Probleme mit neuer Vaillant Atmotec plus Therme - Druckverlust und laute Geräusche

Diskutiere Probleme mit neuer Vaillant Atmotec plus Therme - Druckverlust und laute Geräusche im Vaillant Forum im Bereich Heizungshersteller; Sorry, bei dem vorherigen Post hat der Anfang hat gefehlt - irgendwie konnte ich es nicht bearbeiten Hallo, ich habe im April 23 eine neue...

palomitas

Threadstarter
Mitglied seit
22.10.2023
Beiträge
6
Sorry, bei dem vorherigen Post hat der Anfang hat gefehlt - irgendwie konnte ich es nicht bearbeiten

Hallo, ich habe im April 23 eine neue Vaillant atmotec plus Therme bekommen. Seither habe ich bereits mehrfach reklamieren müssen.
Vielleicht gleich vorweg - ich habe von Gasthermen wenig Ahnung, nur was ich alles selbst recherchiert hatte. Die Installationsfirma stellt mich quasi als "nichts kapierende Nervensäge" hin.. Aber ich hatte 25 Jahre eine Vaillant Therme und merke den Unterschied. Ich bräuchte eine Fachmeinung.
Bereits knapp 5 Wochen nach Einbau später reklamierte ich zum ersten Mal. Die neue Gastherme hatte zu wenig Druck, war sehr laut und das Wasser wurde nicht mehr ausreichend heiß. Die Firma entlüftete die Therme und füllte sie mit Wasser.
Da der Druck der Therme aber in regelmäßigen Abständen runtergeht und Wasser nachgefüllt werden muss (alle 5-7 Wochen), wurde der Kundendienst bestellt. Der meinte, die Therme ist in Ordnung. Vor Einbau der Therme hatte meine alte in mehr als 25 Jahren kein Wasser verloren, allenfalls wurde im Rahmen der jährlichen Wartung mal ein wenig nachgefüllt:(


- Muss ich bei einem neuen Gerät ggf. den Wärmetauscher auswechseln lassen?



- Irgendeine Idee, warum der Druck/Wasser seit dem Einbau der neuen Therme verloren geht. Meine Heizkörper wurden überprüft, die sind auch dicht. Die Firma meint jetzt, das hätte sicher irgendwas mit den Heizungsleitungen/-rohren in der Wand zu tun. Wenn die Therme dicht ist, wie kann es dann sein, dass alle 5-8 Wochen Wasser nachgefüllt werden muss.



- Ich bin nicht zufrieden mit der Therme - die regelmäßigen Reklamationen und der Druckverlust verunsichern mich sehr. Dazu noch der Umgang der Installationsfirma mit mir, für die ist die Therme in Ordnung und nur ich bilde mir etwas ein. Wenn sie dann was findet, wird es heruntergespielt und die Reparatur hinausgezögert. Kann ich einen Rückbau/Austausch verlangen? Ggf mit einer anderen Firma.



Ich weiß, dass sind viele Fragen, aber ich bin schon ziemlich verzweifelt und hoffe auf hilfreiche Tipps. Dankeschön



Im Vergleich dazu bei Freunden mit Gastherme ist das alles nicht so.



Meine Frage(n):

- Muss ich bei einem neuen Gerät ggf. den Wärmetauscher auswechseln lassen?



- Kann es Zufall sein, dass Wasser seit dem Einbau der neuen Therme verloren geht. Meine Heizkörper wurden überprüft, die sind auch dicht. Die Firma meint jetzt, das hätte sicher irgendwas mit den Heizungsleitungen/-rohren in der Wand zu tun. Wenn die Therme dicht ist, wie kann es dann sein, dass alle 5-8 Wochen Wasser nachgefüllt werden muss. Noch irgendeine Idee?



- Ich bin nicht zufrieden mit der Therme - die regelmäßigen Reklamationen und der Druckverlust verunsichern mich sehr. Dazu noch der Umgang der Installationsfirma mit mir, für die ist die Therme in Ordnung und nur ich bilde mir etwas ein. Wenn sie dann was findet, wird es heruntergespielt und die Reparatur hinausgezögert. Kann ich Kann ich einen Rückbau/Austausch verlangen?



Ich weiß, dass sind viele Fragen, aber ich bin schon ziemlich verzweifelt und hoffe auf hilfreiche Tipps. Dankeschön
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha1001

Mitglied seit
01.12.2023
Beiträge
14
Hallo, was meinst du hiermit?
"Muss ich bei einem neuen Gerät ggf. den Wärmetauscher auswechseln lassen "

Weil dieser in der neuen Therme defekt ist oder hast du einen weiteren Wärmetauscher als Systemtrenner im System?

Bei der Therme sollte die Garantie greifen, wenn der WT defkt ist...aber dies kann nur vor Ort durch eine Firma geprüft werden.

Was ist mit dem Ausdehnungsgefäß...wieviel hast du und wo sind diese Installiert...bzw. sind diese auch nicht abgesperrt!
 

Techniker 2

Experte
Mitglied seit
26.10.2019
Beiträge
2.517
1701854215499.jpeg



Erstmal Ruhe bewahren, denn so wie es Schreiben geht die mögliche Fehlerrichtung in eine ganz andere Richtung. Dann die erste Frage, unter dem Vaillant Heizungsgerät unten auf der rechten Seite, dort befindet sich das Heizung-Sicherheitsventil, tropft dort etwas Wasser oder nicht... wenn ja dann ist das ein Fall für Ihren Heizung-Fachbetrieb.

Denn einmal steht in der Vaillant Montageanleitung, in wie der Vordruck vom internen Heizung Ausdehnung, Gefäß dort eingestellt oder neu angepasst wird. Ist das alles so weit in Ordnung, nun dann darf der Heizung Fachbetrieb dort nach weiteren möglichen Undichtigkeiten vielleicht von der Geräte-Montage oder einer Wartung her das weite Überprüfen und Beseitigen.

Im anderen (erweiterten Fall), wenn der Heizung Wasserverlust so nicht einzugrenzen ist, dann müsste eben die gesamte Heizungsanlage mit einer externen Abdrückpumpe auf ein mögliche Undichte der Anlage hin überprüft werden. Sind dort in der Heizungsanlage noch irgendwo Schnellendlüfter verbaut, dann sollten auch diese auf eine mögliche Undichte hin mit überprüft werden.

Was auch schon mal passiert ist, das dort eine Heizung Entleerung und Füllventil auch kurz KFE Ventil nach dem Nachfüllen der Heizung nicht richtig geschlossen oder selbst leicht undicht geworden ist... Das alles sollte jetzt erstmal überprüft werden, auch wenn Ihr Heizung Fachbetrieb jetzt dazu keine große Meinung mehr hat. In Ihren Fall könnte bei einem erneuten Heizungswasser Verlust der Anruf bei Ihrem Heizung-Fachbetrieb bedeuten ganz einfach Störung, Heizung und nicht mehr.

Dann kann der Kundendienst dieser Firma sich vor Ort selber ein mögliches Schadenbild machen, um dann auf die weitere Fehlersuche gehen. Das Beste ist dann eben, Sie setzen in die Stube mit dem elektrischen Heizlüfter und warten dann auf die Rückantwort von dem dort arbeiteten, Kundendienst der Heizungsfirma, mit anderen Worten lassen Sie ihm in Ruhe, auch wenn das noch so schwer für einen fallen sollte.

Und was Ihrem Rückwandlung-Geräte Wunsch so an geht, wenn der Original Vaillant Werkskundendienst vor Ort eine Garantie oder nicht mehr zu reparieren dort festgestellt hat, nun dann wird das ganze immer über Ihren Heizung-Fachbetrieb, wenn überhaupt über abgewickelt. Alles andere nach Ihren Wünschen wird dann sicherlich nur über Ihren Rechtsanwalt und dem Sachverständigen geführt werden müssen.

Gewiss ist das ganze, für Sie eine aufregende Sache, aber genau in diesen Fall, sollte einer den kühlen Kopf bewahren. Und noch etwas, alles was jetzt so mit der Heizungsfirma besprochen wird, wenn möglich dieses jetzt nur in der schriftlichen Form, denn nachher kann und will sich auch eine Fachfirma an diesem Vorgang nicht gerne mehr Erinnern...
 

palomitas

Threadstarter
Mitglied seit
22.10.2023
Beiträge
6
Hallo, danke für die antworten.

Also - die (einbauende) Heizungsfirma meinte, dass der Grund für das Klackern der Wärmetauscher sein könnte, der eventuell dann ausgewechselt werden würde. Auf irgendeine Reaktion - der Kundendienst sollte sich melden - warte ich jetzt schon wieder über 2 Wochen.
Da ich dummerweise sofort nach dem Einbau alles bezahlt hatte, muss ich jetzt bei jeder Reklamation dem Handwerker nachlaufen, der dann manchmal wochenlang nicht auf schriftliche Reklamationen reagiert.

Meine Frage bezog sich darauf, ob ich denn einen neuen Wärmetauscher in einem neuen Gerät akzeptieren muss. Es fällt mir schwer zu akzeptieren, dass ich so viel Geld bezahlt hatte und dann werden nach ca. 6 Monaten schon die ersten Ersatzteile nötig

Ich habe ja auch das Gefühl, dass mit dem Umschalter etwas nicht stimmt (wie gesagt - ich habe nur den Vergleich mit meiner früheren Gastherme und denen von Freunden)

Bin da total verunsichert
 

palomitas

Threadstarter
Mitglied seit
22.10.2023
Beiträge
6
PS Ergänzung - ich sehe kein Wasser austreten. Lt. Kundendienst, der vor 2 Monaten da war, wäre die Therme dicht. Meine Heizkörper sind überprüft - auch dicht. Dies hat alles die Heizungsfirma überprüft, die die Therme eingebaut hat (also Fachbetrieb). Wenn also jetzt wieder die Therme Druck wegen Wasserverlust verliert, heißt es lapidar - es liegt nicht an der Therme
 

Heizungsdoc

Experte
Mitglied seit
12.11.2016
Beiträge
2.391
Du hast 2 Jahre Garantie. Werkskundendienst kommen lassen. Ist die Therme ok, liegt das Problem woanders. Würde Wasser an der Therme auslaufen, würde man es dort sehen. Ist ja alles offen einsehbar.
 
Thema:

Probleme mit neuer Vaillant Atmotec plus Therme - Druckverlust und laute Geräusche

Probleme mit neuer Vaillant Atmotec plus Therme - Druckverlust und laute Geräusche - Ähnliche Themen

  • Probleme mit der neuen Heizung

    Probleme mit der neuen Heizung: Hallo Fachleute, seitdem bei mir eine neue Gasbrennwertheizung (Wandtherme und Warmwasserspeicher) eingebaut wurde, rauscht es in einem...
  • Neue Vaillant Eco Tec Plus macht Probleme

    Neue Vaillant Eco Tec Plus macht Probleme: Hi, habe leider vor kurzem ein Haus geerbt, in dem relativ frisch eine EcoTec Plus verbaut wurde, zu der ich ein paar Fragen habe. Da ich...
  • Probleme nach Anschluss eines neuen Heizkörpers: Einige Heizkörper bleiben kalt

    Probleme nach Anschluss eines neuen Heizkörpers: Einige Heizkörper bleiben kalt: Hallo liebe Community, ich bin ehrlich gesagt etwas verzweifelt. Sicher sind wir daran selbst Schuld und haben irgendeinen dummen Fehler gemacht...
  • Neue Heizung, gepfusche und falsch ausgelegt. Diverse Probleme während und nach Montage

    Neue Heizung, gepfusche und falsch ausgelegt. Diverse Probleme während und nach Montage: Heizung. Fehlerhafte Auslegung und Probleme. Wie weitergehen ? Hallo zusammen, Wir haben unsere Gasheizung tauschen lassen. Dabei...
  • Neue Vaillant Heizung mit vielen Problemen

    Neue Vaillant Heizung mit vielen Problemen: Moin, vielen Dank schon mal im Voraus fürs Durchlesen :) Wir haben mit 6 Reihenhäusern (knapp am Kfw 70 vorbei 3 fach verglast) bei einem...
  • Ähnliche Themen

    Oben