Kein heißes Wasser - Brauchwasserfühler defekt

Diskutiere Kein heißes Wasser - Brauchwasserfühler defekt im Sieger Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo allerseits, es ist wieder einmal soweit, der Brauchwasserfühler meiner SIEGER Anlage (Raumstation e Star eS 73/ Sieger Gasbrennwertzentrum...

Kessy100

Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2015
Beiträge
73
Hallo allerseits,

es ist wieder einmal soweit, der Brauchwasserfühler meiner SIEGER Anlage (Raumstation e Star eS 73/ Sieger Gasbrennwertzentrum BK 13) ist defekt. Das kommt einmal im Jahr vor.

Jetzt ist Wochenende und ich sitze ohne warmes Wasser hier. Im Display steht 69 Grad, aber das Wasser ist kalt. Ich habe den Fühler schon aus der Hülse genommen und gekühlt, aber es ändert sich nichts. Wenn ich den Knopf für Sofort-Heißes-Wasser drücke, tut sich nichts, weil der Kessel ja der Ansicht ist, dass das Wasser heiß genug sei.

Hat jemand von euch einen Tipp, was ich tun kann?

Danke und Gruß
Kessy
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.959
Da kann man nur der Dreiwege Umschaltventil manipulieren.

Ich kenne jetzt deine handwerklichen Fähigkeiten nicht.

BTW: Gibt bei euch keinen Notdienst?
 

Kessy100

Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2015
Beiträge
73
Hallo Hausdoc,

ist es denn sehr kompliziert? Vielleicht kannst du mir einen Link mit den Instruktionen senden?

LG
Kessy
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.959
Kessy100 schrieb:
Vielleicht kannst du mir einen Link mit den Instruktionen senden?
Ich fürcht da gibt es nichts.

Wenn du dir zutraust , den Antrieb des Umschaltventiles zu entfernen , ist das schon die halbe Miete......
 

Kessy100

Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2015
Beiträge
73
Habe leider keine Ahnung, wie das gehen soll? Braucht man Werkzeug dazu? Vielleicht hast du eine Zeichnung, die du posten kannst?

Danke und Gruß
Kessy
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.959
Aufgrund deiner Gegenfragen hat ein weiteres "do ist yourself" keinen Sinn.

Aber: Seltsam erscheint, daß der Fühler so oft stirbt. Kann es nicht einfach sein, daß das bereits genannte Umschaltventil mechanisch klemmt.
Das wär nämlich ein typischer und deutlich häufigerer Fehler.
 

Kessy100

Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2015
Beiträge
73
Hallo Housedoc,

seit der Kessel im Mai 2004 eingebaut wurde, habe ich ständig den Ärger mit dem Fühler, der immer wieder kaputtgeht.

SIEGER weiß angeblich nichts diesem Problem, und mein Heizungsmonteur auch nicht.

Unlängst sagt mir ein Mitarbeiter von einem Werkskundendienst folgendes:

„Der Fühler wird in der Regel durch Schwitzwasser beschädigt, um dieses Schwitzwasser zu vermeiden, sollte
die Tauchhülse, in die der Fühler gesteckt wird, luftdicht verschlossen werden (Kitt oder Silikon).“


Als ich SIEGER darauf ansprach, war man sich dort doch plötzlich des Konstruktionsfehlers? bewusst und sendete mir folgende Anweisung:
Umr--stung-WU-Speicher-mit-Bildern.pdf

(Falls du den Link nicht öffnen möchtest, kann ich auch den Text kopieren und hier einfügen.)

Was hältst du von der ganzen Sache?

Danke und Gruß
Kessy
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.959
Da Sieger die Suppe von Buderus kocht , geh ich mal "buderusmäßig" ran.

Daß ein Boilerfühler (laufend?) durch Kondenswasser stirbt halte ich fürm ein Gerücht.

Wenn das Verschliessen der Tauchhülse notwendig wäre, müsste sich im Beipack des Fühlers außer der Leitbleche usw ein entsprechender Verschluss befinden. ;)

Buderus Boilerfühler sind dafür bekannt, daß sie jahrzehnte lang halten.
Bei einem 10 Jahre alten Gerät und/oder ungeeignetem Heizwasser tippe ich doch ganz schwer auf Umschaltventil.

BTW könntest du die Monitorwerte an der Regelung auslesen.
 

Kessy100

Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2015
Beiträge
73
Hallo Housedoc,

danke für dein Statement. Ich werde meinem Monteur davon berichten.

Allerdings habe ich so was hier nicht am Kessel. Habe in meiner Beschreibung gelesen, dass es möglich ist, das Teil zu installieren.


Frage: Wenn man es doch mal versuchen würde, mit Kitt und Co., wie der Mitarbeiter meinte, könnte man denn prinzipiell was falsch damit machen?

Hast du dir den mal die Anleitung von SIEGER durchgelesen? Wenn ja, was hältst du davon?

Welchen Monitorwert meinst du denn genau?

Gruß und Danke
Kessy
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.959
Kessy100 schrieb:
Frage: Wenn man es doch mal versuchen würde, mit Kitt und Co., wie der Mitarbeiter meinte, könnte man denn prinzipiell was falsch damit machen?
Es reicht, die Öffnung mit einen Stück Schaumstoff zu verschliessen.

In der Kältetechnik kann sowas notwendig sein ( nicht aber bei einem Warmwasserboiler)

Kessy100 schrieb:
Hast du dir den mal die Anleitung von SIEGER durchgelesen?
Nicht lesbar....
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
4.035
Hallo,

Bei Buderus Geräten habe ich schon öffters die Umschaltventile gängig gemacht, bzw ausgetauscht. Das Umschaltventil befindet sich im Gerät.

Kessy100 schrieb:
Welchen Monitorwert meinst du denn genau?
Sind die 69 Grad denn Speichertemperatur oder Kesseltemperatur?

Gruss
 

Kessy100

Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2015
Beiträge
73
Hallo Mad Mike,

die 69 Grad sollen Warmwassertemperatur sein, dabei ist das Wasser eiskalt.;-( Habe nämlich im Display der Raumstation permanent die Wassertemperatur angezeigt. Die Kesseltemperatur befindet sich in dem Kesseldisplay daneben.
Ich kann mich erinnern, dass ich den Boiler mal mit der "Warmwassertaste" in der gleichen Situatuon ausgetrickst habe, weiß aber nicht mehr wie. Jaja, wenn man sich nicht alles aufschreibt. ...;-)

http://www.sieger.net/images/Downloads/Sieger_Archivunterlagen/Regelungstechnik/1_Programm_eSTAR/Raumcontroller_eS_73/63030542-03.2004 DE MBA eS73.pdf

Wollte morgen weg und kann mich noch nicht mal duschen oder Haare waschen. :(

Umr--stung-WU-Speicher-mit-Bildern.pdf
Anschließend auf Download gehen!

Gruß
Kessy
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
4.035
Also der Regler scheint ein RC30 zu sein. Zumindest ist dieser sehr ähnlich.

Wenn deine Speicher Temperatur auf 69°C steht würde ich diese einfach mal höher stellen. (Speicher soll auf 75°C) könnte aber passieren das er denn Ladevorgang nicht beendet wegen des defekten Fühlers.

Gruss.
 

Kessy100

Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2015
Beiträge
73
Hallo Mike,

habe ich schon versucht. Er lässt sich da nicht beeinflussen, zumal meine Scala nur bis 60 Grad geht. Interessanterweise steigt die (nicht vorhandene Temperatur) immer weiter. Mittlerweile ist er schon bei 77 Grad. Wenn ich den Fühler abklemme, geht auch nichts...Hoffnungslos.

Was sagt du denn zu der Anweisung von SIEGER?

Gruß und Danke
Kessy
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
4.035
Du kannst deine Speicher Temperatur bis auf 80°C hoch setzen. Jedoch wenn die Regelung glaubt das dort 77°C sind wird er wohl auch dann nicht anspringen.

Dann bleibt noch die Möglichkeit das man mit dem Relai Test den Speicher lädt.
Brenner an, Pumpe an, Umschaltventil auf Warmwasser.

Gruss.
 

joho38

Fachmann
Mitglied seit
27.05.2011
Beiträge
767
Kessy100 schrieb:
Hallo Mad Mike,

die 69 Grad sollen Warmwassertemperatur sein, dabei ist das Wasser eiskalt.;-( Habe nämlich im Display der Raumstation permanent die Wassertemperatur angezeigt. Die Kesseltemperatur befindet sich in dem Kesseldisplay daneben.
Ich kann mich erinnern, dass ich den Boiler mal mit der "Warmwassertaste" in der gleichen Situatuon ausgetrickst habe, weiß aber nicht mehr wie. Jaja, wenn man sich nicht alles aufschreibt. ...;-)

http://www.sieger.net/images/Downloads/Sieger_Archivunterlagen/Regelungstechnik/1_Programm_eSTAR/Raumcontroller_eS_73/63030542-03.2004 DE MBA eS73.pdf

Wollte morgen weg und kann mich noch nicht mal duschen oder Haare waschen. :(

Umr--stung-WU-Speicher-mit-Bildern.pdf
Anschließend auf Download gehen!

Gruß
Kessy

Sorry, aber von Haus aus zeigt Sieger nur die Kesseltemperatur an und nicht die vom Brauchwasser. Da der Kessel wohl die 70°C und mehr anzeigt, kann man wohl davon ausgehen, dass Brauchwasseranforderung an die Regelung besteht. Von daher fällt der Fühler schon einmal weg als Fehlerquelle. Ergo bleiben nur noch die Pumpe oder das Umschaltventil übrig. Da es einen Druckwächter gibt und dieser vor jedem Start abgefragt wird, ob es eine Druckerhöhung nach dem Einschalten der Pumpe gegeben hat und der Brenner trotzdem eingeschaltet hat, bleibt also nur noch das Umschaltventil übrig.
Schwitzwasser ist eine merkwürdige Aussage, die ich überhaupt nicht nachvollziehen kann. Bei Buderus und somit auch Sieger handelt es sich um sehr hochwertige Fühler. Da kommt kein Schwitzwasser rein und sie gehen auch nur sehr sehr selten kaputt.

Um sich nicht ständig belatschern zu lassen, muss sich auch Frau einmal eine Betriebsanleitung durchlesen. Das Verstehen einer Heizungsanlage kann einem viel Geld einsparen. Dazu gehört auch Begriffe zuordnen zu können. Kesseltemperatur, Brauchwassertemperatur ( manchmal auch Speichertemperatur, Warmwassertemperatur genannt), Außentemperatur, Vorlauftemperatur und die damit verbundenen Abläufe einer Anlage richtig zu deuten, was vom Prinzip der Logik gar nicht so schwer sein sollte, ist schon die halbe Miete.

Ich selbst mag Kunden, die, wenn ich dort angekommen bin, bereits wissen wo der Fehler liegen könnte. :)
 

Kessy100

Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2015
Beiträge
73
Hallo Joho,

ich selbst habe die Warmwasseranzeige vor Jahren schon für das Display ausgewählt. Es ist also die richtige Anzeige, siehe Foto. Du kannst also doch davon ausgehen, dass der Fühler defekt ist.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Ich bin überzeugt, dass das Schreiben von SIEGER mehr Klarheit bringt. Könntest du den Link mal öffnen? Leider kann ich den Text nicht einfach kopieren, da es eine PDF-Datei ist.
Umr--stung-WU-Speicher-mit-Bildern.pdf
Anschließend auf Download gehen!

LG
Kessy
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.959
Das pdf ist leider nicht lesbar.

Scanne das pdf ggf nochmal und lass das ".pdf" weg.
Füge das Bild direkt hier ein. (erweiterte Antwort-> Dateianhang....)
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
4.035
Die Anleitung ist nen Witz. Ich denke mal das der Speicherfühler nicht weit genug in Speicher reingeht und deswegen so eine Umbau durchgeführt werden soll.

Wie oft ist der Fühler schon kaputt gegangen?

Drücke mal denn Wasserhahnknopf und halte diesen gedrückt, dann Drehe mal die Temperatur hoch. Wenn 60°C maximal sind dann wurde dies in der Facheinstellung gesperrt.

Gruss
 

Kessy100

Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2015
Beiträge
73
Hallo Housedoc,

man kann die PDF-Datei schon öffnen, indem man auf der sich öffnenden Website "Download" anklickt, aber das möchten viele nicht, da sie Angst vor Viren haben.
Ich werde deinen Vorschlag mal ausprobieren.

Zum eingefügten Foto: Habe gerade festgestellt, dass man es nicht vergrößern kann, weiß allerdings nicht weshalb. In anderen Foren klappt das eigentlich. Leider ist es bei euch ja nicht möglich, ein Foto direkt von der Festplatte runterzuladen.

LG und Danke
Kessy
 
Thema:

Kein heißes Wasser - Brauchwasserfühler defekt

Kein heißes Wasser - Brauchwasserfühler defekt - Ähnliche Themen

  • Es besteht kein Wärmebedarf

    Es besteht kein Wärmebedarf: Hallo zusammen, ich hatte jetzt die letzten Tage festgestellt das unsere Heizung viel Taktet. Scheint aber wohl mit den Außentemperaturen von...
  • Buderus HS3320 / G124L - nur sporadische Zündung - Kein Notbetrieb!

    Buderus HS3320 / G124L - nur sporadische Zündung - Kein Notbetrieb!: Seid gegrüßt Leute, ich betreibe eine Buderus Hs3320 mit G124L. (Module 004, 006, 071, M100 , M126 ..zwei Wilo Pumpen )Vor einem Jahr wurde eine...
  • Mischer bekommt kein Signal zum Öffnen

    Mischer bekommt kein Signal zum Öffnen: Hallo zusammen! Wir haben vor kurzem ein Haus gekauft und nun folgendes Problem: Die Heizung ist eine Eurocontrol KM. Im UG habe ich...
  • Habe die Heizung eingestellt, jetzt habe ich kein heißes Wasser mehr

    Habe die Heizung eingestellt, jetzt habe ich kein heißes Wasser mehr: Ich habe einen Atmo TEC classic. Vor einigen Tagen habe ich die Heizung tagsüber eingestellt, diese wird warm, dafür aber das Wasser leider...
  • ZWR 18-3AE - kein dauerhaft heißes Wasser

    ZWR 18-3AE - kein dauerhaft heißes Wasser: Hallo, wer kann mir einen Tipp geben? Habe kein dauerhaft heißes Wasser für Geschirrabwäsche oder ein Wannenvollbad. Situation: In den ersten 2...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben