Buderus Gb 172-14 Taktet / Pumpe läuft jetzt auf 100%

Diskutiere Buderus Gb 172-14 Taktet / Pumpe läuft jetzt auf 100% im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, letztes Jahr hatte ich mir hier im Forum schon einmal Hilfe zu meiner Heizung geholt. Aktuell geht es wieder um das Thema...

gerty198

Threadstarter
Mitglied seit
08.01.2015
Beiträge
159
Hallo zusammen,

letztes Jahr hatte ich mir hier im Forum schon einmal Hilfe zu meiner Heizung geholt.

Aktuell geht es wieder um das Thema Takten. (GB172-14 Buderus)


Zum Problem:

Die Heizung schaltet ein, erreicht sehr schnell die Soll- Vorlauftemperatur und geht dann wieder aus. Immer hin und her. Heute z.B. läuft der Brenner gerade mal 1 Minute und schaltet dann wieder aus; die Heizkörper werden kaum warm. Gut kann das verbrauchstechnisch und für das Gerät doch nicht sein oder?

Aktuelle Werte: 8071 Brennerstarts und 468 Brennerlaufzeitstunden



Hierzu meine Frage:

Letztes Jahr habe ich die Voreinstellwerte der Heizkörperdrosselventile von den von Buderus angegebenen 3 auf 4 geändert um mehr Durchfluss und weniger Widerstand zu erreichen. Dadurch verbesserte sich das Ganze ein wenig.

Der Durchfluss der Heizkörper scheint mir jedoch noch immer zu klein zu sein und die Therme schaltet daher immer aus und wieder ein.


Kann ich die Werte auch auf 5 oder 6 erhöhen, oder ist das nicht sinnvoll?

Kann man irgendwie eine Einstellung der Heizungsladepumpe ändern, dass sie während der Brenner läuft mehr Durchfluss erzeugt?


Vielleicht habt Ihr ja auch noch weitere Ideen oder Anregungen zum Thema.


Ich wäre dankbar für eure Hilfe.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.679
Hast du ach schon mal die Heizkennlinie "runter" genommen?

BTW : Was ist da eingestellt?
 

gerty198

Threadstarter
Mitglied seit
08.01.2015
Beiträge
159
Also Einstellungen sind folgende:

Heizungskennlinie mit Fußpunkt und Außentemperaturregelung
Endpunkt 57°C (bei -10°C)
Fußpunkt 28°C
Max Vorlauf 55°C
Offset 0

So - Wi Umschaltung bei 14°C


Pumpe läuft mit Delta P2 und 3 min Nachlauf.

Eingestellte Raumvorwahl 19°C

Also die ist schon recht flach denke ich.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.679
Nimm mal die Raumsoll so lange runter, bis die tatsächliche Raumtemperatur gerade so erreicht wird. Da kann anschliessend auch z.b. 12° stehen.

Wie siehts mit der Nachtabsenkung aus?
 

gerty198

Threadstarter
Mitglied seit
08.01.2015
Beiträge
159
Also mit der 19°C Einstellung ist es gerade noch angenehm temperaturtechnisch. ca.21°C


Nachtabsenkung hab ich deaktiviert, weil es dadurch nur noch schlimmer wird, da die Soll-Vorlauftemperatur dann weiter nach unten gesetzt wird und somit noch schneller erreicht wird, wenn der Brenner läuft.
 

Crownhunter

Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
868
Hallo gerty198,

ich habe die baugleiche Junkers ZSB 14-4 seit März 2015 und habe bei derzeit gut 3840 Brennerstarts bei 1810 Brennerstunden und dies auch nur, weil im Sommer nur der WW-Betrieb aber keine Heizung lief. Also mehr Brennerstarts und weniger Brennerstunden. Derzeit läuft sie, selbst bei diesen Temperaturen, fast durchgängig und schaltet nur für die WW-Bereitung (und natürlich nachts) mal aus/um (Brennerstunden am 10.Sept. 974, jetzt 1810). Die Heizkennlinie entspricht noch der Werkseinstellung, lediglich die min. Außentemp. ist auf - 15 Grad eingestellt worden (Rest steht bei max. Vorlauf 75°, Fußpunkt bei 25°, Raumtemp. 21,5°, nachts 19°). Die Heizkörper im Keller sind voll auf (auch die Voreinstellung am Ventil), der Rest im Haus ist auf Stufe 3 bzw. 4 eingestellt. Es sind 14 Heizkörper verbaut, von denen sind 6 permanent geöffnet (der Rest bedarfsabhängig), dabei die im Wohnzimmer wo auch der Regler, ein CW 400, hängt. Hast Du vielleicht einen Schmutzfänger verbaut und der ist vielleicht zu? Ich habe so ein Ding und der war bei meiner alten Anlage ganz schön verdreckt, jetzt wird er regelmäßig kontrolliert.

Gruß

Dirk
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.298
Standort
Pinneberg
Moin

Unbenannt.PNG
Was wird angezeigt, wenn du das aufrufst...?
Und wieviel Quadratmeter werden beheizt?

LG ThW
 

gerty198

Threadstarter
Mitglied seit
08.01.2015
Beiträge
159
Unser hydraulisches System ist im Vergleich vieeeell kleiner. ( 9 kleine Heizkörper )

Im Sommer war die Heizung bei uns permanent aus und die Solaranlage hat den Hauptteil der Warmwasserbereitung erledigt.


Was du sagst, passt ja grundsätzlich auch zu dem was ich sage. Viel Wasserdurchlauf=Heizung läuft durch

(Naja bis auf die bei dir eingestellte Heizkurve und der Ventileinstellung (ich meine damit nicht die Thermostate, sondern die Drosselventile darunter)

Du musst doch eigentlich ziemlich viel Gas brauchen oder?


Fakt ist: Der nötige Volumenstrom des Heizungswassers fehlt scheinbar, und somit bekommt die Therme die Wärme nicht weg und schaltet zu schnell ab.
 

gerty198

Threadstarter
Mitglied seit
08.01.2015
Beiträge
159
@ THW

Max Wärmeleistung im Heizbetrieb steht auf 5,0kW und es sind 139qm in einem Kfw 70 Haus
 
  • Like
Reaktionen: ThW

Crownhunter

Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
868
Hallo gerty198,

ich meine auch die Drosselventile und, die Anlage läuft ja nun erst seit März, der Gasverbrauch liegt bisher beim Vorjahresschnitt, Gesamtverbrauch waren 2014/2015 mit Stichtag 30.09.15 17450 Kw/h. Da ist die neue Anlage mit gut 6,5 Monaten dran beteiligt, warten wir aber erstmal den Winter ab (Verbrauch 2013/2014 17670 Kw/h). Wohn-/Nutzfläche mit Keller und ausgeb. Dachboden 180 m², Baujahr 2001 gem. der damaligen Energiesparverordnung (kein KfW-Haus).

Gruß

Dirk
 

Pfälzer

Mitglied seit
10.12.2010
Beiträge
473
Hi.

Meine GB162 hatte ein ähnliches Problem. Nach langer sucherei (thread hier im Forum von 2011) war es ein teilweise abgerissener Schmutzfänger der bei oberflächlicher Kontrolle zwar sauber war aber den Rücklauf teilweise blockiert hat. Wobei es für meine Anlage auch diverse Steuerungsupdates gab, die hat der Buderus-Werkskundendienst nacheinander ausprobiert. Mittlerweile funktioniert alles einwandfrei.

grüße,

Klaus
 

gerty198

Threadstarter
Mitglied seit
08.01.2015
Beiträge
159
Wir hatten für 1 ganzes Jahr 6000 KWh. Laut Internet sind 9000 kWh für unser normal.

Also der Verbrauch ist super bei uns.

Bei dir wurde aber kein hydraulischer Abgleich gemacht entnehme ich deinen Angaben?
Dein Gasverbrauch ist meiner Meinung nach auch ziemlich hoch, weil deine Heizkurve so hoch eingestellt ist
 

gerty198

Threadstarter
Mitglied seit
08.01.2015
Beiträge
159
wo ist der schmutzfänger eigentlich eingebaut?@ Pfälzer
 

Crownhunter

Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
868
Hallo gerty198,

der Schmutzfänger, sofern er denn eingebaut ist, sitzt im Heizungsrücklauf unmittelbar vor dem Gerät. Wenn es ein normaler Schmutzfänger ist dann ist er aus Messing und mit einem Schraubverschluß. Nicht zu verwechseln mit einem Schlamm/Schmutz- und Magnetitabscheider, der ist deutlich größer und nicht zu übersehen.
Zum Verbrauch, ich sagte ja kein KfW 70 Haus und mit beheiztem Vollkeller der auch genutzt wird und, um Feuchtigkeit (Trockenraum für Wäsche im Winter) und Schimmel zu vermeiden, auch durchgehend beheizt bzw. im Sommer gut gelüftet wird. Da liege ich mit meinen knapp 18000 Kw/h laut Berechnung gut im Rennen.

Gruß

Dirk
 

gerty198

Threadstarter
Mitglied seit
08.01.2015
Beiträge
159
Ah ok. Wahrscheinlich wirken deine kellerheizkörper als Puffer und daher läuft deine Therme auch konstant.

Leider ist unser Kreislauf kleiner und die Heizlast geringer, was wohl auch ein Problem ist. Ein schmutzfänger ist nicht verbaut.
 

gerty198

Threadstarter
Mitglied seit
08.01.2015
Beiträge
159
Was meint ihr, zu meiner Idee die Drosselventile weiter zu öffnen?
 

Pfälzer

Mitglied seit
10.12.2010
Beiträge
473
Hi.

Bei meiner Anlage war das Ding ca. 50cm vor der Therme im Rücklauf eingebaut. War leider einer aus Gussstahl und das Innensieb hatte sich verabschiedet...

