Nach Düse Tausch Fehlermeldung AD1- 220 Buderus GB 125

Diskutiere Nach Düse Tausch Fehlermeldung AD1- 220 Buderus GB 125 im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, hatte die Wartung gemacht und Düse getauscht jezt bekomme die Fehlermeldung: Ad1 -220 -Anleitung steht Leitung Beschädigt, Stecker...

pepes

Threadstarter
Mitglied seit
08.09.2015
Beiträge
6
Hallo,
hatte die Wartung gemacht und Düse getauscht jezt bekomme die Fehlermeldung:

Ad1 -220 -Anleitung steht Leitung Beschädigt, Stecker richtig aufstecken
Öltemperatur würde nicht Erreicht, Ölvorwärmer defekt.

Ölvorwärmung defekt aber ist vorher gegangen?




Hatte schon mehrerem Mals Reset gemacht leider ohne Erfolg.

Hatte andere Düse getauscht und nochmal alles geprüft Einstellung etc.
Leider kommt immer die Fehlermeldung „AD1“-220.

Heizung läuft sonst Normal Warmwasser macht er auch.

Durch Düsen Tausch hatte was vergessen Kaput gemacht?

Ins Service Menu komme auch nicht rein, ein paar Mal ist gegangen jetzt geht nicht mehr. Durch drücken die 3 Tasten….





Mit freundlichen Grüßen
Peter
?( ?( ?(
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Düsentausch ist durch Laien vollkommen kontraproduktiv.
Kannst du denn den Brenner anschliessend korrekt und optimal einstellen? ;)

Ein nicht absolut korrekt eingestelleter Brenner verursacht deutliche Brennstoffmehrkosten und ist durch hochen CO Gehalt ggf nicht mehr Betriebssicher.
Zudem entstehen bei Falscheinstellung Anlagenschäden.
Kurz: Trotz angedachter Einsparung zahlst du gegenüber Wartung durch den Fachmann deutlich (!) drauf.

Du hast ( durch verm. etwas ruppige Montage ) den Stecker der Ölvorwärmung gelockert.
 

pepes

Threadstarter
Mitglied seit
08.09.2015
Beiträge
6
Hallo Hausdoc,

Danke fürs Info!
Brenner kann soweit alles Einstellen Düse ist auch Richtig eingestellt Max X = 2mm

Aber du hast Recht Stecker der Ölvorwärmung ist gelockert!!!

Das hatte mir auch gedacht nur wo finde den Stecker
von der Ölerwärmung muss die Düsen abschrauben ist der Stecker ins Rohr drin???
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
pepes schrieb:
Brenner kann soweit alles Einstellen Düse ist auch Richtig eingestellt Max X = 2mm
Das ist vollkommen bedeutungslos..... Welchen CO²Gehalt hast du ermittelt bzw eingestellt? ;)

Der Stecker der Ölvorwärmung befindet sich üblicherweise seitlich an der Vorwärmung am entsprechenden Steckplatz.

Ich gebe nochmal zubedenken, daß zu hier selbst schrauben solltest.....
 

pepes

Threadstarter
Mitglied seit
08.09.2015
Beiträge
6
hmm wie, wo kann ich CO2 Einstellen sehen ?
Sory bin Anfäger...

In Disply RC 300 ???

> Muss ich die Brenner Rausbauen wieder um zu Stecker Ölvorwärmung zu kommen?
Kann ich die Stecker auch messen glaube > 50 yA oder Widerstand auf defekt ?

:)
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.214
Standort
Pinneberg
Moin

Ich denke, dass das keine gute Idee ist.... ;( Da fehlen jägliche Basics

Bitte, in deinem Interesse, beauftrage ein Fachunternehmen.

LG ThW
 

pepes

Threadstarter
Mitglied seit
08.09.2015
Beiträge
6
Ich werde schon Schaffen habe andre Sachen Geschaft...
Übung macht der Meister.

Ich nehme keine Fa. Zahle 300€!!!

Ist Bestimmt nur der Kabel locker...
Heizung geht sonst alles..
 

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.432
@pepes lass es einen Fachmann machen. Ein Messgerät hast anscheinend auch nicht. Wie dein CO2 Wert eingestellt wirst du von den Fachleuten hier aufgrund deiner Qualifikation nicht erfahren.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
pepes schrieb:
Ich werde schon Schaffen habe andre Sachen Geschaft...
Aber mangels Messgerät schaffst du dies nicht. No way....
Auch mit noch so viel Übung wird das nichts. Nicht persönlich gemeint.....

Du brauchst dafür definitiv ein Fachunternehmen.
 
Rainer4x4

Rainer4x4

Mitglied seit
15.03.2013
Beiträge
418
pepes schrieb:
Ich werde schon Schaffen habe andre Sachen Geschaft...
Übung macht der Meister.
Ich nehme keine Fa. Zahle 300€!!!.
In diesem Fall macht Übung nur noch mehr kaputt. Du bräuchtest die entsprechend teuren Messgeräte zur Einstellung. Ähnlich denen die der Schornsteinfeger benutzt.
Ich hab auch schon viel geschafft, ua. meine komplette Heizungs- und Solaranlage konzipiert und selbst aufgebaut, incl. Verrohrung. Aber die Einstellungen überlasse ich den Fachleuten. Denn allein die sehr teuren Messgeräte müssen immer wieder kallibriert werden und benötigen regelmäßig neue Sensoren.
Ich lasse daher die jährliche Wartung durch einen Fachbetrieb erledigen und zahle je nach Aufwand zwischen 100 und 150 Euronen.
Ich betreibe übrigens die gleiche Heizung.

Hier kannst Du mal schauen was solche Messgeräte kosten: http://www.woehler.de/shop/de/produkte/messtechnik-prueftechnik?cat=5
 

pepes

Threadstarter
Mitglied seit
08.09.2015
Beiträge
6
Hallo Leute,
hatte vor 2 Jahren auch die Düse getausch und hat kein Mensch CO2 Überpruft
Heizung lief wunderbar...Als der Kaminkehrer kamm wahr die CO2 IO.

CO2 Messgerät habe ich nicht aber ich konnte den Kaminkehrer kommen lassen er kann messen?

Aber ich glaube nicht das an CO2 gehalt liegt.
Wenn ich dje Zündkerze am Auto wechssle dann läuft Auto auch muss nicht Motor Einstellen
nur wenn ich zum AU muss wird geprüft.
Hatte Heute Festgestellt ganze Tag wahr fehler weg nur Abends ist wider gekommen.
Hatte versucht übef Service Menue zum Funktiontest abef es Funkt nicht.
Folgende Fehler habe noch gefunden:
Verrigende Fehler>> 6y-510
Block fehler 6U-511
Anlagenfehler: Ad1-820 Olbetriebxtemp. Nicht erreicht.
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.214
Standort
Pinneberg
Moin

pepes schrieb:
hatte vor 2 Jahren auch die Düse getausch und hat kein Mensch CO2 Überpruft
Heizung lief wunderbar...
So lange es sich um ein zündfähiges Gemisch handelt, kann der CO²-Wert enorm auseinander driften und die Anlage läuft immernoch...sogar Russfrei =O
Ob sich die Verbrennung im optimalen, der Anlage entsprechenden, Bereich befindet ist eine andere Sache. Nur verpufft die schöne Energie gen Himmel :/ .
pepes schrieb:
Als der Kaminkehrer kamm wahr die CO2 IO
Definiere mal "IO". In Ordnung ist die Verbrennung, solange die gesetzliche Vorgabe eingehalten wird. Und nur das wird vom Schofi als behördliche Instanz geprüft. Womit ich keines Wegs behaupten möchte, es gäbe von keinem Schofi den Hinweis da mal jemanden kommen zu lassen, der die Werte verbessert.
pepes schrieb:
Aber ich glaube nicht das an CO2 gehalt liegt.
Da wirst du wohl recht haben. Es ist selten der Fall der Art aus dem zündfähigen Bereich zu kommen...aber ohne Messung^^
Egal (nur wenige Ausnahmen) was man am Kessel oder Brenner macht, sollte eine Messung zur Kontrolle gemacht werden.
pepes schrieb:
Wenn ich dje Zündkerze am Auto wechssle dann läuft Auto auch muss nicht Motor Einstellen
Damit wird auch nicht das Verhältnis der Verbrennung beeinflusst. Nur der Zeitpunkt.

Erneut gebe ich dir den gut gemeinten Rat einen Fachmann mal drüber weg blicken zu lassen.

LG ThW
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.683
Aber der kostet doch Geld und genau das soll doch gespart werden !

Wie lautet ein Werbespruch : "Respekt wer es selber macht".
Auch wenn er es nicht die Kenntnisse hat und die notwendige Messtechnik fehlt. ;(
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.214
Standort
Pinneberg
Moin

Es ist schon schwierig, seine Stärken und Schwächen einschätzen zu können. Um so wichtiger (empfinde ich es) ist es, Hinweise und Ratschläge für sich Nütze zu machen.

LG ThW
 
Rainer4x4

Rainer4x4

Mitglied seit
15.03.2013
Beiträge
418
"Respekt wer es selber macht"
Nun, früher hat mein Vater die Heizkessel im Keller auch selbst konstruiert und zusammen geschweisst. Der erste war eine Wasser/Luftheizung. Der zweite wurde dann eine Wasser/Wasserheizung. Beide wurden mit Kohlen befeuert. Als Vater viel zu früh starb wollte Mutter auf Öl umsteigen. Also kamen die Kohlen weg, Öltanks wurden im Keller aufgestellt und ich hab einen Ölbrenner besorgt. Brötje. Natürlich passten Brenner und Kohlekessel in keiner Weise zusammen. Also besorgte ich aus verschiedenen Brennern verschiedene Düsen und Stauscheiben. Irgendwann hat der Brötje Brenner mit ner MAN Stauscheibe eine mir gefällig Flamme erzeugt und ich war zufrieden. Das ist nun ca. 45 Jahre her.

Heutzutage ist es wie mit den modernen Autos. Ohne Spezialgeräte geht nix mehr. Moderne Brennwert Blaubrenner reagieren auf die kleinste Veränderung derart defizil, sodass eine Eigenarbeit nicht mehr erfolgreich sein wird.
Ich zahle für die Jahreswartung ca. 100 - 150 Euro. Darin enthalten sind 1 - 1,5 Arbeitsstunden, die Düse, ein Ölfilter, die Entsorgung jeglichen Drecks von der Reinigung usw.
Ein falsch eingestellter Brenner verbrennt schnell nutzlos 150 Euro. Unter Umständen versaut zudem der Kessel durch mangelhaft verbrannte Rückstände. Vom Umweltgedanken mal ganz zu schweigen.
Ich bin immer bereit alles mögliche in Eigenarbeit zu realisieren. Aber irgendwo muss man dann selbstkritisch sein und die Fachleute zum Zuge kommen lassen. Die müssen dann auch für ihre Arbeit Gewähr leisten.
 

pepes

Threadstarter
Mitglied seit
08.09.2015
Beiträge
6
Buderus Heizung GB 125 läuft wieder!!


Es war genau was der "HausDoc" gesagt hat
Stecker am Ölvorwärmer wahr lose durch Einbau hat sich Stecker abgelöst.
Müsste die ganze Ölvorwärmer rausnehmen, Ölleitung unten abbauen,
Stecker Kabel rausziehen und alles wieder Richtig wider Eingebaut,
Mischsystem etc.

Es war Fummel Arbeit
Mit die unteren Dichtungführung am Kabeln.


Heizung läuft jetzt wieder ohne Probleme!!!


Thema Erledigt!!!

Ohne Fachbetrieb, Übung macht doch der Meister.
Natürlich habe mich Vorher Schlauchgemacht und viel gelesen Informiert.

Ich bin keinen Heizungsmeister aber Industriemeister,
Und ein bisschen Technik, Erfahrung habe ich auch.

Co2 gehallt werde wieder kostenlos geprüft wenn der Kaminkehrer kommt
Er kommt Bald in1 Monat vielleicht solange werde wir noch überleben.

Und ich glaube nicht das CO2 Gehalt nicht Stimmt…
Ver kann lesen ist von Vorteil !

Werde noch berichten….

Es gibt Leute habe Angst lassen alles machen von der Fachbetrieb, weil
das Basis fällt oder genug Geld haben machen Sie nicht Dreckig


:) ;) :thumbsup:
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.683
#post103353']Und ich glaube nicht das CO2 Gehalt nicht Stimmt…
Ver kann lesen ist von Vorteil ![/quote]

Gleiche Düse mit gleicher Düse tauschen ist ein Ritt auf der Rasierklinge. Die Streuung der Düsenleistung kann plus / minus 20 % abweichen und dann passt das Brennstoff-Luftverhältnis gar nicht ! Entweder zu niedrig = Derivate im Abgas oder zu hoch = CO -Bildung. Gefährlich für die Gesundheit und schlecht für die Umwelt ! Auch wenn du meinst Recht zu haben : Wer lesen kann ist klar im Vorteil - Weil man im Internet auch sehr viel dummes Zeugs lesen kann !
 
Rainer4x4

Rainer4x4

Mitglied seit
15.03.2013
Beiträge
418
tricotrac schrieb:
#post103353'] Auch wenn du meinst Recht zu haben : Wer lesen kann ist klar im Vorteil - Weil man im Internet auch sehr viel dummes Zeugs lesen kann !
Der Mann ist beratungsresistent, da kannste nix machen.
Bei allem handwerklichen Geschick, irgendwann mus man einfach akzeptieren das gewisse Eigenreparaturen keinen Sinn machen. Aber wem sag ich das ......
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.683
Na ja, mein Geld ist es nicht was da sinnlos durch den Kamin entschwindet ! Wenn der Schorni in vier Wochen kommt wird er eventuell merken das hier auch sinnvolle Tipps gegeben wurden.
Mir tut nur schon der Kollege leid der die Dreckschleuder erst mal reinigen muss, bevor er das eigentliche Problem angehen kann.
 

wof

Mitglied seit
06.08.2015
Beiträge
17
pepes, glaub bitte den Kollegen hier das ein Düsenwechsel ohne Messgerät und das benötigte Wissen grob fahrlässig ist...
Du kannst den Brenner zu 100% wieder gleich zusammen bauen, aber Düsen haben Toleranzen und ab und an sind sie sogar hinüber.
Und einen Kessel mit 10kg feuchten Ruß in der Brennkammer willst nicht haben.
Das kostet dann gleich mal 6-700 Euro. ( Erste Anfahrt vom Fachmann um zu sehen warum der Brenner auf Störung ist. Kaminkehrer zur Reinigung hier. 2. Anfahrt vom Fachmann um den Brenner wieder einiger Maßen zu laufen zu bringen. 1-2 Wochen später nochmalige Anfahrt vom Fachmann ( wenn die Brennkammer ausgebrannt ist ) um den Brenner korrekt einzustellen.)
Ganz zu Schweigen vom Gestank im ganzen Haus...
 
Thema:

Nach Düse Tausch Fehlermeldung AD1- 220 Buderus GB 125

Nach Düse Tausch Fehlermeldung AD1- 220 Buderus GB 125 - Ähnliche Themen

  • VRC 410 - Frage zu Zirkulationszeiten / Zirkulationspumpe und zur Absenktemperatur / Nachtabsenkung

    VRC 410 - Frage zu Zirkulationszeiten / Zirkulationspumpe und zur Absenktemperatur / Nachtabsenkung: Hallo, könnte mir jemand zwei Grundlegende Fragen zu Zirkulationszeiten / Zirkulationspumpe und zur Absenktemperatur / Nachtabsenkung...
  • Fussbodenheizung nach Kesseltausch spülen

    Fussbodenheizung nach Kesseltausch spülen: Hallo zusammen, ich hätte mal eine kurze Frage an die Experten. Wir haben eine Fussbodenheizung und haben vergangenes Jahr einen neue...
  • Viessmann Vitola Biferral / Viessmann Trimatik - höhere Taktung nach Brennerdüsenwechsel ?

    Viessmann Vitola Biferral / Viessmann Trimatik - höhere Taktung nach Brennerdüsenwechsel ?: Hallo, meine Eltern haben eine Viessmann Vitola Biferral / Viessmann Trimatik Heizungsanlage. Mein Vater hat im Januar die Öldüse des Brenners...
  • Nach Düsenwechsel keine Funktion mehr

    Nach Düsenwechsel keine Funktion mehr: Hallo zusammen, ich gestehe das ich mich nicht angemeldet habe, weil ich heizungsaffin in sondern eher aus der Not heraus, dass meine Vissmann...
  • Düse nach 5 Monaten zugerust

    Düse nach 5 Monaten zugerust: Hallo. Hoffe,daß ich ich richtigen Unterforum bin. Meine Heizung besteht aus Kessel Buderus und Brenner Weißhaupt. Die Anlage wurde vom Fachmann...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben