Trimatik MC/B wo kommen die Sensoren hin?

Diskutiere Trimatik MC/B wo kommen die Sensoren hin? im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Habe einen Gaskessel Rexola-biferral-RN und habe ihn sauber gemacht und dabei die zwei Sensoren die von der Trimatik MC/B hinten links...

pinochio

Threadstarter
Mitglied seit
18.06.2021
Beiträge
33
Habe einen Gaskessel Rexola-biferral-RN und habe ihn sauber gemacht und dabei die zwei Sensoren die von der Trimatik MC/B hinten links herauskommen, aus der
Wärmedemmung herausgezogen. Nun weiß ich nicht, was das für Sensoren sind und wo die wieder rein kommen sollen. Kann mir jemand Abhilfe leisten?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.532
Habe einen Gaskessel Rexola-biferral-RN und habe ihn sauber gemacht
Warum???? :unsure: Es gibt am Kessel nichts was ein Heimwerker reinigen könnte ;) .
Das versehentliche Rausziehen dieser Fühlerelemente hat hier ggf fatale Folgen ( Brandgefahr ggf Lebensgefahr durch Kesselexplosion)

Nun weiß ich nicht, was das für Sensoren sind und wo die wieder rein kommen sollen
Gashahn sofort schießen!!!!!!!!!!!!!

Dann die Dehnstoffkörper für STB und Kesselthermostat wieder in die Tauchhülse stecken . Die Funktion von STB und Kesselthermostat muss anschließend durch einen Fachmann geprüft werden.
So lange bleibt der Gashahn zu.

BTW ist bei dir noch ein Robertshaw Steuergerät eingebaut..... bereits vor über 15 Jahren gab es hier eine Rückrufaktion . War all die jahre kein Fachmann an der Anlage?
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
11.105
dabei die zwei Sensoren die von der Trimatik MC/B hinten links herauskommen, aus der
Wärmedemmung herausgezogen
Bist du des Wahnsinns fette Beute ? Das sind keine Sensoren mit Kupferkabel dran, sondern Kapillare ( dünne flexible mit Flüssigkeit gefüllte Röhrchen). Wer hat dir denn erzählt, das du als Laie einfach an einem Gasgerät herum hantieren sollst ? Solche Arbeiten sind ausschließlich nur für zugelassenes Personal.
Rufe dir einen mit Viessmann Produkten vertrauten Fachbetrieb der die Kapillare wieder einsetzt und auf Funktion prüft und dieses auch dokumentiert.
Ohne die Kapillare besteht absolute Gefahr für Leib und Leben ! Der Gasgerätehahn ist und bleibt bis dahin geschlossen !
 

pinochio

Threadstarter
Mitglied seit
18.06.2021
Beiträge
33
Gashahn sofort schießen!!!!!!!!!!!!!
Der ist geschlossen, denn der Kessel wegen kaputten Robertshaw Steuergerät ist aus. Es war fast nie ein Fachman an der Anlage, denn der Standort ist in Polen und bis dahin kommte ich selber zu recht. Diese kaufte ich allerdings 1994 in Deutschland und habe nach Polen ausführen lassen.

Den Kessel habe ich gereinigt mit einer dazu gehörende Bürste, da gerade wegen der Stillstand die Gelegenheit da war. Ein bisschen Dreck war da schon, zuletzt habe ich ihn im Jahre 2008 gereinigt, die Rippen unter dem Deckel.
 
Zuletzt bearbeitet:
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
11.105
BTW ist bei dir noch ein Robertshaw Steuergerät eingebaut..... bereits vor über 15 Jahren gab es hier eine Rückrufaktion . War all die jahre kein Fachmann an der Anlage?
Ich glaube @Hausdoc, mit 15 Jahre kommst du nicht aus, das kann auch schon 20 Jahre her sein.
Wofür denn auch ? Wartung ? Das machen nur die Geld dafür haben. Von Betreiberpflichten noch etwas gelesen oder gehört.

Diese kaufte ich allerdings 1994 in Deuutschland und habe nach Polen ausführen lassen.
Und ? Hat der Wärmeerzeuger überhaupt eine Zulassung für den polnischen Markt bekommen ?
 

pinochio

Threadstarter
Mitglied seit
18.06.2021
Beiträge
33
Wo kommen die Kappilare hin, ein Bild ware hilfreich, ich sehe da im Kessel keine Hüle dafür. Die habe ich versehentlich herausgezogen, denn als ich die Wärmematte wieder einsetzen wollte, sah ich bisschen die Isolierungen an der Drähten verschmolzen.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
11.105
Am Anfang nicht, aber später bestimmt
Und deshalb durfte der in Polen überhaupt nicht in Betrieb gehen. Ich glaube nicht, das der Hersteller sich noch fünf Jahre vor Produktionsende dieses Wärmeerzeugers um eine Zulassung bemüht hätte.
 
Defrost

Defrost

Profi
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
858
Warum???? :unsure: Es gibt am Kessel nichts was ein Heimwerker reinigen könnte ;) .
Das versehentliche Rausziehen dieser Fühlerelemente hat hier ggf fatale Folgen ( Brandgefahr ggf Lebensgefahr durch Kesselexplosion)


Gashahn sofort schießen!!!!!!!!!!!!!

Dann die Dehnstoffkörper für STB und Kesselthermostat wieder in die Tauchhülse stecken . Die Funktion von STB und Kesselthermostat muss anschließend durch einen Fachmann geprüft werden.
So lange bleibt der Gashahn zu.

BTW ist bei dir noch ein Robertshaw Steuergerät eingebaut..... bereits vor über 15 Jahren gab es hier eine Rückrufaktion . War all die jahre kein Fachmann an der Anlage?
Wir haben in unserer Kirchengemeinde einen Atola RN mit 2 Brenner und der hat auch 2 Robertshaw Steuergeräte, müssen die auch ausgetauscht werden?
 

pinochio

Threadstarter
Mitglied seit
18.06.2021
Beiträge
33
Zeigt mir jemand bitte anhand einer Bild oder Bedinungsanleitung, wo die Kappilare wieder hin sollen? Ich dahte die haben nur unter dem Mantel den Kessel berührt, da gibt keine geeignete Hülle zu sehen.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
11.105
Zeigt mir jemand bitte anhand einer Bild oder Bedinungsanleitung, wo die Kappilare wieder hin sollen?
Nein, ich mache das nicht. Weil durch deine Unkenntnis sind zwei sicherheitstechnische Einrichtungen vielleicht dauerhaft ohne Funktion. Rufe dir einen Fachmann zur Hilfe der die entsprechende Funktionsprüfungen durchführt und auch für dich dokumentiert. Sonst kann dir die Gebäudeversicherung eine Schadensregulierung verweigern.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
11.105
Wir haben in unserer Kirchengemeinde einen Atola RN mit 2 Brenner und der hat auch 2 Robertshaw Steuergeräte, müssen die auch ausgetauscht werden?
Ja sollten beide durch einen Fachbetrieb erneuert werden.
 
Defrost

Defrost

Profi
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
858
Der bekommt jedes Jahr seine Wartung, ob die Monteure das nicht wissen das die getauscht werden müssen?
 

pinochio

Threadstarter
Mitglied seit
18.06.2021
Beiträge
33
Nein, ich mache das nicht. Weil durch deine Unkenntnis sind zwei sicherheitstechnische Einrichtungen vielleicht dauerhaft ohne Funktion. Rufe dir einen Fachmann zur Hilfe der die entsprechende Funktionsprüfungen durchführt und auch für dich dokumentiert. Sonst kann dir d, dasie Gebäudeversicherung eine Schadensregulierung verweigern.
Habe keine Gebäudeversicherung abgeschlossen. In einem Beitrag, dank an diese Forum gestossen bin, hat der Hausdoc im Jahr 2010 an diese Thema draufgesprochen, aber auch dort nicht erklärt, wo die Kapillare rein sollen.
(1) Anschlußhilfe Trimatik 2 (heizungsforum.de)
Ich habe all die 25 Jahre an dem Kessel selber gefummelt, den kenne ich schon auswendig, kann doch nicht schwer sein, die Kapillare wieder in die richtige Stelle einzusetzen. Leider finde ich im Internet keine entsprechende Bedienunganleitung.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.532
Es war fast nie ein Fachman an der Anlage, denn der Standort ist in Polen und bis dahin kommte ich selber zu recht.
Auch in Polen gibts eine Viessmann Niederlassung (+48 71 3607 100 ). Und auch polnische Fachleute kennen durchaus Viessmann Produkte.

Daß du da selbst zurecht kommst halte ich für bedenklich.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
11.105
Der bekommt jedes Jahr seine Wartung, ob die Monteure das nicht wissen das die getauscht werden müssen
Woher sollen die das denn wissen ? Diese "Rückrufaktion, die keine war" wurde den Viessmann Fachpartnerbetrieben und den Schornsteinfegerinnungen mitgeteilt. Das ist eine Geschichte die rund 20 Jahre zurückliegt und für die Kunden keineswegs kostenfrei war. Ich weiß es und war direkt an der Austauschaktion beteiligt.
 

pinochio

Threadstarter
Mitglied seit
18.06.2021
Beiträge
33
Habe ohne Eure Hilfe herausgefunden, wohin mit diesen Kapillaren. Ich kann mich jetzt erinnern, wie ich den Kessel 1994 aufgestellt habe und dass da tatsächlich in die selbe Stelle die Kapillare kamen wie der Speichersensor (wegen der Wärmedämmatte konnte ich das vorher nicht gut sehen). Vielleicht kann ich es mit diesem Beitrag jemanden gut gedient haben.

Es steht tatsächlich selbst in der Anleitung zur Aufstellung und Inbetriebnahme auf Seite 11, Abb. 11 und dazu sollte mam einen Fachman hollen und dafür Geld ausgeben, eh...
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
11.105
Habe ohne Eure Hilfe herausgefunden, wohin mit diesen Kapillaren
Gratuliere dazu !

wie ich den Kessel 1994 aufgestellt habe und dass da tatsächlich in die selbe Stelle die Kapillare kamen wie der Speichersensor (wegen der Wärmedämmatte konnte ich das vorher nicht gut sehen).
Wieso Speichersensor ? Der kommt doch ganz woanders hin. Das schwarze flexible Kabel auf dem Foto ist der Kesseltemperatursensor.
 

pinochio

Threadstarter
Mitglied seit
18.06.2021
Beiträge
33
Ja, kann sein, Nr 3.
 
Thema:

Trimatik MC/B wo kommen die Sensoren hin?

Trimatik MC/B wo kommen die Sensoren hin? - Ähnliche Themen

  • Viessmann Trimatik durch Plum Universalsteuerung ersetzen

    Viessmann Trimatik durch Plum Universalsteuerung ersetzen: Liebe Freunde der Heiztechnik, Einführung: Meine Viessmann Ölheizung ist über 32 Jahre alt und ich bin zwei Jahre älter. Einige...
  • Viessmann Trimatik MC 7450261-A - Heizkreispumpe HKP läuft immer

    Viessmann Trimatik MC 7450261-A - Heizkreispumpe HKP läuft immer: Servus zusammen, An der oben genannten Steuerung ist das HKP-Relais kaputt, dadurch läuft die Pumpe immer und die Heizung meint, sie müsse sich...
  • Passt die schaltuhr 9519 249 in die Trimatik 7410 068-H ?

    Passt die schaltuhr 9519 249 in die Trimatik 7410 068-H ?: Passt die Schaltuhr 9519 249 in die Trimatik 7410 068-H ? Wenn ja, wer kann kann zum Einbau Infos geben? Habe Probleme mit der eingebauten...
  • Viessmann Trimatik MC 7410 065 A Aussenfühler überprüfen

    Viessmann Trimatik MC 7410 065 A Aussenfühler überprüfen: Hallo Leute, wie kann ich an der o.g. Steuerung ( Ölanlage ) die ( Aussenfühler, Kesselfühler ) an den jeweiligen Stecker die an der Steckerleiste...
  • Trimatik MC

    Trimatik MC: Hallo Freunde, ergänzend zu meinem Beitrag vom 15.01.2021 folgende Beobachtung. Ich betreibe die Trimatik MC an einem Vitola-biferral-RN Kessel...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben