Ölheizung raus, Gas rein. Fragen und Angebotsberwertungen

Diskutiere Ölheizung raus, Gas rein. Fragen und Angebotsberwertungen im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, super dass es für jedes Thema ein Forum gibt. Großes Lob an euch, merke hier geht es gesittet zu! Ich bin bis vor kurzem ein...

kitas

Threadstarter
Mitglied seit
19.02.2020
Beiträge
11
Hallo zusammen,

super dass es für jedes Thema ein Forum gibt. Großes Lob an euch, merke hier geht es gesittet zu!

Ich bin bis vor kurzem ein völliger Laie zu dem Thema gewesen.

Kurz die Rahmenbedingungen:
EFH (Bj. 1960 mit Renovierungen, z.B. Fenster 2xverglast)- ca. 150qm - Erdgeschoss nur Fußbodenheizung (Bj. 1990), 1.OG (8 Heizkörper, aber wenig in Benutzung).
Haben im EG ein Holzofen der zusätzlich die oberen Zimmer über Rohre mit heizt.
Haus steht in der Region München.

Altanlage: Ölheizung Viessman (Bj. 1990, ist Niedertemperaturkesseln), 5000l Öltank (Stahl), Warmwasserspeicher 300 Liter
Verbrauch pro Jahr: ca. 1800 Liter (da liegt definitiv am Holzofen). Und eine Solaranlage (Warmwasser, Bj. 1990, aber im Sommer genug Leistung dass die Heizung quasi nie läuft).

Ich würde gerne verhindern dass die Heizung komplett irreparabel wird und wir dann schnell ne Neue brauchen -> deshalb ist für den Sommer der Tausch angedacht.
Und dafür würde ich dann jetzt schon einmal den Gasanschluss bestellen.

Da es ja die BAFA-Förderung (40%) für Gas nur mit 25% Solar-Heizungsunterstützung gibt stelle ich mal folg. Milchmädchenrechnung auf:

Ohne Solar (also ohne Förderung):
Heizung + Speicher und allem drum und dran 15000€
+3200€ Gasanschluss
+1500€ Öltankentsorgung
=19.700€

mit Solar (also mit 40% Förderung)
22.000€
+3200€ Gasanschluss (weiß jemand ob der dann wirklich mit gefördert wird?)
+1500€ Öltankentsorgung
= 26.700€
x60%= 16.020€

Zu meinem bereits erhaltenen Angebot:
1 Heizung
Buderus Systempaket GB182-14 i (weiß) und RC310 E-Gas
3.119,53

2 Warmwasserbereitung
Thermic Energy Energie-Puffer-Speicher EPS-1W 600 Green Line
1.785,98

3 Solarthermie
Thermondo s1. Flachkollektoren zur Heizungsunterstützung
9,36m² mit 4 Panelen
2.952,42

4 Heizkreise
2.573,83

5 Abgassystem
Original Buderus Abgassystem zur Montage durch den Schornstein
432,06

6 Peripheriegeräte
vollst. Peripheriegeräte
885,07

7 Montagematerial
vollst. Montagematerial
940,33

8 Montageleistung
Komplette Installation der neuen Heizungsanlage
3.255,10

9 Montageleistung für Solarthermie
Montage der Solarkollektoren und deren Anbindung an die Heizungsanlage
1.037,58

10
Hydraulischer Abgleich
für Ihr neues Heizungssystem
816,94

11 Schornsteinverlängerung Schornsteinverlängerung
134,77

12
Förderantragsunterstützung
durch unseren Energieberater - 40% Zuschuss vom BAFA auf die
Gesamtangebotskosten beim Wechsel Öl zu Gas-Hybrid-Solar
zur Heizungsunterstützung
199,99

13
Hinweise zur Garantieverlängerung
5 Jahre auf die im Buderus-Systempaket enthaltenen Komponenten
0,00

Gesamt Netto
18.113,43 MwSt. 19%
3.441,55
Gesamt Brutto
21.554,98

Nun zu meinen Fragen:
1. Seht ihr das mit der Förderung und der Rechnung auch so?
2. Was haltet ihr von dem Angebot? Prinzipiell bin ich erst einmal vom Hocker gefallen, erscheint mir alles ziemlich teuer, aber lasse mich gerne überzeugen...
3. Zu den Komponenten bzw. Posten: Benötigt es lieber andere Komponenten (z.b. der Speicher scheint mir nicht aus Edelstahl zu sein).
4. Die Buderus GB182 gäbe es für den gleichen Preis auch mit 20kw anstatt 14kw. Was macht das für nen Unterschied? Soll ich dann lieber die Größere nehmen?

Ich will jetzt erstmal nicht zu viele Fragen auf einmal stellen.

anbei auch einige Bilder der Altanlage.

Danke euch schon einmal im Vorraus!
 

Anhänge

Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
2.009
Standort
immer ganz tief drin
4. Die Buderus GB182 gäbe es für den gleichen Preis auch mit 20kw anstatt 14kw.
Die 14er PASST. Die 20er wird nicht so weit runtermodulieren können wie die 14er, DAS ist zusätzlich nochmal chlecht.
 

kitas

Threadstarter
Mitglied seit
19.02.2020
Beiträge
11
ok, danke schonmal für die Antwort.
 

KlausJ

Mitglied seit
27.01.2020
Beiträge
44
Schon mal über Pellets nachgedacht als Alternative zu Gas ??
mit 45 % Förderung ist das finanziell auch sehr interessant
 

kitas

Threadstarter
Mitglied seit
19.02.2020
Beiträge
11
Viessmann Vitola biferral FB = der "Chuck Norris" unter den Kesseln 👍
ok... das war mir nicht bewusst.

d.h. eurer Meinung nach gibt es dafür sagen wir mal für die nächsten 10 Jahre noch Ersatzteile? und ich brauche "bloß" jemand der mir das dann repariert?
und was ist mit dem Tank? da weiß ja auch kein Mensch wie lange der noch hält ( BJ 1960).

oder was soll ich damit anfangen?
sorry bin verwirrt.
 

kitas

Threadstarter
Mitglied seit
19.02.2020
Beiträge
11
Schon mal über Pellets nachgedacht als Alternative zu Gas ??
mit 45 % Förderung ist das finanziell auch sehr interessant
Hallo Klaus,
ja danke. geht einfach um die Kosten. denke dass ich da mind. bei 30.000 bin, dann geht wohl nur ein Sack (kein Raum zur Verfügung)... der ganze Staub... da der Verbrauch nicht so hoch ist gibt's auch nicht soviel Einsparpotential. und v.a. bisher (seit über einem Monat) keine Rückmeldung von irgendeinem Hersteller der sich das mal ansehen will...
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.513
Zu meinem bereits erhaltenen Angebot:
1 Heizung
Buderus Systempaket GB182-14 i (weiß) und RC310 E-Gas
3.119,53

2 Warmwasserbereitung
Thermic Energy Energie-Puffer-Speicher EPS-1W 600 Green Line
1.785,98

3 Solarthermie
Thermondo s1. Flachkollektoren zur Heizungsunterstützung
9,36m² mit 4 Panelen
2.952,42

Sowas ist ungeschickt.

Lieber alles aus dem Buderus Paket ........... wegen 5 Jahres Systemgarantie.
 

kitas

Threadstarter
Mitglied seit
19.02.2020
Beiträge
11
Sowas ist ungeschickt.

Lieber alles aus dem Buderus Paket ........... wegen 5 Jahres Systemgarantie.
ok. danke. was ist denn deine Einschätzung zum Gesamtpreis? ich hab das Ausmaß noch nicht ganz überwunden 😅
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
2.009
Standort
immer ganz tief drin
Wollte sagen: mit DEM Kessel ist an sich keine Not - auch wenn er "alt" ist.
Wie allerdings konkret die "Ersatzteil-Lage" zu beurteilen ist kann ICH nicht sagen! Aber: was soll da für "Ersatzteile" anfallen, das sind im Prinzip zwei simple stabile Metalleimer ineinander, die können höchstens durchrosten oder die Fronttür (aus massivem Gußeisen) könnte abfallen.......bei Erdbeben der Stärke 5 auf der oben gesoffenen Richterskala. DANN steht aber auch kein Haus mehr!
Der Brenner jederzeit austauschbar, der WW-Speicher aus Edelstahl - schon mal DA reingeschaut?

Allerdings spart das Brennwertgerät so 10-20% !
 

kitas

Threadstarter
Mitglied seit
19.02.2020
Beiträge
11
Wollte sagen: mit DEM Kessel ist an sich keine Not - auch wenn er "alt" ist.
Wie allerdings konkret die "Ersatzteil-Lage" zu beurteilen ist kann ICH nicht sagen! Aber: was soll da für "Ersatzteile" anfallen, das sind im Prinzip zwei simple stabile Metalleimer ineinander, die können höchstens durchrosten oder die Fronttür (aus massivem Gußeisen) könnte abfallen.......bei Erdbeben der Stärke 5 auf der oben gesoffenen Richterskala. DANN steht aber auch kein Haus mehr!
Der Brenner jederzeit austauschbar, der WW-Speicher aus Edelstahl - schon mal DA reingeschaut?

Allerdings spart das Brennwertgerät so 10-20% !
😭 dann muss ich erstmal jemanden finden der mir die Wahrheit Vorort erzählt. nein in den Speicher hab ich noch nicht reingeschaut... muss erstmal rausfinden wie das geht 😅

das bittere für mich ist, dass ich eben nicht weiß ob die 22.000€ gerechtfertigt sind.
mit Anschluss und ölabbau 26.500€.

Stahltank könnte ja theoretisch auch durchrosten, oder war das auch Märchen?
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
2.009
Standort
immer ganz tief drin
😭 dann muss ich erstmal jemanden finden der mir die Wahrheit Vorort erzählt.
Wenn EINS wahr ist dann wahrlich, dass es KEINE "Wahrheit" gibt. Die meisten wollen verkaufen - wollen also DEIN Geld. Der Heizölhändler oder Gasversorger will auch DEIN Geld. Du kannst also so ein bißchen entscheiden WO Dein Geld hingeht.
Tatsache ist: die neue Anlage spart Energie und damit ist mal für die nächsten 20 Jahre auch wieder alles aufm Stand. Tatsache ist aber AUCH: die alte ist nicht kaputt....wird aber irgendwann mal ausfallen oder oder oder. Wieviel ist Dir der Platzgewinn im Heizungsraum* und Auflösung des Tanklagers wert? * ICH würde bei kalkarmem Wasser auch ein Kompaktgerät empfehlen, alles drin.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.689
Viessmann Vitola biferral FB = der "Chuck Norris" unter den Kesseln 👍
Exakt genau so sehe ich das auch :thumbup:

da weiß ja auch kein Mensch wie lange der noch hält ( BJ 1960).
Das ist von mehreren Faktoren abhängig. Trugschluss Nr. 1 ist : Da lagert doch Heizöl drin, da kann doch nichts rosten !
Der gedankliche Fehler liegt bei den unterschiedlichen spezifischen Gewichten von Heizöl EL und dem von Wasser. Heizöl ist leichter und "schwebt" auf dem Wasser. UND das kann unbemerkt unten am Tankboden und den untersten Schweißnähten unaufhaltsam arbeiten. Eventuell vorhandenes Wasser kann man sichtbar machen.
Wann war die letzte Tankreinigung ? Durch Einbau einer Tankschutzhülle kann man auch solch einen standortgefertigten Behälter ertüchtigen und doppelwandig machen mit entsprechender Technik.


ICH würde bei kalkarmem Wasser auch ein Kompaktgerät empfehlen, alles drin.
Auf gar keinen Fall ! Alles Behelfsheizung auf engstem Raum. Platz im Aufstellungsraum ist vorhanden, also Kessel und Speicher nebeneinander installieren. Ist deutlich wartungsfreundlicher wie die ganzen Kühlgefrierkombis die so empfohlen werden.
 

kitas

Threadstarter
Mitglied seit
19.02.2020
Beiträge
11
Wenn EINS wahr ist dann wahrlich, dass es KEINE "Wahrheit" gibt. Die meisten wollen verkaufen - wollen also DEIN Geld. Der Heizölhändler oder Gasversorger will auch DEIN Geld. Du kannst also so ein bißchen entscheiden WO Dein Geld hingeht.
Tatsache ist: die neue Anlage spart Energie und damit ist mal für die nächsten 20 Jahre auch wieder alles aufm Stand. Tatsache ist aber AUCH: die alte ist nicht kaputt....wird aber irgendwann mal ausfallen oder oder oder. Wieviel ist Dir der Platzgewinn im Heizungsraum* und Auflösung des Tanklagers wert? * ICH würde bei kalkarmem Wasser auch ein Kompaktgerät empfehlen, alles drin.
ja danke. Platzgewinn spielt null Komma null ne Rolle.
ich will eher verhindern dass ich dann genötigt bin ein teures Angebot anzunehmen wenn ich angewiesen bin...
wir haben mega mega kalkhaltiges Wasser (Voralpen).
 

kitas

Threadstarter
Mitglied seit
19.02.2020
Beiträge
11
Exakt genau so sehe ich das auch :thumbup:



Das ist von mehreren Faktoren abhängig. Trugschluss Nr. 1 ist : Da lagert doch Heizöl drin, da kann doch nichts rosten !
Der gedankliche Fehler liegt bei den unterschiedlichen spezifischen Gewichten von Heizöl EL und dem von Wasser. Heizöl ist leichter und "schwebt" auf dem Wasser. UND das kann unbemerkt unten am Tankboden und den untersten Schweißnähten unaufhaltsam arbeiten. Eventuell vorhandenes Wasser kann man sichtbar machen.
Wann war die letzte Tankreinigung ? Durch Einbau einer Tankschutzhülle kann man auch solch einen standortgefertigten Behälter ertüchtigen und doppelwandig machen mit entsprechender Technik.



Auf gar keinen Fall ! Alles Behelfsheizung auf engstem Raum. Platz im Aufstellungsraum ist vorhanden, also Kessel und Speicher nebeneinander installieren. Ist deutlich wartungsfreundlicher wie die ganzen Kühlgefrierkombis die so empfohlen werden.
ich denke da war noch nie eine Tankbesichtigung.
ja Platz ist da, das wird so bleiben. speicher soll ja auch 600l haben... frage mich gerade wieso der so groß sein muss?
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
2.009
Standort
immer ganz tief drin
Ok, tja DAS Risiko kann Dir halt keiner berechnen und keiner abnehmen. Aber ne Schubladen-Lösung könnte man ja mal machen. Angebot geben lassen und dann in die Schublade damit für Tag X.
Bleibt halt auch die Frage ob wandhängend (Beispiel Vitodens) oder bodenstehend (Beispiel Vitocrossal).
Wasseraufbereitung vorhanden ?
 

kitas

Threadstarter
Mitglied seit
19.02.2020
Beiträge
11
Ok, tja DAS Risiko kann Dir halt keiner berechnen und keiner abnehmen. Aber ne Schubladen-Lösung könnte man ja mal machen. Angebot geben lassen und dann in die Schublade damit für Tag X.
Bleibt halt auch die Frage ob wandhängend (Beispiel Vitodens) oder bodenstehend (Beispiel Vitocrossal).
Wasseraufbereitung vorhanden ?
theoretisch schon. praktisch muss Gasanschluss und Massnahme VORHER bei der Bafa beantragt werden. also nix dann mit schnell mal wechseln... das ist ja die Zwickmühle.
ob hängend oder stehend?
das ist mir wurscht, das was billiger ist.

aber nochmal zu dem Gesamtpreis. was ist eure Einschätzung? ist das fair gerechnet?
 
Thema:

Ölheizung raus, Gas rein. Fragen und Angebotsberwertungen

Ölheizung raus, Gas rein. Fragen und Angebotsberwertungen - Ähnliche Themen

  • Probleme mit dem Rücklauf aus Solarpaneelen der Poolheizung

    Probleme mit dem Rücklauf aus Solarpaneelen der Poolheizung: Hallo zusammen, also ich hoffe das Thema passt hier einigermaßen rein und es gibt vielleicht Leute die mir helfen können. Ich habe das Problem...
  • Austausch Ölheizung mit Gasheizung inkl. WP für WW / BAFA möglich?

    Austausch Ölheizung mit Gasheizung inkl. WP für WW / BAFA möglich?: Hallo zusammen, ich habe jetzt einige Stunden das Internet durchforstet, aber keine schlüssige Antwort auf mein Problem gefunden. Ich hoffe ihr...
  • Kleines Häuschen von einer Ölheizung auf Erdgasheizung kostengünstig umstellen

    Kleines Häuschen von einer Ölheizung auf Erdgasheizung kostengünstig umstellen: Hallo zusammen:) Bin neu hier im Forum und würde gerne von euch erfahren wie ich hier am Besten vorgehe und welches die wirtschaftlichste Lösung...
  • Ölheizungsabgas,Stickoxide

    Ölheizungsabgas,Stickoxide: habe einen Ölheizkessel BJ 1991 mit Stahlrohr im Schornstein . Der Kessel geht unregelmässig auf Störung , auch nach gerade erfolgter Wartung ...
  • Ölheizung raus neue Heizung rein nur welche

    Ölheizung raus neue Heizung rein nur welche: Hallo zusammen Wir müssen nach vielem Rat unsere alte Ölheizung raus schmeißen und sind jetzt am überlegen, welche Heizungsart wir einbauen und...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben