Wolf CGB-2-20 Uns ist es zu kühl-wie einstellen

Diskutiere Wolf CGB-2-20 Uns ist es zu kühl-wie einstellen im Wolf Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo liebe Leute, letztes Jahr im Dezember hat der HB uns eine neue Heizung verbaut. Wolf CGB-2-20 mit 200Liter Standspeicher Comfort 6105409...

joshia

Threadstarter
Mitglied seit
04.09.2016
Beiträge
60
Hallo liebe Leute,

letztes Jahr im Dezember hat der HB uns eine neue Heizung verbaut. Wolf CGB-2-20 mit 200Liter Standspeicher Comfort 6105409. Ein WLAN Schnittstellenmodul ISM7i ist vorhanden.
Zu beheizen sind ca. 150m². 6 Wandheizkörper im EG und 5 Heizkörper im OG, Keller 1 Heizkörper sporadisch im Wäschekeller. An sind eigentlich immer nur 2 Heizkörper im EG und
2 im OG, ausser wir baden/duschen, dann auch im Bad. 4 Personenhaushalt. Ja-ich weiss, hier wird gesagt, die Heizung ist überdimensioniert. HB meinte es anders. Ist nunmal nicht
zu ändern. Es wurde letztes Jahr ein normaler hydraulischer Abgleich gemacht-also ohne teure Berechnungen. Heizung lief auch gut und es wurde wieder schön warm.
Jetzt nach dem Sommer ist es wieder kühler draussen ca. 10°C und wir drehen die Heizung wieder auf. Das Thermostath steht auf 4, aber die Heizung ist nur lauwarm. Im Display der
Heizung steht auch immer Taktsperre. Da gibt es dann an den Knöpfen so einen zurück Symbol, wenn ich da drauf drücke, steht im Display Taktsperre quittiert und die Heizung springt
kurz an-sprich die Flamme im Display sieht man. Dann geht die Flamme wieder aus.

Ach ja und warum zeigt das Display etwas von Solar ? Wir haben kein Solar !

Ihr merkt, ich bin absolut nicht firm darin (früher war alles einfacher) und habe auch keinen Kopf für sowas, gerade wenn man viel Stress hat, tag und nacht arbeitet, möchte ich die
Heizung einfach nur andrehen und es wird warm.

Könnt ihr mir helfen ? Welche Informationen muss ich für Eure Hilfe bereitstellen. Werde mein Bestes geben, bitte aber um Nachsicht.

Im Anhang habe ich einfach mal einige Bilder von den Displayanzeigen angehängt.

Danke und Gruss
Jörg
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.950
joshia schrieb:
An sind eigentlich immer nur 2 Heizkörper im EG und
2 im OG, ausser wir baden/duschen, dann auch im Bad.
Das ist ziemlicher Unsinn.

Alle (!) Heizkörper sollten auf die gewünschte Raumtemperatur eingestellt bleiben.

joshia schrieb:
Das Thermostath steht auf 4, aber die Heizung ist nur lauwarm.
Es ist eigentlich auch unbedeutend wie warm ein Heizkörper ist. Entscheidend ist, daß die gewünschte Raumtemperatur erreicht wird.
Möchtest du in diesem genannten Raum wirklich 24°?


Falls trotz überall korrekt eingestellter Thermostate der Wohnraum nicht ausreichend warm wird, solltest du das "Raumsoll" an der Regelung schrittweise um 1 ° anheben. Bis zur nächsten Anhebung sollte man wenigstens 2 Tage vergehen lassen.
 

joshia

Threadstarter
Mitglied seit
04.09.2016
Beiträge
60
Hausdoc schrieb:
Möchtest du in diesem genannten Raum wirklich 24°?
Nun es sind jetzt lt. einfachen Thermometer an einem Wecker 21,5°C. Das ist uns einwenig kühl.
Hausdoc schrieb:
Alle (!) Heizkörper sollten auf die gewünschte Raumtemperatur eingestellt bleiben.
Ja, das wird immer gesagt, ich weiß. Aber warum soll man eine Küche heizen ausser wenn draussen wirklich strenger Frost ist und man sich dort länger aufhält ?
Da wird gekocht und manchmal sitzt dort eines unserer Kids und schaut TV. Aber durch all die die Geräte (Herd,Kühlschrank,TV) ist es dort noch warm genug für
die kurze Zeit.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.317
joshia schrieb:
Ja, das wird immer gesagt, ich weiß.
Um den Wärmebedarf deines Gebäudes decken zu können, müssen alle Heizflächen in Betrieb sein. Dafür gab es mal eine Heizlastberechnung. Danach wurden die Heizflächen ausgelegt und an entsprechenden Orten montiert. Und funktionieren wird das nur bei geschlossenen Fenstern und Zimmertüren. Auch du wirst die Physik nicht überlisten können. Du merkst doch selbst wie unkomfortabel deine Heizweise jetzt ist. Das ist falsch verstandenes "Sparen wollen". Nicht deine Heizung vernichtet die eingesetzte Energie, sondern das Gebäude.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.950
joshia schrieb:
Nun es sind jetzt lt. einfachen Thermometer an einem Wecker 21,5°C. Das ist uns einwenig kühl.
Aber Einstellung 4 am Thermostatkopf macht 24°.......
Kühl empfindest du es weil das Mauerwerk ringsrum kälte abstrahlt.
Würdest du vernünftig heizen, wärs auch bei 20 ° behaglich.
joshia schrieb:
Aber warum soll man eine Küche heizen ausser wenn draussen wirklich strenger Frost ist und man sich dort länger aufhält ?
Weil die Innenwände deines Gebäudes nicht gedämmt sind.
Demnach muss man alle (!) Räume innerhalb der Gebäudehülle beheizen - mit kleineren Temperaturabweichungen.


joshia schrieb:
Aber durch all die die Geräte (Herd,Kühlschrank,TV) ist es dort noch warm genug für
die kurze Zeit.
Un wenn es warm genug ist, schließt das Thermostatventil selbsttätig.

Mir scheint du kennst die Arbeitsweise eines normalen Heizkörper Thermostatventiles nicht. Kann das sein? Das wär auch keine Schande....


Mit deiner derzeitigen Betriebsweise tötest du deine neue Heizanlage.

Du versuchst letztlich mit möglichst wenige Heizkörpereinsatz das Haus warm zu bekommen.
Dein Heizgerät braucht aber viel Umlaufwassermenge und geringe Temperturen. Genau das untersagst du ihm..


Übrigens: Die Heizkosten werden durch das Bauwerk (Dämmzustand....) vorgegeben - nicht darurch, daß du einige Heizkörper nicht benutzt.
 

joshia

Threadstarter
Mitglied seit
04.09.2016
Beiträge
60
Hausdoc schrieb:
Mir scheint du kennst die Arbeitsweise eines normalen Heizkörper Thermostatventiles nicht. Kann das sein? Das wär auch keine Schande....
Doch, die Funktion kenne ich schon. Und eigentlich müßte es auf der Stellung 4 ja wärmer werden, wenn das Thermostat nur 21,5°C anzeigt ?!
Ich weiss, ich muss meine Denkweise umstellen mit einer Brennwertheizung.

Ich kann am PC ja einige Einstellungen sehen. Würde die hier gerne mal posten und vielleicht könnte da nur mal jemand reinschauen und Tipps geben.
Geht das ? Wenn ja wie am besten ?


I
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.950
joshia schrieb:
Ich kann am PC ja einige Einstellungen sehen.
Das ist der absolut falsche Weg!.

Der PC kann den wichtigsten Parameter nicht betrachten : Behaglichkeit.

Das ist nur Spielzeug , das dich in die Irre leitet.

Du kannst aber gerne Werte posten.
Heizkennlinie.... Schaltzeiten......
 

joshia

Threadstarter
Mitglied seit
04.09.2016
Beiträge
60
Hausdoc schrieb:
Das ist nur Spielzeug , das dich in die Irre leitet.
Aber da kann man doch auch Einstellungen machen.
Im Moment steht die Heizung auf Standby. Also irgendwas habe ich da verstellt. Es sind gerade 12°C draussen. Richtig nasskaltes Wetter.
Wie bekomme ich jetzt diese Heizung zum laufen-ohne diese auf Dauerbetrieb zu stellen.
Habe jetzt mal weitere Bilder angehängt. Auch mit den Schaltzeiten am WE und in der Woche.

LG
Jörg
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.950
Wie sind die Temperatureinstellungen Tag + Absekung?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.950
Nein!

Du merkst .... viel Klickibunti führt nicht zum Ergebnis..... ;)

Nimm bitte die Bedienungsanleitung zur Hand und sieh nach welche Tagtemperatur sowie welche Absenktemperatur eingestellt ist.
Das sind so ziemlich die elementarsten Einstellungen.

Es reicht, wenn du diese beiden Zahlen hier hinschreibst. Ein weiteres Bild ist dazu nicht notwendig.
 

joshia

Threadstarter
Mitglied seit
04.09.2016
Beiträge
60
Tagtemperatur 20°C
Absenktemperatur: dazu gibt es wohl diese Punkte: ECO/ABS 10°C bzw. Absenkstopp -16°C
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.950
Ok. das hab ich vermutet.

Diese Absenktemperatur ist vieeeel zu tief eingestellt.

Sie sollte maximal 2 ° unter Tagtemperatur liegen - in deinem Fall also bei 18°

Da du in der Übergangszeit darüber klagst, daß es etwas wärmer sein könnte, solltest du Tag 21 / Absenk 19 - 21° stellen

Ich selbst verzichte bewusst auf eine Absenkung. Eine Brennstoffeinsparung wird dadurch nicht erreicht..... nur Komforteinbuße.
 

joshia

Threadstarter
Mitglied seit
04.09.2016
Beiträge
60
Hausdoc schrieb:
Ich selbst verzichte bewusst auf eine Absenkung. Eine Brennstoffeinsparung wird dadurch nicht erreicht..... nur Komforteinbuße.
Darüber wird im Internet viel gestritten.Muss man wohl selber ausprobieren. Aber das geht ja eigentlich nur über einen 1-jahreszeitraum.

Hatte die Heizung bis eben auf Dauerbetrieb. Jetzt habe ich mal Deine Einstellung genommen und wieder auf Automatik eingestellt.
Mal schauen, wie sich das auswirkt.
Ach ja, das konnte ich am PC einstellen. Also doch ganz praktisch, wenn man nicht in den Keller laufen muss :)




P.S.: Nach Umschaltung auf Automatik steht im Display wieder Standby. Jetzt wird die Heizung garantiert wieder kühler ???
Upps, habe ECO/ABS auf 19,5 gesetzt. Muss ja in die Parameter und Absenkstopp auf 19,5 setzen.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.317
joshia schrieb:
Ach ja, das konnte ich am PC einstellen. Also doch ganz praktisch, wenn man nicht in den Keller laufen muss
Schicki-Micki-Kram für Spielkinder ! Für den Fall, dass ich an der Einstellung unserer Regelung überhaupt mal etwas verstellen muss, so gehe ich in den Heizungskeller und schaue dabei gleich nach dem rechten. Wasserstand noch ausreichend, wie viel Heizöl ist noch im Tank usw. Mein Rechner ist nämlich von IBM = Immer Besser Manuell !
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.317
joshia schrieb:
letztes Jahr im Dezember hat der HB uns eine neue Heizung verbaut
Gab es eine Einweisung in die Bedienung der Heizungsanlage ? Wurde ein Inbetriebnahmeprotokoll mit den eingestellten Werte übergeben ?
Heizungsbauer anrufen; Termin vereinbaren und das nachholen !
 

joshia

Threadstarter
Mitglied seit
04.09.2016
Beiträge
60
Hausdoc schrieb:
Da du in der Übergangszeit darüber klagst, daß es etwas wärmer sein könnte, solltest du Tag 21 / Absenk 19 - 21° stellen
Ich nochmal: also wo muss ich jetzt Absenk 19-21 einstellen ?
Hier gibt es einmal diese ECO/ABS
und zum anderen in den Anlagenparametern A12 Absenkstopp (der steht bei -16). Hier kann ich aber nur 000 und dann minus einstellen. Also nur 19 (+) geht nicht.
Wenn ich mir die Anleitung so ansehe und es richtigverstehe, muss ich das bei ECO/ABS einstellen-richtig ?


tricotrac schrieb:
Schicki-Micki-Kram für Spielkinder ! Für den Fall, dass ich an der Einstellung unserer Regelung überhaupt mal etwas verstellen muss, so gehe ich in den Heizungskeller und schaue dabei gleich nach dem rechten. Wasserstand noch ausreichend, wie viel Heizöl ist noch im Tank usw. Mein Rechner ist nämlich von IBM = Immer Besser Manuell !
Ich mag sowas aber und wenn das nunmal angeboten wird ;-)
Glaub mir, ich laufe genug-denn ich habe einen Nachtjob, in dem ich einiges an Kilometern laufe.


tricotrac schrieb:
Gab es eine Einweisung in die Bedienung der Heizungsanlage ? Wurde ein Inbetriebnahmeprotokoll mit den eingestellten Werte übergeben ?
Heizungsbauer anrufen; Termin vereinbaren und das nachholen !
Weinig. Man hat das Gefühl, die kennen sich selber nicht damit aus. Und ein Spruch, der wohl witzig sein sollte: du hast doch eine Betriebsanleitung.
Protokoll ? Nur eines über den hydraulischen Abgleich. Und selbst da hatte der Lehrling einen Fehler bei der Einstellung des Ventils gemacht, den ich
selber korriegiert hatte. Also wenig vertrauenserweckend. Im Nachhinein ärgere ich mich das ich mich auf unseren alten HB (hatte 1994 auch unsere erste Heizung eingebaut)
genommen hatte und nicht den, der uns eine 14kw Heizung verkaufen wollte. Aber so ist das. Wem soll man denn trauen, wenn man sich selber nicht damit auskennt.
Die stehen ständig unter Termindruck. Werde mir wohl jemanden suchen müssen, aus unserer Gegend, der sich damit wirklich auskennt (wo ich ja
eigentlich nur nach dem Bauchgefühl gehen kann).


Nochmal zum Bedienmodul BM-2: das ist ja in der Heizung montiert, also nicht im Wandsockel. In der Bedienungsanleitung stht, das die Tagtemperatur nur aktiv ist, wenn der Raumeinfluß aktiv ist und das Modul im Wandsockel montiert ist.
Am PC kann ich aber die Tagtemperatur einstellen. Heißt das jetzt, das das keinen Einfluss auf die Heizung hat ?
Ich muss diese übrigens wieder auf Dauerbetrieb stellen. Die steht jetzt die ganze Zeit im Standby und die Räume werden kühler.


Im Anhang übrigens mal das Protokoll des hydraulischen Abgleichs
 

Anhänge

Askari

Mitglied seit
10.10.2017
Beiträge
86
joshia schrieb:
Hausdoc schrieb:
Da du in der Übergangszeit darüber klagst, daß es etwas wärmer sein könnte, solltest du Tag 21 / Absenk 19 - 21° stellen
Ich nochmal: also wo muss ich jetzt Absenk 19-21 einstellen ?Hier gibt es einmal diese ECO/ABS
und zum anderen in den Anlagenparametern A12 Absenkstopp (der steht bei -16). Hier kann ich aber nur 000 und dann minus einstellen. Also nur 19 (+) geht nicht.
Wenn ich mir die Anleitung so ansehe und es richtigverstehe, muss ich das bei ECO/ABS einstellen-richtig ?


tricotrac schrieb:
Schicki-Micki-Kram für Spielkinder ! Für den Fall, dass ich an der Einstellung unserer Regelung überhaupt mal etwas verstellen muss, so gehe ich in den Heizungskeller und schaue dabei gleich nach dem rechten. Wasserstand noch ausreichend, wie viel Heizöl ist noch im Tank usw. Mein Rechner ist nämlich von IBM = Immer Besser Manuell !
Ich mag sowas aber und wenn das nunmal angeboten wird ;-)Glaub mir, ich laufe genug-denn ich habe einen Nachtjob, in dem ich einiges an Kilometern laufe.


tricotrac schrieb:
Gab es eine Einweisung in die Bedienung der Heizungsanlage ? Wurde ein Inbetriebnahmeprotokoll mit den eingestellten Werte übergeben ?
Heizungsbauer anrufen; Termin vereinbaren und das nachholen !
Weinig. Man hat das Gefühl, die kennen sich selber nicht damit aus. Und ein Spruch, der wohl witzig sein sollte: du hast doch eine Betriebsanleitung.Protokoll ? Nur eines über den hydraulischen Abgleich. Und selbst da hatte der Lehrling einen Fehler bei der Einstellung des Ventils gemacht, den ich
selber korriegiert hatte. Also wenig vertrauenserweckend. Im Nachhinein ärgere ich mich das ich mich auf unseren alten HB (hatte 1994 auch unsere erste Heizung eingebaut)
genommen hatte und nicht den, der uns eine 14kw Heizung verkaufen wollte. Aber so ist das. Wem soll man denn trauen, wenn man sich selber nicht damit auskennt.
Die stehen ständig unter Termindruck. Werde mir wohl jemanden suchen müssen, aus unserer Gegend, der sich damit wirklich auskennt (wo ich ja
eigentlich nur nach dem Bauchgefühl gehen kann).


Nochmal zum Bedienmodul BM-2: das ist ja in der Heizung montiert, also nicht im Wandsockel. In der Bedienungsanleitung stht, das die Tagtemperatur nur aktiv ist, wenn der Raumeinfluß aktiv ist und das Modul im Wandsockel montiert ist.
Am PC kann ich aber die Tagtemperatur einstellen. Heißt das jetzt, das das keinen Einfluss auf die Heizung hat ?
Ich muss diese übrigens wieder auf Dauerbetrieb stellen. Die steht jetzt die ganze Zeit im Standby und die Räume werden kühler.


Im Anhang übrigens mal das Protokoll des hydraulischen Abgleichs
Wie in der Beschreibung schon drin steht, Bm2 ohne Wandsockel keine Tagestempertur einstellung möglich. Heizung läuft Witterungsgeführt (Aussentemperatur), berechnet danach die Vorlauftemperatur.
temperatur im raum muss über die regler am heizkörper eingestellt werden. nachtabsenkung wird über den parameter Sparfaktor eingestellt. Absenkstop -16 hat nix mit dem absenkbetrieb erstmal zutun,bleibt so. heizkurve is gut so wie sie ist auf deinen bildern. is es zukalt kann man die temperaturwahl -4/+4 zb. standart 0 auf +1 ändern. sprich am bm2 auf den schalter mit dem thermometre oben drücken, scala -4 +4 erscheint ,mit dem drehknopf wert verändern z. b +1 vorlauftemptur steigt . heizhörper wird wärmer. bis deine 24 grad im zimmer errecht hasst ( viel zu warm ....lach) ja und wenns dann im winter zu warm wird wieder runterstellen auf 0 . das ist die möglichkeit in den übergangsmonate in der badehose im wohnzimmer zusitzen.....lach
 

Askari

Mitglied seit
10.10.2017
Beiträge
86
Vergass, habe die wolf cgb2 14 kw ,bm2 wandsockel, kein ism7, die max auf ca. 7kw eingestellt. 150m2 Altbau saniert, 12 Heizhörper, denke das du deine Anlage auch noch runterschrauben kannst!

Könnten bei dir paar Heizköper mehr laufen ! Die Kiste kriegt die Wärme net weg und takete zuviel,grad in der Übergangszeit ! Ich habe im Bad und Wohnzimmer alle offen 5 , in den anderen Räumen zwischen 2-3 bzw. 18 bzw 19 grad. Jo hab letztes Jahr 1000m2 Gas verbraucht entspricht ca 10000kw.
Und die Taktsperre musst du nicht quitieren, Heizung geht nach ca 7min wieder an.
 

Askari

Mitglied seit
10.10.2017
Beiträge
86
Eigentlich brauchst du im moment nix anderes machen als Temperturwahl zu erhöhen in der Übergangszeit zu !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Absenkbetrieb ist bei dir auch eingestellt,das ist nähmlich auf einem deiner Bilder der Sparfaktor 4. Musst halt morgens bevor die Heizung um 4Uhr30 anspringt mal aufstehen und schauen wie weit dein Zimmer von 24grad runtergekühlt ist. Ja ich persönlich würde mal schauen mit wieviel KW deine cgb2 läuft,die kann man mit Sicherheit runterschrauben. 2okw ist viel zuviel. man muss ja das geld oder gas net zum fenster rausschmeisen. wenn du Zugriff über Pc hast geht das über die Fachmannebene (passwort 1111). das sind die ganzen HG_parameter bzw. HG04. Wenn da 100% steht direkt runter auf 50-60 prozent sind ca 10-12 kw.
 
Thema:

Wolf CGB-2-20 Uns ist es zu kühl-wie einstellen

Wolf CGB-2-20 Uns ist es zu kühl-wie einstellen - Ähnliche Themen

  • Wolf CGB-2(K)-20

    Wolf CGB-2(K)-20: Hallo liebe Heizungsforum- Gemeinde. Ich habe ein Problem mit meiner Heizungsanlage Wolf CGB-2(K)-20 im Warmwasserverbrauch. Die Anlage im...
  • Bitte um HIlFE.Wolf dwt einstellungen mittelreihenhaus

    Bitte um HIlFE.Wolf dwt einstellungen mittelreihenhaus: Wohne in einem mittelreihenhaus mit warmwasserspeicher und 120qm .Meine erste frage als anfänger wäre folgende: Habe eine wolf DWT aber beim...
  • Einstellung Wolf CSZ-2-14/300R

    Einstellung Wolf CSZ-2-14/300R: Guten Abend, wir haben gerade unseren Neubau mit 170qm und Fußbodenheizung bezogen und haben obengenannte Therme verbaut. Meine Frage ist...
  • Wolf CSZ 20/300 mit Modul und Außenfühler bei längerer Abwesenheit im Winter

    Wolf CSZ 20/300 mit Modul und Außenfühler bei längerer Abwesenheit im Winter: Hallo, guten Tag. Kann mir Jemand mitteilen wie ich am Modul am Besten eine Spartemperatur, länger als 30 Tg. einstelle? WW bräuchte ich gar...
  • Wolf CGB 20 - enorm hoher Stromverbrauch

    Wolf CGB 20 - enorm hoher Stromverbrauch: Hallo zusammen, unsere Heizungsanlage verbraucht - selbst im Sommer im Standby-Betrieb ca. 3 kw Strom am Tag. Das erscheint mir sehr, sehr hoch...
  • Ähnliche Themen

    • Wolf CGB-2(K)-20

      Wolf CGB-2(K)-20: Hallo liebe Heizungsforum- Gemeinde. Ich habe ein Problem mit meiner Heizungsanlage Wolf CGB-2(K)-20 im Warmwasserverbrauch. Die Anlage im...
    • Bitte um HIlFE.Wolf dwt einstellungen mittelreihenhaus

      Bitte um HIlFE.Wolf dwt einstellungen mittelreihenhaus: Wohne in einem mittelreihenhaus mit warmwasserspeicher und 120qm .Meine erste frage als anfänger wäre folgende: Habe eine wolf DWT aber beim...
    • Einstellung Wolf CSZ-2-14/300R

      Einstellung Wolf CSZ-2-14/300R: Guten Abend, wir haben gerade unseren Neubau mit 170qm und Fußbodenheizung bezogen und haben obengenannte Therme verbaut. Meine Frage ist...
    • Wolf CSZ 20/300 mit Modul und Außenfühler bei längerer Abwesenheit im Winter

      Wolf CSZ 20/300 mit Modul und Außenfühler bei längerer Abwesenheit im Winter: Hallo, guten Tag. Kann mir Jemand mitteilen wie ich am Modul am Besten eine Spartemperatur, länger als 30 Tg. einstelle? WW bräuchte ich gar...
    • Wolf CGB 20 - enorm hoher Stromverbrauch

      Wolf CGB 20 - enorm hoher Stromverbrauch: Hallo zusammen, unsere Heizungsanlage verbraucht - selbst im Sommer im Standby-Betrieb ca. 3 kw Strom am Tag. Das erscheint mir sehr, sehr hoch...

    Werbepartner

    Oben