Probleme mit Heizung, ganz verrückt, bräuchte Hilfe

Diskutiere Probleme mit Heizung, ganz verrückt, bräuchte Hilfe im Off Topic Forum im Bereich Off Topic; Hallo Forum. Ich brauche eure Hilfe in einer ganz verrückten Sache. Meine Heizung macht mir echt Kopfzerbrechen. Ich bin ein Laie in Sachen...

Wynans

Threadstarter
Mitglied seit
14.03.2015
Beiträge
65
Hallo Forum.
Ich brauche eure Hilfe in einer ganz verrückten Sache. Meine Heizung macht mir echt Kopfzerbrechen. Ich bin ein Laie in Sachen Heizung. Werde versuchen das Problem so gut wie möglich zu beschreiben. Ich hoffe ihr könnt mir helfen bzw. Tips geben. Also:

Ich habe eine Doppelhaushälfte gekauft. Baujahr 1988. Die Heizung ebenfalls denke ich. Es ist eine Ölheizung eingebaut. Das Haus hat drei Etagen. Das Eg, erste Etage und den Dachboden. Hinzu kommt noch der Keller mit zwei Räumen. Der Dachboden ist ausgebaut und in jeder Etage sind Heizkörper. Ich habe einige gegen Neue ausgetauscht. Einige musste ich jedoch auf Grund des Geldes belassen. Alle älteren Heizkörper habe ich mit Wasser durchgespühlt und mehrfach entlüftet. Die Thermostatköpfe habe ich teilweise gegen neue ausgetauscht. Der kleine Nippel im Ventil ist bei jedem locker und lässt sich reindrücken. Die Heizung ist von Buderus. Genaue Bezeichnung lautet Buderus Junotherm S305 T-Gr. Angeschlossen ist eine Wilo Stratos ECO Pumpe. Die wurde nachgerüstet um zu sparen und die Originalpumpe liegt hier im Keller. Nun folgende Probleme:

1. Wenn ich die Heizkörper in allen Geschossen aufdrehe im Winter werden sie warm, aber die im Keller bleiben kalt. Sobald ich jedoch einige in den oberen Geschossen herunterdrehe, so wie jetzt im Frühling, werden sie natürlich nicht mehr so warm bzw. Bleiben kalt weil die Temperatur im Raum erreicht ist. Komischerweise werden dann die Heizkörper im Keller warm. Richtig heiß sogar. Aber halt nur wenn die oberen runter bzw ausgedreht sind. Liegt das vielleicht an der Pumpe, dass sie zu wenig Saft hat und die Heizkörper im Kreislauf die letzten sind die versorgt werden? Schließlich müsste es ja das Ziel sein, dass alle Heizkörper zur selben Zeit warm werden. Nicht dass ich im Winter Angst vor Schimmelbildung haben muss.

2. Da der Winter vorbei ist und der Frühling kommt wird es ja immer wärmer. Um Strom und Heizöl zu sparen habe ich die Heizung nun auf den Economic Mode gestellt. Danach haben auf einmal die Heizkörper im Schlafzimmer und im Büro, beide in der ersten Etage, beim Aufdrehen angefangen Geräusche von sich zu geben. Die sind richtig laut. wenn ich den Thermostatkopf wieder ausdrehe ist das Geräusch weg. Kommt aber wieder beim Aufdrehen. Habe gelesen, dass es an einer zu starken Pumpe liegen kann. Habe den Economic Mode wieder ausgestellt. Seitdem ist es nicht mehr. Woran kann das liegen? Will ja den Economic Mode einstellen um zu sparen.

3. Seitdem ich den Economic Mode an hatte ist die Heizung superlaut. Es hört sich an wie eine Waschmaschine im Keller. Das laute Geräusch kommt immer wenn sie ich sag mal heizt. Irgendwann kommt ein lautes Knallen und das Geräusch "fährt runter". Dann ist die Heizung wieder leise bis sie wieder hochfahren muss um zu heizen denke ich. Es kann ja nicht normal sein dass eine Heizung so laut ist. Klar, es ist ein altes "Gerät" und die werden nunmal laut aber so laut?

Die Heizung wurde gewartet bevor ich eingezogen bin von einem Fachmann. Er hat Sachen ausgetauscht und er weiß auch keine wirkliche
Lösung. Ich sollte an den Heizkörpern so eine schraube drehen die den Zulauf steuert, so dass einige Heizkörper weniger Wasser bekommen so dass mehr warmes Wasser für die anderen "übrig" ist. Damit die im Keller auch warm werden. Hat nicht funktioniert. Er meinte evtl ne andere Pumpe einbauen.

Viele Probleme. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke schonmal.
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.874
Könntest du ein Bild eines Heizkörpers incl dessen Anschluss posten?

Ich vermute ein 1-Rohr System.....
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.552
Das ist ein hydraulisches Problem. In Bild drei ist deutlich zu erkennen, das oberhalb der elektronisch geregelten Heizkreispumpe sich sehr wahrscheinlich ein Überstrrömventil befindet. Und zwar dort wo die roten Knebelgriffe sind. Da geht nach hinten waagerecht eine Leitung ab und mündet in der anderen Leitung. Daran befindet sich ein Ventil in Eckbauform. Dieses ist ganz zu schließen, wenn das nicht geht. die roten Knebelgriffe waagerecht stellen (Heizung natürlich vorher abschalten). Schlauch anschließen und den Anlagendruck entlasten und diese Leitungsteile entfernen und die Anschlüsse mit entsprechenden Kappen zu verschließen. Dann wieder Wasser auffüllen, die Knebelgriffe wieder offnen und die Anlage wieder in Betrieb nehmen. Die E-Pumpe nach Angaben der Betriebsanleitung einstellen.
 

Wynans

Threadstarter
Mitglied seit
14.03.2015
Beiträge
65
Von welchem Heizkörper denn genau?
 

Wynans

Threadstarter
Mitglied seit
14.03.2015
Beiträge
65
hier ein paar Fotos von der Pumpe und des Heizkörpers im Schlafzimmer. Meine Freundin hat gesagt seit der economoc modus wieder aus ist machen die Heizkörper keine geräusche mehr.
 

Wynans

Threadstarter
Mitglied seit
14.03.2015
Beiträge
65
Was hat den ein überstromventil für eine Funktion? Und was bzw wo genau soll ich abdrehen?
 

Wynans

Threadstarter
Mitglied seit
14.03.2015
Beiträge
65
Und was passiert wenn ich es abdrehe?
 

Wynans

Threadstarter
Mitglied seit
14.03.2015
Beiträge
65
tricotrac schrieb:
Das ist ein hydraulisches Problem. In Bild drei ist deutlich zu erkennen, das oberhalb der elektronisch geregelten Heizkreispumpe sich sehr wahrscheinlich ein Überstrrömventil befindet. Und zwar dort wo die roten Knebelgriffe sind. Da geht nach hinten waagerecht eine Leitung ab und mündet in der anderen Leitung. Daran befindet sich ein Ventil in Eckbauform. Dieses ist ganz zu schließen, wenn das nicht geht. die roten Knebelgriffe waagerecht stellen (Heizung natürlich vorher abschalten). Schlauch anschließen und den Anlagendruck entlasten und diese Leitungsteile entfernen und die Anschlüsse mit entsprechenden Kappen zu verschließen. Dann wieder Wasser auffüllen, die Knebelgriffe wieder offnen und die Anlage wieder in Betrieb nehmen. Die E-Pumpe nach Angaben der Betriebsanleitung einstellen.
tricotrac schrieb:
Das ist ein hydraulisches Problem. In Bild drei ist deutlich zu erkennen, das oberhalb der elektronisch geregelten Heizkreispumpe sich sehr wahrscheinlich ein Überstrrömventil befindet. Und zwar dort wo die roten Knebelgriffe sind. Da geht nach hinten waagerecht eine Leitung ab und mündet in der anderen Leitung. Daran befindet sich ein Ventil in Eckbauform. Dieses ist ganz zu schließen, wenn das nicht geht. die roten Knebelgriffe waagerecht stellen (Heizung natürlich vorher abschalten). Schlauch anschließen und den Anlagendruck entlasten und diese Leitungsteile entfernen und die Anschlüsse mit entsprechenden Kappen zu verschließen. Dann wieder Wasser auffüllen, die Knebelgriffe wieder offnen und die Anlage wieder in Betrieb nehmen. Die E-Pumpe nach Angaben der Betriebsanleitung einstellen.
Was ist denn die Aufgabe eines überstromventils und was passiert in der Heizung wenn ich es abdrehe? Wo soll ich drehen?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.874
Ein Überströmventil brauchte man früher bei ungeregelten Pumpen.

Bei heutigen elektronischen Pumpen ist es absolut unsinnig - also raus damit.

In deinem Fall hat @tricotrac schon erklärt , wie das Teil zu entfernen ist.

Wynans schrieb:
Das laute Geräusch kommt immer wenn sie ich sag mal heizt.

Das dürfte das ganz normale Betriebsgeräusch des Brenners sein.

Generell würd ich nicht zu viel Kraft und Geld in dieses Schätzschen stecken. Ca. 27 Jahre sind eine ordentliche Hausnummer.
 

Wynans

Threadstarter
Mitglied seit
14.03.2015
Beiträge
65
Hausdoc schrieb:
Ein Überströmventil brauchte man früher bei ungeregelten Pumpen.

Bei heutigen elektronischen Pumpen ist es absolut unsinnig - also raus damit.

In deinem Fall hat @tricotrac schon erklärt , wie das Teil zu entfernen ist.

Wynans schrieb:
Das laute Geräusch kommt immer wenn sie ich sag mal heizt.

Das dürfte das ganz normale Betriebsgeräusch des Brenners sein.

Generell würd ich nicht zu viel Kraft und Geld in dieses Schätzschen stecken. Ca. 27 Jahre sind eine ordentliche Hausnummer.
Hausdoc schrieb:
Ein Überströmventil brauchte man früher bei ungeregelten Pumpen.

Bei heutigen elektronischen Pumpen ist es absolut unsinnig - also raus damit.

In deinem Fall hat @tricotrac schon erklärt , wie das Teil zu entfernen ist.

Wynans schrieb:
Das laute Geräusch kommt immer wenn sie ich sag mal heizt.

Das dürfte das ganz normale Betriebsgeräusch des Brenners sein.

Generell würd ich nicht zu viel Kraft und Geld in dieses Schätzschen stecken. Ca. 27 Jahre sind eine ordentliche Hausnummer.
Ah verstehe. Das würde Sinn machen weil ja früher die alte Pumpe eingebaut war und die Eco pumpe nachträglich eingebaut wurde die Vorbesitzerin hat auch fast nur mit ihrem Kamin geheizt. Deswegen ist es ihr vielleicht nicht aufgefallen. Was meinst du. Soll ich jetzt das Ventil einfach ausbauen oder die alte wieder einbauen? Eco pumpe würde ja mehr Sinn machen wa. Und dann werden Alle warm ja.
Wollte eigentlich auf Gas umrüsten aber hab kein Geld zur zeit. Der Nachbar hat's schongemacht
 

Wynans

Threadstarter
Mitglied seit
14.03.2015
Beiträge
65
Meint ihr, dass alle drei Probleme mit dem Ausbau gelöst wären? Also könnten alle drei Probleme, auch die laute Heizung, damit zu tun haben?
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.552
post99478']Meint ihr, dass alle drei Probleme mit dem Ausbau gelöst wären? Also könnten alle drei Probleme, auch die laute Heizung, damit zu tun haben?[/quote]

Ich denke, das wäre zu einfach ! Aber das Überströmventil ist bei Einsatz einer elektronisch geregelten Heizkreispumpe kontraproduktiv. Hinter diesem Problem können natürlich auch noch weitere stecken, also geht das nur Schritt für Schritt ! :)
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.874
Was meist du mit Ausbau?

Erneuerung der Anlage?
Gibts in der Nähe Gas?
 

Wynans

Threadstarter
Mitglied seit
14.03.2015
Beiträge
65
tricotrac schrieb:
post99478']Meint ihr, dass alle drei Probleme mit dem Ausbau gelöst wären? Also könnten alle drei Probleme, auch die laute Heizung, damit zu tun haben?
Ich denke, das wäre zu einfach ! Aber das Überströmventil ist bei Einsatz einer elektronisch geregelten Heizkreispumpe kontraproduktiv. Hinter diesem Problem können natürlich auch noch weitere stecken, also geht das nur Schritt für Schritt ! :) [/quote]

Hausdoc schrieb:
Was meist du mit Ausbau?

Erneuerung der Anlage?
Gibts in der Nähe Gas?
also Gas gibt es. Mein direkter Nachbar der doppelhaushälfte hat vor drei Jahren auf Gas umgerüstet. Er spart auch ordentlich sagt er. Das würde ich auch machen. Leider fehlt mir das Geld zur zeit.

Danke ne erstmal für eure Hilfe. Ich werde am Dienstag mit nem Kollegen der früher Heizungsmonteur war das überflüssige Ding mal ausbauen. Mal gucken ob es hilft. Werde euch berichten. Dank euch vielmals.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.874
Wynans schrieb:
Leider fehlt mir das Geld zur zeit.
Das ist ein altbekanntes Problem.

Für alles ist Geld da - nur nicht für die Heizung. ;)

Versuch mal deine Prioritäten unzugestalten. Bei der Heizung gibts keine Alternativen. Bei Auto und Mobilfunk schon........
 

Wynans

Threadstarter
Mitglied seit
14.03.2015
Beiträge
65
Das ist ein altbekanntes Problem.

Für alles ist Geld da - nur nicht für die Heizung. ;)

Versuch mal deine Prioritäten unzugestalten. Bei der Heizung gibts keine Alternativen. Bei Auto und Mobilfunk schon........[/quote]

haha. Das weiß ich. Nur durch die Haussanierung ist meine Kohle weg. Glaub mir. Ich spar schon wo ich kann. Und Heizung ist wichtiger als alles. Das weiss ich
 
Thema:

Probleme mit Heizung, ganz verrückt, bräuchte Hilfe

Probleme mit Heizung, ganz verrückt, bräuchte Hilfe - Ähnliche Themen

  • Einrohrheizungsventil Probleme

    Einrohrheizungsventil Probleme: Hey, ich habe jetzt schon länger die Vermutung das bei mir im Arbeitszimmer der Heizkörper immer läuft. Hab überall die Heizung abgedreht und bin...
  • Hauskauf - Probleme mit Heizung

    Hauskauf - Probleme mit Heizung: Hallo zusammen, ich hab folgendes Problem. Ich hab ein Haus mit einer Vaillant vks 16/6 2xe Heizung mit Calormatiksteuerung gekauft...
  • Neue Vaillant Heizung mit vielen Problemen

    Neue Vaillant Heizung mit vielen Problemen: Moin, vielen Dank schon mal im Voraus fürs Durchlesen :) Wir haben mit 6 Reihenhäusern (knapp am Kfw 70 vorbei 3 fach verglast) bei einem...
  • Wolf Heizungsregelung RE 12 PA Probleme Umschaltung Brauchwasser/Heizung

    Wolf Heizungsregelung RE 12 PA Probleme Umschaltung Brauchwasser/Heizung: Hallo liebe Community, seit Weihnachten hat sich ein Fehler in meine Wolf NG-4E 17 eingeschlichen. Das Problem, das Umschalten von Brauchwasser...
  • Wolf CGS20 / Probleme Heizung und Warmwasser

    Wolf CGS20 / Probleme Heizung und Warmwasser: Hallo zusammen, haben im Sommer ein Haus (Bj 2004) erworben, im EG und OG komplett FBH. Verbaut ist eine Gas-Brennwert-Therme WOLF CGS20/160 mit...
  • Ähnliche Themen

    • Einrohrheizungsventil Probleme

      Einrohrheizungsventil Probleme: Hey, ich habe jetzt schon länger die Vermutung das bei mir im Arbeitszimmer der Heizkörper immer läuft. Hab überall die Heizung abgedreht und bin...
    • Hauskauf - Probleme mit Heizung

      Hauskauf - Probleme mit Heizung: Hallo zusammen, ich hab folgendes Problem. Ich hab ein Haus mit einer Vaillant vks 16/6 2xe Heizung mit Calormatiksteuerung gekauft...
    • Neue Vaillant Heizung mit vielen Problemen

      Neue Vaillant Heizung mit vielen Problemen: Moin, vielen Dank schon mal im Voraus fürs Durchlesen :) Wir haben mit 6 Reihenhäusern (knapp am Kfw 70 vorbei 3 fach verglast) bei einem...
    • Wolf Heizungsregelung RE 12 PA Probleme Umschaltung Brauchwasser/Heizung

      Wolf Heizungsregelung RE 12 PA Probleme Umschaltung Brauchwasser/Heizung: Hallo liebe Community, seit Weihnachten hat sich ein Fehler in meine Wolf NG-4E 17 eingeschlichen. Das Problem, das Umschalten von Brauchwasser...
    • Wolf CGS20 / Probleme Heizung und Warmwasser

      Wolf CGS20 / Probleme Heizung und Warmwasser: Hallo zusammen, haben im Sommer ein Haus (Bj 2004) erworben, im EG und OG komplett FBH. Verbaut ist eine Gas-Brennwert-Therme WOLF CGS20/160 mit...
    Oben