Frage zu Condens 5700i WT

Diskutiere Frage zu Condens 5700i WT im Junkers-Bosch Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, ich habe da eine Verständnisfrage. Momentan ist eine normale Therme mit darunter stehenden Brauchwasserspeicher verbaut...

Weissbier

Threadstarter
Mitglied seit
21.02.2015
Beiträge
17
Hallo,
ich habe da eine Verständnisfrage. Momentan ist eine normale Therme mit darunter stehenden Brauchwasserspeicher verbaut. Zirkulationsleitung vorhanden.
Könnte jetzt sinnvoll ein 5700i verbaut werden? Ich habe da Bedenken wegen dem etwas kleinen integriertem Schichtwasserspeicher. Läuft denn in diesem Fall das Brauchwasser ebenfalls über die Zirkulationsleitung?
Ja, ich weiss, es gibt auch Brennwertthermen mit externem Brauchwasserspeicher, aber mich interessiert halt dieser Fall.
Gruss Jo
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
6.813
Standort
immer ganz tief drin
Ja alles wie gehabt. Aber braucht man die WW-Zirku denn überhaupt?? Im EFH an sich nicht. Schließlich erzeugt die ca 30% mehr Energieverbrauch fürs WW. Da ist länger Wasser laufen lassen x-fach billiger.
 

Weissbier

Threadstarter
Mitglied seit
21.02.2015
Beiträge
17
Stelle ich die Zirkulationspumpe aus, dauert es vergleichsweise lange, bis das warme Wasser am Zielort ist. Erst einmal ist dieses Wasser "verschwendet" und zweitens wird das verschwendete Wasser in gleicher Menge als kaltes Wasser dem Schichtspeicher wieder hinzugeführt. Der Geschirrspüler läuft auf der Warmwasserleitung. Nicht umsonst sollten auch el. Durchlauferhitzer nahe der Zapfstelle installiert werden.
Also sehe ich das so, in diesem Fall funktioniert keine Zirkulationsleitung?
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
6.813
Standort
immer ganz tief drin
Natürlich ist das SO mit dem Herzapfen des WW, warm raus, kalt automatisch rein, das ist physikalisch gegeben. Viele zapfen auch falsch, indem sie den Hebel auf Mittelstellung lassen. Man muss mit voll-auf-heiß-gestelltem Hebel NUR das WW herzapfen und dann erst mischen. Dann geht das auch schneller und effizienter.
Aber das ist immernoch extrem absolut billiger und effizienter ohne WWZ. Nur weil man halt SIEHT wie das Wasser abfließt KOMMT einem das als "Verschwendung" vor. Aber in vielen Fällen kann das kalte Vorlaufwasser auch genutzt werden, grad bei Füllungen von Waschbecken oder Badewanne oder beim Duschen um die Füße "aufzuwecken".
Ohne WWZ wird oben im WW-Speicher das WW entnommen und - richtig - unten strömt Kaltwasser nach. So soll das auch sein. Mit der Zeit erreicht die Warm-Kaltgrenze im WWS nach oben steigend den Fühler und dieser startet die WW-Nachheizung. So: und nun wird das untere sehr kalte Wasser (10-20Grad) durch den Plattenwärmetauscher geleitet und in einem Durchlauf auf die WW-Solltemperatur (50-60Grad) erhitzt. Erst durch das kalte Wasser erfolgt die WW-Bereitung MIT Brennwertnutzung, also maximaler Effizienz - und Hygiene. SO soll das ja auch sein. Denn auch das is ja MIT der Hauptvorteil des Schicht-Lade-Speichers: direkt oben an der Entnahmestelle steht sofort wieder WW in hoher Temperatur zur Verfügung.
Mit einer WWZ ist das alles alles verschenkt und ver schwen det: Das WW geht mit 55 in die WWZ und kommt mit 50 zurück, dann vielleicht nochmal ne Runde und es kommt mit 45 zurück. Alles alles ALLES Auskühlverluste UND legionellen-kritische Temperaturen!! Damit wird dann auch die Einschaltschwelle unterschritten und die Nachheizung beginnt - OHNE dass auch nur EIN Tropfen WW genutzt wurde!! Und das "KW" hat im WWS dann eben die +-45 und es findet eine Nachheizung OHNE Brennwertnutzung statt = Effizienzverluste !
Statt einer WWZ wäre es sogar noch billiger ständig WW tropfen zu lassen um das sofort anstehen zu lassen, so paradox das auch klingen mag.
Aber zur Hauptfrage: JA, eine WWZ funktioniert auch bei diesem System - nur halt mit allen geschilderten Nachteilen und realistisch keinen wirklichen Vorteilen. Auch die Zeit die es dauert bis WW ansteht kann sinnvoll mit vorbereitenden Tätigkeiten genutzt wrden. "Energiesparen beginnt im Kopf" und da muss man halt umdenken und weg von Gewohnheiten. AUCH macht eine WWZ die dringend empfehlenswerten einzubauenden "thermischen Syphons" am WWS natürlich unwirksam.
Faust-Formel energetischer Aufwand für WW:
rein physikalisch Faktor 1
mit WWS Faktor 2
mit WWS und WWZ Faktor 3
 
Thema:

Frage zu Condens 5700i WT

Frage zu Condens 5700i WT - Ähnliche Themen

  • Wartungs Fragen im Vergleich zu Viessman

    Wartungs Fragen im Vergleich zu Viessman: Hi, ich brauche langsam eine neue Heizung. Eine "einfache" aber stabile Junkers soll es werden. Keine Smartfunktionen usw. Brauche zwei Teile...
  • Laienfrage Wasserzähler Heizkessel

    Laienfrage Wasserzähler Heizkessel: Servus zusammen, ich bin Mieter in einem 3 parteienhaus und habe null Plan von Heizungskesseln etc. Jetzt ist mir aber eine riesige...
  • Frage bzgl. Kältemittelleitung

    Frage bzgl. Kältemittelleitung: Guten Tag, ich habe folgendes Gerät: SUPRAECO A SAS 11-2 ASE bei der ja die Außeneinheit mit der Inneneinheit über Kältemittelleitung verbunden...
  • Fragen zur Gastherme/Gasheizung

    Fragen zur Gastherme/Gasheizung: Hallo, in meiner Wohnung ist im Bad eine Gastherme (ich nehme mal an dass das eine Gastherme ist) und in einem anderen Zimmer habe ich eine...
  • Verständnisfrage - Vaillant - VC196/2C - EcoTecClassic - VRC410 - Fritz!DECT 301

    Verständnisfrage - Vaillant - VC196/2C - EcoTecClassic - VRC410 - Fritz!DECT 301: Hallo zusammen! Wir sind im Sommer in ein EFH mit o.a. Setup eingezogen. Mit Blick auf die bevorstehende Heizperiode habe ich ein paar Fragen, da...
  • Ähnliche Themen

    • Wartungs Fragen im Vergleich zu Viessman

      Wartungs Fragen im Vergleich zu Viessman: Hi, ich brauche langsam eine neue Heizung. Eine "einfache" aber stabile Junkers soll es werden. Keine Smartfunktionen usw. Brauche zwei Teile...
    • Laienfrage Wasserzähler Heizkessel

      Laienfrage Wasserzähler Heizkessel: Servus zusammen, ich bin Mieter in einem 3 parteienhaus und habe null Plan von Heizungskesseln etc. Jetzt ist mir aber eine riesige...
    • Frage bzgl. Kältemittelleitung

      Frage bzgl. Kältemittelleitung: Guten Tag, ich habe folgendes Gerät: SUPRAECO A SAS 11-2 ASE bei der ja die Außeneinheit mit der Inneneinheit über Kältemittelleitung verbunden...
    • Fragen zur Gastherme/Gasheizung

      Fragen zur Gastherme/Gasheizung: Hallo, in meiner Wohnung ist im Bad eine Gastherme (ich nehme mal an dass das eine Gastherme ist) und in einem anderen Zimmer habe ich eine...
    • Verständnisfrage - Vaillant - VC196/2C - EcoTecClassic - VRC410 - Fritz!DECT 301

      Verständnisfrage - Vaillant - VC196/2C - EcoTecClassic - VRC410 - Fritz!DECT 301: Hallo zusammen! Wir sind im Sommer in ein EFH mit o.a. Setup eingezogen. Mit Blick auf die bevorstehende Heizperiode habe ich ein paar Fragen, da...

    Werbepartner

    Oben