204er mit unermesslichem CO-Gehalt

Diskutiere 204er mit unermesslichem CO-Gehalt im Vaillant Forum im Bereich Heizungshersteller; Schönen guten Abend zusammen, Ich bräuchte mal ein wenig Hilfe zu einer VCW204 XEU HL, Bj. 1998 (Gasversion L/LL) Das Problem ist, dass der...

Fossil

Threadstarter
Mitglied seit
18.10.2008
Beiträge
22
Schönen guten Abend zusammen,

Ich bräuchte mal ein wenig Hilfe zu einer VCW204 XEU HL, Bj. 1998 (Gasversion L/LL)

Das Problem ist, dass der CO-Gehalt weit über dem liegt, was sein darf (Mein Messgerät schaltet bei 2000ppmUnv. ab). Nur leider fehlt momentan der zündene Gedanke, was es noch sein könnte.

Bisher gemacht:
-Allgemein die Wartung, mit Durchspülen des Wärmetauschers
-Zusätzlich den Brenner durchgespült
-StröSi und Abgasrohr sind sauber (durchgespült)
-die Gaseinstellungen hab ich überprüft, jedoch ist das Flammenbild recht gelblich.
-Sitz der Düsenplatte überprüft
-Suche nach Undichtigkeiten bzw Falschaustritt von Gas blieb erfolglos

Was für Möglichkeiten habe ich noch? Brenner defekt?
Zulange wollte ich die Kundin eigentlich mit ihrem 1 1/2 Jahre alten Sohn nicht so stehen lassen

MfG
Fossil
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.244
Ich hoffe für dich du hast das Gerät außer Betireb genommen!

Wann entsteht das CO??? Sofort?? Oder erst nach etwas Betriebszeit???

Nur im Warmwasserbetrieb oder auch im Heizbetrieb??
 

Fossil

Threadstarter
Mitglied seit
18.10.2008
Beiträge
22
Hausdoc schrieb:
Ich hoffe für dich du hast das Gerät außer Betireb genommen!

Wann entsteht das CO??? Sofort?? Oder erst nach etwas Betriebszeit???

Nur im Warmwasserbetrieb oder auch im Heizbetrieb??
Ja, das Gerät ist aus.
Das CO entsteht sofort, sowohl im WW-Betrieb als auch im Heizbetrieb.
 

Fossil

Threadstarter
Mitglied seit
18.10.2008
Beiträge
22
Hausdoc schrieb:
schon immer??

Das Gerät ist für Erdgas L??? Welches Gas liegt tatsächlich an??
Die Co-Werte der Anlage waren sofern ich weiß schon immer recht bescheiden, nur es wird von Jahr zu Jahr etwas mehr, bis jetzt. Nun ist es mehr als das 6-fache.
Hier in Hannover haben wir Erdgas LL, welches eigentlich auch anliegen sollte, da es zumindest in den Nebengebäuden vorhanden ist.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.244
Hast du den Wärmetauscher schon mal mit Argusaugen angesehen???

Sind die Flächen der Lamellen spiegelblank??? Oder rauh??

Wo hängt das Gerät??? Küche?? ->Küchenfett oder Bad? -> Waschmittel..
 

Fossil

Threadstarter
Mitglied seit
18.10.2008
Beiträge
22
Die Therme hängt im Badezimmer. Es sind auch ganz leichte Ablagerungen an den Lamellen vorhanden.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.244
Sind im Bad offene Waschmittelbehälter vorhanden??? Oder ein Katzenklo??

Dann könnte das die Ursache sein...

Bau mal den Wärmetauscher aus und fahr zur Tanke und puste ihn mit dem Hochdruckreiniger durch...
Wenn das der CO Gehalt minimal besser ist, ist der Wärmetauscher tot.


Zum Hinweis " das 6-fache"

Bei derartigen Geräten sollte man dauf achten, daß der CO Gehalt in Max Leistung ( Warmwasserbereitung) nach der Wartung 30 ppm nicht übersteigt.
 

Fossil

Threadstarter
Mitglied seit
18.10.2008
Beiträge
22
Also ein Katzenklo ist in der Tat vorhanden, sogar in unmittelbarer Nähe. Ich werde mir morgen den Wärmetauscher nochmal schnappen und ab zur Tankstelle damit.


Danke für die schnelle Hilfe :)
 
Thema:

204er mit unermesslichem CO-Gehalt

Werbepartner

Oben