Hydraulik von Pumpe zur Düse

Diskutiere Hydraulik von Pumpe zur Düse im Viessmann Forum im Bereich Viessmann; Hallo, ich habe einen Vissmann Kessel und einen Tempratec CP1 Pflanzenölbrenner. Die Anlage betreibe ich mit Pflanzenöl. Jetzt zu meinen Problem...
#1

The_Maeh

Dabei seit
27.12.2009
Beiträge
11
Zustimmungen
0
Hallo,
ich habe einen Vissmann Kessel und einen Tempratec CP1 Pflanzenölbrenner. Die Anlage betreibe ich mit Pflanzenöl.
Jetzt zu meinen Problem, der Brenner zündet bei optimal eingestellten Abgaswerten nicht immer. Da dies mit einer
Störungsmeldung verbunden ist, die Quittiert werden muss damit der Brenner erneut startet ist das nicht die Lösung. :)
Wenn ich aber den Pumpendruck zum starten um ca. 1-2bar erhöhe und ihn dann wieder zurückstelle funktioniert alles .
Aufgrund dieser erkenntnis dachte ich mir dann baue ich es eben so das es genau so elektrisch oder mechanisch funktioniert.
Jetzt meine Frage: wie kann ich soetwas umsetzen von der Hydraulischen Seite?
Mein erster gedanke zwischen Pumpe und Düse eine elektrisch verstellbare Drössel einzubauen, die beim Start den vollen
Pumpendruck durchlässt und dann nach ca. 10 sek den Druck ca zwei Bar runter nimmt.
Das wäre meines erachtens die einfachste Lösung wenn es so ein Drossel gabe. ;) Leider habe ich soetwas nicht gefunden
Jetzt Idee Nr.2:
Nach der Pumpe ein T-Stück einbauen welches aus der einen Leitung zur Düse zwei macht. In die eine Leitung ein Magnetventil
das Stromlos geschlossen ist und in die andere leitung eine Drossel um die 2bar runterzuregeln das jetzt wieder vor der Düse
mit einen T-Stück zusammenführen und es sollte gehen.
Wenn der Brenner das Magnetventil an der Ölpumpe ansteuert wird mein zusätzlich eingebautes Magnetventil mit angesteuert
und gibt den eingestellten Pumpendrück frei. Nach ca. 10 sek. lasse ich die angelegte Spannung am zusätzlich eingebauten
Magnetventil wieder abfallen--> Ventil geschlossen das Öl muss "über" die Drossel und und der Druck verringert sich an der
Drossel um den eingestellten Wert.
Jetzt die Fragen: Funktioniert das so? Geht es vielleicht auch einfacher? :) Und wo könnte ich die Teile herbekommen.
lg: Andreas
 
#2
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Hallo Andreas,
Warum so umständlich??

Ist denn ein Kaminzugregler verbaut??
 
#3

The_Maeh

Dabei seit
27.12.2009
Beiträge
11
Zustimmungen
0
naja die von Viessmann Motorisch gesteuerte Abgasklappe ist verbaut.
ich bin mir nicht sicher ob das funktioniert, da der Brenner ein Druckluftzerstauber
ist denke ich mal einfach fomuliert "bläst" er die flamme aus.
obwohl sie noch nicht an ist :p
 
#4
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Entferne diese motorische Klappe und mach einen konventionellen Kaminzugregler ein den du auf 5 PA einstellst.
Test ob das funktionieren würde: Öffne die untere Kaminöffnung.
Welche Düse ist denn verbaut??
 
#5

The_Maeh

Dabei seit
27.12.2009
Beiträge
11
Zustimmungen
0
genauso wollte ich das testen. <- danke
für den brenner gibt es nur eine Düse das ist ja mein Problem. Die Leistung wird nur
über Luft und Pumpendruck eingestellt.
hier mal ein link zu dem Brenner:
http://www.tempratec.de/html/c1.html
 
#6

The_Maeh

Dabei seit
27.12.2009
Beiträge
11
Zustimmungen
0
soll ich die untere Kaminöffnung nur ein wenig öffnen oder ganz entfernen?
 
#7
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Die Türe erst mal nur ganz öffen......
 
#8
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Vom Aufbau her ist dieser Brenner ein ganz normaler Blaubrenner.
Soweit ich der Dokumentation entnehmen kann hat dieser Brenner aber keine Zulassung für Deutschland.
Grund: Die Ölvorwärmung wird nicht thermostatisch geregelt , sondern mitels fest eingestellter Heizzeit .

Sofern du kein Abgasanalysegerät und Erfahrung mit kleinen Blaubrennern hast, dürfte dein Unterfangen aussichtslos sein.
Du brauchst einen Fachmann.

Ich könnte dich jetzt schon noch einige Tipps geben. Dadurch könnte aber ein Betriebszustand eintreten der Lebensgefährlich sein könnte (hohe CO Konzentration)

Mach erst mal den Tipp mit der Kaminöffnung... dann sehn wir weiter..
 
#9

The_Maeh

Dabei seit
27.12.2009
Beiträge
11
Zustimmungen
0
ich habe jetzt die Kesseltür geöffnet und den Brenner in meinen Keller quallmen lassen. :)
Ist aber genau das selbe, bei optimalen Pumpendruck zündet er nicht. Selbigen muss ich erst
hochdrehen und dann geht es.
Ich habe mir den Brenner vom Fachmann einbauen lassen.... (außer vieler Arbeitsstunden kommt nicht viel dabei rum)
Erfahrung mit Blaubrennern habe ich keine aber ich kann mir ab und zu nen Abgasgerät leihen.
Ich denke mal in den Bereich der zu hohen CO Konzentration bewege ich mich schon da ich den Pumpendruck hochgedreht
habe und jetzt läuft das erstmal so. Ist für mich aber nicht zufriedenstellend da der Brenner mit den hohen Druck "kippt"
und Rußt.
 
#10
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Du könntest auch eine andere Düse testen. D.h. selber Duchsatz nur anderer Sprühwinkel und Charakteristik.
 
#11

The_Maeh

Dabei seit
27.12.2009
Beiträge
11
Zustimmungen
0
wiegesagt das ist mein problem es gibt für diesen Brenner keine andrer Düse...
 
#12
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Wer sagt das????


Welche Düse ist denn drin?? Hersteller? Typ??
 
#13

The_Maeh

Dabei seit
27.12.2009
Beiträge
11
Zustimmungen
0
Laut Hersteller ist das eine spezialanvertigung ihrer seite...
auf der Düse steht 8 12 Cut -Off
mehr leider nicht.
 
#14
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Dabei seit
11.04.2007
Beiträge
953
Zustimmungen
21
hi!

Hallo!
Erstmal geben ich "Hausdoc" recht......wirklich schwierig und kompliziert schein der Brenner nicht zu sein!
Unter http://shop.strato.de/epages/623272...jectPath=/Shops/62327250/Products/704810128-1 kannst du eine neue Düse erwerben!
Du findest auf der Homepage auch die Montageanleitung (sehr gut beschrieben, wie der Brenner eingestellt werden muss, nach meiner Ansicht)!
Hast du denn mal den Öldruck genau so eingestellt, wie in der Anleitung beschrieben?
http://www.tempratec.de/downloads/C1P.pdf
Hast du dir mal das Flammenrohr angeschaut? Ist dieses vielleicht verbrannt oder "krumm"?

Gruß,
-GR-
 
#15
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Mir ist jetzt noch eingefallen wie du recht einfach dieses Kaltstartproblem beheben kannst.

Verlängere die Zünddauer.
Häng einfach in die 230V Zündtrafoleitung ein Multifunktonsrelais und verlängere die Zündzeit bis zur maximalen ED des Zündtrafos.

Sobald nämlich das Flammrohr mal warm/heiß ist reißt auch die Flamme nicht mehr ab.

Wichtig jedoch- wie schon erwähnt - ist die perfekte Brennereinstellung. Unter 13,5% CO² darf er nicht laufen. Ab 14,5 % wird er jedoch "kippen" und der CO Gehalt rasant steigen.
 
#16

The_Maeh

Dabei seit
27.12.2009
Beiträge
11
Zustimmungen
0
@ GreenRabbit
ja den brenner haben wir richtig eingestellt was aber eben nur geht
wenn der Brenner mal warm war. Sobald der brenner kalt war, war
auch der Pumpendruck wieder zugering was das Startproblem zurfolge
hatte.
@ Hausdoc
wenn ich das mache brennen dann nicht die zündelektroden einfach nur länger?
sprich elektroden zünden, öl wird eingeblasen, flackerdetektor erkennt keine Flammenbildung
und schließt das magnetventil für die Ölzufuhr wieder aber die elektroden zündeln immernoch fleißig.?
 
#17
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Nein weil just in dem Moment wo die Flamme "ausgeblasen " wird, diese wieder - durch die immer noch eingeschaltete Zündung - angezündet wird.
Die Flammenunterbrechuung ist wesendlich kürzer als die Sicherheitszeit des Feuerungsautomaten.

Ich hab genau das schon mal erfolgreich an einem Blaubrenner durchgeführt.
 
#18

The_Maeh

Dabei seit
27.12.2009
Beiträge
11
Zustimmungen
0
um wieviel länger soll ich sie brennen lassen?
ich hab noch einige solcher relais liegen werde es
am Do. einbauen und hier bericht erstatten. Hoffe nur
das das geht denn ich glaube das es wenn ich den druck
auf optimal stelle kommt es zu garkeiner flammenbildung.
 
#19

Daniels89

Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
146
Zustimmungen
1
Hallo habe auch schon mal so einen Pflanzenölbrenner in Betrieb genommen! Was ich noch weiß war das Ding sehr laut! In der Beschreibung stand jedoch wenn ich mich nicht irre, das Die Abgaswerte nach dem Restsauersotff im Abgas eingestllt wird, O²

weiß es aber nicht mehr genau, einen CO² wert für einen Blaubrenner von 13,5.....CO² bekommt man mit dem nicht hin! habe das Teil damals so eingestellt nach dem O² und es läuft heute noch...... ;)
 
#20
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Dabei seit
11.04.2007
Beiträge
953
Zustimmungen
21
hi

hm..........
vielleicht gibt es ja ein Problem mit dem Vorwärmer..........bei diesem Brenner wird der Vorwärmer ja nicht thermostatisch sondern nach einer festen Zeit gesteuert! Sollte dieser nun nicht mehr erhitzen, hast du natürlich beim Starten eine höhere Viskosität des Öles und dadurch auch einen geringeren Öldruck! Schau doch mal nach, ob der Vorwärmer heiss wird......also einfach mal Magnetventilstecker abziehen, und am Vorwärmer fühlen.......würde mich auch persönlich mal interessieren!

Gruß,
-GR-
 
Thema:

Hydraulik von Pumpe zur Düse

Hydraulik von Pumpe zur Düse - Ähnliche Themen

  • Junkers ZSR 18-5 AE 23 Hydraulikschalter taktet im Sommerbetrieb

    Junkers ZSR 18-5 AE 23 Hydraulikschalter taktet im Sommerbetrieb: Hallo liebe Foristen, unsere ca. 18 Jahre alte Junkers ZSR 18-5 AE 23 läuft momentan im Sommerbetrieb und in unregelmäßigen Abständen fängt der...
  • Hydraulikschalter bei ZSR 11-3 AE defekt oder vedreckt?

    Hydraulikschalter bei ZSR 11-3 AE defekt oder vedreckt?: Moin liebes Forum, mein erster Betrag hier. Habe schon viel hier und im Netz gelesen. Zum Thema: Heizung ist von 4/96 in meinem Haus verbaut...
  • Frage zur Sinnhaftigkeit des Hydraulikschemas

    Frage zur Sinnhaftigkeit des Hydraulikschemas: Werte Profis, wir haben vor kurzer Zeit ein Einfamilienhaus übernommen, welches 2002 gebaut wurde und 2007 mit einem Solartmodul nachgerüstet...
  • Junkers ZWR 24-2KDE WW wird heiß, Heizung bleibt kalt. Pumpe läuft immer, Hydraulikschlater wird nic

    Junkers ZWR 24-2KDE WW wird heiß, Heizung bleibt kalt. Pumpe läuft immer, Hydraulikschlater wird nic: Hallo, ich habe eine ZWR 24-2KDE Therme von Junkers. Seit ca. 2 Wochen macht diese Probleme. Wenn ich den Huaptschalter (135) von 0 auf...
  • Hydraulikplan - Was macht die Pumpe in der Therme Cerapur ZSB22?

    Hydraulikplan - Was macht die Pumpe in der Therme Cerapur ZSB22?: Hallo, ich hatte das Hydraulikbild zuvor schonmal gepostet, mit der Frage, wann die Pumpe in der Therme ein/ausschaltet. Da es keine Antworten...
  • Ähnliche Themen

    Oben