Problem mit Raumtemperatur mit Buderus WLW196i IR/AR, Logamatic RC300

Diskutiere Problem mit Raumtemperatur mit Buderus WLW196i IR/AR, Logamatic RC300 im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo Leute, ich mache nun ab Oktober /November die zweite Heizperiode mit oben genannter Luft/Wärmepumpe durch. Das Problem ist folgendes...

bandchef

Threadstarter
Mitglied seit
10.11.2020
Beiträge
6
Hallo Leute,

ich mache nun ab Oktober /November die zweite Heizperiode mit oben genannter Luft/Wärmepumpe durch.
Das Problem ist folgendes:

Immer wenn die Außentemperatur um die 3-6°C liegt und keine Sonne sondern viel Nebel herrscht, bekomme ich im Wohnbereich (großflächiger Bereich aus Eingang, Küche, Essbereich, Wohnzimmerbereich) die meiste Zeit nur knappe über die 21°C hinaus.

Die Anlage hat einen Fußpunkt bei 28°C und Endpunkt bei 45°C. Die angeforderte Innenraumtemperatur liegt bei 23°C. Die Anlage läuft im Modus "Optimiert", also nicht zeitgesteuert.

Letztes Jahr zur gleichen Zeit hatte ich den Fußpunkt bei 25°C; erst auf Anraten meines Heizungsbauer habe ich auf 28°C erhöht, eben wegen diesem Problem. So richtig geholfen hat es nicht, besser gesagt es half gar nichts.

In anderen Räumen wie bspw. mein Büro (Keller) oder das Bad im OG komme ich an die 23°C heran oder sogar drüber hinaus (Büro).

Was kann man da gegen tun? 21,2°C sind zu kalt um Abends auf der Couch zu liegen und wohl zu fühlen...
 

BertelH

Mitglied seit
18.11.2020
Beiträge
5
Hallo Bandenchef,

ich habe ähnliche Probleme (und viel Recherche), allerdings eine GB125 (Brennwert) mit RC310, und 3 Stockwerke.

Grundsätzlich:
25° scheint mir extrem wenig für Fußbodenheizung (nehme ich an), oder habt ihr Konvektoren oder wirklich große Wandheizung - also mehrere m² pro Raum ?
--> schau mal bei der Auslegung der Heizung (Unterlagen vom Bau) nach: welche Heizung habt Ihr genau ? Welchen Wirkungsgrad hat sie bei welchen Vorlauftemperaturen ?
Und was ist die min. Außentemp. (bei Euren max. 45° Vorlauf)?

Bei uns waren es dann drei Punkte:
"Haupt"-Raum: der Raum, der auf Temperaturschwankungen außen am empfindlichsten ist. Der muß Referenzraum sein, sonst habt Ihr zu wenig/viel Vorlauftemp.
Bei uns: Wohnzimmer EG (Südseite) - bei Euch verm. auch.
--> Protokolliere das IST mal eine Zeitlang, vielleicht im Stundentakt: Außentemp, Innentemp Raum, Vorlauf und Rücklauf (Heizungsrohre), Monitorwerte Heizkreis (Servicemenu, Diagnose, Monitor...).
Und das am besten bei versch. Außentemperaturen und Tagen; ideal: morgens ein paar Stunden (Tages Temp. Min. ist meist gegen 7/8 Uhr), und nachm./abends ein paar (bis 22/23 h). Auf der Basis kann man dann gut nachjustieren.
Umwälzpumpe: wir haben eine Alpha2 - urspr. auf Vollautomatik gestellt. Aber sie hat auch nach 4 Wochen Heizen irgend etwas gepumpt; auf alle Fälle viel zu wenig Heizwasser. Steht jetzt auf Proportional 2.
Das OG braucht wenig Pumpleistung --> Schwerkraftheizung, Keller auch weniger.
Dämpfung Außentemperatur: Ihr habt sehr wahrsch. auch einen Außenfühler. Voreinstellung bei Buderus RC300 & 310 ist: gedämpft. Ergibt als Temperatur Soll-Vorgabe für die Steuerung einen gleitenden Mittelwert der letzten Stunden. Gebäude schwer (Servicemenu) ist 6 Std, mittel sind 3, und leicht sind 1 Std. Verzögerung. Plus Dämpfung der max. Außentemp., Erhöhung der min. Temp (nachts).
Fußbodenheizung ist per se sehr träge (= viel Verzögerung), und dann noch hohe Dämpfung ergibt oft "Unsinn".

Vielleicht hilft das etwas.
 

bandchef

Threadstarter
Mitglied seit
10.11.2020
Beiträge
6
Hallo Bertel,

wir haben die Umwälzpumpe WILO Yonos PARA 25/6. Die hat anscheinend zwei Modi: Differenzdruck variabel und Differenzdruck konstant. WILO empfiehlt bei Fußbodenheizung den Differenzdruck konstant, eingestellt ist sie aber mit mittleren "Differenzdruck variabel". Da ich aber nicht weiß, welche genauen Wert ich für den empfohlenen "Differenzdruck konstant" einstellen soll, traue ich mich nicht, diesen umzustellen.

Erhöhung der min. Temp (nachts).
Diesen Punkt habe ich im Betrieb "Auto" dadurch eh schon ausgemerzt, dass ich die Nachtabsenkung auf nur 15min gestellt habe (minimalster Wert) und dabei auch nur 0,5°C weniger (minimalster Wert). Aber ich habe auch die Betriebsart "Optimiert" entdeckt. Da bietet sich eine Einstellung für die Nachtabsenkung nicht. Weißt du dazu mehr?


Ihr habt sehr wahrsch. auch einen Außenfühler. Voreinstellung bei Buderus RC300 & 310 ist: gedämpft. Ergibt als Temperatur Soll-Vorgabe für die Steuerung einen gleitenden Mittelwert der letzten Stunden. Gebäude schwer (Servicemenu) ist 6 Std, mittel sind 3, und leicht sind 1 Std. Verzögerung. Plus Dämpfung der max. Außentemp.,
Wir haben einen Außenfühler, ja. Wir haben ein normal isoliertes Haus, denke ich. Ziegel-Bauweise ohne Vollwärme-Schutz außen, sondern 20cm Styropor-Isolierung auf der Decke EG->Dachboden. Eingestellt ist dieser Gebäudeisolierung auf Mittel.

Das OG braucht wenig Pumpleistung --> Schwerkraftheizung, Keller auch weniger.
Warum ist das so?
 
Zuletzt bearbeitet:

BertelH

Mitglied seit
18.11.2020
Beiträge
5
Hallo Bandchef,

vorab:
meine Empfehlung: setz Dich mit dem Thema "Heizkurve" auseinander (z.B. Website Buderus - knowledge base);
das Ganze riecht danach...

und von vorne ... fehlen noch ein paar Infos (steht z.B. im Servicemenu / Einstellung Heizung / Heizkreis x):
insgesamt gibt es also: OG (1. St., u.a. Bad), EG (= Wohnbereich), Keller (Büro), also 3 Ebenen;
und: EG wird bei +3° nicht warm, der Rest schon ?
morgens (Außentemp. steigt) oder abends nicht warm ?
wie sind die Innentemperaturen bei Außen +10°, 0°, und darunter ? --> Heizkurve ?
habt Ihr nun überall Fußbodenheizung ?
Wohnzimmer ist Referenzraum und immer durchgeheizt ?
die anderen Räume - nachts Ventil zu oder ... ?
Thermostat im Wohnzimmer (RC100/200 o.ä.) ?
falls ja: Temp. Steuerung nur Außentemp. oder mit Innen dazu (Regelungsart) ?
wieviele Heizkreise ? Verm. nur einer ?
was ist die minimale Außen Temperatur ? (- 15° ?)

Die angeforderte Innenraumtemperatur liegt bei 23°C
also in Menu / Heizung / Temperatur ... / Heizen ?
21° ist Standard; 23° sind (Delta = ) 2 * 2,5°, also 5° mehr Vorlauf insgesamt (Verschiebung Heizkurve nach oben);
Fußpunkt von 25° auf 28° (Vorlauf) gilt bei +20° (Außen), also ca. 1° mehr Vorlauf bei +3° (Außen).
--> Heizkurve !

wir haben die Umwälzpumpe WILO Yonos PARA 25/6. Die hat anscheinend zwei Modi: Differenzdruck variabel und Differenzdruck konstant. WILO empfiehlt bei Fußbodenheizung den Differenzdruck konstant, eingestellt ist sie aber mit mittleren "Differenzdruck variabel". Da ich aber nicht weiß, welche genauen Wert ich für den empfohlenen "Differenzdruck konstant" einstellen soll, traue ich mich nicht, diesen umzustellen.
hängt u.a. ab von: Anzahl Heizkreise, nachts Vertile zu, Dauerbetrieb (...erstmal lassen).

Diesen Punkt habe ich im Betrieb "Auto" dadurch eh schon ausgemerzt, dass ich die Nachtabsenkung auf nur 15min gestellt habe (minimalster Wert) und dabei auch nur 0,5°C weniger (minimalster Wert). Aber ich habe auch die Betriebsart "Optimiert" entdeckt. Da bietet sich eine Einstellung für die Nachtabsenkung nicht. Weißt du dazu mehr?
dann kannst Du ja auch die Nachtabsenkung weglassen und durchheizen
-> Menu / Heizung / Temperatur: Heizen = Absenkung,
oder Betriebsart auf konstant...

In welchem Menu ist die Betriebsart "optimiert" ?
Oder meinst Du Menu / Heizung / Einschaltoptimierung = vorgezogenes Aufheizen... ?

Eingestellt ist dieser Gebäudeisolierung auf Mittel.
also: die gedämpfte Außentemp. ist dann gleitender Mittelwert der letzten 5 Stunden; Ergibt Dämpfung der Min./Max. Temp.werte, und ca. 3 Std. Verzögerung von Peaks (Max am Tag, Min bei Nacht). Das geht in die Heizkuve als regelnder Temp.wert (Außen) ein - aber 3 Std. später...

...Schwerkraftheizung
Warum ist das so?
Warmes Wasser steigt auf, kaltes sinkt (auch in Rohrnetzen), siehe Kamineffekt. Bei ganz alten Heizungen liefen die ohne Pumpe; Bei oberen Stockwerken geht das gut; z.B.: 2. / 3. Stock kommen auch (Stromausfall) ohne Pumpe aus: Ventil ganz auf und Warten...
 

bandchef

Threadstarter
Mitglied seit
10.11.2020
Beiträge
6
meine Empfehlung: setz Dich mit dem Thema "Heizkurve" auseinander (z.B. Website Buderus - knowledge base);
das Ganze riecht danach...
Würde ich gerne. Finde aber kein "Knowledge Base" auf der Buderus Homepage. Wo finde ich diese Knowledge Base von Buderus?

insgesamt gibt es also: OG (1. St., u.a. Bad), EG (= Wohnbereich), Keller (Büro), also 3 Ebenen;
Es gibt:
Keller: Heizungsraum, Waschraum, Abstellraum, Büro (hier schaffe ich 22,7°C wenn Thermostate knapp über 4 steht!)
EG: Großflächiger und offener Bereich aus Eingang und Treppenhaus, leicht abgetrennt zu Küche, Essbereich, Wohnbereich, Gästebad. Es gibt 3 Thermostate: Eins im Wohnbereich (steht auf 6) und eins in Küche/Essbereich (steht auch auf 6). Das dritte Thermostat ist im Bad EG (steht auf 4)
OG: Bad (hier schaffe ich 22,3°C wenn Thermostat auf 6 steht!), Schlafzimmer, Kinderzimmer1, Kinderzimmer2

Von den anderen Zimmern habe ich keine Werte, weil kein Thermometer vorhanden.

und: EG wird bei +3° nicht warm, der Rest schon ?
Genau. Heute bspw. den ganzen Tag so um die 2-3°C Außentemperatur. EG hängt bei 21,1°-21,5°C rum (das Gästebad im EG passt aber!).

morgens (Außentemp. steigt) oder abends nicht warm ?
Ist egal. Die Temperatur im EG ist immer gleich; wie oben beschrieben.

wie sind die Innentemperaturen bei Außen +10°, 0°, und darunter ? --> Heizkurve ?
Aus Aufzeichnungen vom 24.3.2020 (ich hab ein Netatmo, das protokolliert mit!), weiß ich, dass ich bei, -2,9°C im EG ein Temperatur von 22,2°C hatte.
Diese -2,9°C waren, wie ich das hier so gesehen habe, die tiefste Temperatur, seit dem 25.9.2019 wo wir eingezogen sind.

habt Ihr nun überall Fußbodenheizung ?
Richtig. Im gesamten Haus nur Fußbodenheizung.

Wohnzimmer ist Referenzraum und immer durchgeheizt ?
Ja.

die anderen Räume - nachts Ventil zu oder ... ?
Der einzige Raum, der definitiv das ganze Jahr abgedreht ist, ist Waschraum und Abstellraum. Die übrigen Zimmer sind alle voll auf bzw. auf 2-3 zurückgeregelt wie Kind1, Kind2, Schlafzimmer. Bad EG ist auch zurückgenommen. Büro ebenfalls.

Thermostat im Wohnzimmer (RC100/200 o.ä.) ?
Weiß ich nicht. Hänge ein Bild davon an. Diese Thermostate haben wir überall, wo wir ein Thermostat haben. Das hier ist grad das Thermostat vom Büro un zeigt auch dessen Einstellung.
1606328409251.jpeg


falls ja: Temp. Steuerung nur Außentemp. oder mit Innen dazu (Regelungsart) ?
Der Heizungsbauer hat gesagt, dass in den Thermostaten nur ein Bi-Metall drin ist. Die Einstellung (unter Menü Taste lang gedrückt halten (Servicemenü geht auf!) -> Heizen/Kühlen einstellen -> Heizkreis 1 -> Regelungsart) in der Heizung dazu steht auf "Außentemperatur mit Fußpunkt" es gibt aber noch die Möglichkeit "Außentemperatur geführt".

wieviele Heizkreise ? Verm. nur einer ?
Ich habe drei verschiedene Heizkreisverteiler: Keller (direkt im Technikraum), EG (an der Decke im Technikraum im Keller wo der Durchbruch für die Heizungsrohre in das EG bzw. OG ist), und im OG selber (Schlafzimmer).
Heizkreis ist nur ein einziger ausgewählt und eingestellt unter: Menü Taste lang gedrückt halten (Servicemenü geht auf!) -> Heizen/Kühlen einstellen -> Heizkreis 1 und nur der ist aktiv.

was ist die minimale Außen Temperatur ? (- 15° ?)
Genau. Die eingestellte minimal Außentemperatur ist -16°C.

also in Menu / Heizung / Temperatur ... / Heizen ?
21° ist Standard; 23° sind (Delta = ) 2 * 2,5°, also 5° mehr Vorlauf insgesamt (Verschiebung Heizkurve nach oben);
Fußpunkt von 25° auf 28° (Vorlauf) gilt bei +20° (Außen), also ca. 1° mehr Vorlauf bei +3° (Außen).
--> Heizkurve !
Die angeforderte Temperatur ist eingestellt auf 22,5°C: "Taste Menü -> Heizen/Kühlen -> Temperatureinstellung" und da ist dann im Punkt "Heizen" eben 22,5°C eingestellt. Hier gibt es auch noch den Punkt "Absenken", den hab ich auf den maximal erlauben Wert 22°C gestellt.

Heizkurve einstellen würde ich ja, wenn ich wüsste, wo man da noch was verändern kann. Ich finde Heizkurve unter:
Menü Taste lang gedrückt halten (Servicemenü geht auf!) -> Heizen/Kühlen einstellen -> Heizkreis 1 -> Heizkurve einstellen. Da gibt es dann 5 Punkte die einstellbar sind: Endpunkt steht auf 35°C, Fußpunkt steht auf 27°C, maximale Vorlauftemperatur 45°C, Raumeinfluss Aus, Raumtemperatur Offset 0 Kelvin.

Mehr kann ich unter Punkt Heizkurve nicht einstellen.


dann kannst Du ja auch die Nachtabsenkung weglassen und durchheizen
-> Menu / Heizung / Temperatur: Heizen = Absenkung,
oder Betriebsart auf konstant...

In welchem Menu ist die Betriebsart "optimiert" ?
Oder meinst Du Menu / Heizung / Einschaltoptimierung = vorgezogenes Aufheizen... ?
Taste Menü normal drücken -> Heizen/Kühlen -> Betriebsart. Hier gibt's dann die beiden Möglichkeiten "Auto" oder "Optimiert". Nur bei "Auto" gibt es die Möglichkeit einer "Absenkung" unter "Heizen/Kühlen -> Temperatureinstellungen" über x Stunden (oder nur x Minuten).
Wenn ich "Optimiert" auswähle dann bekomm ich Absenken auf x°C unter "Menü normal drücken -> Heizen/Kühlen -> Temperatureinstellungen" gar nicht mehr angeboten.


Kurz noch zur Umwälzpumpe:
Hier siehst du die Einstellung der Umwälzpumpe bis gestern Abend. Gestern später am Abend hab ich dann die Umwälzpumpe auf dp-c, also "Differenzdruck konstant" umgestellt (ich habe gelesen, dass dp-v, also Differenzdruck variable bei Fußbodenheizungen nicht empfohlen wird!).

Der Regler steht deshalb nun zwischen I und II auf der rechten Halbkreis Seite.

1606329085536.jpeg
1606329109170.jpeg




Siehst du Einstellungsfehler bzgl. den genannten Einstellungen der Heizung?

Edit: Gerade eben ist mir aufgefallen, dass 5 von 8 Stellmotoren die am Heizkreisverteiler für das EG sehr locker angeschraubt waren. Ich konnte da locker 1/2 - 3/4 Umdrehung mit der Hand machen und nochmal locker eine 1/2 Umdrehung mit der Wasserpumpenzange. Zu fest denke ich sind die jetzt nicht dran. Könnte evtl. das schon das Problem gewesen sein?

Mein Heizungsbauer, mit dem ich heute telefoniert habe, meinte, dass an den Tacosettern ein Durchfluss von ca. "1" angezeigt werden sollte. Ich verstehe aber die Anzeige nicht. Hier seht ihr exemplarisch ein Foto vom Tacosetter für "Wohnen" und "Essen":
1606381029781.jpeg

Die stehen alle zwischen 0 und 1. Lese ich die überhaupt richtig ab? Ist das evtl. zu wenig?
 
Zuletzt bearbeitet:

BertelH

Mitglied seit
18.11.2020
Beiträge
5
ok, ne Menge Antworten - das Bild klärt sich so langsam;
und: daß die Anlage hydraulisch abgeglichen ist ("Tacosetter"), versteht sich von selbst.

Links Buderus (die knowledge base heißt bei denen Lexikon):
--> Bedienung und vor allem Installationsanleitung (dort sind auch die Heizkurven - 2 Typen - beschrieben)
..im Lexikon dort, oder Fachliteratur...

Wie es aussieht habt Ihr:
a) physikal. Struktur
eine Heizkreispumpe
einen (oder mehrere) "Warmwasserverteiler" (dickes Kupferrohr mit Abgängen) dahinter
mehrere techn. Heizkreise (Schlangen im Boden) entspr. Stockwerk/Räumen
jeweils durchflußgesteuert mit Stellmotoren am Verteiler (Ventilfunktion) und geregelt von Thermostaten (in den Räumen: auf - zu)

b) Steuerung (RC300 etc.)
1 logischer Heizkreis in der RC300 zur Steuerung des Ganzen
mit Außenfühler, aber KEINEN Thermostat im Wohnbereich / an die RC300 angekoppelt.

Wann ja:
...muß die RC300 mit Außentemp.fühler alles machen.
Euer Problem: die RC300 hat keine Rückmeldung (Temperatur) aus dem Wohnbereich (...Variante 2).

Lösung Variante 1:
--> Du mußt die Heizkurve so hinbekommen, daß sie ganz genau (spekulativ) regelt = genügend Wärme liefert.
(die anderen Heizkreise = Räume werden per Thermostat/Stellmotor zugedreht = abgewürgt).
Wie schon geschrieben, da hilft nur protokollieren:
von +15° bis -15° Außentemp. (ca. alle 5°) -> wie warm ist dann es im WoZi ?

Wir haben aber nur 2 Werte jetzt:
bei außen +3° drin etwas zu wenig warm, bei außen -3° drin ok.
Ihr habt eine einfach Heizkurve (= Außentemp. gesteuert mit Fußpunkt), also
Empfehlung: Heizkurve kippen (im Uhrzeigersinn)...

... Heizkurve einstellen. Da gibt es dann 5 Punkte die einstellbar sind: Endpunkt steht auf 35°C, Fußpunkt steht auf 27°C, maximale Vorlauftemperatur 45°C, Raumeinfluss Aus, Raumtemperatur Offset 0 Kelvin.
...widerspricht aber Deinen Angaben ganz am Anfang ?
Und Ihr seid damit weit von der Grundeinstellung weg...

-> also am Fußpunkt etwas anheben, vielleicht mal (bisher 27°) auf 28°,
und Endpunkt "runter" (bisher) 35° VL bei -16° --> auf 35° bei -20°oder 33° bei -16°
und: im Std. Menu. Heizen Temp (bisher 23° [[*]] ) auf 21° (= Std. / Verschiebung Kurve nach oben raus
(plus: Absenken anpassen)

[[*]] Ihr hattet damit die Kurve parallel um ca. 5° nach oben geschoben; also real: Fußpunkt 32° (bei 20°), Endpunkt 40° (bei -16°)
-> aufzeichnen (= altes Ist).
"Raumeinfluß": geht nur, wenn Thermostat dort installiert + an der RC300 dran

Variante 2:
die saubere/schönere Lösung:
einen (echten) Thermostat im Wohnbereich, temp.mäßig kritische Stelle, den auf 22° Soll,
an die RC300 angekoppelt (Innenfühler),
Steuerung (RC300) auf: "Minimum verwenden"
oder: den RC300 im Wohnbereich installieren (mit Fühler drin) - Busleitung reicht aus (--> Heizer fragen).
... dann steuert der innere Thermostat die Temperatur (via Heizkurve) dort.

Der Rest:
-- "Optimiert"
kenne ich nicht - sorry.
-- Fußbodenheizung
wir haben unsere zwei Kreise (Badezimmer) vor Jahren stillgelegt (Regelung hat nie funktioniert); wir haben allerdings im Wohnbereich Hochtemp. Radiatoren (noch ganz alte) und Mischbetrieb ist immer haarig.
-- Umwälzpumpe
ich kenne die Milo nicht (Heizer fragen); aber da Ihr die anderen Räume per Stellmotor abwürgt (ein-aus, wie Thermostatventil), habt ihr variablen Druck im System. Vom Bauchgefühl her würde ich sagen, die alte Einstellung war ok.
-- Stellmotoren
sorry, nicht ganz mein Gebiet (ich bin Informatiker, habe schon alle möglichen + unmöglichen Steuerungen + Regelungen programmiert, oder zur Not was dran gelötet. Aber wenn da etwas nicht richtig fest wäre, würde es tropfen ;-) So war verm. nur die Aufhängung locker (trotzdem besser so). Der Stellmotor macht eh nur ein Ventil im Rohr auf oder zu.
Denkbar wäre: wenn sich die Sache verkantet (Motorachse), weil der Motor zu schief hängt, dann kann er nicht mehr richtig drehen = regeln. Ist also schwergängig oder verklemmt, d.h. offen oder zu.
Problem: glaub ich nicht.
-- Tacosetter
hatten wir in der vorletzten Wohnung auch. Aber: hier müßte innen drin ein Stempel sein, der sich bewegt und den Durchfluß anzeigt. Ich sehe hier gar nichts.
Vgl. Musterbild:
1606420635586.png

nicht zuletzt - grundsätzlich:
Immer nur einen Parameter ändern, dann beobachten, dann nachbessern.
Du hast jetzt die Pumpe umgestellt; also ein paar Tage schauen und kontrollieren.
Dann erst wieder (etwas) ändern.

Viel Erfolg (ich muß mich jetzt ausklinken).
 

bandchef

Threadstarter
Mitglied seit
10.11.2020
Beiträge
6
-> also am Fußpunkt etwas anheben, vielleicht mal (bisher 27°) auf 28°,
und Endpunkt "runter" (bisher) 35° VL bei -16° --> auf 35° bei -20°oder 33° bei -16°
und: im Std. Menu. Heizen Temp (bisher 23° [[*]] ) auf 21° (= Std. / Verschiebung Kurve nach oben raus
(plus: Absenken anpassen)

[[*]] Ihr hattet damit die Kurve parallel um ca. 5° nach oben geschoben; also real: Fußpunkt 32° (bei 20°), Endpunkt 40° (bei -16°)
-> aufzeichnen (= altes Ist).
"Raumeinfluß": geht nur, wenn Thermostat dort installiert + an der RC300 dran

Vielen Dank für deine Ausführungen!

Leider hab ich das hier nicht so ganz verstanden. Kannst du das noch verständlicher aufschreiben? Ich soll quasi den Fußpunkt von den bisherigen 27°C auf 28°C anheben und den Endpunkt runter fahren. Was bedeutet es den Endpunkt runterzufahren? Von den eingestellten 35°C für den Endpunkt soll ich nun auf 33°C runtergehen, wenn man die Anlage auf minimal -16°C auslegt. Verstehe ich das so?

Insbesondere verstehe ich aber das nicht:

und: im Std. Menu. Heizen Temp (bisher 23° [[*]] ) auf 21° (= Std. / Verschiebung Kurve nach oben raus
(plus: Absenken anpassen)
-- Tacosetter
hatten wir in der vorletzten Wohnung auch. Aber: hier müßte innen drin ein Stempel sein, der sich bewegt und den Durchfluß anzeigt. Ich sehe hier gar nichts.
Kann man die Röhrchen sauber machen? Ich glaube nämlich mittlerweile das problem mehr oder weniger die identifiziert zu haben: Die Durchflussmegen das Heizungswassers sind unzureichend. Dafür wäre es eben sehr von Vorteil, wenn man sehen würde, wo der Stempel grad steht.

Willst du mir damit sagen, wie ich die angeforderte Raumtemperatur an Heizung (quasi nur die Anzeige) näher da ranbringe, was ich wirklich messe. Wenn ich die Heizkurve höher auslege, kann ich die angeforderte Raumtemperatur etwas runterbringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

BertelH

Mitglied seit
18.11.2020
Beiträge
5
vorab eines:
So, wie Du die Installation bei Euch beschrieben hast, hast Du einen sog. "offenen Regelkreis" (-> Wikipedia) - der kann strukturbedingt nie genau regeln (also: einen Sollwert halten).
Wer hat das denn konzipiert ? Ist mir selber im Heizungsbereich neu - bisher noch nie so erlebt...
Was fehlt, ist die Rückkopplung der Innentemp. (Wohnbereich) an die Steuerung.
--> Ein Wunder, daß das bisher so gut lief.
Wenn hier kein Innenraum Temperaturfühler dran kommt, kann man nur etwas verbessern - und viel probieren.
(Frag mal Eure Heizungsfirma dazu...)

