Wassergeführter Pelletofen im Badezimmer (Austausch der Gastherme)

Diskutiere Wassergeführter Pelletofen im Badezimmer (Austausch der Gastherme) im Pellets, Wärmepumpe ect. Forum im Bereich Pellets, Wärmepumpe ect.; Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen. Ich möchte in einigen Monaten die in die Jahre gekommene Gastherme in meinem Badezimmer gegen einen...
#1

Sloveig

Dabei seit
06.12.2018
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen.
Ich möchte in einigen Monaten die in die Jahre gekommene Gastherme in meinem Badezimmer gegen einen wassergeführten Pelletofen austauschen. Da sich dort bereits sämtliche Anschlüsse (Anschluss an die Heizkörper-Wasser-Kreisläufe, Kamin, Strom) befinden, ist jetzt die Frage, ob es sinnvoll ist, diesen Platz für einen wassergeführten Pelletofen zu benutzen. Es soll damit hauptsächlich das Wasser für die Heizkörper (Gesamtwohnfläche ca. 90 m²) erwärmt werden, denn warmes Dusch, Wasch- und Spülwasser beziehe ich durch einen Durchlaufeerhitzer. Ich weiß, dass es schöner wäre, einen Pelletofen im Wohnzimmer aufzubauen, da ich aber einen Altbau bewohne, wären dafür einige zusätzliche Umbauarbeiten notwendig.
Ich habe aber jetzt die Bedenken wegen der erhöhten Luftfeuchtigkeit (wegen Toilette, Dusche und Waschbecken, die ich regelmäßig nutze) und dass deswegen die Holzpellets im Ofen möglicherweise aufschwemmen oder miteinander verkleben könnten und somit den Pelletofen verstopfen könnten. Eine Pelletheizung käme auch nicht in Frage, da die nötige Raumhöhe im Keller nicht gegeben ist. Und eine Aufstellung auf dem Dachboden kommt aufgrund der Holzkonstruktion des Daches auch nicht in Frage.
 
#2
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
22.240
Zustimmungen
514
Vergiss den Fall.
Unabhängig davon. Eine Pelletheizung ist keine vollautomatische Heizung. Bei 90m² im Altbau schleppst du zentnerweise Pelletsäcke durch den Wohnraum - und später jeden 2. Tag die Asche raus.
Wohin möchtest du den Pufferspeicher plazieren?

Wie hoch ist die Raumhöhe im Keller?
 
#3

Sloveig

Dabei seit
06.12.2018
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Der Pufferspeicher könnte entweder an die Stelle der Waschmaschine, die únter der Gastherme steht oder aber an die Wand anstelle der Gastherme. Dafür der Ofen an die Stelle der Waschmaschine, für die ich eine weitere Anschlussstelle im Vorraum habe, wo auch die Pellets gelagert werden könnten, der wiederum eine Zugangstür vom Hinterhof her hat, wohin die Pellets direkt abgeladen werden könnten, da ein direkter Zugang zwischen zwei Häusern vom Hinterhof (in Traktorbreite) zur Straße besteht.
Und selbst wenn ich die Pellets quer durchs Haus im Erdgeschoss tragen müsste - was ja dann vielleicht mein Problem, aber eigentlich nicht meine Frage war -, es soll Leute geben welche viel Geld fürs Fitnessstudio bezahlen. Und dort geht es auch nicht vollautomatisch zur Sache. (Nicht persönlich nehmen, ist nur so in den Raum gestellt).
Kellerhöhe ist 1,60 m, wo an der Stelle allerdings noch ein zusätzlicher Kamin angebaut werden müsste, damit eine Pelletheizung oder ein -ofen seine nötige Luftbewegung ausführen kann. Und die Pellets müssten dort genauso transportiert werden, da es hier keinen Extraraum für eine Förderschnecke und Lager gibt. Die Hälfte wurde vor einigen Jahren als zusätzlicher Keller fürs Nachbarhaus abgetrennt.
 
#4
Wolfhaus

Wolfhaus

Profi
Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
3.905
Zustimmungen
224
Ort
dem Süden von Berlin
Ich möchte in einigen Monaten die in die Jahre gekommene Gastherme in meinem Badezimmer gegen einen wassergeführten Pelletofen austauschen
Du kannst ja machen was du willst, ich denke nur das du dir das nicht vollständig oder richtig durchdacht hast. Wenn du damit Energiekosten sparen willst wird das nichts, Wenn du mir deinen Jahres Gasverbrauch nennst, sage ich dir was du an Pellets in Kg benötigst. Wenn du das schon errechnet hast nenne mal beide Zahlen.
Du wärst nicht der Erste der das im nachhinein verflucht hat. Wer soll diesen Ofen täglich warten und befüllen wenn du nicht kannst, warum auch immer?
Bitte denke an alle Rahmenbedingungen und das für einen Zeitraum von 20 Jahren in die Zukunft.
Mit Pellets bist du genau so abhängig wie mit Öl oder Gas, leider. Wenn dir das einer eingeredet hat, glaube dem nicht! Prüfe wirklich alles und sei sehr skeptisch gegenüber Aussagen und Versprechungen. Mit so einem Ofen kann eine Ehe schwer belastet werden. Es ist nicht der erste Pelletofen den wir nach maximal 5 Jahren entsorgt und gegen eine Gasheizung ersetzt haben. Ich kann nur warnen.
 
#5

Sloveig

Dabei seit
06.12.2018
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Wer hat denn geschrieben, dass ich verheiratet sein soll? Oder werden Pelletöfen generell nur an verheiratete Menschen verkauft? Das wusste ich noch nicht. Mal wieder was dazugelernt, was mir bisher keiner gesagt hat.
Und was hat das sonstige beschriebene mit meiner Ursprungsfrage zu tun? Wie kann ich eigentlich kritisch alles prüfen, wenn man hier einfach mit leicht recherchierbaren Argumenten davon abrät, aber hier nicht auf die Ursprungsfrage eingegangen wird? Und wenn ich einfach so jedem, der irgendwas sagt, vertrauen würde, könnte man dann davon ausgehen, dass ich hier einen Thread eröffnet hätte, um mir mehr Informationen zu holen anstatt mir gleich so einen Ofen zu holen?
Außerdem schrieb ich "Ich möchte ...", nicht "Ich werde ..." Also steht hier erst mal eine Absicht, einen Pellet-Ofen zu kaufen dahinter, nicht der bereits gefasste Entschluss.
Also, wer nicht auf meine Ursprungsfrage eingeht, sondern mir unterstellt, ich würde mir gar keine Gedanken darüber machen und direkt abrät, kann es sein lassen, mir zu antworten. Wie ich mich am Ende entscheide, kann man getrost mir überlassen. Und in meinem 440-Seelen-Wohnort in ländlicher Region gibt es viele Hausbesitzer mit Pelletöfen und -heizungen, die sehr gut damit fahren. Und wenn ich mal persönlich einige Tage nicht da bin, wir reden miteinander und es wird sich häufig gegenseitig ausgeholfen, getreu dem Motto: "Gieß doch mal die Blumen und fütter die Katze. Ach ja, wenn du schon mal da bist, könntest du doch auch noch ..."
 
#6
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
22.240
Zustimmungen
514
Welchen Pelleteofen hattest du denn angedacht?
Insgesamt müsste der Ofen 9 KW haben.
Als wasserführendes Modell kostet sowas ab 3500€ Hinzu kommen nochmal 1500€ für Puffer ( 500-600l) + Pufferladeeinrichtung/ Rücklaufanhebung. Plus therm. Ablaufsicherung plus Montage............. Macht gesamt um die geschätzt 6500-7500€ + Steuer............ Für eine Anlage ohne Warmwasserbereitung....
Hast du dir das wirklich gut überlegt?
 
#7
Wolfhaus

Wolfhaus

Profi
Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
3.905
Zustimmungen
224
Ort
dem Süden von Berlin
Holzpellets im Ofen möglicherweise aufschwemmen oder miteinander verkleben könnten
Das kann auch in anderen Räumen auftreten. Wir haben noch keinen in ein Bad gestellt oder dort vorgefunden, also keine dieser speziellen Erfahrung gesammelt. Möglich sind deine Bedenken schon, da die Fördertechnik bei allen Holzpelletöfen eine Schwachstelle darstellt.
 
#8
Wolfhaus

Wolfhaus

Profi
Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
3.905
Zustimmungen
224
Ort
dem Süden von Berlin
Du kannst ja machen was du willst, ich denke nur das du dir das nicht vollständig oder richtig durchdacht hast
Nicht gelesen? Ich habe nicht geschrieben du hast dir das nicht durchdacht.
Du hättest dafür besser darauf antworten können.
Wenn du mir deinen Jahres Gasverbrauch nennst, sage ich dir was du an Pellets in Kg benötigst
Frage, was nutzt dir jemand der dein Vorhaben schön redet? Was dann für dich zutreffend ist kannst du ja bestimmen. Ich habe nicht mal die verheerende Umweltbelastung erwähnt die von dieser Heizung ausgeht. Meinst du der Hersteller macht das, der verschweigt das einfach. Oder die Mehrzahl der Nutzer, meinst du da will sich einer davon dem möglichen Spott aussetzen.
Ich liefere dir nur Fakten und greife dich nicht persönlich damit an, was sollte ich davon haben? Oder leidest du an der "grünen Krankheit"? dann wäre es besser gewesen das vorher zu sagen.
 
Thema:

Wassergeführter Pelletofen im Badezimmer (Austausch der Gastherme)

Wassergeführter Pelletofen im Badezimmer (Austausch der Gastherme) - Ähnliche Themen

  • Buderus, 750 Liter Pufferspeicher und wassergeführter Kaminofen

    Buderus, 750 Liter Pufferspeicher und wassergeführter Kaminofen: Guten Tag, ich habe eine GB172, RC310 und einen 750 Liter Pufferspeicher (Duo-FWS 750) installiert. Zusätzlich Solaranlage und von Buderus auch...
  • Temperaturanzeige für mindestens 2 Fühler Puffer und Wassergeführter Kamin

    Temperaturanzeige für mindestens 2 Fühler Puffer und Wassergeführter Kamin: Hallo, bin gerade dabei einen wassergeführten Kaminofen in mein Wohnzimmer einzubauen. Im Anbau steht dazu der Kombi Hygienespeicher sowie der VKK...
  • Wassergeführter Kamin in anbindung an den Bestandskamin

    Wassergeführter Kamin in anbindung an den Bestandskamin: Hallo Leute, ich habe mir letzte Woche ein Haus gekauft. Jetzt wollte ich grundsätzlich die bestehende Oilheizung entlasten und wollte einen...
  • wassergeführter Pelletofen mit Pufferspeicher als Notheizung

    wassergeführter Pelletofen mit Pufferspeicher als Notheizung: Wir haben gerade ein Holzständerhaus mit 2 Etagen plus Keller gebaut. Wohnfläche rund 200 qm. Ein großer Raum ist das Wohnzimmer mit Galerie durch...
  • Wassergeführter Kamin an Viessmann

    Wassergeführter Kamin an Viessmann: Hallo zusammen, ich habe eine Wärmepumpe von Viessmann laufen (VITOCAL 300-G) mit der Steuerung (VITOTRONIC 200) und auch Solar usw.. Diese hängt...
  • Ähnliche Themen

    Oben