Brötje WBS 22 C mit Fehlercode 160 - Was machen?

Diskutiere Brötje WBS 22 C mit Fehlercode 160 - Was machen? im Brötje Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo liebe Gemeinde, habe seit einen Tag den Fehlercode 160. Meine Brötjeheizung wurde Ende 2006 verbaut. Es ist eine WBS 22 C. Hab mir schon...

Leon

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2014
Beiträge
13
Hallo liebe Gemeinde,

habe seit einen Tag den Fehlercode 160.

Meine Brötjeheizung wurde Ende 2006 verbaut.
Es ist eine WBS 22 C.


Hab mir schon eine Fehlerbeschreibung mit den möglichen Ursachen heraus gesucht.

Technisch bin ich nicht unbegabt.
Ausbildung: Rundfunk u. Fernsehtechniker, staatl. gepr. Elektrotechniker (Nachrichtentechnik)

Als möglicher Fehler kommt ja folgendes in Frage:

evtl. Gebläse defekt, Drehzahlschwelle falsch eingestellt
- Gebläse prüfen
- Zuluft prüfen
- Abgaswege prüfen
- ggf. Grundeinstellung aktivieren

In 2013 wurde der Wärmetauscher gewechselt.

Kann es da nachträglich zu einem Zusammenhang kommen?
Wie kann ich das Gebläse prüfen?

Freue mich auf Hilfen.

LG von Leon
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.353
Standort
Pinneberg
Moin

Ringspaltmessung sollte als erstes geklärt werden.
Leon schrieb:
2013 wurde der Wärmetauscher gewechselt
Welcher wurde da eingebaut...? Kannst du ein Foto von innenliegenden Lamellen machen?

LG ThW
 

Leon

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2014
Beiträge
13
Müsste ich dazu nicht den Wärmetauscher öffnen?
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.353
Standort
Pinneberg
Moin

Nein. Aber die komplette Brennereinheit entfernen....inkl. lösen der Gasleitung! Ergo, ein Fall für den Fachmann!

LG ThW
 

Leon

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2014
Beiträge
13
Und warum sollte man das machen?

Wegen der anderen Bauart und den U/min?

Hatte gelesen, dass da bei anderen Lamellen die U/min geändert/geprüft werden sollen.
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.353
Standort
Pinneberg
Moin

Mir geht es um den WT....Welcher?
20141031_080718.jpg
Der linke oder rechte?

LG ThW
 

Leon

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2014
Beiträge
13
Ich weiß was du meinst.
Aber wie soll ich das feststellen, wenn ich den WT nicht geöffnet habe?
Wenn´s der Neue ist (rechts), wie gehts dann weiter?
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.353
Standort
Pinneberg
Moin

Sollte es der Rechte sein, ist er wieder dicht.

LG ThW
 

Leon

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2014
Beiträge
13
Okay. Also: wenn der WT getauscht wurde, war ein ja defekt.
Zb. undicht. Es kam Wasser raus.

Wenn du jetzt sagst, dass der WT, der 04/2013 getauscht wurde, wieder dicht ist, meinst du warscheinlich: verkalkt/dicht,. Also er arbeitet dann nicht richtig.

Gewährleistung ist 2 Jahre.

Unsere Mieterin hat ne WBC22 (ohne Warmwasser-Speicher).

Die Therme ist zeitgleich eingebaut worden, hatte solche probleme jedoch nicht.

Meinst du mit dicht = verkalkt?
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.353
Standort
Pinneberg
Moin

Durch Kondensation soll der WT immer ausreichend durchspült werden. Und das in einem defenierten Bereich...etwa Ende erstes Drittel von oben.
Wenn nun aber keine ausreichende Kondensation vorhanden ist, die Gründe hierfür sind vielseitig, wird der WT nicht ausreichend "gewaschen" und Ablagerungen wirken wie ein Widerstand. Das Gebläse kann nur ein geringen Widerstand überwinden und somit Abgase nicht ausreichend abtransportieren. Da das Gas durch Diferenzdruck beigefügt wird, bricht das Kartenhaus in sich zusammen.
Brötje hat dam sehr spät entgegen gewirkt und die Lamellen sowie Anordnung geändert....linker WT.

LG ThW
 

Leon

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2014
Beiträge
13
Der linke WT ist also der Neue.
Aha.
Wenn nun aber der linke WT verbaut ist und Fehler 160 verursacht wird, woran kann das dann liegen?

Wenn ich mir dein Bild mit den zweit WT´s ansehen, so haben beide links oben einen Sensor(oder ähnliches).
Bei dem linken WT ist der Anschluß-Stecker in weiß. Beim rechten halb transparent.

Beim meinem WT ist der Stecker weiß.
Kann das ein Indiz sein, dass ich den linken WT bebaut habe?
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.353
Standort
Pinneberg
Moin

Nein. Der Sensor kann zwischenzeitlich erneuert worden sein. Sicher ist man nur, wenn der WT von Innen betrachtet wird.

Aber vielleicht verbeissen wir uns hier gerade....die Drehzahl habe ich bislang nie gemessen.

LG ThW
 

Leon

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2014
Beiträge
13
Hab jetzt auch mal in http://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/104950/Broetje-WBS-22-Waermetauscher-defekt-Einzelfall- gelesen.

Jetzt verstehe ich auch die Lage besser, glaube ich.

Wieso meinst du verbeissen?

Ist das Problem zu aufwendig?

Mir geht´s doch darum, dass mir geholfen wird bzw. mir gezeigt/gesagt/geschrieben wird, was ICH am besten machen kann.
Denn, wenn man evtl. etwas einstellen kann (über die Elektronik), dann wäre es doch ein super Tipp und meine Anlage würde evtl. wieder laufen.

Solch ein Forum dient doch dem Austausch. Oder?
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.017
Hi!
FM 160 ist ein Gebläsedrehzahlfehler! Tritt der Fehler permanent auf? Dann ggf. die "i" Taste bei angezeigten Fehler drücken und mir mal den SW Diagnosecode mitteilen!
Wenn der Wärmetauscher 2013 erneuert wurde, muss es auch der "linke" sein! Der "rechte" wurde bis 2006 verbaut!

-GR-
 

Leon

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2014
Beiträge
13
Danke für den Hinweis.

Meine WBS hängt im Keller.
Durch 2 Türen, Treppe runter und dann wieder eine Tür: da hängt sie. Kann also nicht mal eben schnell nachschauen.

War soeben unten. Heizung läuft.

Kann man den Fehler herbeiführen, wenn man den Ansaugschnorchel zu hält?

Sobald sie wieder ausgefallen ist (hatte sie resettet) berichte ich.

Kann ich ggf. den Fehler durch Bauteilwechsel beheben?

Wäre ja nicht das erste Mal, dass ich erfolgreich meine eigene Therme repariere bzw. den Techniker unterstützen muss, den Fehler zu erkennen und zu beheben. ;-)

Freue mich natürlich über Hilfe, um ggf. auch wieder behilflich zu sein.
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.017
Hi!
Ich würde folgendes machen: Stecker X2.3 auf X2.1 umstecken!
Somit bekommt das Gebläse eine Dauerspannung (was nicht stört, da es eh über ein PWM Signal gesteuert wird)...........
Meiner Erfahrung nach wird ein Relaise (verbirgt sich irgendwie hinter X2.3) defekt sein!
Einfach mal ausprobieren! X2.3 auf X2.1 stecken!

-GR-
 

Leon

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2014
Beiträge
13
Okay. Danke für den Tipp.

Also: Fehlercode: 160 ist wieder aufgetaucht.
SW Diagnosecode 282
Habe Stecker X2.3 auf X2.1 umgesteckt!
Wenn ich mehr Zeit habe (gerade war´s 22:35 Uhr, ich muß ins Bett), werde ich mir dein beschriebenes Relais mal anschauen.
Soetwas ist ja schnell getauscht.
Laut Aufkleber des Deckels des Motherboards: Hardware Update durchgeführt Z-136321

Wenn´s daran gelegen haben soll: wo muß ich die Tipp-Geber-Provision hinsenden?
 

Leon

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2014
Beiträge
13
So. Hab heute morgen die Therme angesehen.
Der Fehler 160 ist nach der Umsteck-Aktion bisher nicht wieder aufgetaucht.

Stelle mir mittlerweile mehrere Fragen:

1.) warum gibt es einen geschalteten Gebläse-Kontakt (per Relais) ?
2.) warum gibt es einen Dauerstrom Gebläse-Kontakt ?
3.) warum hat "ThW" mir das alles nicht schon erzählt, wie man / womit man den Fehler eingrenzen/beseitigen kann ?

Auch in anderen Themen konnte ich lesen, dass der Fachmann nicht gleich Fachmann ist.
Die Erfahrungen und Bildungstände sind da wohl sehr unterschiedlich.
Wer so alles was reparieren darf bzw. teuer austauscht.?! Uiuiui

Ich habe zu meinen Technikerzeiten nocht Geräte repariert.
Der einzige Betrieb seiner Art, der noch existiert. Alle "Modul-Tauscher" sind nicht mehr. Warum wohl?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.934
Leon schrieb:
Ich habe zu meinen Technikerzeiten nocht Geräte repariert.
Der einzige Betrieb seiner Art, der noch existiert. Alle "Modul-Tauscher" sind nicht mehr. Warum wohl?

Noch nicht mal die Hersteller selbst Reparieren.

Es hat mehrere Grunde warum inner bestimmte Baugruppen komplett getauscht werden.

Auch dein Relais wird nicht allein erneuert.
 
Thema:

Brötje WBS 22 C mit Fehlercode 160 - Was machen?

Brötje WBS 22 C mit Fehlercode 160 - Was machen? - Ähnliche Themen

  • Brötje Ecotherm kompakt wks Fehlercode 5

    Brötje Ecotherm kompakt wks Fehlercode 5: Hallo zusammen, unsere o.g. Heizung geht auf Störungscode 5. Nach dem Quittieren läuft sie kurz, blubbert wie ein heißer Topf kochendes Wasser ...
  • Fehlercode 129 - bei meiner Brötje WGB Proevo 15 c

    Fehlercode 129 - bei meiner Brötje WGB Proevo 15 c: Hallo, heute nachmittag bin ich nach Hause gekommen und alle Heizkörper waren kalt. Gleich nachgeschaut und prompt pünktlich kurz vor Weihnachten...
  • Brötje WTC 20 Startprobleme Fehlercode 133

    Brötje WTC 20 Startprobleme Fehlercode 133: :) Guten Abend Hier sind jetzt mal die Heizungsspezialisten gefragt. Folgendes Problem besteht seit einiger Zeit. In kaltem Zustand springt die...
  • Brötje WGB 20 heizt nicht. Fehlercode blinkende 2

    Brötje WGB 20 heizt nicht. Fehlercode blinkende 2: Hallo, Gestern ist die Heizung ausgefallen und der Kessel stand seitdem im Bereitschaftsmodus ( Code 0). Nach neustarten fährt der Kessel kurz...
  • Brötje Fehlercode E151

    Brötje Fehlercode E151: Hallo, Wir haben seit ca. 7 Jahren ein Brötje WGB 2N 38 im Keller hängen. Seit einiger Zeit geht das Gerät mit der Fehlermeldung "E 151" auf...
  • Ähnliche Themen

    • Brötje Ecotherm kompakt wks Fehlercode 5

      Brötje Ecotherm kompakt wks Fehlercode 5: Hallo zusammen, unsere o.g. Heizung geht auf Störungscode 5. Nach dem Quittieren läuft sie kurz, blubbert wie ein heißer Topf kochendes Wasser ...
    • Fehlercode 129 - bei meiner Brötje WGB Proevo 15 c

      Fehlercode 129 - bei meiner Brötje WGB Proevo 15 c: Hallo, heute nachmittag bin ich nach Hause gekommen und alle Heizkörper waren kalt. Gleich nachgeschaut und prompt pünktlich kurz vor Weihnachten...
    • Brötje WTC 20 Startprobleme Fehlercode 133

      Brötje WTC 20 Startprobleme Fehlercode 133: :) Guten Abend Hier sind jetzt mal die Heizungsspezialisten gefragt. Folgendes Problem besteht seit einiger Zeit. In kaltem Zustand springt die...
    • Brötje WGB 20 heizt nicht. Fehlercode blinkende 2

      Brötje WGB 20 heizt nicht. Fehlercode blinkende 2: Hallo, Gestern ist die Heizung ausgefallen und der Kessel stand seitdem im Bereitschaftsmodus ( Code 0). Nach neustarten fährt der Kessel kurz...
    • Brötje Fehlercode E151

      Brötje Fehlercode E151: Hallo, Wir haben seit ca. 7 Jahren ein Brötje WGB 2N 38 im Keller hängen. Seit einiger Zeit geht das Gerät mit der Fehlermeldung "E 151" auf...

    Werbepartner

    Oben