Ein paar fragen

Diskutiere Ein paar fragen im Off Topic Forum im Bereich Off Topic; hallo Hab vor meine Heizung umzubauen. Hab da mal was gezeichnet wie ich mir das vorgestellt hab. es geht hier nur um Heizungswasser...

Hoerli88

Threadstarter
Mitglied seit
22.04.2011
Beiträge
83
Was ich vergessen habe einzuzeichnen ist das 3 wege Ventil im Rücklauf vorm Ölbrenner. ( also ganz rechts auf der zeichnung )

das 3 wege ventil hab ich dafür gedacht das ich diesem in notfall umschalten kann das ich dann mit dem Ölbrenner die heizkörper aufheizen kann. im normalfall sollen die heizkörper vompuffer beheizt werden und der brenner gar nicht in betrieb sein.

ist das so der richtige weg oder bin ich da falsch dran?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.416
OK.

Dazu bräuchte ich ein paar Daten.

Wohnfläche
Leistung des Holzkessels - evtl Hersteller+Typ
Leistung des Ölkessels - evtl Hersteller+Typ
Kollektorfläche /Kollektorart ( Röhre oder Flach)
Art der Heizflächen( Heizkörper oder Bodenheizung)

Welche Regelungen sind im Einsatz?
 

Hoerli88

Threadstarter
Mitglied seit
22.04.2011
Beiträge
83
ok

das warjetzt auch nur mal das grundprinziep.

es is alles noch in planung.

fläche geschätzt 160m²
der holzkessel wird 11 kw haben
Ölkessel wie gesagt nur wenn als "frostschutz" 22kw (ist vorhanden)
Kollektor unbekannt, das gehört zu meinen fragen :)
Heizfläche Heizkörper
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.416
Wieviel Personen leben im Haus?? Wie hoch ist der jährliche Wasserverbrauch?

Eine solare Heizungsunterstützung bei Heizkörpern könnte schwierig werden... Da müsste man Kosten gegenrechnen.

Ich kann schon mal sagen daß der vorhandene 500l Pufferspeicher gänzlich ungeeignet ist.
 

Hoerli88

Threadstarter
Mitglied seit
22.04.2011
Beiträge
83
aber die grundidee mit dem 3 wege ventil imrücklauf ist ok oder?

was ich vergessenhabe´ zu erwähnen ist das fürs bracuhwasser eine alte Wärmepumpedaist die einen internen 300 Liter brauchwasserspeicher hat,dieser hat einen wärmetauscher drinen den ich also auch noch puffern muss, deshalb nur die 500 liter

3 Personen
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.416
Das 3-Wege Umschaltventil ist u.U. überflüssig.

Die Frage ist jetzt. Möchtest du es hydraulisch einwandfrei und wirtschaftlich sinnvoll umbauen- oder auf biegen und brechen vorhandene Komponenten weiterverwenden.
 

Hoerli88

Threadstarter
Mitglied seit
22.04.2011
Beiträge
83
naja die grundidee ist so das ich im sommer den 500 liter puffer per solar heize und damit die brauchwasserspeicher puffer und im winter den 500 liter Puffer per Holz heize und damit brauchwasser puffer und heizungswasser erzeug.

die wärmepumpe die verdamt viel strom braucht sollte im sommer nur laufen wenn keine sonne scheint und der Ölbrenner nur im winter laufen wenn ich es nicht mehr schaffe mit holz zu heizen.

so ist mein gedanke
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.416
Oki.. poste für heute bitte noch den genauen Typ der Heizungsregelung.

Ich mach dir dann ein paar Vorschläge.
 

Hoerli88

Threadstarter
Mitglied seit
22.04.2011
Beiträge
83
regelung hab ich noch keine ahnung,daich elektriker bin dachte ich schon an eine logo oder spsda ich mir dann alles soprogrammieren kann wie ich das will und damit auch alles erreichen kann was eine steuerung von der stange auch kann.

das mit dem 3 wege ventil war der gedanke das ich die ca 80 liter im ölbrenner nicht mitpuffern muss der ja gar ned laufen soll
 

Hoerli88

Threadstarter
Mitglied seit
22.04.2011
Beiträge
83
schonmal ein riesen großes DANKE
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.416
Das mit dem Regelung selbst programmieren scheitert., auch wenn du programmieren kannst und die Hardware dazu hast. Diese Mühe kannst du dir sparen. Ich bin selbst auch Elektriker und hab etwas Erfahrung in Heiztechnik - aber ich selbst llaß die Finger von sowas.

Bei deiner Anlage ( 3 Heizquellen + WW Wärmepumpe) brauchst du einen Kombipufferspeicher (Hygienespeicher)

Z.B. Sowas hier.
http://www.solarbayer.de/php/paths_download.php?filename=anleitung_hsk_internet

Wie so ein Puffer bei dir anzuschließen wär, kann ich dir dann sagen.

Vor deine Wärmepumpe kommt der Durchlauferhitzer des Pufferspeichers ( Die Zirkulation muss dann an den Kaltwassereintritt des Puffers)
Von der Größe her würde ich 800l als absolutes Minimum ansehen. Deine 500 l sind in jedem Fall viel zu wenig. Preislich ist da bei größeren Speichern oft nur wenig Unterschied.

Wichtig ist eine vernünftige Regelung.
Die bekannten Markenhersteller wie Buderus oder Viessmann bieten gute Solarregelungen an , die auch mit der Heizkreisregelung kommunizieren können.
Ein zusammenwürfeln verschiedener Regelbausteine ist somit unsinnig.
 

