Probleme mit dem Warmwasser - Wolf CGB (-K)-20

Diskutiere Probleme mit dem Warmwasser - Wolf CGB (-K)-20 im Wolf Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo Leute, ich bin neu hier im Forum und wende mich an euch weil ich schon länger ein Problem mit dem Warmwasser habe. Das Modell ist, glaube...

vali

Threadstarter
Mitglied seit
20.09.2011
Beiträge
5
Hallo Leute,

ich bin neu hier im Forum und wende mich an euch weil ich schon länger ein Problem mit dem Warmwasser habe.

Das Modell ist, glaube ich, ein WOLF CGB (-K)-20

2011-09-20 15.10.04 Kopie.jpg

Das Problem:
Dreht man Warmwasser auf, dauert es mindestens eine halbe Minute, ehe auch warmes Wasser kommt.
Schlimmer wird es z.B. beim duschen.
Das Warmwasser "reicht" nur maximal 2 Minuten.
Sprich, man "macht sich nass", seift sich dann ein.
Will man sich dann abduschen, kommt kein warmes Wasser mehr.
Man muss dann klitschnass durch die halbe Wohnung rennen und zum (Gas) Heizboiler (oder doch Therme?!) gehen und ihm per Knopfdruck mitteilen, das man gerne warmes Wasser haben möchte.

Dieser Mängel wurde dem Vermieter bereits angezeigt. (4 Etagen Wohnung)
Der ließ auch immer die Heizungsfirma kommen, welche aber angeblich nie was finden konnte.
Außer der folgenden Erklärung:

Das liegt daran, das wir in der 4. Etage wohnen, und es seine Zeit braucht, ehe das warme Wasser bei mir ankommt. Außerdem sei es auch ein Problem, wenn im Haus andere duschen/baden, oder Geschirrspülmaschine/Waschmaschine laufen. Dann wäre angeblich zu diesem Zeitpunkt nicht genügend Warmwasser da. Dabei hat aber jede MIetpartei Ihre eigene Therme.

Im Sommer störte das nicht weiter, ist aber auch da aufgetreten.
Jetzt wo die kalte Jahreszeit langsam wieder beginnt, fällt es natürlich sofort wieder negativ auf.

Das obige Argument, das andere Mieter und Geräte auf das Warmwasser zugreifen, sehe ich eher als Ausrede an, da frühs um 4 in dem Haus keine andere Mietpartei duscht, oder irgendetwas wäscht, abgesehen von mir selbst. (beruflich Frühschicht)
Mir ist es gestern und heute erst wieder passiert.
Frühs um 4 kann ich schlecht die Freundin rufen und Ihr sagen, sie soll mal auf den Knopf drücken, schläft ja noch...


Kennt ihr Experten dieses Problem?
Was kann ich dagegen machen, bzw. machen lassen?

Beste Grüße und Danke für die Hilfe schon mal

Vali

PS: Am Druck liegt es nicht, auch wenn man auf dem Bild erkennen kann, das dieser zu niedrig ist. Das Problem tritt auch dann auf, wenn der Druck i.O. ist
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.763
Die Therme hängt in der Wohnung?

Wenn du wieder startest: Wo drückst du da drauf? Resetknopf? Welche Farbe hat da der Leuchtring?
 

vali

Threadstarter
Mitglied seit
20.09.2011
Beiträge
5
Ja jede Etage hat eine eigene Therme.
Ich drücke auf den Knopf mit der Flamme (Links von den 2 Reglern). Der leuchtet nach dem drücken gelb durchgehend. ansonsten blinkt er grün...
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.763
Grün blinkend ist kein Fehler. Es besagt , daß alle Solltemoeraturen erreicht sind und das Gerät im Standby steht.


Vieviel Wasser läuft denn da beim Duschkopf pro Minute aus? Mess das mal mit einem Eimer ab.
 

vali

Threadstarter
Mitglied seit
20.09.2011
Beiträge
5
Ich war geradebei meiner Mutter die im selben Haus in der 2. Etage wohnt. Die hat sofort Warmwasser wenn der Wasserhahn aufgedreht wird. Das kein Warmwasser aus der Dusche kommt, haben sie nur extrem selten und dann auch nur, wenn alle 4 Personen nacheinander duschen.
Sie hat auch eine ganz andere Therme. Modell: CGW 20/120 (drunter steht noch CGI 20/120)

Das Grün kein Fehler ist weiß ich ja. Dann ist das Lämpchen ja rot....
Das mit dem Eimer mache ich dann gleich mal, wenn ich wieder oben bin.

Edit: Eimertest gemacht. Der 10 Liter Eimer ist ein bißchen mehr als halbvoll. Sollten so 6l, max. 7l sein

Noch ein Edit:

Das Teil hier ist bei uns im Wohnzimmer. Das hat doch nix mit dem Warmwasser zu tun oder?
2011-09-20 15.10.04kopie.jpg
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.763
Poste bitte die exakte Menge.


Die Angabe 6 oder 7 l sind mir zu ungenau.

Wann wurde das Gerät zulezt gewartet? Wurde hier auch der Wärmetauscher gründlich gereinigt?
 

vali

Threadstarter
Mitglied seit
20.09.2011
Beiträge
5
Die letzte Wartung erfolgte am 18.09.2010.
Ob der Wärmetauscher gereinigt wurde kann ich dir leider nicht sagen, da ich a) nicht weiß, welches Teil an der Therme das ist und b) es zu lange her ist.
Habe nochmal gemessen. es waren exakt 6l

Und gerade beim duschen wieder das Problem. Dusche mich mich mit warmen Wasser ab. Seife mich ohne Wasser ein. Will ich mich danach ab duschen kommt ganz kurz warmes Wasser und dann nur noch kalt, egal wie weit ich den Hahn nach links drehe... :s

Das warme Wasser geht dann irgendwann scheinbar auch wieder, ohne das ic hden Knopf an der Therme drücke.
ca. 10 Minuten nach dem Duschen habe ich den Wasserhahn im Bad noch mal aufgedreht.
Nach ca. 30 Sekunden kam langsam wieder warmes Wasser (erst ziemlich lange nur lauwarm, dann wurde es heisser).
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.763
Für mich klingt das nach verschmutzte Wärmetauscher und ansprechen des Abgastemperaturbegrenzers.
 

vali

Threadstarter
Mitglied seit
20.09.2011
Beiträge
5
Also den Heizungsmonteur kontaktieren, das diese Teile repariert/ausgetauscht werden?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.763
Nicht gleich wild tauschen!

Wenn die Abgastemperatur über 80° beträgt, ist der Wärmetauscher zu reinigen.

In dem Fall müsste aber auch viel CO im Abgas sein.
 

mado81

Mitglied seit
21.08.2012
Beiträge
1
Hallo ein Jahr schon wieder um??

Habe selbes Problem aber für mich eine Lösung gefunden.

Verschmutzter Wärmetauscher? Auf keinen Fall zumindest nicht in meinem.

ansprechen des Abgastemperaturbegrenzers? oder anderer Temp.Begrenzer-Fühler? Auf jeden Fall, aber aus einem anderen Grund.

Bei mir gab es dieses Problem mit dem Warmwasser nur wenn die Heizung im Sommerbetrieb war warum?

Im Winter geht die Kombitherme nach Warmwasseraufforderung wieder ind den Heizbetrieb. Drei-Wege-Ventil schaltet wieder auf den Heizkreis um Pumpe läuft.

Im Sommer macht sie nach WW nichts Punkt. Folge Wärmestau im Kessel. Was jetzt genau anspricht weiss ich nicht mein BT zeigt in diesem Fall Heizungsstatus: Ich weis nicht mehr die Nummer aber aus der Anleitung heraus war es der Code: Heizkreispumpe Trockenlauf an.

Ich bin mir ziemlich sicher das es diese Übertemperatur ist denn nach einiger Zeit fällt auch etwas die Temp. und dann gehts wieder.

Ich habe am Bedienteil die WW Temperatur auf 50Grad gesenkt hatte vorher immer volle max. Einstellung von 65Grad.

Seit diesem Zeitpunkt ist Ruhe und es gibt jedes mal schönes warmes Wasser.

Liebe Grüsse aus dem schönen Öösterreich!!
 

Bernd.S.a.E

Mitglied seit
29.12.2014
Beiträge
2
Hallo!

Auch wenn das Thema sehr alt ist, für mich ist das Problem aktuell/akut :)
Ich habe die selbe Kombitherme (bereits mit neuem Gebläsemotor und (Ionisationselektrode/bzw. Flammenwächter)). Wir haben keinen WW-Speicher. Die letzte Wartungskit habe ich anfang des Jahres inklusive einer ordentlichen Reinigung des Primären Wärmetauschers durchgeführt. Eins vorweg, bevor der erhobene Zeigefinger kommt: Da ich beruflich nur mit nicht odoriertem L- und H-Gas zu tun habe besitze ich ein entsprechendes kalibriertes und amtlich überprüftes Messgeräte sowie eine dauerhafte Raumüberwachung um mir nicht die Bude in die Luft zu jagen!

Die Therme befindet sich zur Zeit im Heizbetrieb und soweit läuft alles prima. 3 Etagen mit Heizkörpern und eine Etage mit Fußbodenheizung (via RTL Begrenzungstemperatur).

Im Normalfall ist der WW-Bezug kein Problem, auch über längere Zeit (Badewanne füllen oder ausgiebig lange Duschen). Vermutlich jedoch erkennt die Therme wann wir duschen wollen und liefert absichtlich kein warmes Wasser :). Geht man wärend des WW-Bezugs in den Keller, blinkt die Therme im Standby Betrieb grün. Dann schalte ich die Therme mittels Ein/Aus Schalter Aus-Ein und sie springt an. Meistens bleibt sie dann dauerhaft im Betrieb und es kann beliebig lange geduscht werden, manchmal schaltet sie sich jedoch nach ein paar Sekunden sofort wieder ab und ich schalte sie Aus und wieder Ein. Sie bleibt dann dauerhaft (für die Zeit des WW-Bezugs) an. Es vermittelt sich mir das Gefühl als bekomme die Therme nicht mit, dass es einen Warmwasserbedarf gibt. Kann man das irgendwie testen? Kann man den Durchflußsensor testen? Messen, Überbrücken oder sonstwie? Ein verkalkter Warmwasserwärmetauscher würde doch nur die Effizienz und die Durchflußmenge reduzieren? Dann sollte ein Neustart der Therme keinen Unterschied machen. Wie verarbeitet die Therme diese Messwerte? Was gibt der Sensor aus, Impulse, Widerstandsänderung (Analog) oder Ein/Aus?

Hat da einer einen Tipp, wie ich an das Problem dran gehen kann?

Vielen Dank schon mal für die Mühe des Durchlesens :)

MfG
Bernd Seidler

- toll das es solche Foren gibt!
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.319
Standort
Pinneberg
Moin

Bernd.S.a.E schrieb:
Geht man wärend des WW-Bezugs in den Keller, blinkt die Therme im Standby Betrieb grün
Demnach hat die Kombitherme keinen Wärmebedarf erkannt....defekter Durchfluss-Sensor ;(

LG ThW
 

michl

Mitglied seit
15.12.2014
Beiträge
25
Wenn das Wasser nicht warm wird, schau, ob der kleine Wasserhahn im Display da ist. Wenn nicht, ist der Warmwasserfühler defekt. Es müsste dann gleichzeitig die Zeitprogrammierung für Warmwasser fehlen.
Manchmal hilft auch, die Fühler neu erkennen zu lassen. Gerät ausschalten, Resettaste drücken und halten. Gerät wieder einschalten und Resettaste gedrückt halten, bis der Leuchtring rot aufleuchtet.

michl
 

Bernd.S.a.E

Mitglied seit
29.12.2014
Beiträge
2
ThW schrieb:
Demnach hat die Kombitherme keinen Wärmebedarf erkannt....defekter Durchfluss-Sensor
Das dachte ich mir auch, wobei auch ein elektronischer Fehler an der Zentralen Steuerung das Ignorieren erwirkt, dann wird es richtig Wolf-Teuer....

michl schrieb:
Wenn das Wasser nicht warm wird, schau, ob der kleine Wasserhahn im Display da ist. Wenn nicht, ist der Warmwasserfühler defekt.
Wasserhahn ist dauerhaft an und auch das Mäuseklavier kennt keinen Nachtmodus. Sommer- und Wintermodus wird mittels Fremdsteuerung (FHEM) automatisch geregelt, was aber für die Warmwassererstellung unerheblich ist.

michl schrieb:
Es müsste dann gleichzeitig die Zeitprogrammierung für Warmwasser fehlen.
? Den verstehe ich jetzt nicht? Zumal meine Steuerung nur dieses Mäuseklavier hat um die Heizphasen festzulegen.

michl schrieb:
Manchmal hilft auch, die Fühler neu erkennen zu lassen. Gerät ausschalten, Resettaste drücken und halten. Gerät wieder einschalten und Resettaste gedrückt halten, bis der Leuchtring rot aufleuchtet.
Das habe ich mal gemacht, obwohl der Ring bei mir nur ganz kurz rot aufleuchtet und er dann in den grün-blink-Modus verfällt. Ob es was hilft, wird sich die Tage zeigen. Am Durchfluss Sensor ist bei mit ein Y-Kabel wo eine Steckverbindug offen ist. Ich werde da mal versuchen zu messen, was passiert wenn Wasser fließt.

Danke für die Hilfe!
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.891
Das Thema ist zwar schon etwas her aber:

mich würde mal interessieren ob ihr beim ""einseifen"" das Wasser ausschaltet??

Also es ist ganz einfach. Wenn Warmwasser gezapft wird wird dieses Warm gemacht. Wenn ich es nun zum einseifen ausmache schaltet auch das Heizgerät aus. Beim Wieder einschalten des Warmwassers muss das gerät erstmal wieder starten. In der Zeit ist der Platten Wärmetauscher schon kalt. Das Heizgerät braucht dann wieder ein Moment bis er sich wieder aufheizt. In der Zwischenzeit ist schon kaltes Wasser in der Dusche angelangt. Wenn man etwas wartet wird es wieder Warm.
Ich handhabe es so: Wasser laufen lassen da ich enorme Leitungswege habe.
Der 2te Anschluss am Y-Stecker ist für eine HE Pumpe.
 
Thema:

Probleme mit dem Warmwasser - Wolf CGB (-K)-20

Probleme mit dem Warmwasser - Wolf CGB (-K)-20 - Ähnliche Themen

  • Wolf CGS20 / Probleme Heizung und Warmwasser

    Wolf CGS20 / Probleme Heizung und Warmwasser: Hallo zusammen, haben im Sommer ein Haus (Bj 2004) erworben, im EG und OG komplett FBH. Verbaut ist eine Gas-Brennwert-Therme WOLF CGS20/160 mit...
  • VCW 182E Warmwasser bei Teillastbetrieb Probleme

    VCW 182E Warmwasser bei Teillastbetrieb Probleme: Hallo , habe mich hier schon öfters durchgelesen nun komm ich nicht weiter. Mein Problem ist folgendes. Wenn ich Warmwasser Zapfe in geringeren...
  • Probleme seit Ergänzung eines Warmwasserspeichers an WBS 14E

    Probleme seit Ergänzung eines Warmwasserspeichers an WBS 14E: Hallo ans Forum von einem neuen Mitglied. Ich bin zwar einigermassen Technikaffin und begeistert, mit Heizungen hatte ich bis jetzt aber nichts am...
  • VCW242 E Warmwasser Probleme

    VCW242 E Warmwasser Probleme: Hallo Zusammen, wir haben ein Problem mit unser VCW 242E BJ 1989. Warmes Wasser kommt nur noch wenn wir an zwei Zapfstellen Wasser entnehmen...
  • Vitodens 200 WB2A - Warmwasser Probleme

    Vitodens 200 WB2A - Warmwasser Probleme: BJ - 2006 Vitodens 200 WB2A 7186846603635106 (CA) 38 = 33 Uhrzeit und Datum Korrekt Hallo allerseits, Seit 1 Woche spinnt meine Heizung, wir...
  • Ähnliche Themen

    • Wolf CGS20 / Probleme Heizung und Warmwasser

      Wolf CGS20 / Probleme Heizung und Warmwasser: Hallo zusammen, haben im Sommer ein Haus (Bj 2004) erworben, im EG und OG komplett FBH. Verbaut ist eine Gas-Brennwert-Therme WOLF CGS20/160 mit...
    • VCW 182E Warmwasser bei Teillastbetrieb Probleme

      VCW 182E Warmwasser bei Teillastbetrieb Probleme: Hallo , habe mich hier schon öfters durchgelesen nun komm ich nicht weiter. Mein Problem ist folgendes. Wenn ich Warmwasser Zapfe in geringeren...
    • Probleme seit Ergänzung eines Warmwasserspeichers an WBS 14E

      Probleme seit Ergänzung eines Warmwasserspeichers an WBS 14E: Hallo ans Forum von einem neuen Mitglied. Ich bin zwar einigermassen Technikaffin und begeistert, mit Heizungen hatte ich bis jetzt aber nichts am...
    • VCW242 E Warmwasser Probleme

      VCW242 E Warmwasser Probleme: Hallo Zusammen, wir haben ein Problem mit unser VCW 242E BJ 1989. Warmes Wasser kommt nur noch wenn wir an zwei Zapfstellen Wasser entnehmen...
    • Vitodens 200 WB2A - Warmwasser Probleme

      Vitodens 200 WB2A - Warmwasser Probleme: BJ - 2006 Vitodens 200 WB2A 7186846603635106 (CA) 38 = 33 Uhrzeit und Datum Korrekt Hallo allerseits, Seit 1 Woche spinnt meine Heizung, wir...

    Werbepartner

    Oben