Fußboden Heizung besser einstellen.

Diskutiere Fußboden Heizung besser einstellen. im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo Forum, Ich hätte da mal ein paar Probleme und hoffe auf Eure Hilfe. Zu erst mal meine Anlage: Viessmann Altola mit Verticel 160 Liter für...

Dummbatz

Threadstarter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
36
Hallo Forum,

Ich hätte da mal ein paar Probleme und hoffe auf Eure Hilfe.

Zu erst mal meine Anlage:

Viessmann Altola mit Verticel 160 Liter für Warmwasser. Anlage läuft im Mischer Betrieb.

2 Heizkreise mit Velta 5-fach Verteiler nicht getrennt.

1 Außentemperaturfühler und 1 Vorlauf Temperaturfühler.

1 Grundfos Pumpe: Alpha 2 im Modus Autoadapt.

Ich habe die Hütte mal gebraucht gekauft vor meinem Einzug wurde diese Ablage aufgebaut. Nun haben sich einige Sachen verändert ( Neue Fenster / Mehr Zeit daheim etc).

Unterlagen der Differenzberechnung / Wärmebedarf ist nicht vorhanden.

Problem ist unter anderem das Wohnzimmer bekommt Sonne und ist dann zu warm während es hinten in den Räumen zu kalt. Bungalow in L Form

Zur Zeit habe ich die Nachtabsenkung ausgeschaltet um erst mal eine passende Heizkurve zu finden.

Frage 1) Meine Heizungsfirma hat mir gesagt das die Umwälzpumpe in Autoadapt Modus laufen sollte. Nun habe ich mir einige Sachen hier schon durchgelesen und bin der Meinung das es so nicht richtig sein kann.

Frage 2) Da ich ja keine Differenzberechnung habe, würde es Sinn machen die Fußbodenverteiler mit Taconova Topmeter Return aus zu statten um zumindest über diesen Weg etwas halbwegs brauchbares einzustellen ??

Frage 3) Wenn 2 Sinn macht welche Ventile müsste ich mir da holen ?? Die gibt es ja für verschiedene Durchfluss Mengen und ich habe überhaupt keine Idee was durch so einem Strang schaffen muss.

Frage 4) Wenn 2 keinen Sinn macht was kann ich dann noch tun ?? Gibt es andere Möglichkeiten um Differenz Drücke zumindest anzupassen ??

Falls noch Fragen zur Anlage sind bitte einfach melden ich werde mich bemühen die nach zu liefern.

Bedanke mich und wünsche einen schönen 3ten Advent.

LG Dummbatz
 
  • Like
Reaktionen: Oli
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Dummbatz schrieb:
1 Grundfos Pumpe: Alpha 2 im Modus Autoadapt.
Das stimmt schon nicht.

Die Pumpe muss in Konstantdruck laufen.

Welche Pumpe genau ist verbaut? 25-40 oder 25-60?
 

Dummbatz

Threadstarter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
36
Hallo Hausdoc,

Es handelt sich um eine 25/40. Die ist seit 2 Jahren dort drin.

Was vorher verbaut war weiß ich leider nicht mehr. Aber es war eine Pumpe ohne Regelung.

LG Dummbatz
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.093
Dummbatz schrieb:
Es handelt sich um eine 25/40. Die ist seit 2 Jahren dort dri
Und die reicht im allgemeinen nicht aus auf Grund des hydraulischen Widerstands. Da muss eine 25/60 - Pumpe rein.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Dummbatz schrieb:
Es handelt sich um eine 25/40.
Wie tricotrac schon schrieb- das kann nicht gehn!

Falsche Pumpe und diese auch noch falsch eingestellt - und dein Fachmann meint in Auto adapt wär gut...


Das sind gleich 3 Fehler auf einmal. ;)

I
 

Dummbatz

Threadstarter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
36
Okay,

Pumpe kann man tauschen.

Ich habe mir gerade die Bedienungsanleitung angesehen.Da steht auch drin FB in Autoadapt. Ist also nicht nur der Fachmann der Fehler ;-)

Das wäre ja dann das Programm CP1 / CP2 was ich einstellen muss ??

Könnt Ihr mir zu den anderen Fragen noch etwas sagen ??

Beheizt wird übrigens eine Fläche von 110 m² denke die Angabe fehlte noch.

Braucht Ihr sonst noch was ??

Vielen Dank

LG Dummbatz
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Dummbatz schrieb:
Da steht auch drin FB in Autoadapt. Ist also nicht nur der Fachmann der Fehler
Doch!!!! Fachmannfehler. Notwendige Heizwassermenge berechnen und mit Pumpenkennlinie vergleichen wären hier die Basics.....
Richtig, korrekt wär CP2 (Konstantdruck, hohe Fördermenge)
 

Dummbatz

Threadstarter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
36
So nun habe ich ein kleines Problem.

Nach Handbuch muss ich für CP2 ausgehend von Autoadapt 4 x drücken.

Nun habe ich aber kein Display mit 4 Leuchtkeilen (Balken) sondern nur 3.

Und wenn ich 4 mal gedrückt habe ist der erste Leuchtkeil an. ??
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Unter dem Leuchtkeil gibts nochmal 2 Symbole.
Links Proportionaldruck, rechts Konstantdruck.


Du druckst jetzt so oft, bis das Konstantdrucksymbol (rechts) leuchtet, sowie alle 3 LED des Leuchtkeiles.


Dein Problem wird abber damit nich nicht gänzlichst gelöst.

Deine Fußbodenheizung braucht im Auslegungsfall ca. 1200l/h Heizwasser

Die jetzige Pumpe schafft aber nicht mal 1/10 davon ( bei vorliegendem Druckverlust)
 

Dummbatz

Threadstarter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
36
Moin Doc,

Schönen 3ten Advent.

Die Einstellung habe ich gefunden und ist auch eingestellt. Was schon mal auffällt ist das die Rücklauftemperatur nicht mehr so schwankt.

Das ich damit meine Probleme nicht los bin ist mir durchaus klar.

Hausdoc schrieb:
Deine Fußbodenheizung braucht im Auslegungsfall ca. 1200l/h Heizwasser

Die jetzige Pumpe schafft aber nicht mal 1/10 davon ( bei vorliegendem Druckverlust)
Da komme ich gerade nicht ganz mit. Meine Pumpe hat unten Rechts noch einen Button wo ich zwischen Wattzahl und Durchfluss umschalten kann.

Bei nun immer anstehenden 18 Watt zeigt mir die Pumpe einen Durchfluss von 1,3 m² an.

Gibt es unterschiedliche Ausführungen der Alpha 2 ??

Frage deshalb weil Handbuch und meine Pumpe schon mal nicht überein stimmen.

Danke & Grüße

Dummbatz
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Im Auslegungsfall braucht deine Bodenheizung ca 2,4 m³/h

Die Wattanzeige ist bedeutungslos. Bei viel Heizwasser geht die Leistung hoch, bei wenig Heizwasser geht sie runter. Das ist der Sinn einer geregelten Heizkreispumpe.

Würde deine Pumpe den Widerstand der Bodenheizung überwinden können , würde sie typischerweise mit etwas über 20W laufen.
Eine korrekt eingestellte 25-60 läuft im Auslegungsfall ( Alle Stellantriebe geöffnet) mit 40W
 

Dummbatz

Threadstarter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
36
Hausdoc schrieb:
Im Auslegungsfall braucht deine Bodenheizung ca 2,4 m³/h

Die Wattanzeige ist bedeutungslos. Bei viel Heizwasser geht die Leistung hoch, bei wenig Heizwasser geht sie runter. Das ist der Sinn einer geregelten Heizkreispumpe.
Woher weißt Du den Auslegungsfall ?? Nur durch meine Angaben ??

Aber nun wird die Pumpe doch nicht mehr geregelt ???
Vorher war es so das Sie von 7 - 18 Watt anzeigte.

Und ja ich werde die Pumpe tauschen, aber nicht sofort ;-)

Mit Stellantrieben meinst Du die Ventile am Velta Verteiler ?? oben ??

Die sind bei mir voll auf.

Was unterschiedlich ist sind die vorderen Ventile mit dem Inbus Schrauben. Die wurden mal so eingestellt das alle Räume die gleiche Rücklauf Temperatur haben Sollten !!!

Was inzwischen nicht mehr stimmt.

Deswegen ja meine Fragen zur Differenzdruck Einstellung über die Tacos ob mir das weiter hilft.

Mir ist auch klar das rechnen besser wäre aber ich muss nun mal mit dem leben was ich habe bzw. dort das beste daraus zu machen. :-(

Danke für Deine Unterstützung

LG Dummbatz

PS Meine Anlage ist seitdem ich hier wohne auch noch nie gespült worden, auch wurde mir bisher nie gesagt das man so etwas mal machen sollte.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Dummbatz schrieb:
Woher weißt Du den Auslegungsfall ?? Nur durch meine Angaben ??
Ja.
Der Auslegungsfall ist die minimale Außentempertur. In Norddeutschland um die - 10 ° , an den Alpen bis - 20°
Die Bodenfläche von 110 m² hast du genannt.

Dummbatz schrieb:
Aber nun wird die Pumpe doch nicht mehr geregelt ???
Doch. Deutlich sogar.
Wenn du die richtige Pumpe eingebaut hast und irgendwann auch die Velta Antriebe regeln , kannst du deutlich sehen wie die Pumpe regelt.

Eine Anlage muss erst gespült werden wenn sich Luft darin befindet oder duch schlamm die Mindestdurchflussmengen nicht mehr erreicht werden.
 

Dummbatz

Threadstarter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
36
Alter....

Ich habe in den paar Tagen die ich hier bin, von Dir mehr über meine Anlage erfahren, als meine Heizungsfirma mir in den letzten 25 Jahren erzählt hat.

Respect....

Das alles ohne das gesehen zu haben.

Ja das Ziel ist nächstes Jahr mal Velta Antriebe ein zu bauen. Zum Glück gibt es inzwischen ja Funk Thermostate.
 

Dummbatz

Threadstarter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
36
tricotrac schrieb:
Dummbatz schrieb:
. Zum Glück gibt es inzwischen ja Funk Thermostate
Dann würde ich das Funksystem der Fa. UPONOR empfehlen
Notiert.

Aber bevor man daran denkt sollte die Anlage erst mal so gut es geht arbeiten.

Ich warte nun auf kalte Tage mal sehen was meine Kurve und Temperatur dann sagt.

LG Dummbatz
 

Dummbatz

Threadstarter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
36
Moin Moin,

Kurzer Zwischenbericht. Außentemperaturen lagen bei 1-9 Grad.

Seit Anpassung der Heizkurve habe ich zum einen deutlich geringere Vorlauftemperaturen und es ist schon gefühlsmäßig gleichmäßiger warm in den Räumen.

Die Pumpe läuft nun konstant mit 18 Watt.

Was auffällig ist sind hat die Rücklauf Temperaturen, da denke ich passen die hydraulischen Einstellungen noch nicht.

Außerdem ist das Brauchwasser jetzt ca. 10 Grad kälter was mich ein wenig verwundert.

Was kann ich nun noch machen ??

LG Dummbatz
 

Dummbatz

Threadstarter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
36
Moin Moin Gemeinde,

Habe mir gerade Grunfos Pumpen angesehen das sollte doch die richtige für mich sein:

https://www.amazon.de/Grundfos-97914905-Hocheffizienzpumpe-Alpha2-25-60/dp/B00BHPX446

Bin für Vorschläge offen wenn es was besseres geben sollte.

Und natürlich habe ich noch eine Frage:

Was läuft nicht richtig wenn die Brauchwasser Temperatur nicht mehr Ihre eingestellten 60 Grad erreicht ?

Je nach Stellung der Heizkurve komme ich nur auf 45 -55 Grad, möchte aber die 60 schon gerne erreichen. Und eigentlich sollte das ja unabhängig von der Heizung sein.

Danke & Grüße

Schönen 4ten Advent

Dummbatz
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.298
Standort
Pinneberg
Moin

Dummbatz schrieb:
Was läuft nicht richtig wenn die BrauchTrinkwasser Temperatur nicht mehr Ihre eingestellten 60 Grad erreicht ?

Je nach Stellung der Heizkurve komme ich nur auf 45 -55 Grad, möchte aber die 60 schon gerne erreichen. Und eigentlich sollte das ja unabhängig von der Heizung sein.
Heizkurve hat nichts mit der Trinkwasserbereitung zu tun. ;)

LG ThW
 

Dummbatz

Threadstarter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
36
ThW schrieb:
Moin

Dummbatz schrieb:
Was läuft nicht richtig wenn die BrauchTrinkwasser Temperatur nicht mehr Ihre eingestellten 60 Grad erreicht ?

Je nach Stellung der Heizkurve komme ich nur auf 45 -55 Grad, möchte aber die 60 schon gerne erreichen. Und eigentlich sollte das ja unabhängig von der Heizung sein.
Heizkurve hat nichts mit der Trinkwasserbereitung zu tun. ;)
LG ThW
Okay ...Kapiert..Trinkwasser ;-)

obwohl in der Betriebsanleitung von Brauchwasser die Rede ist was man als Laie natürlich übernimmt :)

Doch leider ist es so.. je niedriger meine Heizkurve eingestellt wird um so kälter wird mein Trinkwasser.

Deswegen frage ich ja.

Im Sommer wenn die Heizung aus ist ( Anlage steht auf nur Trinkwasser Erwärmung ) habe ich auch das wärmste Trinkwasser das war mir dieses Jahr schon aufgefallen.

LG Dummbatz
 
Thema:

Fußboden Heizung besser einstellen.

Fußboden Heizung besser einstellen. - Ähnliche Themen

  • Frage zu Durchflussmenge bei Fußbodenheizung ?

    Frage zu Durchflussmenge bei Fußbodenheizung ?: Hallo und guten Morgen! Bin neu hier im Forum und habe eine allgemeine Frage. Wir haben eine Fußbodenheizung. Unterhalb der Ventile befinden sich...
  • Elektrofußbodenheizung: Höhe NT-Verbrauch unrealistisch?

    Elektrofußbodenheizung: Höhe NT-Verbrauch unrealistisch?: Guten Tag beisammen, ich habe vom 01.03 bis um 31.10 eine Wohnung mit Elektrischer Fußbodenheiung angemietet, wobei ich die Wohnung selten...
  • Pumpe Fußbodenheizung (Steuerung)

    Pumpe Fußbodenheizung (Steuerung): Hallo zusammen, Ich habe eine Allgemeine Frage zur Fußbodenheizung und der Pumpe. Ich habe eine Fußbodenheizung mit einer ganz normalen...
  • Fußbodenheizung erweitern..

    Fußbodenheizung erweitern..: Hallo, vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen? Ich habe nächstes Jahr ein Bauvorhaben.. Ich hab vor 10 Jahren ein Haus gebaut und wegen...
  • Rücklaufventil-Einsatz aus älterer VELTA FUßBODENHEIZUNGSVERTEILUNG herausschrauben

    Rücklaufventil-Einsatz aus älterer VELTA FUßBODENHEIZUNGSVERTEILUNG herausschrauben: Liebe Forum-Mitglieder ! Kennt sich jemand mit den alten Velta-Fußbodenheizungsverteilungen aus. Die Vor- und Rücklaufventile sind mittlerweile...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben