KB195i 19 HS25/4 (Öl) Regelung RC310 Wasser L160.3RS untenliegend - Optimieren

Diskutiere KB195i 19 HS25/4 (Öl) Regelung RC310 Wasser L160.3RS untenliegend - Optimieren im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo in die Runde! genau wie viele andere Menschen versuche ich - auf Grund der gestiegenen Kosten - meine Heizung möglichst optimal zu fahren...

penatus

Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2021
Beiträge
31
Standort
Rheinland-Pfalz
Hallo in die Runde!

genau wie viele andere Menschen versuche ich - auf Grund der gestiegenen Kosten - meine Heizung möglichst optimal zu fahren. Da ich aber kein Heizungsfachmann bin, möchte einfach mal ein paar Fakten in die Runde werfen, um vielleicht eine Rückmeldung zu bekommen, ob ich die vielen Beiträge hier, die sich um die Einstellung der Heizungen drehen, aufmerksam genug gelesen habe.

Darum habe ich habe seit kurzem etwas Statistik bezüglich meiner Ölheizung angefangen. Ein paar Zahlen zu Beginn und am Ende eine Frage.
Die Anlage läuft täglich von 06:00 bis 19:00 Uhr also 13h am Tag. Wasserspeicher 160hl wird 17:00 Uhr auf 55°C erwärmt. Geheizte Fläche im Haus ca. 80m², bei ca. 21°C.

Im Monat November 2022 habe ich 357 Brennerstarts bei 165h Brennerlaufzeit laut Information der Anlage gehabt. Dabei habe 108l (gemessen mit Ölzähler) verbraucht.
Die Heizung hat 54kWh Strom in diesem Zeitraum gebraucht.
Wenn ich mich nicht täusche, dann läuft der Brenner (im Durchschnitt) ca. 27 Minuten pro Start, zog dabei ca. 0,151 kWh Strom und verbrauchte ca. 0,3l Öl.
Ist bestimmt etwas Milchmädchen-Rechnung, da dies sicher nicht immer gleichmäßig sein wird. Ist halt der Durchschnitt genauer geht es mit moderatem Aufwand nicht, oder ich habe keine bessere Idee wie ich es genauer hinbekommen könnte.

Kann anhand dieser Angaben irgendwer erkennen, ob die Anlage gut eingestellt ist oder gibt es hier noch nennenswerte Potentiale?

Für sachkundige und/oder hilfreiche Antworten von bedanke ich mich im Voraus.

Viele Grüße und eine angenehme Vorweihnachtszeit!
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
11.666
Standort
immer ganz tief drin
Das sind durchaus sehr gute Zahlen wenn man die krasse Überdimensionier-ung Stufe 1 11kW / 80m² Wohnfläche betrachtet. Ist das Haus so schlecht ge-dämmt? Ist die Heizkurve gemäß hydraulischem Abgleich maximal minimiert?
 

Markustoe

Mitglied seit
20.11.2020
Beiträge
393
Hast du die max. Leistung schon reduziert?
Die Laufzeit pro Start ist zu kurz.

Versuche den auf 1h +x zu bekommen.
Taktsperre 45 bis 60 min hinterher....
Meine läuft jetzt mit 6 bis 8 Starts von 7 bis 2400 Uhr
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
7.207
Wasserspeicher 160hl wird 17:00 Uhr auf 55°C erwärmt.
Was soll denn der Blödsinn?
1. Zu warm, 50 °C gehen immer, ggf. auch noch weniger
2. Warum Abends aufwärmen? Dann steht der Speicher nachts warm herum und kühlt aus. Lieber morgens ca. eine halbe Stunde vor der ersten Dusche
3. Zirkulation vorhanden? Wie oft und wie lange?
 

TobiH

Mitglied seit
09.02.2022
Beiträge
175
Wieviel Öl hast du die letzten Jahre verbraucht.
Daten zum Haus, was ist gedämmt, Fenster ? Nur Heizkörper oder auch FBH?
Wo wohnt dein Haus(PLZ), bzw. was ist die NAT.
Einstellungen/Anlage: Auslegungstemperatur? Heizkurve mit Fusspunkt? Zirkulation ?
Mischer ?
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
11.666
Standort
immer ganz tief drin
Wieviel Öl hast du die letzten Jahre verbraucht.
Daten zum Haus, was ist gedämmt, Fenster ? Nur Heizkörper oder auch FBH?
Wo wohnt dein Haus(PLZ), bzw. was ist die NAT.
Einstellungen/Anlage: Auslegungstemperatur? Heizkurve mit Fusspunkt? Zirkulation ?
Mischer ?
Steuerbescheid, Körpergröße, Gewicht, Schuhgröße....GIB UNS ALLES ! 😆
 

TobiH

Mitglied seit
09.02.2022
Beiträge
175
Kontostand und Nummer wären von Interesse ? ;)
Aber im Ernst, ohne ein paar weitere Daten, ist jeder Tipp wie Glaskugel…
 

penatus

Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2021
Beiträge
31
Standort
Rheinland-Pfalz
Hallo,

also ich will versuchen die Fragen so gut es geht zu beantworten.


@Dr Schorni: Das sind durchaus sehr gute Zahlen wenn man die krasse Überdimensionierung Stufe 1 11kW / 80m² Wohnfläche betrachtet.
Insgesamt sind es 120m² es werden jetzt aber nur 80m² beheizt. Vielleicht hat der Installateur mich nach dem Motto "Viel hilft (ihm) viel!" beraten?!

Ist das Haus so schlecht gedämmt? Es ist nicht komplett gedämmt. Fenster sind 2006 erneuert.
Ist die Heizkurve gemäß hydraulischem Abgleich maximal minimiert? Bisher kein hydraulischer Abgleich. Steht im Januar an. Wie ergeben sich daraus Potentiale für Einsparungen bzw. wie ermittele ich das maximale Minimum :cool: der Heizkurve? Worauf soll ich achten?

@Markustoe: Hast du die max. Leistung schon reduziert? Vermutlich nicht. Wie macht man dies?
Die Laufzeit pro Start ist zu kurz. Wie kann man die verlängern. Meine Annahme ist, dass eine geringe/langsame Erwärmung der Vorlauftemperatur das Mittel der Wahl ist. Werden dann die Räume nicht auch langsamer warm?
Versuche den auf 1h +x zu bekommen. Wenn der Brenner 1h läuft würde ich erwarten, dass die Vorlauftemperatur deutlich ansteigt. Oder kann man den Brenner in seiner Leistung so weit herunterfahren, dass das möglich wird? Wenn ja wie?
Taktsperre 45 bis 60 min hinterher.... Okay, wie stelle ich dies ein?
Meine läuft jetzt mit 6 bis 8 Starts von 7 bis 2400 Uhr => Das scheint noch ein langer Weg zu sein. 8-( Bei der RC310 Steuerung im Normalmodus ist mir nur die Möglichkeit bekannt die Zieltemperatur abzusenken. Bei meiner alten Heizung Vissman konnte ich die Heizkurve direkter (Heizkurve, Fußpunkt) beeinflussen. Oder anders gesagt, habe ich keine Ahnung wie ich dies auf die gleiche Art mit der neuen Heizung und Steuerung machen kann.

@cephalopod: Was soll denn der Blödsinn? Dieser Frage verstehe sogar ich als Laie. Ich entnehme daraus Ihr völliges Unverständnis für Laien auf einem speziellen Fachgebiet. Ich freue mich wenn Sie etwas substantielles beitragen können, dass ich als Laie auch verarbeiten kann. Weiterhin entnehme ich dieser Frage, dass es für Sie kein Fachgebiet gibt auf dem Sie selbst ein Laie sind. Dies bewundere ich in unserer Zeit sehr und bin froh Sie in diesem Forum zu wissen.
1. Zu warm, 50 °C gehen immer, ggf. auch noch weniger. Das werde ich probieren. Danke.
2. Warum Abends aufwärmen? Weil wir meisten Abends duschen. Nach der Arbeit, Sport, oder ,,,
Dann steht der Speicher nachts warm herum und kühlt aus. Ja, uns reicht dies aber am Morgen. Lieber morgens ca. eine halbe Stunde vor der ersten Dusche. Dann würde bei uns der Speicher den ganzen Tag herumstehen und Abends nicht genug warmes Wasser da sein. Es wäre dann ein zweiter Heizzyklus notwendig.
3. Zirkulation vorhanden? Wie oft und wie lange? Zirkulation ist nicht vorhanden. (Bin ich mir aber noch nicht einmal sicher.)

@TibiH: Wieviel Öl hast du die letzten Jahre verbraucht. Bei der neuen Heizung kann ich es noch nicht sagen (alte Heizung 1200-1800l/Jahr).
Daten zum Haus, was ist gedämmt, Fenster ? Haus Baujahr 1967 ist an drei Seiten verklinkert und an einer Seite gedämmt. Fenster sind seit 2006 neue drinnen. 5 Kammer-Profil. Ich glaube dies war damals recht gut. Kann jetzt auch keine Infos mehr zu Wärmedurchgangskoeffizient oder anderes geben.
Nur Heizkörper oder auch FBH? Nur Heizkörper.
Wo wohnt dein Haus(PLZ), bzw. was ist die NAT. Das Haus wohnt in der Region 56000. Mit NAT im Heizungsbereich bin ich als Laie überfordert. Was ist das?
Einstellungen/Anlage: Auslegungstemperatur? Heizkurve mit Fusspunkt? Zirkulation ? Keine Ahnung wie ich dies bei der Steuerung RC310 auslesen oder einstellen kann. Wäre an ein Tipp interessiert.
Mischer ? Ist ein recht kurzer Satz mit dem ich ebenfalls nichts anfangen kann. Aber vielleicht ergibt sich eine Antwort aus dem vorher gesagten. Sonst bin ich der Mischer am Wasserhahn / Mischbatterie ;-) .

Ich hoffe den Fachleuten etwas mehr Informationen gegeben zu haben. Bin neugierig auf die Tipps und Hinweise, um die Einstellungen der Heizung zu verbessern. Dafür besten Dank!

Viele Grüße
penatus
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
11.666
Standort
immer ganz tief drin
Erster wichtiger Tipp: Les Dich in die Bedienungsanleitung/Einstellmöglichkeiten und Begriffe ein, dann läufts!
 

TobiH

Mitglied seit
09.02.2022
Beiträge
175
Klimakarte hier kannst du die NAT abfragen (Normaussentemperatur). Ein PLZ Bereich kann zu ungenau sein.
Ein paar Fotos aus dem Heizungsraum und man kann ggf. erkennen was verbaut wurde.
was für Heizkörper sind verbaut? RippenHK, Original BJ67 oder schon modernisiert ?

Die Auslegungstemperatur ist die Vorlauftemperatur die bei NAT benötigt wird um die Hütte warm zu bekommen.
Was ist hier in der RC310 eingestellt?

Der Tip die Anleitung / Serviceanleiting des RC310 zu lesen ist Gold wert, weil du kannst a) einen Teil der Fragen nur beantworten wenn du die Parameter aus der RC310 hier postest und b) dann in der Lage bist auch zu ändern.
Beides kannst du bei Buderus herunterladen.

P.S. der Brenner ist zu groß dimensioniert, selbst wenn man 1/3 ungeheizte Fläche mit heizen würde…schön für den HB (mehr Umsatz) schlecht für dich, taktende Heizung, Verschleiß und Mehrverbrauch…
Das kann man grob aus dem historischen Verbrauch ableiten…
 
Zuletzt bearbeitet:

penatus

Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2021
Beiträge
31
Standort
Rheinland-Pfalz
@Dr Schorni: Das hatte ich zumindest versucht, aber die mir vorliegende Bedienungsanleitung "Buderus-Logamatic-RC310-Bedienungsanleitung.pdf" gibt da nicht so viel her. Aber angeregt durch Dich bin ich auf das Dokument "Installationsanleitung für den Fachmann Bedieneinheit RC310" gestoßen. Oder sollte es eine Andere Anleitung sein?
Nun bin ich, wie bereits erwähnt eben nicht der Fachmann, werde das Teil mal lesen. Trotzdem werde ich vermutlich noch Unterstützung für eine gute Einstellung der Anlage benötigen.

@TobiH: Vielen Dank für den Link und die Information. Nur so zur Info, eine Wärmepupe habe ich nicht. Eine Auslegungstemperatur habe ich auf der Seite nicht gesehen. :oops:
Ich habe folgende Infos für meine Position entnommen:
Normaussentemperatur.PNG


Offensichtlich gibt es weiterführende Daten wie z.B.
weitereDaten10Gradt.PNG


Heizungskeller
Keller2.PNG


Heizung sind verschiedene verbaut alles 2006.
Heizung1.PNG
Heizung2.PNG


Wie oben geschrieben, habe ich eine Anleitung gefunden. Ob dies die richtige ist, kann ich nicht sagen.
Aber wenn wir dabei sind, wonach soll ich schauen und welche Parameter sind auszulesen?

Melde mich wieder.

Viele Grüße
Penatus
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
11.666
Standort
immer ganz tief drin
Kriegst hier auch alles, es geht nur um paar Basics und Begriffe dass die angelegt sind. Auswendig musste die BA NICHT lernen!
 

TobiH

Mitglied seit
09.02.2022
Beiträge
175
Die klimakarte ist unabhängig von der Art des Wärme Erzeugers. Hab dir halt den ersten greifbaren Link gepostet.
Deine NAT ist -9.2 Grad

Die Auslegungstemperatur ist von deinem Gebäude/ Heizkörper/FBH abhängig….
Uns interessiert was dein kompetenter HB in der RC310 für eine Auslegungstemperatur hinterlegt hat. Das werden irgendwas zwischen 45 und 75Grad VL sein.

Liese mal den Bereich Heizkurve in den Anleitungen
 

penatus

Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2021
Beiträge
31
Standort
Rheinland-Pfalz
Hallo!

@TobiH: Bereich Heizkurve habe ich gelesen. Du hattest nach der Auslegungstemperatur gefragt. Die ist mit 70°C eingestellt.

Weil ich vermute, dass einige Fragen bezüglich der Konfiguration der Anlage (dem Fachmann) damit beantwortet werden, habe ich nach dem Motto: "Viel hilft Viel" - und für meine Dokumentation -, die Parameter der Anlage ausgelesen. Hier das Ergebnis:
Parameter Wert
Konfiguration Heizkreis 1 eigene Pumpe
Min. Außentemperatur -10°
Dämpfung ja
Gebäudeart Mittel
WW-Konfig. am Kessel Ladepumpe
Kesseldaten
Heizung ein
Heizung max. Temperatur 70°
Maximale Leistung 90%
Zeitintervall (Taktsperre) 30 min
Signal ext. Wärmeanf. Ein/Aus
Notbetrieb Vorlauftemp. 70°
Heizkreis 1
Heizkreis 1 installiert Kessel
Regelungsart A.gef.
Heizsystem Heizk.
Heizkurve einstellen
Auslegungstemperatur 70°
Max. Vorlauftemperatur 70°
Raumeinfluss aus
Raumtemperatur-Offset 0K
Schnellaufheizung Aus
Warmwassersyst. I install. am Kessel
Warmwassersysten I
WW-Konfig. am Kessel Ladep.
Max. Wassertempereatur 75°
Warmwasser 57°
Warmwasser reduziert 42°
Einschalttemp. Differenz -5K
Speicherladeoptimierung Aus
Vorlauftemp. Erhöhung 20k
Zirkulationspumpe ein
Zirkulations-Betriebsart Eigen.
Einschalthäufigkeit Zirk. 3/h
Autmat. Therm. Desinfekt. Ja
Therm. Desinfektion Tag Sa
Therm. Desinfektion Zeit 02:00
Therm. Desinfektion Temp. 70°
Tägl. Aufheizung nein
Tägl. Aufheizung Temp. 60°


So weit meine Infos.

VG
penatus
 

TobiH

Mitglied seit
09.02.2022
Beiträge
175
Wie vermutet, der HB war “kompetent”…70Grad Auslegungstemperatur ist kurz vor Zeltbeheizung…

zumindest die NAT hat er richtig eingetragen (-10 Min Außentemperatur)

Also ändere mal die Auslegungstemperatur auf 55Grad
Dann muss man testen ob es passt, im Bereich um 0 Grad Außentemperatur und kälter und in der Übergangszeit. Je nachdem gibt es unterschiedliche Stellschrauben.

Auf welcher Stufe stehen die Thermostate in den nicht beheizten Räumen.

Wieviele Heizkörper hast du in Summe?Dann könnten wir die Pumpeneinstellung nochmal prüfen.

Wieviele Personen leben im Haushalt ?
Die Vorlauftemperhöhung mal auf 10k stellen.
 

penatus

Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2021
Beiträge
31
Standort
Rheinland-Pfalz
@TobiH: Jo, habe ich beides geändert.

Nur weil ich immer gern dazulerne. Nehme ich richtig an, dass wenn die Heizkurve flacher wird die Brennerlaufzeit pro Start länger wird bei weniger Leistung des Brenners?

Heizkörper:
Schlafzimmer - nach dem aufstehen manuell geregelt Stufe 2 ca. 18°, Nachts auf *
Büro - Geregelt über Thermostat - Mo-Fr 06-18:00 Uhr 20° / Sa-So 09-16:00 20°
Bad I - fix - Stufe 3,2 (22°)
Wohnzimmer (ein Konvektor + ein Wandheizkörper) - Geregelt über Thermostat - Mo-Fr 12-21:00 Uhr 21° / Sa-So 08-21 Uhr 21°
Hobbyraum - Stufe 1 (ca.16°) - Bei Bedarf Stufe 3 ca. 21°
Bad II - Stufe 2 (bei Bedarf Stufe 4) (23°-24°)
 

TobiH

Mitglied seit
09.02.2022
Beiträge
175
Korrekt, die Heizkurve wird flacher.
Also in nicht beheizten Räumen die Thermostate auf 0 zu drehen ist kontraproduktiv um die Heizkurve flacher zu bekommen.,Du willst in diesen Räumen ja keine Außentemperatur haben. Bei Stufe 0 werden diese Räume von den restlichen Räumen/Heizkörper zwangsläufig (da innerhalb der thermischen Hülle) mit geheizt. Da die Leistung der HK eiigentlich auf dem jeweiligen Raum abgestimmt ist, hilft nur Vorlauftemp erhöhen damit es nicht zu kalt wird. Oder besser in diesen “nicht beheizten” Räumen das Thermostat auf Stufe 1,2 oder Halbmond. Dann kann man die VL-Temp senken, da jeder HK nur den Raum heizen muss in dem er ist.

wenn i h richtig gezählt habe, 7 Heizkörper, dann sollte Stufe 1 der Pumpe reichen. Kannst ja mal die Schwarze Styroporverkleodung (da wo das blaue /rote Thermometer ist) nach vorne abziehen (zwei Plastikschrauben lösen) und ein Foto von der Pumpe machen?

wieviele Personen seid ihr. Weil bei WarmWasser scheint mir auch einiges Potential.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
11.666
Standort
immer ganz tief drin
Nehme ich richtig an, dass wenn die Heizkurve flacher wird die Brennerlaufzeit pro Start länger wird bei weniger Leistung des Brenners?
NEIN, da besteht kein Zusammenhang.

Folgendes würde ich auch noch ändern:
Maximale Leistung maximal minimieren
Zeitintervall (Taktsperre)
Signal ext. Wärmeanf.
Notbetrieb Vorlauftemp.
Heizkreis 1
Heizkreis 1 installiert
Regelungsart
Heizsystem
Auslegungstemperatur
Max. Vorlauftemperatur
Raumeinfluss
Raumtemperatur-Offset
Schnellaufheizung
Warmwassersyst. I install.
Warmwassersysten I
WW-Konfig. am Kessel
Max. Wassertempereatur
Warmwasser
Warmwasser reduziert
Einschalttemp. Differenz -10K
Speicherladeoptimierung EIN
Vorlauftemp. Erhöhung 10K
Zirkulationspumpe
Zirkulations-Betriebsart
Einschalthäufigkeit Zirk.
Autmat. Therm. Desinfekt. an sich nicht erforderlich
Therm. Desinfektion Tag
Therm. Desinfektion Zeit nachts Energieverschwendung
Therm. Desinfektion Temp.
Tägl. Aufheizung
Tägl. Aufheizung Temp.
 
Thema:

KB195i 19 HS25/4 (Öl) Regelung RC310 Wasser L160.3RS untenliegend - Optimieren

KB195i 19 HS25/4 (Öl) Regelung RC310 Wasser L160.3RS untenliegend - Optimieren - Ähnliche Themen

  • Einstellung Heizen und Absenken - Buderus Heizungsanlage KB195i-19

    Einstellung Heizen und Absenken - Buderus Heizungsanlage KB195i-19: Hallo und guten Abend Zusammen, seit 1987 haben wir knapp 35 Jahre mit einer Brötje Öl-Heizung geheizt. Außer einer Zeitschaltuhr und 2 simpler...
  • Buderus KB195i Lambdasonde wechseln

    Buderus KB195i Lambdasonde wechseln: Hallo zusammen, seit dem 08.09.2020 arbeitet bei mir ein KB195i Öl-Brennwertkessel im Heizungskeller. Läuf bisher ohne Probleme. Vor einer Woche...
  • Probleme bei Buderus KB195i-15KW

    Probleme bei Buderus KB195i-15KW: Hallo zusammen, ich habe eine Info von einem HB erhalten das es bei dem Buderus KB195i-15KW, Probleme wegen der zu kleinen Düse geben würde, ich...
  • KB195i-15 Schornstein zu lang - raumluftabhängig?

    KB195i-15 Schornstein zu lang - raumluftabhängig?: Hallo zusammen, ich lese hier schon mehrere Wochen intensiv mit. Jetzt habe ich eine Frage. Zur Ausgangssituation: Einfamilienhaus ca.120 QM...
  • Elektrischer Anschluss einer Brauchwasserwärmepumpe an Logano plus KB195i

    Elektrischer Anschluss einer Brauchwasserwärmepumpe an Logano plus KB195i: Hallo, ich habe eine neue Heizungsanlage, bestehend aus einem Buderus Öl Brennwertkessel Logano plus KB195i und einer Brauchwasserwärmepumpe von...
  • Ähnliche Themen

    Oben