Starttemperatur Heizkurve FBH ändern...Wie?

Diskutiere Starttemperatur Heizkurve FBH ändern...Wie? im Buderus Forum im Bereich Buderus; Hallo, folgende Heizkurve ist bei mir eingestellt(FBH): AT 10 0 -10 VT 26 31 36 Die funktioniert bei Temperaturen von ca. 0°C bis -14°C...
#1

BlackSeven

Dabei seit
30.12.2009
Beiträge
42
Zustimmungen
0
Hallo,

folgende Heizkurve ist bei mir eingestellt(FBH):

AT 10 0 -10
VT 26 31 36

Die funktioniert bei Temperaturen von ca. 0°C bis -14°C prima... Nur jetzt, wo die Temperaturen deutlich über 0°C sind, ist es im Haus ca. 1°C zu kühl. Daher hätte ich gerne folgende HK:

AT 10 0 -10
VT 28 31 36

Wie stelle ich das bei meiner Buderus Logamatic 41xx ein? Welcher Parameter ist dafür verantwortlich? Im Handbuch habe ich den Hinweis auf die Fusspunkttemperatur gefunden, aber sobald ich auf "Fusspunkt" gehe, sind alle HK-Daten weg...

Danke!

BlackSeven
 
#2
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Hallo,
Laß die Heizkurve unverändert.
Dreh die Sollraumtemperatur um 2° nach oben.
Die Nachttemperatur korrigierst du so daß sie max. 3 ° unter der Tagtemperatur liegt.
Fertig! :)
 
#3

BlackSeven

Dabei seit
30.12.2009
Beiträge
42
Zustimmungen
0
Ich habe keine Nachtabsenkung programmiert und die meisten Ventile sind ständig offen. Leiglich die Schlafräume werden per zeitgesteuertem Raumthermostat in eine Absenkung gebracht. Allerdings hätte ich die Kurve schon gerne angepasst, da man ja sonst gar nicht so schnell hinterherkommt wie sich das Wetter ändert... Den Endwert kann man gut mit der tiefsten Außentemperatur steuern, aber den Anfangswert...? Abgesehen davon gibt es viele Tage, die über 0°C liegen und die Nacht <=0°C ist. Von daher macht so eine Kurve für mein Haus Sinn... Und ich kann meiner Frau schlecht vermitteln, das sie, wenn ich dienstlich unterwegs bin, ständig in die Scheune rennen muß um die Temp zu ändern... ;)

BlackSeven
 
#4
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Die werkseitige Einstellung der 4000er klappt so gut wie nie.
Verändert man die Solltagtemperatur auf 22-23° liegen die Temperaturen im Idealen Bereich.

Jedes Grad das du bei der Sollraumtemperastur erhöhst, verändert auch die Heizkurve um 3° nach oben. Genau das möchtest du ja.


Welches Bediengerät hast du denn??
 
#5

BlackSeven

Dabei seit
30.12.2009
Beiträge
42
Zustimmungen
0
Also 28 32 37 habe ich jetzt geschafft... Raumoffset +1 min-Temp -20°C, Auslegungstemp 39°C. Ich denke, bei -10 oder Kälter mal die Temp nachzuregeln macht mehr Sinn... Danke für den Ansatz! Das Bediengerät...? Seitlich steht R4777 dran... Das Bedienteil ist herausnehmbar, hat ein Drehrad und ein grün beleuchtetes Matrix-Display...
 
#6

BlackSeven

Dabei seit
30.12.2009
Beiträge
42
Zustimmungen
0
Noch 'ne Frage... Der Brenner zündet ziemlich oft. Kann man die Anzahl der Starts irgendwie beeinflussen? Wie?

Blackseven
 
#7
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Welcher Brenner arbeitet den da?? Und welcher Kessel?? (Leistungsbereich)

Wieviel m² Wohnfläche hast dz zu beheizen??
 
#8

BlackSeven

Dabei seit
30.12.2009
Beiträge
42
Zustimmungen
0
Hmmh... So tief bin ich nicht drin... Ein UBA-Kessel(lt. Steuergerät Brennwert), die 11kw-Brücke ist gesteckt. Ich meine, er könnte ca. 50kW leisten. Beheizen tut die Anlage ca. 180m², die sich über 2 Gebaüde aufteilen. Im 2. Gebäude(ca. 40m² erreiche ich allerdings mit der Heizkurve gerade mal so 16-17°C, was aber erst mal nicht weiter stört, da es nur als Arbeitsbereich und Wäschewaschbereich dient. Das Delta zwischen Vor- und Rücklauf liegt meist unter 7K lt. Rohrthermometer.

Warmwasser habe ich tagsüber zwischen 8-21Uhr auf 55°C. Bei 5K Differenz soll er nachheizen.

Immer, wenn ich an die Heizung gehe, läuft der Brenner oder er springt gerade an. Brennerstarts gab es 117500 seit ca. 2003. Ich habe das Haus samt Heizung erst dieses Jahr erworben.

BlackSeven
 
#9
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Wenn der Kessel wirklich 50KW für 180 m² hat ist der maßlos überdimensioniert . Versuch mal die Leistung rauszufinden. Poste evtl ein Bild .1/3 (!!) der Leistung würde reichen. Das dürfte der Grund für das häufige einschalten sein.
Warum begrenzt du die Warmwasserzeit?? Welchen Sinn soll das deiner Meinung haben?
 
#10

BlackSeven

Dabei seit
30.12.2009
Beiträge
42
Zustimmungen
0
Soweit ich weiß, ist er dafür dimensioniert, weitere, noch unausgebaute Bereiche der Scheune mit zu versorgen. Außerdem gibt es noch einen Anbau, der heute eine separate Therme hat und später mitversorgt werden soll. So kämen mittelfristig ca. 220m², langfristig über 300m² zusammen... Aber ich schaue nochmal, vielleicht täusche ich mich ja... Wo finde ich das Typenschild? Direkt unter der Verkleidung?
 
#11

BlackSeven

Dabei seit
30.12.2009
Beiträge
42
Zustimmungen
0
So, habe Fotos gemacht. Die 50KW waren Blödsinn, es sind 24KW... Ebenso die Typbezeichnug des Bediengerätes...Sorry! Bilder kommen gleich...

http://picasaweb.google.de/lh/photo/4yMflIUCq-ve-5ZUFh4neQ?feat=directlink

http://picasaweb.google.de/lh/photo/reBPoJBWL6VGZ2Ggayuswg?feat=directlink

http://picasaweb.google.de/lh/photo/P8nfd4SYMfQ29tw0l2uvWg?feat=directlink

http://picasaweb.google.de/lh/photo/CdBgEA4-7G6uFz9S4eqYlw?feat=directlink

http://picasaweb.google.de/lh/photo/hn0em00-391PPV1deduhmw?feat=directlink

Ach ja, das Warmwasser ist eigentlich aus Spargründen nicht ganztägig warm...Bringt das nicht viel?

Hmmmh, die Bildfunktion hier ist leider noch nicht ausgereift, deshalb links auf ein Webalbum von mir...
 
#12
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Die Warmwasserzeit zu begrenzen bringt energetisch gar nichts - somit sparst du auch nicht. Evtl hast du dadurch sogar Kompforteinbußen.
Daß dieses Gerät oft startet macht zunächst gar nichts - es moduliert ja in der Leistung.
Wie groß ist den der Warmwasserspeicher? wieviele Personen leben im Haushalt? Vieleicht läßt sich hhier was optimieren.
 
#13

BlackSeven

Dabei seit
30.12.2009
Beiträge
42
Zustimmungen
0
150 Liter, 2 Erwachsene und 4, demnächst 5 Kinder...

Ich wünsche schon mal einen guten Rutsch...

BlackSeven
 
#14
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Möchtest du mal Solarunterstützung für Warmwasserbereitung?


Für 7 Personen ist ein 150 l Speicher zu klein. - Daher die häufige Nachladung und vielen Brennerstarts.
 
#15

BlackSeven

Dabei seit
30.12.2009
Beiträge
42
Zustimmungen
0
Vorgesehen ist es wohl... Mal sehen...

Zu klein kann er eigentlich (noch) nicht sein...Sind nämlich alle gut erzogen und waschen sich kalt die Hände... Eigentlich wird nur 3x am Tag warmes Wasser zum Duschen benötigt. Die Kleineren werden von Hand gewaschen... Zumal man an der Bedieneinheit ja auch gut sieht, was er gerade heizt. Bei Wasser geht der Alagenvorlauf bis auf 80°C hoch, was er bei FBH nicht tut. Meistens läuft der Brenner wegen FBH...denke ich zumindest...
 
#16
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Wenn das 180 m² Fußbodenheizung sind weiß ich glaub ich warum der Anbau nicht warm wird.

Bei derartig großen notwendigen Wassermengen ist eine hydraulische Weiche notwendig.
Die vorhandene Pumpe schafft es nicht die benötigte Wassermenge durch den Wärmetauscher zu pressen.
Als Folge wird oft (fälschlicherweise) die Heizkurve erhöht.
Genau dies könnte bei dir der Fall sein.
 
#17

BlackSeven

Dabei seit
30.12.2009
Beiträge
42
Zustimmungen
0
was heißt das? Pumpenleistung erhöhen bzw. auf Stufe 3 schalten?
 
#18
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Nein - das hilft nichts. So entstehen nur Geräusche .
Durch den Wärmetauscher kann man maximal 2 m³ /h Wasser durchschicken.

Bei 180m² und einer normalen Spreizung von 7 K bist du da etwas drüber...
 
#19

BlackSeven

Dabei seit
30.12.2009
Beiträge
42
Zustimmungen
0
Was könnte/müsste ich dann tun, wenn ich es dann "drüben" mal warm haben wollte...?
 
#20
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Stell dich mal so vor die Anlage daß du die Therme selbst als auch die Heizleitungen siehst: So machst du ein Bild und postest es..
 
Thema:

Starttemperatur Heizkurve FBH ändern...Wie?

Starttemperatur Heizkurve FBH ändern...Wie? - Ähnliche Themen

  • Heizkurve richtig verstehen?

    Heizkurve richtig verstehen?: Hallo Gemeinde, Ich versuche die Heizkurve richtig zu verstehen, jedoch benltige noche eine Antwort um das komplett zu checken. Zwar habe ich ein...
  • Heizkurveneinstellung Buderus GB 172

    Heizkurveneinstellung Buderus GB 172: Hallo, ich hatte im folgendem Beitrag empfohlen bekommen die Heizkurve so anzupassen.: Buderus GB 125 mit RC35 Würdet ihr mir das für die GB...
  • Zwei neue Heizkörper - Heizkurve neu justieren? Zentrale Entlüftmöglichkeit?

    Zwei neue Heizkörper - Heizkurve neu justieren? Zentrale Entlüftmöglichkeit?: Servus miteinander, nach fast 2 Jahren habe ich jetzt bei der Vaillant EcoCompact, deren Heizkurve ich durch die Unterstützung im Forum super...
  • spiegelverkehrte Heizkurve

    spiegelverkehrte Heizkurve: Ein herzliches Hallo an alle Experten hier im Forum, Ich suche Rat für eine Phänomen, dass ich mir nicht erklären kann. Zunächst erst einmal die...
  • Heizkurve einstellen über Soll-Temp. oder Esbe Mischer oder Heizkennlinie ?

    Heizkurve einstellen über Soll-Temp. oder Esbe Mischer oder Heizkennlinie ?: Hallo zusammen, ich möchte gerne meine Brötje Heizung bzw. meine Heizkurve einstellen. Zur Zeit ist alles auf Standardwerten eingestellt. Die...
  • Ähnliche Themen

    Oben