GG1E-18 Steuerung

Diskutiere GG1E-18 Steuerung im Wolf Forum im Bereich Heizungshersteller; Guten Morgen, meine betagte Dame macht ein paar Probleme. Im Winter war der Entlüfter defekt und durch austretendes Wasser wurde das...

dokkyde

Threadstarter
Mitglied seit
24.01.2013
Beiträge
15
Guten Morgen,

meine betagte Dame macht ein paar Probleme. Im Winter war der Entlüfter defekt und durch austretendes Wasser wurde das Gas-Kombiventil beschädigt. Das wurde durch meinen Installateur ausgetauscht und die Anlage lief bis vor ein paar Tagen auch problemlos.

Fehler ist unregelmässiges Flammenbild bei Vollast. Installateur hat das Gaskombiventil nochmal eingestellt und den Brenner gereinigt und sagt ich soll das beobachten. Der Fehler ist aber nachwievor da.

Der Fehler zeigt sich wie folgt: Wärmeanforderung kommt, Lüfter läuft an, Brenner startet mit kleiner Flamme, Lüfter regelt runter. Nach einer gewissen Zeit schaltet der Brenner auf Volllast, Lüfter beschleunigt. Wenn der Brennraum beginnt zu glühen (unabhängig von der Wassertemperatur) regelt der Lüfter runter, aber das Gaskombiventil bleibt bei Vollgas. Das führt natürlich zu Verbrennungsaussetzern, da zu wenig Luft. Es geht nichts auf Störung.

Damit jetzt nicht das wilde und teure Platinentauschen anfängt würde mich mal interessieren wie die Lüftersteuerung zusammenhängt. Aus der Grundsteuerung kommen 24 Volt zum Gaskombiventil und gehen parallel oben zur Lüftersteuerung (im Schaltplan als Modulationsspannung beschrieben). Die Lüfterdrehzahl wird also durch das Gas-Kombiventil vorgegeben? Wenn ja, kann ka nur das neue Ventil defekt sein oder die Lüftersteuerungsplatine. Wackelkontakt oder defekte Leitungen kann ich ausschliessen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.773
Ich würde schwer auf verschmutzen Wärmetauscher tippen.
Dann steigt der CO Gehalt....... die Flamme hebt vom Brenner ab und das Flammensignal ist weg. Das passiert vor allem in MAX Leistung

Abhilfe: Wärmetauscher ausbauen und unter fliessendem Wasser reinigen
 

dokkyde

Threadstarter
Mitglied seit
24.01.2013
Beiträge
15
Hallo,

von meinem Wärmetauscher kannst du essen. Wurde auch gerade gereinigt und nebenbei wird die Anlage jährlich vom Fachmann gewartet.

Bei Warmwasserbereitung steigt die Vorlauftemperatur auf ca. 80 Grad und macht den Speicher schnell heiss. Die 120 L habe ich in rund 10-15 Minuten auf 60 Grad, die Abgaswerte sind absolute spitze. Hat er gerade gemessen. Daher kann ich den mal ausschliessen.

Ich habe es gerade noch einmal getestet. Speicher ist auf 30 Grad, Anlage hatte ich abgeschaltet. Anlage ein, startet auf Lüfter klein/Flamme klein zur Warmwasserbereitung. Nach einer Minute regelt er auf Lüfter voll/Flamme voll. Wenn jemand noch Wasser entnimmt brennt er auch weiter auf Volllast. Ist der Vorlauf bei ca 80 Grad angekommen und der Speicher knapp unter Soll regelt der Lüfter runter/Gas bleibt auf Voll und dann beginnt das lustige Wandern der Flamme bis die Anlage nach Erreichen der Solltemperatur abschaltet. Ich denke die Steuerung regelt den brenner kurz vor erreichen der Solltemperatur runter, was das Kombiventil aber ignoriert. Da Gasventil und Lüfter an einer Steuerleitung hängen tippe ich darauf.

Wenn ich jetzt die Lüftersteuerung überbrücke, geht er auf volle Umdrehungen und das Flammenbild sieht wieder top aus.

Leider hat mein Installateur den Fehler nur im Video gesehe, da er bei ihm nach der Einstellung das Kombiventils nach 15 Minuten nicht aufgetreten ist.

Die Flamme hebt auch nicht ab, sie erstickt und entzündet sich dann nach Sekunden neu. Ich kann gerne mal ein Video posten.

Gleiches Phänomen habe ich auch im Heizbetrieb immer kurz vor Erreichen der Solltemperatur.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.773
dokkyde schrieb:
Wenn ich jetzt die Lüftersteuerung überbrücke, geht er auf volle Umdrehungen und das Flammenbild sieht wieder top aus.
Du denkst dran, daß CO Vergiftung tödlich enden kann?


dokkyde schrieb:
Ich kann gerne mal ein Video posten.
Gerne!!
 

dokkyde

Threadstarter
Mitglied seit
24.01.2013
Beiträge
15
Ja, darum auch nur 1 Minute zum testen, danach wieder normal angeklemmt. Im Schornsteinfegermodus kommt der Fehler auch nicht.

Da die Anlage fremdbelüftet ist und der Heizungsraum abgeschottet vom Wohnraum ist kann nichts passieren. Trotzdem danke für deinen Rat.

Hier Das Video, nachdem der Lüfter heruntergeregelt hat. Gasdurchfluss ist noch auf Volllast.

[media]https://www.youtube.com/watch?v=i22oRBcQgjU[/media]

Davor ist die Flamme absolut sauber in allen Stufen.
 

dokkyde

Threadstarter
Mitglied seit
24.01.2013
Beiträge
15
Hier mal ein Flammenbild beim Umschalten auf Heizbetrieb.

[media]https://www.youtube.com/watch?v=uDEjRrrlKgM[/media]
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.773
Da fehlts meiner Meinung nach nur an der korrekten Gaseinstellung......
 

dokkyde

Threadstarter
Mitglied seit
24.01.2013
Beiträge
15
Und da geh ich nicht ran, bin halt nur Elektroniker. Elektrisch ist die Anlage in Ordnung. Ich tippe auf das Gas-Kombiventil, was ich nicht messen kann. Ich habe alle Stecker am Kombiventil mal gereinigt und muss nun bis zum nächsten Duschen abwarten, da ich bei dem Wetter auch nicht wirklich heizen will und kann.

Mein Installateur kann sich nicht vorstellen, dass das kaputt ist, da erst 5 Monate alt. Düsendruck wurde gemessen, auch die Gasmenge Klein- und Vollast wurde eingesellt und Abgasmessung wurde auch durchgeführt. Ich denke das das Zurückregeln nicht funktioniert, da es nach oben hin in den zwei Stufen ja geht.
 

dokkyde

Threadstarter
Mitglied seit
24.01.2013
Beiträge
15
So gerade haben 2 Leute geduscht. Als ich in den Heizungsraum gegangen bin lief der Brenner auf voller Last, Vorlauf bei knapp über 80 Grad und Speicher bei knapp 40. solltemperatur ist 60.

Dann hat sie runtergeregelt und erst mit mittlerer Flamme weitergemacht und dann auf ganz klein. Flammbild sah gut aus. Vorlauf ist auf 85 Grad gestiegen, Brenner hat gestoppt. Speicher war aber erst bei 50 grad. Eine Minute später hat sie bei 75 grad Vorlauf erneut gezündet und hat noch ca. eine Minute gebrannt, dann stop. Pumpennachlauf und aus.

Normal ist das nicht, oder was sagen die Experten.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.839
Standort
dem Süden von Berlin
Bitte mal den Warmwasserregler von 6 auf 3 zurücknehmen (das ist nicht die Ursache). Was macht die Heizung dann beim Duschen?
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.319
Standort
Pinneberg
Moin

dokkyde schrieb:
So gerade haben 2 Leute geduscht. Als ich in den Heizungsraum gegangen bin lief der Brenner auf voller Last, Vorlauf bei knapp über 80 Grad und Speicher bei knapp 40. solltemperatur ist 60.

Dann hat sie runtergeregelt und erst mit mittlerer Flamme weitergemacht und dann auf ganz klein. Flammbild sah gut aus. Vorlauf ist auf 85 Grad gestiegen, Brenner hat gestoppt. Speicher war aber erst bei 50 grad. Eine Minute später hat sie bei 75 grad Vorlauf erneut gezündet und hat noch ca. eine Minute gebrannt, dann stop. Pumpennachlauf und aus.

Normal ist das nicht, oder was sagen die Experten.
Das ist ein normaler Ablauf.
Vielleicht irritiert dich das Reduzieren der Leistung obwohl der Speicher seine SollTemperatur noch nicht erreicht hat. Das ist jedoch der geringfühgig falsche Ansatz.
Richtig ist, dass eine Wärmeanforderung durch Warmwasser erfolgt. Das gibt der Regelung zu ferstehen, dass die Kesseltemperatur auf etwa 80°C zu halten ist. Das wurde deinen Ausführungen nach auch gemacht. Da die Kesseltemperatur sich der 80°C annähert, wird die Leistung minimiert.

Jetzt kann man sich aber fragen, warum nach 2 mal Duschen (was ich für nicht viel halte (vorrausgesetzt es ist keine Raindance)) die Speichertemperatur auf 40°C gesunken ist.
Das hat mit dem Wärmeübergang vom Kessel zum Speicher zu tun. Dieses ist wiederum von Umlaufwasermenge (LadePumpe) und Wärmeübergang (SpeicherWendel >Kalk?) abhängig.
Ich kann mir bei deinen Ausführungen auch vorstellen, dass ein Teil der Umlauwassermenge, die in den Speicherwendel geführt werden soll, in den Vorlauf der Heizkörper gerät.

Das alles hat aber mit deinem ursprünglichen Problem der Flammeaussetzern nichts zu tun.

LG ThW
 

dokkyde

Threadstarter
Mitglied seit
24.01.2013
Beiträge
15
Hallo,

Ich habe 2 raindance, also da geht schon einiges durch. Daher ist der Temperaturabfall auch normal, da ja viel entnommen wird.

Da die Anlage 16 Jahre alt ist sind Wärmetauscher im Speicher und im Brenner auch bestimmt nicht mehr die besten.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.773
Bei dem Alter dieser Anlage würde ich auch nicht mehr so viel investieren......

Für künftige Anlage musst du die hohe Wasserentnahme dieser raindance berücksichtigen.
Es ist keineswegs so , daß jder Speicher diese hohe Wasserbezugsmenge automatisch liefern kann.
Pro Duschkopf knapp 20l /Minute sind eine Ansage
 

dokkyde

Threadstarter
Mitglied seit
24.01.2013
Beiträge
15
Die Steuerung regelt den Brenner doch auch parallel zum Lüfter oder? Zumindest ist es die gleiche Steuerleitung.

Vorhin nochmal genau geschaut. Brenner kommt geht auf Vollgas aber wenn die solltemperatur von 80 grad erreicht ist regelt der Lüfter runter aber die Gasmenge bleibt identisch. Das kann nicht funktionieren. Ich geh das mal an den Installateur weiter und der soll dann das Kombiventil auf Garantie tauschen.

Gleiches Phänomen hat man in heizbetrieb. Vorlauftemp fast erreicht Lüfter regelt runter und Gas bleibt.

Sporadisch schafft er es auch die Flamme runterzuregeln.
 

dokkyde

Threadstarter
Mitglied seit
24.01.2013
Beiträge
15
Hausdoc schrieb:
Bei dem Alter dieser Anlage würde ich auch nicht mehr so viel investieren......

Für künftige Anlage musst du die hohe Wasserentnahme dieser raindance berücksichtigen.
Es ist keineswegs so , daß jder Speicher diese hohe Wasserbezugsmenge automatisch liefern kann.
Pro Duschkopf knapp 20l /Minute sind eine Ansage




Stimmt. Ich hab investiert. Vor drei Jahren neuer Lüfter, dieses Jahr Druckdose, 3-Wege Ventil und Kombiventil. Daher soll sie noch 1-2 Jahre und dann darf sie in Rente.



Richtig viel sparen werde ich mit einer Brennwert eh nicht.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.773
dokkyde schrieb:
Vorhin nochmal genau geschaut. Brenner kommt geht auf Vollgas aber wenn die solltemperatur von 80 grad erreicht ist regelt der Lüfter runter aber die Gasmenge bleibt identisch. Das kann nicht funktionieren
Meine Rede:
Die Einstellung der Gasarmatur sollte überarbeitet werden ( ausschliesslich vom Fachmann mit geeigneten Kenntnissen + Messgerät!!)
 

dokkyde

Threadstarter
Mitglied seit
24.01.2013
Beiträge
15
Richtig. Wobei die Mengen richtig sind. Auf Vollgas 34 Liter Gas ist passend für 18 kW.

Das ventil kann aufdrehen aber nicht zurücknehmen. Da klemmt was.

Sporadisch klappt das sogar.
 

dokkyde

Threadstarter
Mitglied seit
24.01.2013
Beiträge
15
So der Fachmann war da,

Gaskobiventil wurde getauscht und eingestellt. Nun macht sie das, was sie soll.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.839
Standort
dem Süden von Berlin
dokkyde schrieb:
Gaskobiventil wurde getauscht und eingestellt. Nun macht sie das, was sie soll.
Danke für die Antwort, das war zu vermuten, nun weiterhin störungsfreien Betrieb. Und jetzt mal in aller Ruhe gedanklich mit einem Ersatzgerät beschäftigen, es ist immer gut zu wissen was da auf ein zu kommen kann.
 

dokkyde

Threadstarter
Mitglied seit
24.01.2013
Beiträge
15
Ich habe mich mal vorsichtig informiert, sollte noch einmal was größeres passieren wird die neue wohl eine Buderus 20 kW Brennwert mit 160L Speicher mit Außentemperaturfühler und Steuerungsmodul im Wohnzimmer. Sparen werde ich wohl kaum, da ich den Brennwertbereich kaum nutzen kann.

Mal sehen, wie lange der alte Wolf noch durchhält.
 
Thema:

GG1E-18 Steuerung

GG1E-18 Steuerung - Ähnliche Themen

  • Brennersteuerung tauschen VC 242 E

    Brennersteuerung tauschen VC 242 E: Hallo in die Runde ;) Ich benötige einmal eine Info bezüglich der Möglichkeit die Brennersteuerung des Vaillant Thermoblocks VC 242 E (Baujahr...
  • Pumpe Fußbodenheizung (Steuerung)

    Pumpe Fußbodenheizung (Steuerung): Hallo zusammen, Ich habe eine Allgemeine Frage zur Fußbodenheizung und der Pumpe. Ich habe eine Fußbodenheizung mit einer ganz normalen...
  • Heizungssteuerung spinnt (Digitaluhr verstellt sich wiederkehrend)

    Heizungssteuerung spinnt (Digitaluhr verstellt sich wiederkehrend): Hallo Forum, die Steuerung (Promat 2000) unserer Gasheizung von Fröling (nun 25 Jahre alt, Austausch alsbald geplant) spinnt in letzter Zeit...
  • Probleme mit Steuerung Gastherme über Multimatic App

    Probleme mit Steuerung Gastherme über Multimatic App: Hallo, Habe nichts vergleichbares hier im Forum gewunden. Ich habe eine Gastherme Vaillant VC 146/5-5 ecoTec plus mit Steuerung VRC700...
  • Vaillant VCW 245 EU HL Pumpensteuerung

    Vaillant VCW 245 EU HL Pumpensteuerung: Hallo Zusammen, ich habe in meiner Wohnung eine Gastherme VCW 245 EU HL von Vaillant verbaut. Die Wohnung wird ganz normal über Heizkörper...
  • Ähnliche Themen

    • Brennersteuerung tauschen VC 242 E

      Brennersteuerung tauschen VC 242 E: Hallo in die Runde ;) Ich benötige einmal eine Info bezüglich der Möglichkeit die Brennersteuerung des Vaillant Thermoblocks VC 242 E (Baujahr...
    • Pumpe Fußbodenheizung (Steuerung)

      Pumpe Fußbodenheizung (Steuerung): Hallo zusammen, Ich habe eine Allgemeine Frage zur Fußbodenheizung und der Pumpe. Ich habe eine Fußbodenheizung mit einer ganz normalen...
    • Heizungssteuerung spinnt (Digitaluhr verstellt sich wiederkehrend)

      Heizungssteuerung spinnt (Digitaluhr verstellt sich wiederkehrend): Hallo Forum, die Steuerung (Promat 2000) unserer Gasheizung von Fröling (nun 25 Jahre alt, Austausch alsbald geplant) spinnt in letzter Zeit...
    • Probleme mit Steuerung Gastherme über Multimatic App

      Probleme mit Steuerung Gastherme über Multimatic App: Hallo, Habe nichts vergleichbares hier im Forum gewunden. Ich habe eine Gastherme Vaillant VC 146/5-5 ecoTec plus mit Steuerung VRC700...
    • Vaillant VCW 245 EU HL Pumpensteuerung

      Vaillant VCW 245 EU HL Pumpensteuerung: Hallo Zusammen, ich habe in meiner Wohnung eine Gastherme VCW 245 EU HL von Vaillant verbaut. Die Wohnung wird ganz normal über Heizkörper...

    Werbepartner

    Oben