Heizkurve - was Ihr derzeit (programmiert) habt (laut Beschreibung):
vorlauf_heizkurve.pngx (unten) ist Außentemp., y (links/rauf) Vorlauftemp.
Gelb ist die theoret. Kurve, also die laut Fuß- und Endpunkt;
Rot ist die faktisch Kurve (die, die gilt): d.h. die gelbe um den Offset (3,75°) nach oben verschoben.
(vgl. Buderus Installationsanleitung RC300, Seiten 30-32)

Und in Tabellenform
vorlauf_tabelle.png

--> Ihr braucht zuerst einmal ein Protokoll des Ist Zustands (von außen +15° bis mind. -10°):
bei welcher Außentemp. ist welche Innentemp., dann erst kann es weiter gehen.
Der Rest ist analytische Geometrie: Wo (Außentemp.) muß der Vorlauf um wieviel höher (oder niedriger) sein ?
Also diese (vorhandene) Gerade drehen oder rauf oder runter schieben, flacher oder steiler...
--> Karopapier nehmen, ein paar Punkte der Wunschkurve aufmalen, Gerade durch ziehen, Fuß- und Endpunkt ablesen -> programmieren.

Aber - wie gesagt: das ist so nur grob möglich. Faktisch habt Ihr KEINE echte Regelung (Innen-Temp.fühler fehlt).

Druck:
wg. Tacosetter & Reinigen - nicht mein Gebiet (aber die müssen schon etwas anzeigen ;-)
--> frag den Heizer: Einstellung !!! und auch Reinigen.
hydraul. Abgleich: das A&O und Grundlage der Anlage, sonst geht gar nichts (sinnvoll).
...und die Pumpencharakteristik muß dazu passen.
 

bandchef

Threadstarter
Mitglied seit
10.11.2020
Beiträge
6
Ich habe es nun mittlerweile hingebracht, dass ich im EG eine konstante Temperatur zwischen 21,8°C und 22,1°C habe. Dabei liegt der eingestellte Temperatur-Sollwert bei 22°C. Besser wird man es vermutlich fast nicht hinbekommen, wenn an die Heizung keine gemessene Innenraumtemperatur zurückgegeben wird.

Fußpunkt liegt bei 24°C, Endpunkt liegt bei 35°C. Das ergibt eine Steigung von 0,3.

Mir ist aber aufgefallen, dass das Außengerät, egal wann ich daran vorbeigehe, läuft. Ist die Heizung nun zu hoch eingestellt? Wird mir der Stromverbrauch explodieren? Hab aber auch gelesen, dass eine Steigung von 0,3 eigentlich schon eher am unteren Ende angesiedelt ist, also nicht zu hoch sein sollte!

Was wird nun passieren, wenn ich den Fußpunkt von 24°C bspw. auf 20°C und den Endpunkt von 35°C auf 31°C zurücknehmen (also quasi eine Parallelverschiebung mache!), den angeforderte Temperatur-Sollwert bei 22°C aber lasse?

Wo kann ich die Heizung optimieren?

Ich habe heute um mal die bisherige "Anzahl an Starts für Heizen" aufgeschrieben und werde dann morgen zur gleichen Zeit ablesen, wie sich diese verändert hat. Heute lag diese Anzahl bei 800 Starts, (Heizung läuft seit ca. Ende August 2019). Ist das zu viel?
 

BertelH

Mitglied seit
18.11.2020
Beiträge
5
Bei welcher (welchen) Außentemp. (echt und gedämpft) habt Ihr denn die Innentemp. von 22° ?
--> das ist EIN (oder mehrere) Punkt(e) auf Eurer Heizkurve (also AT - Soll Vorlauf).
Die anderen relevanten Punkte sind der Fußpunkt (Soll 24) und Endpunkt (Soll 35).

Nicht zuletzt mußt Du das alles auch für die anderen AT in mind. 5° Schritten so hinregeln:
--> also welche Vorlauftemp. brauchst Du bei folgenden AT:
10°, 5°, 0°, -5°, -10°, -15°
damit der Referenzraum genau richtig warm ist (Eure 22° Raumtemp.) ?
Dann hast Du eine Tabelle mit Werten, die für Euch paßt.
Diese Punkte alle aufmalen, Gerade durch ziehen - das ist Eure Heizkurve.
Dann setzt Du das Heizen auf 21° (Raumtemp. Offset auf 0°), setzt Fuß- und Endpunkt laut den Werten/Kurve;
Dann klappts mit Heizen von Herbst bis Frühjahr (aber erst dann...).

Den Rest nochmals (meine Skizze oben/neulich) ;-)
Du hast Heizen (Raumtemp.) Soll = 22° (und Raumtemp. Offset 0°).
Standard Heizen ist 21° - das ist der Basiswert für die Heizkurve; höher verschiebt sie nach oben, genauso wie der Raumtemp. Offset;
das ist nur eine Rechengröße für die Regelung - nicht mehr !
Üblicherweise wird gerechnet: 1° mehr (Raum) Soll Temp (also über 21°) entspricht ca. 2,5° bis 3° mehr Vorlauf
(je nachdem, wen man fragt: im Forum hier: 2,5°, Buderus Skizze Heizkurve RC300/RC310: ca. 3°.

Also ist Deine Heizkurve real: Fußpunkt bei 26,5° (Deine 24° + 2,5°), Endpunkt bei 37,5° (Deine 35° + 2,5°);
--> insges. um 2,5° (wegen dem Heizen 22°) nach oben parallel verschoben.

Mal die Kurve einfach mal auf (Karopapier),
dann siehst Du auch gleich, was passiert, wenn Du die Kurve um 4° nach unten verschiebst
(...einfach 4° weniger Vorlauf bei allen Außentemperaturen, von +20° - -15°)

Und bzgl. der Fragen zu Außengerät: Luft-Wärmetauscher
--> mach einen eigenen Thread dazu auf; am besten gleich MIT Beschreibung, was alles installiert ist, wie z.B. Speicherkessel, Zuheizer etc. und wie geregelt. Dort gehören auch die Starts (von wem ?) mit rein ;-)
 
Thema:

Problem mit Raumtemperatur mit Buderus WLW196i IR/AR, Logamatic RC300

Problem mit Raumtemperatur mit Buderus WLW196i IR/AR, Logamatic RC300 - Ähnliche Themen

  • WTCK-GB 15-B K 80 P Problem mit der Zirkulation

    WTCK-GB 15-B K 80 P Problem mit der Zirkulation: Habe die Heizung seit 4 Monaten und bin an sich sehr zufrieden. Ich habe auch das WEM Modul einbauen lassen damit ich die Heizung remote...
  • Fehler 06 Vitodens 100 - Problem mit Luftklappe?

    Fehler 06 Vitodens 100 - Problem mit Luftklappe?: Meine Heizung (Baujahr 2004) vom Typ Vitodens 100 hat vorgestern die Fehlermeldung "Blitz" 06 angezeigt und die Störung-LED leuchtete rot. Ich hab...
  • Probleme mit Raumtemperatur nur 15 Grad

    Probleme mit Raumtemperatur nur 15 Grad: Hallo, habe zur Zeit Probleme mit meiner Raumtemperatur. Erreiche nur ca. 15-16 Grad. Equipment: Gasbrenner : Logano G134 Bedienteil: Logamatic...
  • Probleme mit Raumtemperaturregel Brötje RTD / D

    Probleme mit Raumtemperaturregel Brötje RTD / D: Hallo an alle, wir haben seit einem 3/4 Jahr Brötje Eccotherm Split im Einsatz. Diese läuft sehr gut. Was uns aber Sorgen bereitet ist die...
  • Raumtemperatur Regler Probleme mit WSC

    Raumtemperatur Regler Probleme mit WSC: Hallo Habe Heuer eine neue Heizung bekommen Brötje WSC 20C mit einen Raumtemperatur Regler REA 23 So der Sommer ist rum und hab am Wochenende...
  • Ähnliche Themen

    • WTCK-GB 15-B K 80 P Problem mit der Zirkulation

      WTCK-GB 15-B K 80 P Problem mit der Zirkulation: Habe die Heizung seit 4 Monaten und bin an sich sehr zufrieden. Ich habe auch das WEM Modul einbauen lassen damit ich die Heizung remote...
    • Fehler 06 Vitodens 100 - Problem mit Luftklappe?

      Fehler 06 Vitodens 100 - Problem mit Luftklappe?: Meine Heizung (Baujahr 2004) vom Typ Vitodens 100 hat vorgestern die Fehlermeldung "Blitz" 06 angezeigt und die Störung-LED leuchtete rot. Ich hab...
    • Probleme mit Raumtemperatur nur 15 Grad

      Probleme mit Raumtemperatur nur 15 Grad: Hallo, habe zur Zeit Probleme mit meiner Raumtemperatur. Erreiche nur ca. 15-16 Grad. Equipment: Gasbrenner : Logano G134 Bedienteil: Logamatic...
    • Probleme mit Raumtemperaturregel Brötje RTD / D

      Probleme mit Raumtemperaturregel Brötje RTD / D: Hallo an alle, wir haben seit einem 3/4 Jahr Brötje Eccotherm Split im Einsatz. Diese läuft sehr gut. Was uns aber Sorgen bereitet ist die...
    • Raumtemperatur Regler Probleme mit WSC

      Raumtemperatur Regler Probleme mit WSC: Hallo Habe Heuer eine neue Heizung bekommen Brötje WSC 20C mit einen Raumtemperatur Regler REA 23 So der Sommer ist rum und hab am Wochenende...

    Werbepartner

    Oben