störungen bei einer rexola-biferral

Diskutiere störungen bei einer rexola-biferral im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; moin zusammen und erstmal hallo an alle in diesem forum :-) nun der grund meines postings: habe seit jahren eine heizung viessmann...

arne

Threadstarter
Mitglied seit
08.01.2011
Beiträge
7
moin zusammen und erstmal hallo an alle in diesem forum :)

nun der grund meines postings: habe seit jahren eine heizung viessmann rexola-biferral type rv-24 bj 1991 trimatik-mc
hatte ende letzten jahres bis mitte des jahres massive probleme mit störungen.
die heizung ging sporadisch auf störung (rote leuchte) konnte dann meist durch ein- bis mehrmaliges enstörknopf-drücken
oder ein-ausschalten wieder zum leben erweckt werden.
mein fachbetrieb der mich betreut und regelmäßig ( 1 mal im jahr) die heizung reinigt/wartet hatte dazumal auf verdacht getauscht:
magnetventil, zündgerät, glühzünder(dieses kleines metalltei was wahnsinnig empfindlich ist).
das ganze hatte alles nicht wirklich erfolg (also habe ich zurücktauschen lassen!), bis ich einen großen enrgieversorger um tausch des zählers gebeten habe.
sie haben dann selbigen und das kleine zusatzteil (druckminderer?) getauscht und ich hatte ca. 6 monate ruhe ! :)
alles war prima, bis vorletzte woche....
ich hatte in ca. 14 tagen 4-5 störungen die allesamt beim ersten mal per druck auf die entsörtaste behoben werden konnten...
aber gestern war es wie vor 6 monaten, mehrfach entstören, ein-ausschalten und nach 10 minuten hin nund her wieder ok und
läuft auch seitdem. einzig kann ich sagen das gestern hörbar nach einem entstörversuch das magnetventil einige male
geschaltet hat und auf störung ging, danach nur einmal und zack ging :)
für alle die die alten schreiben zum zündgerät kennen, das wurde vor jahren getauscht, NACHDEM meine heizungskellerscheibe im garten lag (nach fehlzündungen...)
was kann ich noch schreiben ? die heizung läuft auf programmierte zeiten; bis auf die letzte störung waren die anderen meist morgens, die heizung muß angelaufen
sein (da die räume warm waren) und später (30-60 min. nach start des ersten programms?) dann auf störung, dann wie gesagt, entstörknopf push und alles fein.
das wetter hat zu der zeit auch kapriolen geschlagen, aber ich weis nicht ob der aussenfühler ein prob macht, da ja rote-störung gemeldet wird anstatt einfach
den heizbetrieb einzustellen aufgrund falscher aussentemp-meldung ?
da sie im groben und ganzen ansich ja läuft tippe ich auf eine kleine feine fiese sache, die mein heizungsfachmann leider nicht finden konnte, aber ich hoffe
hier auf euch und eure erfahrung :)
danke für tips+hilfe
arne
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.856
Ist am Gasanschluß ein Gasströmungswächter eingebaut?????

Bitte keinen Verdacht äußern , sondern sicher bestätigen.
Mach ggf ein Bild Von Gasanschluß/Zähler.......
 

arne

Threadstarter
Mitglied seit
08.01.2011
Beiträge
7
moin hausdoc,
danke für die schnelle antwort, aber du bist gut, keinen verdacht zu äußern...^^
habe keine ahnung ob sowas verbaut wurde, meines erachtens wurde an dem anschluß seit jahren nichts geändert,
ausser den o.g. dingen.
gern mache ich ein bild, kann ich das hier einfügen ? ich versuchs mal, aber ich denke sowas habe ich da nicht gesehen um nur mal
so einen verdacht zu äußern, aber dem namen nach würde so ein bauteil ja einen sinn machen.
kann das auch wo anders sitzen, also bei der heizung irgendwo ?
gruß arne
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.856
Hoffentlich sehen das einige Leute von eon ;) - Mit DVGW hat das alles nichts tu tun.........
Leider ist das von mir verdächtigte Bauteil gar nicht vorhanden.

Dann sollte der Elektriker ran.
Überprüfen ob in der Heizungszuleitung nirgens ein Wackelkontalt ist ( alter Not-Aus Schalter, alte Schlraubklemmen in Verteilerdosen....) , ob L + N nicht vertauscht sind, ob der Schutuzleiter durchgängig ist.

Auch die Steckberbinder samt Klemmen im Kessel sind zu prüfen.
 

arne

Threadstarter
Mitglied seit
08.01.2011
Beiträge
7
moin,
ein paar fragen zu deiner antwort:
was ist ein dvgw ?
sollte ein gasströmungswächter verbaut sein ?
wenn ja, was kostet sowas ?

einige leitungen ausserhalb der heizung kann und werde ich mal prüfen, aber in der heizung
werde ich sicherlich meine servicetechniker machen lassen.

gruß arne
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.856
DVGW ist sowas die VDE bei Elektro.
Also das Reegelwerk wie Wsser und Gasanlagen zu errichten sind.

Zu bemängeln wäre bei dir:
Potentialausgleich
Gasleitungen und Einrichtungen im Hohlraum verlegt bei fehlender Befüftung.
Durch Heimwerker losbare Verschraubung kurz nach dem Zähler.
Regional Unterschiedlich: Zählerhorn nicht mehr üblich

Sorgen musst du dir selbst aber nicht machen. (außer du kuckst mal mit der Zigarette im Mund nach dem Zählerstand,....)
 

diplo

Mitglied seit
31.12.2009
Beiträge
136
wenn der Rote Knopf zum enstören gebraucht wird ist der Fehler beim brenner zu suchen...Glühzünder neumachen
 

arne

Threadstarter
Mitglied seit
08.01.2011
Beiträge
7
moin
@ diplo, als vor ein paar monaten die störungen waren, wurde der glühzünder getauscht, aber es brachte keine besserung(damals).

@ hausdoc
potenzialausgleich wäre nicht das problem denke ich, wobei ich noch schauen muß ob nicht iwo an/bei der heizung ne erdung gelegt ist, das mache ich aber wenn
ich die verteilerkästen der stromzuführung auf kontakte prüfe.
der "kasten" auf dem bild, der um den zähler herum sitzt, ist nur vorgestellt und kann nach vorne weggezogen werden, steht auch nicht wirklich "luftdicht " an der wand.

gruß
arne
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.856
Potenzialausgleich wäre nicht das problem denke ich, wobei ich noch schauen muß
Nicht denken oder schauen-sondern messen lassen.

Das wär nicht das erste mal daß die Heizung spinnt, seit die Stadtwerke einen neue Kunststoffwasserleitung verlegt haben... ;)
 
Thema:

störungen bei einer rexola-biferral

störungen bei einer rexola-biferral - Ähnliche Themen

  • EcoVit Kessel blubbert und hat Störungen

    EcoVit Kessel blubbert und hat Störungen: Hallo zusammen, seit geraumer Zeit blubbert meine Vaillant-Heizung ecoVit Standgerät (17 Jahre) wie ein Wasserkocher und gehr regelmäßig auf...
  • Heizungsstörungen F13 F23

    Heizungsstörungen F13 F23: Hallo, ich bin neu hier und habe seit gestern ein großes Problem mit meiner Heizungstherme. (Vaillant VC 196E Klassik) Sie schaltet immer aus...
  • Bosch Supraeco SAS-2 dauerhafte Störungen

    Bosch Supraeco SAS-2 dauerhafte Störungen: Hallo alle Zusammen, Ich wende mich hier an Euch, da ich (und mehrere Heizungsinstallateure (inklusive Bosch)) ratlos sind mit unserer...
  • zeitweise Störungen an der VC242E

    zeitweise Störungen an der VC242E: Moin zusammen, bin neu hier und hab ne Frage: Heizung läuft seit Jahren zur Zufriedenheit. Nur manchmal zickt sie in letzter Zeit rum. Und...
  • WL-10A, Startstörungen

    WL-10A, Startstörungen: Ein etwas antiker, aber bisher extrem zuverlässiger Weishauptbrenner WL-10A an einem Vitola biferral BEA22 (bisher immer beste Abgaswerte und sehr...
  • Ähnliche Themen

    • EcoVit Kessel blubbert und hat Störungen

      EcoVit Kessel blubbert und hat Störungen: Hallo zusammen, seit geraumer Zeit blubbert meine Vaillant-Heizung ecoVit Standgerät (17 Jahre) wie ein Wasserkocher und gehr regelmäßig auf...
    • Heizungsstörungen F13 F23

      Heizungsstörungen F13 F23: Hallo, ich bin neu hier und habe seit gestern ein großes Problem mit meiner Heizungstherme. (Vaillant VC 196E Klassik) Sie schaltet immer aus...
    • Bosch Supraeco SAS-2 dauerhafte Störungen

      Bosch Supraeco SAS-2 dauerhafte Störungen: Hallo alle Zusammen, Ich wende mich hier an Euch, da ich (und mehrere Heizungsinstallateure (inklusive Bosch)) ratlos sind mit unserer...
    • zeitweise Störungen an der VC242E

      zeitweise Störungen an der VC242E: Moin zusammen, bin neu hier und hab ne Frage: Heizung läuft seit Jahren zur Zufriedenheit. Nur manchmal zickt sie in letzter Zeit rum. Und...
    • WL-10A, Startstörungen

      WL-10A, Startstörungen: Ein etwas antiker, aber bisher extrem zuverlässiger Weishauptbrenner WL-10A an einem Vitola biferral BEA22 (bisher immer beste Abgaswerte und sehr...

    Werbepartner

    Oben