Vor und Rücklauf falsch angeschlossen

Diskutiere Vor und Rücklauf falsch angeschlossen im Brötje Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, ich habe den Verdacht, dass bei allen unseren Heizkörper Vor und Nachlauf falsch angeschlossen wurden. Vor und Rücklauf werden...

roo10

Threadstarter
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
7
Hallo zusammen,

ich habe den Verdacht, dass bei allen unseren Heizkörper Vor und Nachlauf falsch angeschlossen wurden.
Vor und Rücklauf werden von unten rechts/links angeschlossen. Das Thermostat ist mal links, mal rechts (siehe Bild).
Meiner Definition nach ist der Vorlauf immer der Anschluss, der von unten nach oben direkt zum Thermostat führt - richtig?
Bei mir wäre das immer der innere Anschluss von beiden.

Wenn ich nun die Heizung aufdrehe und unten an den zwei Leitungen die Hand drauflege, müsse die Vorlauf zuerst heiss werden, der Rücklauf später warm werden.
Bei mir ist es genau andersrum (lt. obiger Definition).

Das würde aber auch bedeuten, dass ich in meinem Brötje WOB 20 B, die Temperatur für den Rücklauf höher sind als für den Vorlauf.
Gibt es einen Menüpunkt, wo ich die Temperatur ablesen kann?

Vielen Dank und Grüsse
Stuart
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.162
Dee "innere" Anschluß ist bei diesem Heizkörper derVorlauf.

Somit wär alles OK
 

roo10

Threadstarter
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
7
Hallo,
vielen Dank für die prompte Antwort, bei mir wird allerdings immer erst der Äußere heiss!

Grüsse
 

dubby

Mitglied seit
20.10.2013
Beiträge
591
Wo wird den Körper zuerst warm? Oben beim Ventil, oder unten?
 

roo10

Threadstarter
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
7
Wenn ich beide Rohre mit der Hand anfasse, wird nach wenigen Sekunden der Äußere richtig heiß!
Der Innere später warm-heiß.
 

pubsfried

Mitglied seit
05.12.2012
Beiträge
41
Der Klassiker! (siehe meine Signatur!!)
Prüfe, ob alle HK vertauscht sind, dann kann man nämlich einfach am Kessel VL und RL über Kreuz verbinden, und gut is! (etwas lötarbeit, sollte aber in 2-3h erledigt sein).
Lass dich blos nicht zu irgendwelchen "Bastellösungen" überreden (spezielle Thermostate etc), dann bleibt es kalt in der Hütte und der Kessel taktet sich zu Tode. (bei uns hier 740.000 Starts / 38.000h in 12 Jahren beim Vorbesitzer, der letztlich genervt nur noch mit dem Kachelofen geheizt hat, wenn es kalt wurde...)
Es stimmt, dass der VL immer innen liegt bei diesem HK-Typ. Das kannst Du aber auch leicht prüfen: Wenn du von oben in den HK reinschaust sieht man das Steigrohr vom innenliegenden VL-Anschluß, dass dann oben einen Bogen zur Ventil-Verschraubung macht, Der RL-Anschluß liegt außen, und geht unten in den HK.
 

dubby

Mitglied seit
20.10.2013
Beiträge
591
3x umgezogen, 3x mal waren Vor- und Rücklauf vertauscht
Du solltest Lotto spielen, bei dem Glück.

pubsfried schrieb:
Lass dich blos nicht zu irgendwelchen "Bastellösungen" überreden (spezielle Thermostate etc), dann bleibt es kalt in der Hütte und der Kessel taktet sich zu Tode.
Bei Ventilheizkörpern gibt es spezielle Hanhblöcke, die VL und RL tauschen. Das ist keine Bastellösung und funktioniert einwandfrei.
Spezielle Zubehörteile helfen bei Umbauten den Aufwand zu reduzieren. Es hat nicht unbedingt mit Pfusch zu tun.


Es wäre nett, wenn der Thread-Starter einmal schreibt, ob die Heizkörper von oben oder unten warm werden.
 

roo10

Threadstarter
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
7
Hallo zusammen,

also von insgesamt 9 HK sind wohl 7 verkehrt angeschlossen.
Bei den falsch angeschlossen wird es von unten nach oben warm.

Welche Auswirkung kann die falsche Installation haben?
- Falscher Druck im Kessel?
- Verlust der Heizkraft?
-...??

Ist nun so ein "Idiotenventil" eine gute Sache oder nicht?

Vielen Dank schon mal an alle!

Stuart
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.162
Wenn Vor + Rücklauf vertauscht sind fehlt am Heizkörper etwas Leistung, was durch höhere VL Temperatur kompensiert werden muss.


Gegen den Pfuscherblock spricht überhaupt nichts.
 

dubby

Mitglied seit
20.10.2013
Beiträge
591
Hausdoc schrieb:
fehlt am Heizkörper etwas Leistung, was durch höhere VL Temperatur kompensiert werden muss
und die Ventile werden falsch herum betrieben. Das kann zu rattern oder anderen Geräschen führen.
Ich würde die Hahnblöcke tauschen (lassen).
 

roti5

Mitglied seit
23.06.2013
Beiträge
29
Hallo oder einfach den Heizkörper auf die andere Seite bauen. War vieleicht vorher so geplan dann wäre ja der Anschluß richtig gewesen. habe damals auch so ein drehdinge drin gehabt, keine probleme damit, ohne klapperte das Ventil nach kurzer Zeit, immer wieder. Drehen kam bei mir zustande da der Originale zu klein berechnet wurde und der Größere war dann zu breit für diese ecke und man drehte ihn einfach auf die andere Seite und sagte dann auf mein nachfragen "was ist denn nun mit VL und RL ..... Antwort.... Wärme steigt sowieso nach oben!!!!! " Dauerte dann ein Jahr bist es verändert wurde. War in einer Mietwohnung. F A C H L E U T E......
 

pubsfried

Mitglied seit
05.12.2012
Beiträge
41
Hausdoc schrieb:
Wenn Vor + Rücklauf vertauscht sind fehlt am Heizkörper etwas Leistung, was durch höhere VL Temperatur kompensiert werden muss.


Gegen den Pfuscherblock spricht überhaupt nichts.

"verliert etwas Leistung": der war gut ! :rolleyes: Der HK hat geschätzt vllt. noch 1/10 seiner Leistung, und der Brenner taktet sich zu Tode!!! Schon mal was von Physik gehört? Das Wasser wird bei VL/RL-Tausch nicht mehr in den HK "eingeschichtet", sondern steigt direkt in das VL-Rohr (das ja dann als Rücklauf fungiert) zurück an den Brenner > Temp. erreicht, Brenner schaltet ab > es bleibt kalt in der Bude. Hatte ich hier mit ca. 20 Starts/Stunde beim Vorbesitzer (aus der Steuerung ausgelesen!). Und die ThVentile klappern wie ein Schiffsdiesel, weil sie von der Strömung mitgerissen werden, und nicht aufgedrückt wie im Normalfall. War wohl nicht viel mit "Erleuchter".. :thumbsup:
Gegen das X-Stück, dass die Leitungen kreuzt, ist natürlich nix einzuwenden
Und das HK-Drehen - no Comment - gleich schmeiß ich mich weg bei den Experten hier. Auf dem Bild ist doch klar zu sehen, dass die Anschlüsse nicht mittig sind!!
 
Thema:

Vor und Rücklauf falsch angeschlossen

Vor und Rücklauf falsch angeschlossen - Ähnliche Themen

  • wechselnde Rohrdurchmesser in einem Rücklauf

    wechselnde Rohrdurchmesser in einem Rücklauf: Der Heizungs-Monteur hat bei mir in einen 18mm Kupfer-Rücklauf ein längeres Stück dickeres Rohr eingebaut, mit Übergangfittings, also erst...
  • Vaillant VC 206/5-5 Solarthermie Rücklaufanhebung (Heizungsunterstützung) einbinden

    Vaillant VC 206/5-5 Solarthermie Rücklaufanhebung (Heizungsunterstützung) einbinden: Guten Tag an alle, Habe folgendes Problem bei Heizungsunterstützung mittels Solarthermie (Rücklaufanhebung). Vielleicht hat ja einer eine Idee ...
  • Temperaturunterschied Vorlauf / Rücklauf

    Temperaturunterschied Vorlauf / Rücklauf: Seit ein paar Wochen habe ich einen starken Temperaturunterschied zw. VL und RL (Bild1) kann dies sein, dass dies durch das verstellen dieser...
  • Temperatur der Hydraulischen Weiche geringer als Rücklauftemperatur / Heizung läuft nicht konstant

    Temperatur der Hydraulischen Weiche geringer als Rücklauftemperatur / Heizung läuft nicht konstant: Guten Tag, leider habe ich ein wenig Ärger mit meiner Heizung und komme mit meinem Heizungsbauer nicht weiter. Aufbau: GB192-25i Hydraulische...
  • Verbindung Vorlauf-Rücklauf bei Gasetagenheizung

    Verbindung Vorlauf-Rücklauf bei Gasetagenheizung: Hallo! Vor kurzem bin ich in eine neue Wohnung mit Gasetagenheizung (Viessmann Vitopend 100) eingezogen. Die Wohnung wurde vor meinem Einzug...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben