Was passiert mit der Gastherme, wenn alle Heizkörperventile geschlossen sind?

Diskutiere Was passiert mit der Gastherme, wenn alle Heizkörperventile geschlossen sind? im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Guten Tag! Gerade habe ich begonnen meine Gasetagenheizung ohne Warmwasserbereitung mit Funkthermostaten zu verbessern. Hier der Link...

Ingobert

Threadstarter
Mitglied seit
08.03.2015
Beiträge
5
Guten Tag!

Gerade habe ich begonnen meine Gasetagenheizung ohne Warmwasserbereitung mit Funkthermostaten zu verbessern.
Hier der Link: http://www.elv.at/max-funk-heizungsregler-system.html?refid=SEM_30006

Nun tauchen schon die ersten Fragen auf: a) was geschieht mit der Therme, wenn alle Ventile geschlossen sind? b) Stört der Mangel an Durchfluss die Umwälzpumpe und/oder die Gastherme selbst?

Zuerst die Ausgangslage: Es gibt einen Raumthermostat, der die Temperatur in einem Raum regelt und die anderen 6 Räume laufen halt so mit. Nun habe ich die erwähnten Funkthermostate an den Heizkörpern angebracht. Nur in dem Zimmer mit dem bisherigen Raumthermostat gibt es nur ein Handrad, das (bis jetzt) immer voll auf war. c) Kann ich auch hier einen über Funk gesteuerten Thermostat einbauen? d) Woher weiß aber dann die Therme, wann sie heizen soll?

Bitte kann mir jemand weiter helfen?

Mit freundlichen Grüßen
Ingo
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.772
Der Heizkörper im Führungsraum - also dort, wo sich der Thermostat der Therme befindet muss immer voll geöffnet bleiben. Egal was passiert....


Ich kann von diesen Funkdingern nur abraten. Grund: Katastrophale Regelungenauigkeit.
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.017
Hi!
In der Regel brauchen ALLE Heizgeräte eine Mindestwasserumlaufmenge.......d.h. es muss zu jeder Zeit sicher gestellt sein, dass Wasser im Kreis zirkulieren kann. Einige Hersteller haben ein so genannten Überströmventil (Kurzschlussstrecke zw. Vor- und Rücklauf) bereits eingebaut....bei anderen muss man es ggf. nachrüsten!

Die Heizgeräte selber wissen nicht, ob Ventile auf oder zu sind....

Gruß,
-GR-
 

Ingobert

Threadstarter
Mitglied seit
08.03.2015
Beiträge
5
Guten Tag!

Herzlichen Dank für die flotten Antworten! Die Warnung vor der ungenauen Regelung verstehe ich, aber im Prinzip geht es bei der ganzen Sache eigentlich mehr um die Fernsteuerung der einzelnen Räume. Der Referenzraum ist der ständig benutzte Raum, muß also sowieso ständig beheizt werden. Und obs im Bad 24 oder 21 Grad hat, ist unerheblich. Muß man halt den Wünschen entsprechend dann korrigieren. Gefühlsmäßig spielt sich die Reglerei mit der Zeit sowieso ein. Irgendwann weiß man schon, dass in dem Raum 26 Grad eingestellt werden müssen, um 22 Grad zu erhalten. Ein anderer Raum wieder braucht eine andere "persönliche" Anpassung.
Mit der Funklösung kann man auch (fast) alle Heizkörper beim Verlassen der Wohnung mit einem Tastendruckl zudrehen und dann von unterwegs manuell oder über die Programmierung automatisiert wieder aufheizen lassen.

Ganz allgemein: was gilt eigentlich heute als Ideallösung bei der Wohnungsheizung? Ursprünglich hatte ich einen selbstlernenden Vaillant Raum-Thermostat. Das hat sich leider überhaupt nicht bewährt, der begann um 4 Uhr zu heizen, damit er wußte, wann er richtig einheizen mußte, um gegen 7 Uhr dann die gewünschten 21 Grad zu erreichen. Dafür schaltete er um 21 Uhr ab, wenns um Mitternacht dann 17 Grad haben sollte. Besonders lästig war das große und lange dauernde Überschwingen. Am Morgen: schwitz, am Abend: fröstel!

Mit freundlichen Grüßen
Ingo
 

joho38

Fachmann
Mitglied seit
27.05.2011
Beiträge
767
Je mehr du als Mensch versuchst in den Prozeß einzugreifen, je mehr Probleme werden sich offenbaren. Diese ganze Smarthome Geschichte ist nur eine einzige Seifenblase und rausgeschmissenes Geld. Ideal ist, wenn nur soviel Wärme produziert wird, wie auch benötigt wird und das erreicht man halt nicht, wenn man an Symptomen rumdocktert. Man kann letztendlich auch Kopfschmerzen durch Kopf abschlagen beseitigen.

Ohne das die Kesseltemperatur direkt beeinflußt werden kann, sind alle anderen Investitionen für die Katz. Für den Fall du bist verheiratet und hast Kinder, setzte alles, was irgendwie wärmer als gebraucht machen kann unter leichten Reizstrom. Da liegt das wahre Einsparpotenzial. :)
 

Ingobert

Threadstarter
Mitglied seit
08.03.2015
Beiträge
5
Meine erste Steuerung konnte die Flammen in der Therme modulieren und so das Wassers immerhin in 3 Stufen erwärmen. Diesen Effekt kann ich aber manuell auch erreichen, nur nicht ferngesteuert und unbeaufsichtigt. Nach allen Tipps hier weiß ich, dass ich nie alle Ventile schließen darf. Ob sich der Komfortgewinn rentiert, sehe ich nächstes Jahr. Preismäßig ist das Ganze ja noch im Rahmen.

Wenn ich dann die Reizstromleitungen verlege, werde ich wohl gleich auch ein paar andere Teile an denen ich besonders hänge mit einbeziehen.

Mit freundlichen Grüßen
Ingo
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.187
Den Hintergrund verstehe ich nicht ? W E R braucht so einen Quatsch ?
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.017
Ingobert schrieb:
Herzlichen Dank für die flotten Antworten! Die Warnung vor der ungenauen Regelung verstehe ich, aber im Prinzip geht es bei der ganzen Sache eigentlich mehr um die Fernsteuerung der einzelnen Räume. Der Referenzraum ist der ständig benutzte Raum, muß also sowieso ständig beheizt werden. Und obs im Bad 24 oder 21 Grad hat, ist unerheblich. Muß man halt den Wünschen entsprechend dann korrigieren. Gefühlsmäßig spielt sich die Reglerei mit der Zeit sowieso ein. Irgendwann weiß man schon, dass in dem Raum 26 Grad eingestellt werden müssen, um 22 Grad zu erhalten. Ein anderer Raum wieder braucht eine andere "persönliche" Anpassung.
In der Regel brauchen ALLE Heizgeräte eine Mindestwasserumlaufmenge.......d.h. es muss zu jeder Zeit sicher gestellt sein, dass Wasser im Kreis zirkulieren kann. Einige Hersteller haben ein so genannten Überströmventil (Kurzschlussstrecke zw. Vor- und Rücklauf) bereits eingebaut....bei anderen muss man es ggf. nachrüsten!Die Heizgeräte selber wissen nicht, ob Ventile auf oder zu sind....
Nimm dir das zu Herzen!
Es MUSS Wasser zirkulieren können! Dies ist nur sichergestellt, wenn mindestens 1 Thermostat permanent komplett geöffnet ist! Also VOLL auf! Oder man braucht, wie bereits geschrieben, ein Überströmventil!

Ob das ganze Sinn oder nicht Sinn macht, darüber möchte ich mich jetzt mal nicht so auslassen!

Als sinnvolle Heizungssteuerung hat sich entweder die witterungsgeführte oder aber die raumgeführte Regelung mit einem Referenzraum erwiesen!
Einzelraumregler in jedem Raum machen eigentlich keinen Sinn......

-GR-
 
Thema:

Was passiert mit der Gastherme, wenn alle Heizkörperventile geschlossen sind?

Was passiert mit der Gastherme, wenn alle Heizkörperventile geschlossen sind? - Ähnliche Themen

  • Vaillant 180 XEU Gastherme - sporadisch kein Warmwasser

    Vaillant 180 XEU Gastherme - sporadisch kein Warmwasser: Guten Abend, ich habe in meiner Mietwohnung, in der ich seit 4 Jahren wohne, eine alte Vaillant 180 XEU Gastherme (die offenbar schon als Fossil...
  • Junkers Gastherme knallt rhythmisch dumpf beim Zünden

    Junkers Gastherme knallt rhythmisch dumpf beim Zünden: Hallo, unsere Gastherme gibt seit ca. 2 Wochen plötzlich beim Zündvorgabf/Aufheizen ein dumpfes, schlagendes Geräusch von sich, das mitunter bis...
  • neues externes Ausdehnungsgefäß, was passiert mit dem internen ?

    neues externes Ausdehnungsgefäß, was passiert mit dem internen ?: Hallo, zusammen, bei unserer Vaillant Gastherme wurde im Mai ein defektes internes Ausdehungsgefäß durch ein Externes im Keller ersetzt...
  • Was passiert wenn die Membran meines Ausdehnungsgefäß gerissen ist?

    Was passiert wenn die Membran meines Ausdehnungsgefäß gerissen ist?: Hi, bei der Wartung meiner Heizung hat der Installateur gesagt, dass die Membran des Ausdehnungsgefäß unseres Brennwertgerätes einen Haarriss...
  • Vitocrossal 300 Brennerdichtung defekt oder nutzbar und was ist da passiert?

    Vitocrossal 300 Brennerdichtung defekt oder nutzbar und was ist da passiert?: Hallo Leute, heute wurde Wartung gemacht und ein defekt der Dichtung festgestellt? Wie kann sowas passieren (s.Foto)? Was kostet die Dichtung, wie...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben