Heizung geht ohne Fehlermeldung in Störung

Diskutiere Heizung geht ohne Fehlermeldung in Störung im DeDietrich/Remeha Forum im Bereich Heizungshersteller; Unsere Heizung geht im Automatikbetrieb und auch in Handbetrieb ohne Fehlermeldung in Störung. Die Heizungsfachfirma hat bereits alle in Frage...

User0817

Threadstarter
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
8
Unsere Heizung geht im Automatikbetrieb und auch in Handbetrieb ohne Fehlermeldung in Störung. Die Heizungsfachfirma hat bereits alle in Frage kommende Teile ausgetauscht möchte als nächstes den Kesselkörper austauschen. Alle anderen Möglichkeiten wären ausgeschöpft und der/die Fehler sind nicht reproduzierbar.
Ebenfalls wurde vom Schornstein der Schornstein überprüft und vom Gasversorger der Gashauptanschluß.

Heizungstype: DeDietrich SBK 14 DIEMATIC-M DELTA

Hat jemand noch eine Idee?
 

heizungsservice

Fachmann
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
450
Hallo

Gibt es denn einen Fehlercode oder ähnliches was in irgend eine Richtung weisen könnte ?
Was wurde denn alles ausgetauscht ?

Wurden denn alle Teile berechnet, obwohl diese nicht die Ursache waren ?

Kesselkörpertausch ? Wie alt ist denn das Gerät ? Ich würde mir in diesem Fall lieber was Neues hinhängen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.413
User0817 schrieb:
t möchte als nächstes den Kesselkörper austauschen.
Um himmels Willen. Der Fachmann ist was von Beruf? Friseur....... Hufschmied???

Wie genannt: Was wurde bisher getauscht?

Wie hoch war der gemessene Ionisationsstrom? Be genannten Fehlerbild muss der eigentlich (mehrfach) dokumentiert sein.
Was ergab die Ringspaltmessung? Auch das muss in so einem Fall dokumentiert sein.
 

joho38

Fachmann
Mitglied seit
27.05.2011
Beiträge
767
User0817 schrieb:
Unsere Heizung geht im Automatikbetrieb und auch in Handbetrieb ohne Fehlermeldung in Störung. Die Heizungsfachfirma hat bereits alle in Frage kommende Teile ausgetauscht möchte als nächstes den Kesselkörper austauschen. Alle anderen Möglichkeiten wären ausgeschöpft und der/die Fehler sind nicht reproduzierbar.
Ebenfalls wurde vom Schornstein der Schornstein überprüft und vom Gasversorger der Gashauptanschluß.

Heizungstype: DeDietrich SBK 14 DIEMATIC-M DELTA

Hat jemand noch eine Idee?
Kein Gas mehr oder der Gasdruck fehlt. habt ihr einen Strömungswächter in der Leitung?
 

User0817

Threadstarter
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
8
Die Heizungsfirme wird von unserer Hausverwaltung ausgesteuert. Eine genaue Aufstellung, welche teile bereis ausgetauscht wurden habe ich eingefordert, aber leider noch nicht erhalten. In der letzten Mal wurde der Austausch des Kesselkörper angedeutet, die Reparatur soll über 10.000,00€ Kosten... <X
- Ist es möglich Rechnungen nicht zu bezahlen, wenn die Reparatur keinen Erfolg gebracht hat?
- Es wurde der Ionisationsstrom angesprochen, den Wert müßte ich erfragen... Für was ist dieser Wert relevant?
- Die Heizung ist erst 13 Jahre alt, für eine neue Heizung wäre es etwas früh... oder?
- Mir ist nicht bekannt, ob ein Strömungswächter in der Leitung ist, für was wird dieser benötigt.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.413
User0817 schrieb:
- Mir ist nicht bekannt, ob ein Strömungswächter in der Leitung ist, für was wird dieser benötigt.
Er verhindert Gasaustritt z.b. bei Manipulation.

Ist dieser Strömungswächter zu klein ausgewählt, schließt er bei Volllast. Wenn es im Heizgerät einen Gasdruckwächter gibt, geht das Gerät ohne Fehlermeldung nur nicht in Betrieb.

Gleiches würde ein Luftdruckwächter machen. -> Kondensatablauf wirklich sauber?
 

heizungsservice

Fachmann
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
450
Wenn der Gasströmungswächter schliessen würde, kommt es wohl zu einer Fehlermeldung, wenn kein Gasdruckwächter im Gerät vorhanden ist.
Dieser Fehler würde auch immer wieder auftreten und nicht so sporadisch.

10000 Euro für einen Wärmetauscher ? Ich wohne eindeutig im falschen Bundesland.

Die Firma soll die ausgebauten Ersatzteile wieder einbauen und ihre nicht benbötigten Teile wieder mitnehmem. Wenn diese Teile nicht defekt waren, wieso Zeit und Material bezahlen ?
Wenn man keine Ahnung hat sollte man spätestens beim zweiten Versuch den Werkskundendienst zu Rate ziehen oder die Firma wechseln, wobei Ersteres sinnvoller wäre.

Der Ionisationsstrom überwacht die Flamme, bedeutet, keine oder eine zu kleine Flamme = kein oder zu geringer Ionisationsstrom = Anlage veriegelt nach Ablauf der Sicherheitszeit, meistens mit Anzeige einer Fehlermeldung, z:b: f04

Ein Strömungswächter sitzt direkt nach dem Gashaupthahn.

ps. ich hatte so etwas ähnliches schon selber, es war die TAE im Gasgerätehahn, Brötjegerät, Feder in der TAE gebrochen
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
5.033
heizungsservice schrieb:
Ein Strömungswächter sitzt direkt nach dem Gashaupthahn.
Nicht unbedingt, es kommt auf den Energie Versorger und auf die Restliche Gasanlage an. Bei uns sind viele Verbreitet wo im Regelblock sitzen....

Aber für Den Preis ist eine Anlage schon Sinnvoller. Und dann kommt so ein Problem das vermutlich eine Kondensathebeanlage den Kessel sperrt. :D
 

heizungsservice

Fachmann
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
450
Ok, das mit dem Strömungswächter ist vom Anbieter abhängig.

Was würden wir also bei so einem Fall automatisch machen, vorausgesetzt der Kessel ist sauber, der Brenner in Ordnung, alle Dichtungen am Kesselkörper / Brenner (Wartungsset) erneuert und das Abgassystem in Ordnung ?

Also ein Brennwertgerät, raumluftunabhängig, der Fehler und die Vorgeschichte sind ja bekannt.
  • Ionisationselektrode samt Kabel tauschen
  • Zündelektrode samt Kabel und Trafo tauschen
  • wenn vorhanden, Luftdruckwächter für Lüftermotor prüfen bzw. tauschen
  • wenn vorhanden, Gasdruckwächter prüfen bzw. tauschen
  • Gasdruck prüfen, Ruhedruck, Startgasmenge / kleinste Last, Volllastmenge, dabei immer eine CO2 Messung lt. Herstellerangaben durchführen
wenn das nix bringt....
  • Feuerungsautomat tauschen
  • Gasmagnetventil tauschen
  • Lüftermotor tauschen
Kondensathebeanlage wenn vorhanden überprüfen / zeitweise umgehen / tauschen

Irgend eines dieser Bauteile muss es sein, wenn es zu einer Fehlerabschaltung kommt und nicht zu einem Stillstand der Therme auf Grund der Gasversorgung
 

User0817

Threadstarter
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
8
Danke für die schnellen und zahlreichen Antworten....

Ich habe die Liste der ausgetauschten Ersatzteile erst gestern eingefordert. Ich hoffe, dass ich diese nächste Woche erhalte.

Einen Fehler zu finden, der nur sporadisch auftritt, ist immer schwierig. Ist es aber nicht so, das dadurch, dass es auch zu den Ausfällen im Handbetrieb kommt, einige Fehlerquellen ausgeschlossen werden können?

Dadurch, dass keine Fehlermeldung angezeigt wird, liegt es nahe einen Flammenabriss in Betracht zu ziehen. Gibt es eine preiswerte Möglichkeit eine permanente Messung bis zum Fehlerfall diesbezüglich zu machen?

Der Heizkessel soll getauscht werden, weil angeblich keine andere Störquelle mehr in Betracht gezogen werden kann. Laut Heizungsfirma könne ein zugesetzter Heizkessel die Heizungsausfälle verursachen. Mir fehlt bei der Aussage aber der Nachweis, dass der Heizungskessel wirklich ursächlich für die Ausfälle ist. Abgesehen davon, dass der Austausch nicht nur 10.000€ sondern 13.900,00€ kosten soll. Ich kann leider keine Aussage treffen, wie sich diese hohe Summe zusammensetzen soll.
 

heizungsservice

Fachmann
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
450
Hallo

Es handelt sich doch hier um eine 14kW Brennwerttherme , oder ?

Der Gasversorger kann eine Langzeitmessung des Gasdruckes machen, ist bei uns kostenlos. Das Gerät hat keinen Fehlerspeicher und es tritt auch keine Fehlermeldung auf.
Bei einem Flammenabriss gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten. Fehlender / falscher Gasdruck bzw. Flammenüberwachung mangelhaft.

Druckseitiges Problem oder ein elektrisches Problem

Wo ist denn die Anlage zu Hause ?

Für die oben genannte Summe eines Austausches könnte ich mir sogar eine Woche Montage vorstellen. :D
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
5.033
ich musste auch suchen:

Das ist ein Brennwertkessel bodenstehend. Der Feuerungsautomat ist einer von Honeywell. Der Speichert eh Keine Fehler.
Der Kessel hat eine Leistung von 20 - 80 KW. SBK14 --> Die 14 weil 14 Kessel Glieder.

Schon was größeres...
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
5.033
Der Abgasdruckwächter kann abgeschaltet haben. Er
unterbricht die Stromzufuhr zum Ventil und Gebläse sobald
die Abgase im Kondensatsammler einen Druck von 1,2
mbar überschreiten. Der Gasfeuerungsautomat geht auf
Störung. Kessel wieder in Betrieb setzen : Entstörknopf B
eindrücken. Bei Wiederholung solcher Störungen,
wenden Sie sich an Ihren Heizungsfachmann der die ver-
schiedenen Komponenten und die Abgasleitung überprüft
 

heizungsservice

Fachmann
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
450
ok, dachte es wäre so ein kleiner Eierkocher, also weitersuchen und den Werkskundendienst mal um Rat fragen, läuft über die Firma Remeha
 

User0817

Threadstarter
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
8
Update

Der Werkskundendienst war auch bereits vor Ort, es kommt aber weiterhin zu Heizungsausfällen in Handbetrieb.
Allein heute habe ich 3 Störungen bestätigt.

An Ausgetauschten Ersatzteilen liegen an der Heizung:
  • 2x Glühzünder
  • 2x Druckdose --> Wenn der Luftdruckwächter eine Runde Dose mit zwei Anschlüssen ist, ist dies der Luftdruckwächter!?!
  • 1x Steuerung
Frage:
Was würde eine neue Heizung in vergleichbarer Größe kosten?
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
5.033
Auf Grund des alters würde ich mir den Schornsteinkopf mal an gucken. Nur hast du Bereits geschrieben das der Schornstein schon Kontrolliert wurden ist. Außerdem wurde schon weit oben Beschrieben das man eine Ringspalt Messung machen muss.

Dann wurde Bereit die Ionisationselektrode angesprochen, auch die kann man messen... Ich habe es sehr oft gehabt das die Steckverbindung auf die Elektrode Fehlerhaft ist...

Der Kessel hat weiterhin einige an Messschläuchen. z.B. vom Gebläse an Gasregelblock und vom Abgassammler an die Druckdose. Dort gibt es Diverse verbindungstellen die Fehlerhaft sein können.

Man müsste einfach mal bei einer Störabschaltung dabei sein. Damit kann man schon etwas eingrenzen. Kommt eine Flamme zustande? Störung in der Sicherheitszeit? Störung nach der Sicherheitszeit. usw...

Ist eine Kondensathebeanlage vorhanden? Wurde der Abgassammler gereinigt?? usw usf...

EDIT:

Im Abgassammler sitzt eine Art Sieb zum Kondensatablauf... Wurde das mal Gereinigt???
 

heizungsservice

Fachmann
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
450
2 x Glühzünder und 2 x Druckdose , warum denn das ?

Bedeutet Steuerung gleich Feuerungsautomat ?

Noch keine Ionisationselektrode getauscht ? Das kann ich mir nicht vorstellen. Da wurde aber noch nicht sehr viel Liebe bei der Störungssuche investiert.
 

User0817

Threadstarter
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
8
​Bedeutet Steuerung gleich Feuerungsautomat ?
Nein, Es wurde die komplette Steuerung ausgetauscht.... Das Display welches am Flachbandkabel angeschlossen ist. Ob die Ionisationselektrode ausgetauscht wurde frage ich sofort bei der Hausverwaltung an.
 

heizungsservice

Fachmann
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
450
Hallo

Das Display war tot ? Das hat aber garantiert nichts mit dem Fehler zu tun.

Daher Ionisationselektrode inklusive Kabel unbedingt und Feuerungsautomat, eventuell, wenn Fehler immer noch da tauschen lassen.
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
5.033
heizungsservice schrieb:
Daher Ionisationselektrode inklusive Kabel unbedingt
unbedingt ist Relativ, sowas kann man messen... Sowie einer Optischen Kontrolle unterziehen. Wobei du hier in diesem Fall wohl Recht hast.

User0817 schrieb:
Nein, Es wurde die komplette Steuerung ausgetauscht....
Komplett?? Dort gibt es diverse Karten. Der Feuerungsautomat ist eine Karte und dann gibt es eine Karte für die Brenner modulation. Auf dieser Karte gibt es Div Jumper sowie codedierschalter... Die Sind nur für die Verbrennung zu Ständig. Wurde diese Auch getauscht? und auch wieder eingestellt??
 
Thema:

Heizung geht ohne Fehlermeldung in Störung

Heizung geht ohne Fehlermeldung in Störung - Ähnliche Themen

  • heizung geht über nacht auf über 80 Grad und alle Heizkörper sind kochend heiß eurotronicD

    heizung geht über nacht auf über 80 Grad und alle Heizkörper sind kochend heiß eurotronicD: Obwohl alle Werte richtig eingestellt sind, heizt die Heizung Nachts in der Nachabschaltung und Automaik das ganze System auf über 80 Grad und...
  • Heizung geht nicht aus, Pumpe läuft ständig

    Heizung geht nicht aus, Pumpe läuft ständig: Hi Leute, ich habe gerade ein Problem und weiß nicht so recht, wie ich genau verfahren soll. Ich habe ein Altbau gekauft, in dem ich seit 20...
  • De Dietrich Heizung DTG 120 - 5 geht auf Störung ( Brenner defekt )

    De Dietrich Heizung DTG 120 - 5 geht auf Störung ( Brenner defekt ): Hallo,ich habe folgendes Problem: Meine Heizung ( De Dietrich Typ: DTG 120 - 5 aus dem Jahre 2000/2001 ) fällt im Automatikbetrieb immerwieder...
  • Heizung geht nicht aus, trotz Tausch von Ventil und Thermostat

    Heizung geht nicht aus, trotz Tausch von Ventil und Thermostat: Habe im Wohnzimmer eine sehr alte Heizung ohne Ventil zum lüften. Ich wohne nun fast 2 Jahre hier, seitdem ist sie immer an. Erst wurde letztes...
  • Junkers ZWN 18-6 KE 23 + Ceracontrol TR100; Heizung geht nur ohne Ceracontrol

    Junkers ZWN 18-6 KE 23 + Ceracontrol TR100; Heizung geht nur ohne Ceracontrol: Hallo! Bei meiner Junkers ZWN 18-6 KE 23 Therme geht das WW problemlos, nur die Heizung läuft nicht. Wenn ich den Temperaturregler, Ceracontrol...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben