Versorgungssicherheit beim Gas

Diskutiere Versorgungssicherheit beim Gas im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Wie seht ihr die Versorgung vom Russischen Gas in Zukunft? https://www.dw.com/de/gazprom-zeigt-europa-seine-marktmacht/a-58216903
Defrost

Defrost

Experte
Threadstarter
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
2.739
Wie seht ihr die Versorgung vom Russischen Gas in Zukunft?
 
Patze-T3

Patze-T3

Profi
Mitglied seit
04.01.2014
Beiträge
487
Es stellt sich die Frage, was Gazprom mit dieser offensichtlichen Angebotsverknappung bezweckt. Sollen die Preise gepusht werden, so wie Russland dies auch auf dem Ölmarkt tut, indem es zusammen mit der OPEC die Förderung und somit auch den Export drosselt?

Ja was denn sonst....
Die sitzen (leider) am größeren Rad und bestimmten was wie läuft.....
Und wenn der "Partner" es nicht annimmt, kommen solche Aktionen wie künstliche Verknappung... Und lachen sich da oben den Arsch ab.....
Und wer darf die Zeche wieder zahlen?! 😖
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
15.731
Ja was denn sonst....
Die sitzen (leider) am größeren Rad und bestimmten was wie läuft.....
Und wenn der "Partner" es nicht annimmt, kommen solche Aktionen wie künstliche Verknappung... Und lachen sich da oben den Arsch ab.....
Und wer darf die Zeche wieder zahlen?! 😖
Und ? Kannst du mit deiner Maulerei daran etwas ändern ? Schicke dem Herrn Putin doch einfach einen Brief und äußere ihm deine Meinung.
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
5.165
Ich dachte, die Zeiten sind vorbei. ^^
Gab es die Zeiten überhaupt schon mal? Mehr als grob 10% können wir mit dem eigenen Gas gar nicht abdecken. Und die Gasreserven reichen im Winter mühsam für zwei Monate...
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
32.064
Mehr als grob 10% können wir mit dem eigenen Gas gar nicht abdecken. Und die Gasreserven reichen im Winter mühsam für zwei Monate...
Deutschland braucht jährlich um die 60 Mrd m³ Gas . Die möglich Fördermenge an deutschem Gas liegt bei 190 MRD m³ ...........und dies über viele viele Jahre . Nur allein in Niedersachsen und NRW lagern um die 2500 MRD m³. Weitere große Erdgasvorkommen liegen in Nord und Ostsee sowie im Alpenraum.

Woher nimmst du die 10% und 2 Monate? :unsure:.

Wir beziehen nur Russengas weil es (politisch gewollt) billiger ist.
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
5.165
Deutschland braucht jährlich um die 60 Mrd m³ Gas . Die möglich Fördermenge an deutschem Gas liegt bei 190 MRD m³ ...........und dies über viele viele Jahre . Nur allein in Niedersachsen und NRW lagern um die 2500 MRD m³. Weitere große Erdgasvorkommen liegen in Nord und Ostsee sowie im Alpenraum.

Woher nimmst du die 10% und 2 Monate? :unsure:.
Aus den auf der Hand liegenden und frei zugängigen Quellen. BMWi, BVEG, statistische Daten auch Dritter zur Förderung in DEU (ca. 6 bis 9 Mrd), zum Verbrauch (gut 90 Mrd) sowie der aktuellen Reserve (ca. 10,5 Mrd) und natürlich 'Korrelation' der Quellen.
Was wo in DEU unter der Erde lagert, ist in diesem Kontext völlig irrelevant. Relevant ist nur, was tatsächlich und in absehbarer Zukunft gefördert werden kann.

Die Zahlen sind zwar nicht ganz aktuell, aber der Tenor ist klar und dürfte angesichts eines gewissen Unterschieds zu Deinem "da wir uns ausreichend mit deutschem Gas versorgen können" eine gute Grundlage für weitere Recherchen Deinerseits sein:
BMWi schrieb:
Derzeit können aus heimischer Erdgasproduktion knapp 6 Prozent des Gasverbrauchs abgedeckt werden, die inländische Produktion ist aber leicht rückläufig (Infografik). Sie betrug 2016 rund 8 Milliarden m³. Deutschland wird daher auch zukünftig in hohem Maße von Erdgasimporten abhängig sein.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
15.731
Letzter Absatz ist aus der Rubrik : "Glaube keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast".
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
5.165
Nach dieser eigentlich unnötige Diskussion über die Eigenversorgung mal was zum Thema.
Wie seht ihr die Versorgung vom Russischen Gas in Zukunft?
Eher unkritisch. Russland ist wirtschaftlich klein und braucht das Geld ;-)
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
8.554
Standort
Berlin SW
absehbarer Zukunft gefördert werden kann.
kann und darf! denn hier darf ja in vielen Bundesländern nicht gefördert werden.
Alles nicht leicht zu durchschauen, aber von fracking Gas halte ich auch nichts. Bei diesem Thema Gas bleibt leider vieles im dunklen verborgen.
"Der deutsche Gasmarkt zeichnet sich durch eine Vielzahl privatrechtlich organisierter Marktakteure in den Bereichen Gasnetze, Speicherbetrieb und Handel aus."

"Nordrhein-Westfalen könnte die deutsche Gasversorgung für lange Zeit sicherstellen und größter Gasproduzent der Bundesrepublik werden. Doch diese Reserven können zunächst nur mittels des umstrittenen Frackings angezapft werden. Die Vorbehalte davor sind groß.
Essen. SPD-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hält nichts vom Fracking im Energieland NRW. Die schwarz-rote Bundesregierung nennt das Herausbrechen von Erdgas aus den Tiefen des Gesteins mittels eines Wasser-Chemie-Cocktails „eine Technologie mit erheblichem Risikopotenzial“ für die Umwelt.

Der rot-grün regierte deutsche Erdgas-Gigant Niedersachsen dagegen will Fracking unter Auflagen jetzt erlauben. Warum ist Fracking eigentlich so umstritten? Fragen und Antworten.

Wie viel unkonventionelles Erdgas schlummert im Boden unter NRW?
Nach Erkenntnissen des Landesbetriebs Geologischer Dienst NRW gibt es rund 220 Milliarden Kubikmeter Flözgas, hauptsächlich in den bis zu 4000 Metern unterhalb des Münsterlandes liegenden Kohleflözen. Das sind deutlich mehr als die gesamten bekannten konventionellen Gasreserven Deutschlands von 150 Milliarden Kubikmetern. Nordrhein-Westfalen könnte durch Fracking also auf einen Schlag größter deutscher Gasversorger werden."hier
 
Defrost

Defrost

Experte
Threadstarter
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
2.739
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
15.731
Nach dieser eigentlich unnötige Diskussion über die Eigenversorgung mal was zum Thema.
Wer führt denn ständig dazu ?

Aber Putin ist unberechenbar, er wird es als politisches Druckmittel nehmen können wenn wir nur noch von Nord Stream 2 versorgt werden.
"ZAR Putin" kann jeder andere Gaspipeline genauso als Druckmittel nehmen. Mit "Nord Stream 2" gibt es einen direkten Versorgungsweg zu uns. Er umgeht damit Erpressungsversuchen anderer Staaten mit Russland wie Polen oder der Ukraine. Denen kann er nämlich das Gas nun ganz abdrehen, ohne die Versorgung mit Deutschland aufs Spiel setzen zu müssen.
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
5.165
Aber Putin ist unberechenbar, er wird es als politisches Druckmittel nehmen können wenn wir nur noch von Nord Stream 2 versorgt werden.
Durch Nord Stream 2 ändert sich nichts an der Möglichkeiten, über die Gasmenge Druck auszuüben. Ob das Gas aus RUS nun über Pipeline x oder y oder per Schiff kommt, ist unterm Strich egal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
3.055
Durch Nord Stream 2 ändert sich nichts an der Möglichkeiten, über die Gasmenge Druck auszuüben. Ob das Gas aus RUS nun über Pipeline x oder y oder per Schiff kommt, ist unterm Strich egal.
Entsprechend ist es jedenfalls kein Nachteil, die North Stream 2 zu haben. Und was den Druck anbelangt, so ist Europa auf das russische Gas weniger angewiesen, als Rußland auf das Geld aus Europa. Die gingen ohne diese Einnahmen schlicht bankrott, so kann Putin sein Zarenreich nicht halten. Selbst im Kalten Krieg hat die UdSSR ihre vertraglichen Pflichten zur Gaslieferung an den Westen stets zuverlässig erfüllt, das wird auch Rußland tun. Anderenfalls würde sich der Westen andere Bezugsmöglichkeiten erschließen, die sukzessive Abkehr Europas von den fossilen Energieträgern wird für Rußland wirtschaftlich sowieso noch schwer genug.

Ich halte Putin übrigens für ganz und gar nicht unberechenbar, er wird auf lange Sicht der berechenbarste russische Präsident sein, mit dem wir je zu tun haben werden. Die meisten seiner Schritte sind die logische Folge von strategischen und diplomatischen Fehlentscheidungen des Westens, das hat der Westen in seiner Arroganz nur nicht erwartet. Wenn wir unsere Politik umstellen, was unter Merkel freilich nichts mehr wird, wird auch Putin seine Politik anpassen. Unter Kohl und Genscher wären wir heute im Verhältnis Rußland - Deutschland niemals dort, wo wir jetzt sind.
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
5.165
Entsprechend ist es jedenfalls kein Nachteil, die North Stream 2 zu haben.
Sehe ich aus rein deutscher Sicht auch so; auch der Rest des Beitrags passt für mich.
Bedauerlicherweise hat Nord Stream 2 aber eben auch erhebliche negative Auswirkungen auf andere Länder. Und angesichts der Zukunftsaussichten (Ausstieg Niederlande, Schwächeln Norwegen) kann das noch spannend werden.
Deutschland war mal weltweit führend [...]
Den Humor muss man mögen...
 
Thema:

Versorgungssicherheit beim Gas

Versorgungssicherheit beim Gas - Ähnliche Themen

  • Hilfe beim Entlüften eines wasserführenden Ofens

    Hilfe beim Entlüften eines wasserführenden Ofens: Hallo Zusammen! Ich betreibe einen wasserführenden Ofen und der funktioniert soweit gut. Allerdings habe ich immer wieder ein Thema mit dem...
  • Problem beim Tausch vom Regler TRQ21 auf FR50

    Problem beim Tausch vom Regler TRQ21 auf FR50: Hallo, ersteinmal vielen Dank dafür, dass ich so schnell in die Gruppe aufgenommen wurde. Ich habe in den letzten Tagen viel im Forum gelesen...
  • Dichtungs-Rätsel beim Ölbrenner Logatop BE1.1-21 (2001)

    Dichtungs-Rätsel beim Ölbrenner Logatop BE1.1-21 (2001): Der SHK-Fachbetrieb hat unseren Öl-Blaubrenner neu eingedichtet. Nun sind aber 3 Ersatzdichtungen übrig geblieben (sowas macht mich immer...
  • Problem beim Befüllen meiner Kombitherme

    Problem beim Befüllen meiner Kombitherme: Guten Abend Leute, ich bin froh, dass es dieses Forum gibt und hoffe natürlich auf Eure Hilfe. Ich habe das Problem, dass das Befüllen meiner...
  • ist der Pumpenkopf beim Ladomat 21 gegen eine Hocheffienzpumpe tauschbar.?

    ist der Pumpenkopf beim Ladomat 21 gegen eine Hocheffienzpumpe tauschbar.?: kann man den Pumpenkopf beim Ladomat 21 gegen einen Hocheffienzpumpenkopf tauschen.
  • Ähnliche Themen

    Oben