Grüße,

Klaus
 

Crownhunter

Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
868
Hallo gerty198,

wenn Du die Drosselventile weiter öffnest dann dürfte ein evtl. durchgeführter Hydraulischerabgleich hinüber sein. Die Drosselventile sollen beim Abgleich ja so eingestellt werden, dass alle Heizkörper gleichmäßig warm werden und die Anlage möglichst konstant und mit wenig Brennerstarts läuft. Ich schließe mal aus Deiner Frage, da ist kein Abgleich gemacht worden, oder?

Gruß

Dirk
 

gerty198

Threadstarter
Mitglied seit
08.01.2015
Beiträge
159
Die drosselventile sind alle nach Buderus Vorgaben eingestellt.
Wie gesagt habe ich sie alle gleichmäßig eine Stufe höher gedreht um mehr Durchfluss zu erreichen, womit sich auch eine leichte Besserung ergab.Wenn alle gleich erhöht werden, ändert sich doch nur die Durchflussmenge oder?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.679
gerty198 schrieb:
Die drosselventile sind alle nach Buderus Vorgaben eingestellt.
gerty198 schrieb:
Unser hydraulisches System ist im Vergleich vieeeell kleiner. ( 9 kleine Heizkörper )
Ich wage eine These:

Merke dir mal die einzelnen Einstellungen.

Öffne dann mal alle Voreinstellungen ganz.
Ich wette , daß die Takterei dann ein Ende findet.

Wenn ein Heizgerät nur einen sehr überschaubaren Heizkreis (lächerliche 5 KW) bedienen muss , kann so ein perfekter hydraulischer Abgleich auch unsinnig werden.
 
Thema:

Buderus Gb 172-14 Taktet / Pumpe läuft jetzt auf 100%

Buderus Gb 172-14 Taktet / Pumpe läuft jetzt auf 100% - Ähnliche Themen

  • Buderus Logamatic RC 310

    Buderus Logamatic RC 310: Hallo, ich habe folgende Fehlermeldung 0Y204, die aktuelle Kesselwassertemperatur ist höher als die Sollwassertemperatur. Der Kessel wird...
  • Buderus HS3220 Problem

    Buderus HS3220 Problem: Hallo, ich habe ausgiebig das Forum studiert, aber ein ähnlichen Problem habe ich nicht gefunden. Es handelt sich um eine HS3220 mir den Modulen...
  • Buderus Logano Plus GB125 (18kW) taktet sehr oft + sich durch Rohre und Wände übertragende Brummgerä

    Buderus Logano Plus GB125 (18kW) taktet sehr oft + sich durch Rohre und Wände übertragende Brummgerä: Guten Abend, liebe Heizungs-Community! :-) In unserem Keller verrichtet ein Öl-Brennwert Heizkessel von Buderus seine Heiztouren, nämlich das...
  • Buderus 2073 UMB taktet immer

    Buderus 2073 UMB taktet immer: Hallo zusammen, ich habe eine Buderus 2073 UMB mit fernbedienung. ich habe folgendes Problem: die Steuerung schaltet die umwäzltpumpe vom...
  • Buderus GB 172-14 Taktet?

    Buderus GB 172-14 Taktet?: Hallo, mir ist aufgefallen, dass meine Buderus Heizung (Logamax Plus Gb172-14) sehr oft startet und nur kurz läuft. (im Heizbetrieb) Das Gerät...
  • Ähnliche Themen

    • Buderus Logamatic RC 310

      Buderus Logamatic RC 310: Hallo, ich habe folgende Fehlermeldung 0Y204, die aktuelle Kesselwassertemperatur ist höher als die Sollwassertemperatur. Der Kessel wird...
    • Buderus HS3220 Problem

      Buderus HS3220 Problem: Hallo, ich habe ausgiebig das Forum studiert, aber ein ähnlichen Problem habe ich nicht gefunden. Es handelt sich um eine HS3220 mir den Modulen...
    • Buderus Logano Plus GB125 (18kW) taktet sehr oft + sich durch Rohre und Wände übertragende Brummgerä

      Buderus Logano Plus GB125 (18kW) taktet sehr oft + sich durch Rohre und Wände übertragende Brummgerä: Guten Abend, liebe Heizungs-Community! :-) In unserem Keller verrichtet ein Öl-Brennwert Heizkessel von Buderus seine Heiztouren, nämlich das...
    • Buderus 2073 UMB taktet immer

      Buderus 2073 UMB taktet immer: Hallo zusammen, ich habe eine Buderus 2073 UMB mit fernbedienung. ich habe folgendes Problem: die Steuerung schaltet die umwäzltpumpe vom...
    • Buderus GB 172-14 Taktet?

      Buderus GB 172-14 Taktet?: Hallo, mir ist aufgefallen, dass meine Buderus Heizung (Logamax Plus Gb172-14) sehr oft startet und nur kurz läuft. (im Heizbetrieb) Das Gerät...

    Werbepartner

    Oben