Warmwasserspeicher nachrüsten

Diskutiere Warmwasserspeicher nachrüsten im Vaillant Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, ich habe ein Haus gekauft und eine Frage zu meiner Gasheizung. Die Gasheizung wurde 2015 erneuert. Es handelt sich um die...

Shareef

Threadstarter
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
490
Hallo zusammen,

ich habe ein Haus gekauft und eine Frage zu meiner Gasheizung. Die Gasheizung wurde 2015 erneuert. Es handelt sich um die vaillant VKK286/4

Leider wurde kein Warmwasserspeicher installiert. Ich möchte diesen kaufen:

200 Liter mit einem Wärmetauscher für 339€.
1.) Ist der kompatibel mit meiner Vaillant?
2.) Kann ich dann 3 Badezimmer (über 3 Etagen) plus eine Küche im EG mit dem verbinden?

Derzeit kommt Warnwasser über den Durchlauferhitzer. Ich denke, dass der Umstieg sinnvoller ist, oder?
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
9.887
Standort
immer ganz tief drin
An sich kann jeder beliebige WW-Speicher verwendet werden. Die Regelung im Kessel muss halt ggf auf/umgerüstet werden, mit Fühler etc. 200 Liter reichen an sich aus
ICH würde DEN WW-Speicher mit der größtmöglichen Wärmetauscherfläche nehmen, 200 Liter mit so 1,5 - 2 m² WT-Fläche, die werden auch oft als "Wärmepumpen-Speicher" oder Solarspeicher mit zwei Wärmetauschern vertrieben. Mal ein paar vergleichen. Bringt a) schnellere Erwärmung weil die komplette Kesselleistung übertragen wird und b) zusätzliche Brennwertnutzung WENN der Rücklauf beim VKK UNTEN angeschlossen wird und NICHT wie werksseitig vorgesehen am oberen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
31.450
Warum willst du in ebay einen Speicher kaufen?
Wer soll den installieren?
Dein Fachmann sicher nicht.......... und du darfst es nicht. ;)

Bitte deinen Fachmann er möge dir einen "Eigenmarken" Speicher anbieten und einbauen
 

Shareef

Threadstarter
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
490
@Hausdoc die Betriebe in meiner Umgebung würden den installieren. Ist kein Problem für die. Eigenmarken sind teurer...

@Dr Schorni ich bin ein absoluter Laie. Was müsste noch besorgt werden außer Fühler? Welchen Speicher genau würdest du denn empfehlen? Ich muss die Kosten so gering wie möglich halten.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
14.373
Warum solch einen billigen emaillierten Blechspeicher nehmen, bei dem eine jährliche Kontrolle der Schutzanode erforderlich ist ?
Nimm Geld in die Hand und kaufe einen Edelstahlspeicher ohne Folgekosten !
 

Shareef

Threadstarter
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
490
In der Beschreibung steht aber: „
  • Gefertigt aus Stahl S235JR (EN10025:2004) nach DIN 4753 3 / DIN 4753 6


  • Welches günstige könnt ihr mir denn empfehlen?
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
9.887
Standort
immer ganz tief drin
"Billig" ist für mich immer ein Problem, an sich orientiere ich mich nach "technisch optimal". Aber ich versuchs:
ICH würd DEN nehmen oder notfalls halt DEN. DORT müssen dann aber die zwei Wärmetauscher bauseits mittes Doppelbogen verbunden werden!
 

Shareef

Threadstarter
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
490
"Billig" ist für mich immer ein Problem, an sich orientiere ich mich nach "technisch optimal". Aber ich versuchs:
ICH würd DEN
ok, der kostet 100€ mehr als mein Vorschlag. Was ist der Unterschied? Bitte für Laien erklärt :)
 

Shareef

Threadstarter
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
490
WT-Fläche bedeutet was?
 

Shareef

Threadstarter
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
490
@Dr Schorni ah ok WT = Wärmetauscher

Und was hältst du von emaillierung?
 

Shareef

Threadstarter
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
490
Ok, das macht Sinn dann ohne dieses emaillierte. Schaue mal bei eBay nach einem reinen Edelstahlspeicher. Vielleicht könnt ihr mir bei der Suche auch helfen.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
9.887
Standort
immer ganz tief drin
Und was hältst du von emaillierung?
Daran scheiden sich die Geister. Vergleiche es mit Deinem Kochtöpfen, Trinkwasser ist ja auch ein Lebensmittel. Aber Kochtöpfe gibts in Edelstahl oder emailliert. Der eine mag dies , der andere das. Deine Badewanne ist wahrscheinlich auch emailliert - WENN sie nicht aus Edelstahl ist. Was aber eher in Gefängnissen verwendet wird, da vandalensicher.
Emaille ist im Prinzip ja eine Art "Glas", also glatt und hygienisch. Das Problem ist halt, das bei der Fertigung nie ganz ausgeschlossen werden kann, dass nicht 100% der inneren Oberfläche mit dem Emaille-Schlicker beaufschlagt werden ODER sich doch mal feinste Risse bilden könnten. DA würde dann der darunterliegende Stahl anfangen zu rosten . DESHALB bekommt ein Emaille-Speicher IMMER eine Opfer/Verzehr/Schutz-Anode aus Magnesium. Das hat was mit der elektrischen Spannungsreihe edel->unedel zu tun. Diese Anode verbraucht sich, "opfert sich", weil das Magnesium eben unedler als der Stahl ist. Daher bildet sich im Speicher mit der Zeit am Boden oft so Anoden-Schlamm, was natürlich nicht soo super ist bzgl der Hygiene. DAFÜR aber hats am Speicher eine Revisionsöffnung, durch die der Speicher innen mal gereinigt und der Bodensatz entnommen werden kann.
So, wie schon hier gesagt, muss diese Anode überprüft werden. Das macht man in der Praxis mal nach 2 oder 3 Jahren. DANN sieht man wie die Abnutzung ist und bestimmt nach diesem Kriterium die nächste Überprüfung. Ja klar: "jährlich" bla bla bla...in wahrer Wirklichkeit schaut nämlich kein Schwein nach dem Zeugs, sondern man lässt den Speicher halt verrecken und verkauft dann gern lieber nen Neuen.
Edelstahlspeicher haben DAS Problem natürlich nicht, sind aber eben TEURER. Ich hatte auch nen Edelstahlspeicher, da war nach 22 Jahre ein lediglich ganz leichter grünschwärzlicher Schmierfilm drin, mehr nicht.
Aber egal welches Material Du nimmst: achte auf die WT-Fläche, bei 200 Liter haben gute mehr als 1,5m².
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
9.887
Standort
immer ganz tief drin
Da DEN 200 l Edelstahlspeicher auf die Schnelle, der hat wenigstens 1,3m² WT-Fläche. Aber schau Dir DEN Preis an.....sorry, DAFÜR kriegste fast ZWEI Emaillespeicher!
Daher, wenn GELD der begrenzende Faktor ist: Emaille nehmen
 
Thema:

Warmwasserspeicher nachrüsten

Warmwasserspeicher nachrüsten - Ähnliche Themen

  • Wärmetauscher von Warmwasserspeicher Vaillant VC182 E defekt

    Wärmetauscher von Warmwasserspeicher Vaillant VC182 E defekt: Hallo Leute, ich habe eine VC182 E von Vaillant. Da sich der Druck permanent erhöht gehe ich davon aus daß die Spirale im Warmwasserspeicher einen...
  • 1" Anschluss am Warmwasserspeicher, Flansch angefressen, wie abdichten?

    1" Anschluss am Warmwasserspeicher, Flansch angefressen, wie abdichten?: Hallo zusammen, kann bitte jemand mit einer bewährten Idee aushelfen wie ein angefressener Flansch zuverlässig abgedichtet werden kann? Soll man...
  • WBS 14 d Nachrüstung eines Warmwasserspeichers

    WBS 14 d Nachrüstung eines Warmwasserspeichers: Hallo zusammen am frühen Sonntagmorgen, ich habe in meinem Häuschen den vorhandenen Durchlauferhitzer durch einen Warmwasserspeicher BS 120 C...
  • Buderus G134 LP 22kW/Ecomatic 4000 Warmwasserspeicher nachruesten?

    Buderus G134 LP 22kW/Ecomatic 4000 Warmwasserspeicher nachruesten?: Hallo ihr, wollte mal wissen wie es möglich wäre folgende Heizung nachträglich mit einem Warmwasserspeicher auszurüsten. Buderus G134 LP 22kW...
  • Warmwasserspeicher an Vaillant VKS16 nachrüsten / gemeinsamer Rücklauf?

    Warmwasserspeicher an Vaillant VKS16 nachrüsten / gemeinsamer Rücklauf?: Hallo, leider finde ich keine Infos vom Hersteller, daher würde ich mich freuen, wenn mir hier noch einmal jemand kurz ein fachmännisches...
  • Ähnliche Themen

    Oben