Gebläse GB132T läuft nicht an!!

Diskutiere Gebläse GB132T läuft nicht an!! im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo Leute, habe folgendes Problem. Das Radialgebläse läuft mal an, mal nicht...jetzt gar nicht mehr. Bis vor ein paar Wochen musste ich die...

Horeischio

Threadstarter
Mitglied seit
03.05.2010
Beiträge
6
Hallo Leute,

habe folgendes Problem. Das Radialgebläse läuft mal an, mal nicht...jetzt gar nicht mehr.

Bis vor ein paar Wochen musste ich die Anlage mehrmals reseten bzw. ausschalten, dann gings wieder paar Tage gut.

Bis gestern (man hört die Relais der Elektronik schalten) lief das Gebläse zwar an, aber zum zweiten Anlauf ( Brennerstart) läuft es dann nicht mehr (Fehler 3L), jetzt gar nicht mehr.

Habe das Gebläse ausgebaut und manuel angeschlossen, ich vermute stark auf den Anlaufkondensator, beim anschupsen des Lüfterrads läuft er sofort los, aber halt nicht aus eigener Kraft.

Hat jemand evtl. so viel Ahnung bzw. einen Stromlaufplan oder änliches, wo die Bezeichnung und Typangaben des Kondensators zu ermitteln sind bzw. welcher, möchte nämlich nicht 300 EUR für

ein neues Gebläse ausgeben wenn der Kondensator geschätzt 10 EUR kostet. Oder aber nur ne Platine (falls Einzelkauf möglich) BITTE GANZ DRINGEND UM HILFE - Vorab schon vielen DANK für Eure MÜHE.

Gruss Horeischio
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.682
Da gibts keinen Anlaufkondensator in dem Sinn...

Du brauchst schon ein neues Gebläse..
Hier ist ja wichtig , daß die Drehzahl exakt der Vorgabe erfolgt.
 

Horeischio

Threadstarter
Mitglied seit
03.05.2010
Beiträge
6
Hallo, danke für die schnelle Antwort.

Ich kenne das vom Staubsauger bzw. Trockner, anderen Motoren ect., da wird ein Anlaufkondensator (2. Phase emuliert) benötigt um dem Motor den gewissen Schwung zu verleihen, irgendwas mit Stern-Dreieck, Motorentechnik hatte ich damals leider nicht. Und wie gesagt, wenn ich das Gebläse von Hand anschupse läuft er auch auf voller Drehzahl (ohne die Ansteuerung der Drehzahlregelung..nur einfach L1 / N)

Die Steuerungsplatine für die benötigte Drehzahl sowie der Motor selbst scheinen ja technisch ok, weiss halt nicht welcher Anlaufkondensator zur Unterstützung des Anlaufens auf der Platine defekt ist. Hat warscheinlich auch keiner eine Bauteilebelegung der Platine (heul)

Würde den defekten Kondensator einfacxh auslöten und nen neuen einlöten.

Gruss Horeischio
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.682
So einfach ist das leider nicht.

Wie bereits erwähnt klappt der Austausch eines Kondensators zur Erzeugung des Drehfeldes sowieso nicht, da es dich hier nicht um einen Drehstrommotor handelt

Die exakte Gebläsedrehzahl ist für ein exaktes Gas/Luftgemisch unerläßlich.

Auch wenn du es ungern hörst - hier hilft nur ein neues und komplettes Ersatzteil.

Der Austausch ist nur den Fachmann zulässig, da hier in die Gasversorgung eingegriffen wird.
 

Horeischio

Threadstarter
Mitglied seit
03.05.2010
Beiträge
6
Das verstehe ich soweit,

aber das Gebläse scheint ja nicht defekt (Wicklung ect.) daher dachte ich an einen defekt des Anlaufkondensators für das Gebläse.

Ein Staubsauger hat ja auch nur eine Phase sprich 230V und nicht 400V, daher mein Gedanke mit dem Anlaufkondensator.

Liege ich da gedanklich so falsch? Wie gesagt, hab auch nur die Netzspannung am Gebläse angelegt, die Steuerung für die DrehzahlGemisch aussen vor gelasen.

Gruss Horeischio
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.682
Dein Denkfehler besteht darin, daß du vermutest, daß es hier um einen Drehstrommotor handelt - nur hier wird über einen Kondensator das notwendige Drehfeld erzeugt.

Ein Drehstrommotor muss auch nicht zwingend mit 400V laufen.

Staubsauger haben entweder Gleichstrommotoren oder jetzt immer häufiger Reluktanzmotoren - also wieder eine andere Geschichte.

In diesen Gebläsen sind häufig Schrittmotoren verbaut.
 

Horeischio

Threadstarter
Mitglied seit
03.05.2010
Beiträge
6
Ok.

würde es reichen wenn ich nur die Platine tauschen würde (falls es diese einzeln zu kaufen gibt)?

Oder hättest du evtl. jemanden der ein gebrauchtes aber noch funktionierendes Gebläse verkaufen würde.

Habe mein Anliegen auch schon unter(GESUCHE) eingetragen.

Ich danke dir trotzdem schon einmal für dein Interesse und deinen Tips zu meinem Problem.



Gruss Horeischio
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.682
Gebrauchte Teile sind immer defekt.

Ich weiß, es schmerzt ( weil fast 400€ teuer) - aber da hilft nur ein neues Ersatzteil.
 

Horeischio

Threadstarter
Mitglied seit
03.05.2010
Beiträge
6
Na gut, ein Versuch war es wert.

Dann wirds wohl teuer... ;(



Trotzdem vielen Dank für deine Hilfe.

Gruss Horeischio
 

albertodlc

Mitglied seit
25.10.2011
Beiträge
1
Hallo.
Ich weiß, das ist schon ein bißchen älter hier und als erledigt markiert...

habe aber das gleiche Problem gehabt, und bin u.a. durch diesen Thread hier auf die Lösung gekommen.. ohne 350,- oder mehr für ein neues Gebläse auszugeben !

Wer das gleiche Problem hat kann sich bei mir melden.

Gruß,
adlc

Nachtrag:

Hallo,
wegen über 20 Anfragen innerhalb des letzten Jahres schreib ich mal hier direkt wie ich es gelöst habe:

Es müssen 2 Kondensatoren auf der steuerplatine des Gebläses gewechselt werden. 2,2µF 50V.

MfG
albertodlc
 

Anhänge

axel2015

Mitglied seit
11.05.2013
Beiträge
1
Fehler 3L der Buderus Logamax GB132 - - Kondensatorproblem

Hallo,

ich hatte heute ebenfalls die häufig auftretende Fehlermeldung 3L und entsprechend Recherche ist es das Gebläse des Brenners.

In der Regel läuft dabei der Motor nicht an. Ursache ist die Steuerung direkt über dem Motor. Eine kleine Runde Platine mit Loch. Auf dieser befinden sich 4 Elektrolytkondensatoren - seh häufige Verschleißteile. In der Regel betrifft es die kleinen 2,2 uF Elkos. Die größeren sind nicht derart problematisch. Diese werden altersbedingt taub, bekommen einen zu hohen unzulässigen Innenwiderstand und die Kapazität sinkt. Die Elkos - am besten alle 4 - selber oder von einem Radio-/Fernsehtechniker austauschen lassen. Aufwand Material ca. 50 Cent und 15 Minuten Arbeit zum Aus- und Einlöten der Elkos.

Wenn Ihr zuerst probieren wollt ob es hochwahrscheinlich die Elkos sind, dann hilft die Föhn-Methode. Ihr Entfernt das Gehäuse und erhitzt von außen über die kleinen Öffnungen die Elektronik im Inneren. Ruhig 5 Minuten mit dem Föhn erwärmen. Etwas warten bis die Wärme auch ins Innere der Elkos eindringen konnte und Heizung starten. Dadurch erhöht sich die Kapazität der tauben Elkos und diese laufen temporär wieder. Damit kann man auch mal vorübergehend am Wochenende oder Abend in dringenden Fällen die Heizung wieder starten.

Ich halbe Bilder von allem gemacht und sende diese gerne zu.

So ganz nebenbei, die meisten Ausfälle von Steuerungen werden verursacht durch taube Elkos. Kleine billige Ursache, große Wirkung:)


Viel Spass bei L2



Axel Opp
Dipl. Ing. FH ET
ö.b.u.v. Sachverständiger für elektrische und elektronische Systeme


Hier die beiden getauschten Übeltäter: 2 kleine 2,2uF Elkos




Kapazität war runter auf 0,841 uF statt 2,2uF !!! Damit steht die Elektronik.



Mit Komponententester des Oszi ist die gekippte Elypse als Nachweis des unzulässigen Innenwiderstands schön zu sehen.



Da sitzt die Platine mit den tauben Elkos. Diese kann man auch im eingebauten Zustand mit Fön erwärmen.
 

VWeirauch

Mitglied seit
16.01.2013
Beiträge
299
Leute - liebe Leser :
SOLCHE Arbeiten sind UNZULÄSSIG.

BITTE NICHT NACHMACHEN !!
Axel - so sehr das Du dich sicherlich freust, "billig" mit der Reperatur davon gekommen zu sein . Es ist UNZULÄSSIG.
Die Anlage MUSS umgehend abgeschaltet werden und das Defekte Gebläse gegen ein ORIGINAL umgehend auszutauschen !!!!!!!
OHNE WENN UND ABER
 

Antikumpel

Mitglied seit
15.10.2013
Beiträge
1
Hallo,

warum soll das unzulässig sein? Wenn das Geblässe von einem Fachmann (Heizungsfachmann) ausgebaut und die betroffenen Elkos ausgetauscht werden sollte das doch kein Problem sein. Dürfen sich natürlich nicht
in den Spezifikationen unterscheiden. Für mich ist das nur Kohle machen auf Grund der Unwissenheit von Endverbrauchern. Du schreibst das es unzulässig ist. Warum? Bitte mal genauer erläutern.

Ich hatte mal so ein Erlebnis mit einen Flat-TV. Gerät sprang immer langsamer an bis er irgendwann überhaupt nicht mehr wollte. Natürlich kurz nach der Garantie.
Netzteil kaputt. Austausch vom Fachmann inkl. Ersatzteil ca. 300 €. Da die Garantie eh vorbei war, habe ich das Netzteil ausgebaut habe die betroffenen Elkos ausgetauscht und
siehe da läuft seit jetzt wieder einem Jahr ohne Probleme. Hat mich nur ein paar Cent gekostet. Insofern kann ich verstehen das man nicht für jede Sollbruchstelle direkt ein
komplett neues Ersatzteil bezahlen will.
 

tommi74

Mitglied seit
16.04.2015
Beiträge
1
Hallo
kann mir jemand eine Ausbauanleitung schicken? vorallem wie man den schwarzen Deckel wo die Platine befinde entfernen kann?

Wäre dankbar

viele Grüße
Thomas
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.682
tommi74 schrieb:
kann mir jemand eine Ausbauanleitung schicken? vorallem wie man den schwarzen Deckel wo die Platine befinde entfernen kann?
Wozu?

Das Gebläse bzw dessen Leiterplatte darf nicht repariert werden.
 

Melibokus

Mitglied seit
30.09.2015
Beiträge
2
Hallo Heizungs - Gemeinde
ich bin kein HLK Profi, sondern Anwender. Auch bei mir ist das Gebläse ausgefallen, nach 10 Jahren. Code 3L 214. Reset gedrückt. Keiner der Wartungsprofis hat die Ursache gefunden, es wurde 8 mal "repariert" für ca € 250,-. D.h. sie haben mal hier mal da was ausgetauscht.
Nun wurde das Gebläse ausgetauscht, mit Code 3L214. Ich habe mir das alte angesehen. Die Lager sind fest, sie machen Geräusche. Daher lief es nicht an.
Folgerung :
1. Das Servicemanual ist falsch.
2. Die Fehlercodes sind falsch, oder halbfalsch.
3. Die Heizungsbranche meint sie steht unter Artenschutz.
4. Defekte Lager führen in der Autobranche zur Rückrufaktion.
5. wir brauchen einen Interessenverband der Heizungsbetreiber der uns gegen solche Sollbruchstellen schützt.
Melibokus
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.118
Eine Rückrufaktion wegen defekter Lager eines Gebläses nach 10 Betriebsjahren ? In welcher Welt lebst du denn ?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.682
Das Lager ist nach geschätzt 20 000 Betriebsstunden gestorben

In PKW Fahrleistung umgerechnet sind das 1 Mio KM ( die Zahl stimmt)

Kämst du da auf die Idee wegen einem defekten Lager dem Hersteller ans Knie pissen zu wollen? ;)

Punkt 1+2
Auszug aus der Serviceanleitung
Störungsmeldung/Fehlercode 3L214

Ursache
Lufttransport

Beschreibung
Das Gebläse wird wahrend der Sicherheitszeit abgeschaltet.

Prüfvorgang/Ursache
1. Beide Steckverbindungen am Gebläse kontrollieren = Maßnahme: Steckverbindungen am Gebläse ordnungsgemäß wiederherstellen
oder
2.
Ansteuerung 230 V des Gebläses prüfen, Versorgungskabel des Gebläses
prüfen. = Maßnahme: Ggf. Versorgungskabel des Gebläses austauschen
oder
3. Tachokabel des Gebläses auf Kabelbruch prüfen. = Maßnahme: Ggf. Tachokabel des Gebläses tauschen, oder Gebläse austauschen
 

Melibokus

Mitglied seit
30.09.2015
Beiträge
2
Hallo Horeischio, auch bei mir, GB132. Gerät 2006 gekauft und 2007 eingebaut. 2010 Code 3L214. Und immer wieder gesundgebetet, Dreiwegeventil ausgetauscht, Sicherheitsventil, sogar beide Wärmetauscher. Die Serviceanleitung ist ... Die Achse des (nun ausgetauschten) Ventilators "macht ein Geräusch". Natürlich können sich die Elkos dann verabschieden, müssen aber nicht. Das Austauschverbot ist nicht GG konform, überheblich und lenkt nur von Konstruktionsfehlern ab. Dann kann ich gleich in Billigland kaufen. Merke, ist der Ruf erst ruiniert dann spricht sich das bis zum letzten Dödel rum. Bei 8 Inspektionen und Reparaturen wurden nur Folgefehler bearbeitet und berechnet. Wenn Pegida das wüsste. Als Optimist bin ich glücklich das der Kessel jetzt läuft. Euer L.S.
 

Andreas63

Mitglied seit
23.03.2019
Beiträge
1
---
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Gebläse GB132T läuft nicht an!!

Gebläse GB132T läuft nicht an!! - Ähnliche Themen

  • Gebläsetausch Thermoblock VC206/VCW256

    Gebläsetausch Thermoblock VC206/VCW256: Liebe Leute Weiß da jemand bescheid: Die Gebläsemotoren dieser Gerätetypen wurden irgendwann überarbeitet und sind seitdem nicht einfach...
  • Buderus GB 132 T 19KW Gebläsemotor

    Buderus GB 132 T 19KW Gebläsemotor: Hallo in die Runde, ein Bekannter hat das oben genannte Brennwertgerät und ein anderer Bekannter diesen Gebläsemotor (siehe Fotos) würde der...
  • Gebläse vom Pelletsheizung SBS läuft nicht.

    Gebläse vom Pelletsheizung SBS läuft nicht.: Hallo, Zuerst grüsse ich Alle die hier unterwegs sind. Seit gestern Abend läuft meine Heizung nicht mehr. Ich habe eine Pelletsheizung : Iwabo...
  • VC 195/2 E-C Gebläse dreht nicht (F32)

    VC 195/2 E-C Gebläse dreht nicht (F32): Hallo, gestern ist genau zur falschen Zeit unsere Heizung ausgefallen. Fehler 32 Der Techniker kam dann heute mit einem neuen Lüfter. Allerdings...
  • {SUCHE} Gebläse Buderus GB132T

    {SUCHE} Gebläse Buderus GB132T: Hallo, hatte im Forum schon nach Tips zur Repoaratur meines Gebläse für die Buderus GB132T gesucht/angefragt. Sollte sich das evtl. als nicht...
  • Ähnliche Themen

    • Gebläsetausch Thermoblock VC206/VCW256

      Gebläsetausch Thermoblock VC206/VCW256: Liebe Leute Weiß da jemand bescheid: Die Gebläsemotoren dieser Gerätetypen wurden irgendwann überarbeitet und sind seitdem nicht einfach...
    • Buderus GB 132 T 19KW Gebläsemotor

      Buderus GB 132 T 19KW Gebläsemotor: Hallo in die Runde, ein Bekannter hat das oben genannte Brennwertgerät und ein anderer Bekannter diesen Gebläsemotor (siehe Fotos) würde der...
    • Gebläse vom Pelletsheizung SBS läuft nicht.

      Gebläse vom Pelletsheizung SBS läuft nicht.: Hallo, Zuerst grüsse ich Alle die hier unterwegs sind. Seit gestern Abend läuft meine Heizung nicht mehr. Ich habe eine Pelletsheizung : Iwabo...
    • VC 195/2 E-C Gebläse dreht nicht (F32)

      VC 195/2 E-C Gebläse dreht nicht (F32): Hallo, gestern ist genau zur falschen Zeit unsere Heizung ausgefallen. Fehler 32 Der Techniker kam dann heute mit einem neuen Lüfter. Allerdings...
    • {SUCHE} Gebläse Buderus GB132T

      {SUCHE} Gebläse Buderus GB132T: Hallo, hatte im Forum schon nach Tips zur Repoaratur meines Gebläse für die Buderus GB132T gesucht/angefragt. Sollte sich das evtl. als nicht...

    Werbepartner

    Oben