Hoerli88

Threadstarter
Mitglied seit
22.04.2011
Beiträge
83
ömm lassen wir das mal mit der Steuerung weg, dazu später

ich versth jetzt nicht warum einen hygienespeicher, hab doch einen 300 liter brauchwasserspeicher in der Wärmepumpe drin den in über einen intigrierten wärmetauscher puffern kann. so war es bis jetzt ja auch das mir der ölbrenner im winter die wärmepumpe mitgepuffert hat

hab also vorhanden eine Wärmepumpe mit interenm 300 liter speicher und Wärmetauscher.

jetzt war es wie gesagt so das die wärmepumpe das brauchwasser erhitzt, und im winter da die wärmepumpe da abschaltet weils ihr zu kalt ist der ölbrenner die Wärmepumpe ( den internen 300 Liter speicher ) über einen 2te Heizkreispumpe erwärmt.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.416
Ich versteh dich schon.

Wenn du es aber so belässt, hast du keinen solaren Ertrag für Warmwasser - die Wärmepumpe würde den ganzen Sommer durchlaufen.

Den Kombispeicher kannst du dir als großen Heizkessel vorstellen, der über 3 Brenner ( Öl, Holz, Solar) verfügt. Durch die Schichtladung erreicht man daß erst Solar vorrangig heizt, dann der Holzkessel. Erst wenn letzterer auch kalt ist, würde der Ölkessel anspringen.
Im Inneren dieses "Kessels" befindet sich ein Warmwasserdurchlauferhitzer, der das Wasser in der Wärmepumpe vorerhitzt.

Solange also Wärme im Pufferspeicher vorhanden ist, springt die Wärmepumpe nicht an.
Man kann es idealerweise so verriegeln, daß der Ölkessel auf keinen Fall Warmwasser erwärmen muss.
 

Hoerli88

Threadstarter
Mitglied seit
22.04.2011
Beiträge
83
sorry aber versth ich nicht.

den solaren ertrag im warmwasser hab ich doch weil ich ja das heizungswasser was durch solar erwärmt wird, über den wärmetauscher im brauschwasserpuffer führe und diesen somit wärme gib, ohne das die wärmepumpe läuft. die steuerung müsste dann eben so eingestellt sein der die wärmepumpe erst dann einschaltet wenn der heizungswasserpuffer unter einem bestimmten wert fällt und nicht mehr die wärmepumpepuffern kann.

die funktion das der ölbrenner das brauchwasser erwärmt ist dann nicht mehr da, was ich meiner meinung nicht brauche da ich ja 3 wärmequellen fürs brauchwasser hab ( holz, solar und die WP )
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.416
Achsooooooooooo

Das heißt die Wärmepumpe hat 2 weitere Wärmetauscher???

Poste am Besten den genauen Typ der Wärmepumpe.
 

Hoerli88

Threadstarter
Mitglied seit
22.04.2011
Beiträge
83
nö die WP hat einen wärmetauscher,ja 2 wenn man das so sieht den zweiten für den Kompressor der Wärmepumpe also wo das kältemittel drin is

die wärmepumpe hat quasi eine wärmetauscher für einen Zusatzheizung, so stehts auf der Wärmepumpe
 

Hoerli88

Threadstarter
Mitglied seit
22.04.2011
Beiträge
83
hier nochmal eine bessere zeichnung


 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.416
Bevor wir komplett aneinander vorbeireden poste doch bitte welche Komponenten du bereits hast.
 

Hoerli88

Threadstarter
Mitglied seit
22.04.2011
Beiträge
83
ja ja alles ned so einfach :D

ich hab:

die WP mit dem internen 300 L Puffer mit wärmetauscher für zusatzheizung

und den ölbrenner

und natürlich die vorhandenen Heizkörper
 
Thema:

Ein paar fragen

Ein paar fragen - Ähnliche Themen

  • Neue Heizung nun in betrieb und paar Fragen

    Neue Heizung nun in betrieb und paar Fragen: So meine neue Heizungsanlage ging dann heute auch an. Da vieles gemcht wurde, werden sich beim "fein Tuning" noch paar fragen ergeben. Erstmal...
  • Neue Heizung und ein paar Fragen

    Neue Heizung und ein paar Fragen: Hallo, meine neue Heizung Bosch Cerapur 9000i ist eingebaut. Dazu hab ich ein paar Fragen: In der Solaranlage zur Warmwassererwärmung wurde eine...
  • Ein paar fragen zur Verrohrung, Systemtrenner, SV KFE Hahn tauschen

    Ein paar fragen zur Verrohrung, Systemtrenner, SV KFE Hahn tauschen: Hallo Ich möchte ein paar sachen an meiner Vitodens 200 machen. Der Drucksensor muss neu, der KFE Hahn direkt an der Heizung muss neu und auch...
  • JUDO HEIFI-FÜL FüllCombi BA (Heizungs-Nachspeisestation) erneuern. Ein paar Fragen hierzu.

    JUDO HEIFI-FÜL FüllCombi BA (Heizungs-Nachspeisestation) erneuern. Ein paar Fragen hierzu.: Hallo, in unserer Zentralheizungsanlage (Gas-Brennwerttechnik) Viessmann Vitodens 333 aus dem Jahre 2005, sind auch zwei JUDO HEIFI-FÜL...
  • Paar grundsätzliche Fragen zur Optimierung der Heizung

    Paar grundsätzliche Fragen zur Optimierung der Heizung: Hallo Leute, ich hätte paar grundsätzliche Fragen zur Anlage selbst, und deren Optimierung. Vorsicht, könnte ein langer Text werden, ich hoffe es...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben