Gas Verbrauch EFH - Altes Niedersachsenhaus

Diskutiere Gas Verbrauch EFH - Altes Niedersachsenhaus im Sonstiges / News Forum im Bereich Allgemein; Hallo, wir sind in ein altes Niedersachsenhaus (110 m2) gezogen und ich versuche gerade herauszufinden, welcher kWh-Verbrauch aufs Jahr gesehen...

Tommi1929

Threadstarter
Mitglied seit
15.07.2021
Beiträge
7
Hallo,

wir sind in ein altes Niedersachsenhaus (110 m2) gezogen und ich versuche gerade herauszufinden, welcher kWh-Verbrauch aufs Jahr gesehen anzusetzen ist (für den Abschluss des Gas-Vertrags). Und das ist gar nicht so einfach. Ein Energie-Ausweis existiert wohl nicht. Vormieterin wohnte einige Monate hier, davor gab es einen Ofen, mit dem geheizt wurde. Dieser ist nicht mehr existent.

Alter des Hauses: Ca. Ende 19. Jahrhundert, außen verklinkert.

Wände noch ursprünglich gedämmt (Lehm etc.) + Rehgipspaltten
Dach ungedämmt
Decke zum Dach vom EG: 3-4 Lagen Glaswolle-Dämmung
Nur das EG bewohnt, im Dach nicht ausgebaut

Heizung mit Warmwasser:
Vaillant VIH C 120/3
Serial-Nr.: 99 00 06628 ... (also vermutlich Baujahr 1999?)


Im Netz findet man leider Verbrauchswerte von 16.000 - 30.000 kw/h oder eine Grundregel von m2*160 kw/h = 17.600 kw/h.

Mir ist bewusst, dass ich vorsichtshalber mehr kw/h für die Vorauszahlungen angebe, damit kein "böses Erwachen" droht; Allerdings fällt es mir sehr schwer einzuschätzen, was nicht völlig utopisch viel Verbrauch ist, der nicht eintritt.

Ich wäre um jede Hilfe dankbar! Vielen Dank!
 

corsa

Profi
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
576
Ist das Haus freistehend ? Ich denke mit 250Wm2 kann man dicke rechnen. Ist denn dämmung hinter drn rigips platten?
 
socko

socko

Profi
Mitglied seit
20.12.2012
Beiträge
1.098
Ja, das würde ich auch erst einmal so abschätzen.

200-250W/m²

Bevor die Bude nicht ausdauernd geheizt wird (trockenheizen) wird der Verbrauch auch nicht tiefer liegen.
 

Tommi1929

Threadstarter
Mitglied seit
15.07.2021
Beiträge
7
Ist das Haus freistehend ? Ich denke mit 250Wm2 kann man dicke rechnen. Ist denn dämmung hinter drn rigips platten?
Vielen Dank für die Rückmeldung an euch Beiden.

Das Haus ist freistehend und hat bis auf die Haustürseite überall "neue" Fenster (2 fach verglast aus dem Jahre 2009) bekommen; die kürzere Vorderseite ist noch einfach verglast.

Ob hinter der Rehgipswand noch ergänzend gedämmt wurde bringe ich noch in Erfahrung und werde ich dann hier kund tun.

250 Wm2 sind in kwh? Ändert sich etwas durch die "neuen" Fenster?
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
11.108
Vaillant VIH 120 sagt mir das es sich um einen indirekt beheizten Warmwasserspeicher handelt, Wie heisst denn der dazu gehörende Wärmeerzeuger ?
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
6.111
Standort
immer ganz tief drin
aber AUCH alles alt alt aaaalttt....das kommt auch so die nächsten 5 Jahre!
Ein Energie-Ausweis existiert wohl nicht
Das es DEN geben MUSS ist sicherlich bekannt...

Ich werfe mal so um-die-20 000kWh/a in den Raum. Was will man sich da auch groß den Kopf machen um 10€ hin oder her mit dem Abschlag, das wird ja eh nach nem Jahr ausgeglichen. Und dass so ein ur-ur-URALT-Haus ein Wärmeloch ist ist auch von vornherein klar.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
7.081
Standort
dem Süden von Berlin
250 Wm2 sind in kwh?
110 X 250 = 27.500kWh ist dann der mögliche Jahresverbrauch und würde = 2.750 m³ H Gas im Jahr, entsprechen.
Ich denke aber so heftig, auch dank der neuen Fenster, wird es nicht werden!
um-die-20 000kWh/a in den Raum
Ich wünsche es ihm, (entspricht dann ca. 2.000m³ Gas) aber ich denke das wird was zwischen 27.500 -26.00 kWh/a werden.
I
Und bei der Erneuerung unbedingt an die Haustür denken, das sind bei alten Holztüren meistens auch erhebliche Verlustorte.

Nachtrag! Meine Rechnung ist immer mit Warmwasser für 2-3 Personen!
Setze ich das jetzt mal ab, bin ich dich beim @Dr Schorni mit seinen 20.000kWh/a = ca. 2.000m³ H Gas, nur für die Beheizung.
Ich hoffe aber das du das Warmwasser dann auch über die Anlage aufbereitest.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
7.081
Standort
dem Süden von Berlin
Hast du Verbrauchswerte in m³ Gas, min. von einem Monat? (Jahr und Monat) Dann könnte ich das genauer machen.
Und dann brauche ich noch dein PLZ.
Und ob Warmwasser mit Anzahl der Personen, mit darüber gelaufen ist.
 

Tommi1929

Threadstarter
Mitglied seit
15.07.2021
Beiträge
7
Hast du Verbrauchswerte in m³ Gas, min. von einem Monat? (Jahr und Monat) Dann könnte ich das genauer machen.
Und dann brauche ich noch dein PLZ.
Und ob Warmwasser mit Anzahl der Personen, mit darüber gelaufen ist.
ich habe leider noch keine Werte von einem Monat, die auch verlässlich sind. Habe mal den Versorger angeschrieben, ob er mir Durchschnittswerte nennen kann. Gerne kann ich Dir dennoch die übrigen Daten nennen, wenn es dennoch hilfreich ist?

Der Zähler ist von BJ 2007 und weißt einen Stand von 22431,94m3 auf. Das würde durch die 14 Jahre knapp 16020 kwh bedeuten; wobei die Dämmung von Zwischendecke und neue Fenster und Türen an 3 Fronten erst in den letzten Jahren erfolgte.
 

Tommi1929

Threadstarter
Mitglied seit
15.07.2021
Beiträge
7
Der Zähler ist von BJ 2007 und weißt einen Stand von 22431,94m3 auf. Das würde durch die 14 Jahre knapp 16020 kwh bedeuten; wobei die Dämmung von Zwischendecke und neue Fenster und Türen an 3 Fronten erst in den letzten Jahren erfolgte.
Und der Eigentümer der hier vorher gewohnt hat (und nunmehr vermietet) wohl viel mit Ofen geheizt hat.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
6.111
Standort
immer ganz tief drin
Also: ein Geeiere von vorn bis hinten wegen NICHTS und wieder NICHTS. Keine verlässlichen Zahlen, Rumraterei und sowieso irrelevant weil Ihr eh anders heizen werdet. Lass DEN Scheiß jetzt endlich und kümmere Dich um was WIRKLICH wichtiges: plane die Verbesserungen am Haus!
 

Tommi1929

Threadstarter
Mitglied seit
15.07.2021
Beiträge
7
Also: ein Geeiere von vorn bis hinten wegen NICHTS und wieder NICHTS. Keine verlässlichen Zahlen, Rumraterei und sowieso irrelevant weil Ihr eh anders heizen werdet. Lass DEN Scheiß jetzt endlich und kümmere Dich um was WIRKLICH wichtiges: plane die Verbesserungen am Haus!
Es ist zur Miete und kein Eigentum.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
6.111
Standort
immer ganz tief drin
aaah sooo, also geht nicht viel mit Änderungen. Ok, ändert jetzt ja nichts an der Lage, dass alle Raterei einfach nur müssig ist. "Abgerechnet wird zum Schluß"
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
7.081
Standort
dem Süden von Berlin
Mindestens ein Anhaltspunkt dann ca. 16.000 im Jahr und würde 16020/110 = 146 kWh/m² im Jahr bedeuten, was nicht berauschend ist, aber auch nicht die Änderungen berücksichtigt.
Und würde dann auch besser sein als unsere bisherige Glaskugel und bestimmt mit Warmwasser sein.

Wenn du den Monatswert Gas in m³ vom November 2021 hast, melde dich damit. Dann kann ich versuchen dir das auf einen Jahreswert zu berechnen.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
7.081
Standort
dem Süden von Berlin
Absolut hilfreich ist es jetzt schon den Gasverbrauch für den Zeitraum nur Warmwasser zu bestimmen.

Dazu brauchte ich, von Datum zu Datum die m³ Gas, Die Anzahl der Personen und die Größe vom Warmwasserspeicher in Litern.
Das ist dann wichtig um diesen Anteil dann später vom Gesamtverbrauch abzusetzen um dann den eigentlichen Heizungsverbrauch zu ermitteln und dann in der Hochrechnung den Jahresverbrauch zu bestimmen.
Da du vermutlich nicht geheizt hast sollte das für dich eigentlich möglich sein.
 

Tommi1929

Threadstarter
Mitglied seit
15.07.2021
Beiträge
7
Mindestens ein Anhaltspunkt dann ca. 16.000 im Jahr und würde 16020/110 = 146 kWh/m² im Jahr bedeuten, was nicht berauschend ist, aber auch nicht die Änderungen berücksichtigt.
Und würde dann auch besser sein als unsere bisherige Glaskugel und bestimmt mit Warmwasser sein.

Wenn du den Monatswert Gas in m³ vom November 2021 hast, melde dich damit. Dann kann ich versuchen dir das auf einen Jahreswert zu berechnen.
Da komme ich sehr gerne drauf zurück, vielen Dank!

Die Stadtwerk teilten mit, dass der Durchschnittsverbrauch der letzten 10 Jahre als Mittelwert 14.000 kwh betrug. Ich tendiere derzeit dazu erst einmal 20.000 kwh anzugeben und dann zu beobachten?
 
Thema:

Gas Verbrauch EFH - Altes Niedersachsenhaus

Gas Verbrauch EFH - Altes Niedersachsenhaus - Ähnliche Themen

  • Hoher Gasverbrauch für Warmwasseraufbereitung

    Hoher Gasverbrauch für Warmwasseraufbereitung: Moin Gemeinde, die Überschrift sagt es schon, ich habe bei einem 2 Personenhaushalt einen Gasverbrauch von 2,5 m3 am Tag im Sommer. D.h die...
  • WGB 35 Enorm hoher Gasverbrauch

    WGB 35 Enorm hoher Gasverbrauch: Hallo in die Runde, ich habe seit 2 Jahren eine enorm hohen Gasverbrauch und finde keine Erklärung dazu. Am Montag werde ich einen Termin...
  • Sehr hoher Stromverbrauch der neuen Gasheizung von Vaillant??

    Sehr hoher Stromverbrauch der neuen Gasheizung von Vaillant??: Hallo zusammen, ich wende mich an euch mit folgendem Problem: Wir wohnen seit ein paar Jahren in einem freistehenden Einfamilienhaus mit ca. 165...
  • Hoher Gasverbrauch Vaillant VKS21/6-2 XE

    Hoher Gasverbrauch Vaillant VKS21/6-2 XE: Hallo, ich habe einen erhöhten Gasverbrauch mit o.g.Heizanlage (in 66 Tagen 497m3) und würde gerne wissen,was die Ursache dafür ist.Im Moment ist...
  • Vitodens 200 B2HA 13 KW - zu hoher Gasverbrauch

    Vitodens 200 B2HA 13 KW - zu hoher Gasverbrauch: Vitodens 200W B2HA 13kW Teilsaniertes Einfamilienhaus, 110 QM Baujahr: 1951 - vollunterkellert (unbeheizt) Neue 2-fach verglaste Fenster (2015)...
  • Ähnliche Themen

    • Hoher Gasverbrauch für Warmwasseraufbereitung

      Hoher Gasverbrauch für Warmwasseraufbereitung: Moin Gemeinde, die Überschrift sagt es schon, ich habe bei einem 2 Personenhaushalt einen Gasverbrauch von 2,5 m3 am Tag im Sommer. D.h die...
    • WGB 35 Enorm hoher Gasverbrauch

      WGB 35 Enorm hoher Gasverbrauch: Hallo in die Runde, ich habe seit 2 Jahren eine enorm hohen Gasverbrauch und finde keine Erklärung dazu. Am Montag werde ich einen Termin...
    • Sehr hoher Stromverbrauch der neuen Gasheizung von Vaillant??

      Sehr hoher Stromverbrauch der neuen Gasheizung von Vaillant??: Hallo zusammen, ich wende mich an euch mit folgendem Problem: Wir wohnen seit ein paar Jahren in einem freistehenden Einfamilienhaus mit ca. 165...
    • Hoher Gasverbrauch Vaillant VKS21/6-2 XE

      Hoher Gasverbrauch Vaillant VKS21/6-2 XE: Hallo, ich habe einen erhöhten Gasverbrauch mit o.g.Heizanlage (in 66 Tagen 497m3) und würde gerne wissen,was die Ursache dafür ist.Im Moment ist...
    • Vitodens 200 B2HA 13 KW - zu hoher Gasverbrauch

      Vitodens 200 B2HA 13 KW - zu hoher Gasverbrauch: Vitodens 200W B2HA 13kW Teilsaniertes Einfamilienhaus, 110 QM Baujahr: 1951 - vollunterkellert (unbeheizt) Neue 2-fach verglaste Fenster (2015)...

    Werbepartner

    Oben