHG Eco Star 500. Probleme mit Einstellungen

    MHG Eco Star 500. Probleme mit Einstellungen: Hallo, zusammen! Seit einem Jahr habe ich o.g. Heizkessel und blicke nicht durch mit Einstellungen. Die Bedienungsanleitung ist zwar ausführlich...
  • Ähnliche Themen

    • Probleme Bruderus Logano G115

      Probleme Bruderus Logano G115: Guten Morgen! Unsere Heizung bringt mich seit 8 Wochen zur Verzweiflung. Folgende Eckdaten hat das Teil: Bruderus Logano G115 (Ölheizung von...
    • Probleme mit dem Brenner G124X (FEH)

      Probleme mit dem Brenner G124X (FEH): Hallo, wir haben einen G124X. Leider kommt es in der Vergangenheit immer wieder zu der Anzeige FEH. Vor ca. 4 Wochen kam es zu einem...
    • Probleme mit Steuerung Gastherme über Multimatic App

      Probleme mit Steuerung Gastherme über Multimatic App: Hallo, Habe nichts vergleichbares hier im Forum gewunden. Ich habe eine Gastherme Vaillant VC 146/5-5 ecoTec plus mit Steuerung VRC700...
    • Probleme mit Einstellungen bei Logano SP261-15

      Probleme mit Einstellungen bei Logano SP261-15: Hallo, ich habe seit Oktober 2012 die o.g. Pelletheizung mit Sacksilo und einem Pufferspeicher Logalux PR500-120. Nun haben wir nach der...
    • MHG Eco Star 500. Probleme mit Einstellungen

      MHG Eco Star 500. Probleme mit Einstellungen: Hallo, zusammen! Seit einem Jahr habe ich o.g. Heizkessel und blicke nicht durch mit Einstellungen. Die Bedienungsanleitung ist zwar ausführlich...

    Werbepartner

    Oben