Fragen zur Brötje WGB-M EVO 20 H mit Solaranlage

Diskutiere Fragen zur Brötje WGB-M EVO 20 H mit Solaranlage im Brötje Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und auch Anfänger was die Heizungstechnik an geht :) Wir sind Mitte 2017 in ein EFH (Neubau)...

Stefan85

Threadstarter
Mitglied seit
20.03.2018
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und auch Anfänger was die Heizungstechnik an geht :)



Wir sind Mitte 2017 in ein EFH (Neubau) eingezogen und haben eine Brennheizwertherme von Brötje mit Warmwasserspeicher und Solaranlage auf dem Dach stehen.

Genaue Bezeichnung:
  • Brennwerttherme: WGB-M EVO 20 H
  • Warmwasserspeicher: HydroComfort SSB 300 B
  • Solaranlage ebenfalls von Brötje

Nun habe ich einige Fragen auf die ich bisher keine Antwort gefunden habe… und hoffe ihr könnt mir vielleicht weiterhelfen :)

  1. Ich habe das Zeitprogramm für die Trinkwasseraufbereitung so eingestellt, dass es MO-SO um 16:00 in Betrieb geht und um 22:00 Uhr ausgeschaltet wird. Nun habe ich aber schon sehr oft festgestellt, dass trotzdem der Brenner für die Trinkwasseraufbereitung läuft, obwohl es lange vor 16:00 Uhr ist und die Trinkwassertemperatur nicht zu tief ist (zwischen 50-60°C).
    Hat jemand eine Idee warum die Therme das macht und wie man es verhindern kann?
    (Der Gedanke bei dieser Zeiteinstellung ist, dass wenn die Sonne scheint das Trinkwasser über Solar aufgeladen wird und sollte dies bis 16 Uhr nicht passiert sein, dann die Therme den Rest erwärmt)

  2. Kann man generell irgendwo einstellen, dass die Therme das Trinkwasser nur auf 45°C erwärmen soll, damit bis zur höchsten Ladetemperatur von 69°C die Solaranlage den Rest beisteuern kann?
    (Ich weiß, dass das TW im Normalfall über 60°C aufgeheizt werden soll, aber denke dass die Solaranlage das Wasser recht häufig auf die 60°C bringt und somit Legionelle etc. absterben.)

  3. Nächste Problem betrifft die Solaranlage… Wenn es sehr sonnig ist, und die Solaranlage läuft und das Trinkwasser noch ein Temp. Von 40-60°C hat, dann lädt die Solaranlage das Trinkwasser mit einem Vorlauf von 80-90°C und einen Rücklauf von 30-40°C.
    So weit so gut … aber wenn die Sonne längere Zeit ohne Unterbrechung scheint dann steht irgendwann im Display unter Status Solaranlage „Verdampfungsschutz aktiv“ und das obwohl die maximale Trinkwasserladetemperatur noch lange nicht erreicht ist.
    Die Kollektortemperatur ist dann zwischen 120-155°C. Wie kann das sein? Reicht die Pumpenleistung nicht aus, um das Wärmemedium durch den Wasserspeicher zu pumpen und somit die Flüssigkeit in der Solaranlage zu heiß wird?!
Hoffe die Fragen sind einigermaßen verständlich geschildert und nicht zuu doof :)

Schönen Gruß
Stefan
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.014
Hallo!

Ich habe das Zeitprogramm für die Trinkwasseraufbereitung so eingestellt, dass es MO-SO um 16:00 in Betrieb geht und um 22:00 Uhr ausgeschaltet wird. Nun habe ich aber schon sehr oft festgestellt, dass trotzdem der Brenner für die Trinkwasseraufbereitung läuft, obwohl es lange vor 16:00 Uhr ist und die Trinkwassertemperatur nicht zu tief ist (zwischen 50-60°C).
Hat jemand eine Idee warum die Therme das macht und wie man es verhindern kann?
(Der Gedanke bei dieser Zeiteinstellung ist, dass wenn die Sonne scheint das Trinkwasser über Solar aufgeladen wird und sollte dies bis 16 Uhr nicht passiert sein, dann die Therme den Rest erwärmt)
in der nicht eingestellten Zeit sollte der Speicher nur auf den Reduziertsollwert geladen werden.......ggf. mal unter "Trinkwasserspeicher" nachschauen, dass dort auch das "Zeitprogramm 4" ausgewählt ist....



Kann man generell irgendwo einstellen, dass die Therme das Trinkwasser nur auf 45°C erwärmen soll, damit bis zur höchsten Ladetemperatur von 69°C die Solaranlage den Rest beisteuern kann?
(Ich weiß, dass das TW im Normalfall über 60°C aufgeheizt werden soll, aber denke dass die Solaranlage das Wasser recht häufig auf die 60°C bringt und somit Legionelle etc. absterben.)
Klar! Den Trinkwassernennsollwert anpassen!





Nächste Problem betrifft die Solaranlage… Wenn es sehr sonnig ist, und die Solaranlage läuft und das Trinkwasser noch ein Temp. Von 40-60°C hat, dann lädt die Solaranlage das Trinkwasser mit einem Vorlauf von 80-90°C und einen Rücklauf von 30-40°C.
So weit so gut … aber wenn die Sonne längere Zeit ohne Unterbrechung scheint dann steht irgendwann im Display unter Status Solaranlage „Verdampfungsschutz aktiv“ und das obwohl die maximale Trinkwasserladetemperatur noch lange nicht erreicht ist.
Die Kollektortemperatur ist dann zwischen 120-155°C. Wie kann das sein? Reicht die Pumpenleistung nicht aus, um das Wärmemedium durch den Wasserspeicher zu pumpen und somit die Flüssigkeit in der Solaranlage zu heiß wird?!
Damit soll vermieden werden, dass bei zu hohen Kollektortemperaturen Dampf nach "unten" befördert wird!
Allerdings scheint mit die Spreizung bei dir doch sehr hoch zu sein! Normalerweise hast du irgendwo einen "Durchflussmesser".....hier scheint mir der Durchfluss der Solaranlage zu gering zu sein!



-GR-
 

Stefan85

Threadstarter
Mitglied seit
20.03.2018
Beiträge
2
Vielen Dank für die schnelle Antwort :)

[quote=' in der nicht eingestellten Zeit sollte der Speicher nur auf den Reduziertsollwert geladen werden.......ggf. mal unter "]
[/quote]Das Zeitprogramm 4 TWW ist ausgewählt und ab und zu steht auch bei der Info das die Ladesperre aktiv ist. Aber ich habe den Reduziertsollwert mal herunter gesetzt von ich glaub 47 auf 38°C. Was mich nur wundert: außerhalb vom Zeitprogramm sollte er auch nur auf den eingestellten Reduziertsollwert erwärmt werden, oder ? Bisher hat er den Speicher trotzdem auf 69°C erwärmt.
Hm werde das mal beobachten...


[quote='Damit soll vermieden werden, dass bei zu hohen Kollektortemperaturen Dampf nach "]
[/quote]Da werde ich wohl mal den Heizungsinstallateur kontaktieren ... habe aber wenig Hoffnung, weil der machte mir nicht den Eindruck als ob er sich mit der Programmierung der Anlage gut auskennt :S
 

isoiax

Mitglied seit
16.03.2018
Beiträge
1
Als erstes solltest du mal nachschauen ob das BW-gerät auch durchladen steht, findest du unter Solar, dann solltest du die Einstellung auf nachladen stellen, damit hat deine solarthermie Vorrang.

Den brauchwasserwert kannst du natürlich auch einstellen und deinen Bedürfnissen anpassen, ein legionellen schutzprogramm sollte auch aktiv sein, meist sonntags morgens, dass der waschtag die Temperatur wieder weg bekommt. Da heizt die Therme den Speicher über 60grad auf um alles abzutöten, vorausgesetzt der Speicher hat nicht sogar schon die nötige Temperatur!

Und zu deiner solarthermie, da würde ich glatt behaupten dass entweder die Pumpe nicht richtig eingestellt wurde(min und Max rpm per pwm), beim spülen der Anlage die Absperrung vergessen wurde wieder auf zu drehen(leider viel zu oft selbst erlebt), oder du hast irgendwo Luft in den Kollektoren(kommt leider auch sehr oft vor)

Kannst aber gerne mal berichten was dein HB herausgefunden hat.

Lg und viel Erfolg
 
Thema:

Fragen zur Brötje WGB-M EVO 20 H mit Solaranlage

Fragen zur Brötje WGB-M EVO 20 H mit Solaranlage - Ähnliche Themen

  • Neue Heizungsanlage mit Umstellung von Öl auf Erdgas - Fragen dazu

    Neue Heizungsanlage mit Umstellung von Öl auf Erdgas - Fragen dazu: Hallo in die Runde, wie ich in meinem anderen Thread schon schrieb, wird bei uns kurz über lang eine neue Heizungsanlage einziehen dürfen. Zur...
  • Fragen zu Länge Feder unter Ölvorwärmung Logano G115 BE 1.1. 21KW bei Keramik Flammrohr

    Fragen zu Länge Feder unter Ölvorwärmung Logano G115 BE 1.1. 21KW bei Keramik Flammrohr: Liebes Forum, Ich habe für meinen Buderus Logano G115 das Umrüstset 8-718-584-730 hier. Mein Kessel ist Baujahr 2000. Ich habe gelesen das beim...
  • Alte Brötje Gastherme mit Raumthermostat - Funktionsfragen

    Alte Brötje Gastherme mit Raumthermostat - Funktionsfragen: Hallo Forum, in meiner Mietwohnung habe ich eine alte Brötje WSS15 - leider fast keine Unterlagen. Im Internet habe ich ein Handbuch gefunden -...
  • Einstellungsfragen zu Brötje SOB 26 C

    Einstellungsfragen zu Brötje SOB 26 C: Hallo Zusammen, ich bin vergangenes Jahr in ein Haus BJ 1960 gezogen, wo eine Brötje SOB 26 C fröhlich ihren Dienst verrichtet. Nachdem ich die...
  • Fragen zur Brötje ISR SSR C

    Fragen zur Brötje ISR SSR C: Hallo Leute, ich habe eine Gastherme und dazu die ISR SSR C zu der ich nun ein paar Fragen hab, bisher war die Gastherme einzige Heizquelle seit...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben