Honeywell Primus Druckminderer pfeift/ jault

Diskutiere Honeywell Primus Druckminderer pfeift/ jault im Off Topic Forum im Bereich Off Topic; Hallo und guten Morgen zusammen, da mir hier mit meiner Heizung so gut weitergeholfen wurde wende ich mich nocheinmal an euch, diesmal aber mit...

jurij

Threadstarter
Mitglied seit
07.10.2016
Beiträge
73
Hallo und guten Morgen zusammen, da mir hier mit meiner Heizung so gut weitergeholfen wurde wende ich mich nocheinmal an euch, diesmal aber mit einem Anderen Thema in der Hoffnung auch hier wieder ratschläge und Meinungen zu erhalten :)

und zwar geht es um unseren Druckminderer für die Wasserversorgung im Haus. Es handelt sich um ein Honeywell Primus FK74CS Druckminderer mit Feinfilter und Rückspülfunktion.

Nun ist es so dass der besagte Druckminderer beim Druckabfall durch öffnen eines Wasserhahns oder betätigen der Toilettenspühlung ein kurzes hellhöriges pfeifen von sich gibt, aber sonst zeigt der Druckminderer keinen anschein dass irgendwas an Ihm defekt sei. Der eingestellte Druck wird gehalten und der Fließdruck bleibt ebenfalls konstant, nur die Druckverstellung am Drehrad oben geht etwas schwer und quitscht ( anderes Geräusch als beim Druckabfall )beim drehen leicht. Nun weiß ich nicht was das Teil hat, habt ihr ein Tipp ? Hätte pauschal gesagt dass die Membrane durch ist, aber dies würde sich ja zum beispiel am schleichenden anstieg bis zum maximalen Druck des netzdrucks bemerkbar machen, dies haben wir aber nicht.

Ein Rückspülen des Rückspülfilters bringt etwas und das pfeifen geht weg, aber nach ein paar Tagen kehrt dies wieder.

Ruhedruck steht bei 3,5 Bar, Fließdruck ist etwa bei 2,5 Bar. Ein ändern des drucks ändert das Problem: stelle ich den Fließdruck höher ( zum beispiel auf 4 Bar und Ruhedruck entsprechend 5 ) hört das gejaule auf. Stelle ich diesen runter ( 2,5 Bar Ruhedruck, 1,5 Bar Fließdruck ) wird das pfeifen/ tröten/ jaulen wesentlich lauter und ist druchgehend da.

Ich hoffe jemand findet sich hier und kann mirda weierhelfen, war auch schon ein paar mal kurz davor diesen Drucklos zu machen und zu zerlegen ( meist kommt das verlangen am Wochenende, ein sehr ungünstiger Zeitpunkt ich weiß… ), bin aber jedes mal wieder weg von der Idee da es unsere Hauptleitung ist und wenn da was schiefgeht stehen wa alles ohne Wasser und Ersatzteile da. Zumal wie der zufall es will: nacher fängt garantiert eine Dichtung an zu tropfen…

freundlicher Gruß
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.532
Dreh einfach den Druck hoch. ca 4-5 bar Ruhedruck wären ohnehin vollkommen ok. Warum ist das bei dir so gering eingestellt?
 

jurij

Threadstarter
Mitglied seit
07.10.2016
Beiträge
73
Moin Hausdoc, danke erstmal fuer deine Antwort. Der von mir eingestellte Druck ist irgendwie so entstanden, das reicht vollkommen da wir kein Keller haben und die Wassereinspeisung im EG ist. Dort ist auch die Küche und das Gäste WC, im OG ist noch ein Bad. Oben kann man trotz des niedrigen Drucks wunderbar Duschen usw. Daher sehe ich keinen Grund den Wasserdruck auf 4 Bar Fließdruck zu erhöhen.

Klar, mit höherem Druck wäre das tröten weg aber auch nur wenn man den Wasserhahn voll aufreißt. Lässt man das Wasser allerdings nur ganz langsam laufen-> Druck sinkt langsam ist auch hier wieder ein kurzes tröten wahrzunehmen. Somit wäre mein Problem weiterhin da.

Gruß
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.532
Daher sehe ich keinen Grund den Wasserdruck auf 4 Bar Fließdruck zu erhöhen.
Nun ist es so dass der besagte Druckminderer beim Druckabfall durch öffnen eines Wasserhahns oder betätigen der Toilettenspühlung ein kurzes hellhöriges pfeifen von sich gibt, aber sonst zeigt der Druckminderer keinen anschein dass irgendwas an Ihm defekt sei.
Merkst du was? ;)

Durch geringeren Wasserdruck hast du keinerlei Vorteile . Bei Warmwasserbreitung steigt dort der Druck eh bis 6 oder 8 bar - je nach verwendetem Sicherheitsventil.


Höherer Druck bedeutet, der Druckminderer muss kaum arbeiten - somit keine Betriebsgeräusche
 

jurij

Threadstarter
Mitglied seit
07.10.2016
Beiträge
73
Höherer Druck bedeutet, der Druckminderer muss kaum arbeiten - somit keine Betriebsgeräusche
Da hast du natürlich recht, dennoch finde ich das äußerst merkwürdig dass es Jahre funktionierte und jetzt aufeinmal Geräusche entstehen….
 
Thema:

Honeywell Primus Druckminderer pfeift/ jault

Honeywell Primus Druckminderer pfeift/ jault - Ähnliche Themen

  • Metallisches Klacken am Gaskombiregler Honeywell VR4601

    Metallisches Klacken am Gaskombiregler Honeywell VR4601: Hallo, beim Schalten (öffnen) des Magnetventils für die Gaszufuhr am Gaskombiregler ist seit einiger Zeit ein lautes metallisches Klacken zu...
  • Buderus g124x mit Honeywell tfi 812.2 mod.10 EV1 zu spät? Ablauf?

    Buderus g124x mit Honeywell tfi 812.2 mod.10 EV1 zu spät? Ablauf?: Hallo, ich habe mal eine Frage zu dem richtigen Ablauf einer Gas-Zündung bei einer Buderus g124x. Bei mir sieht der Ablauf so aus. 1...
  • Unterschied Honeywell VC4012 und VC6012

    Unterschied Honeywell VC4012 und VC6012: Hallo, kann mir jemand mal den Unterschied nennen zwischen diesen beiden 3 Wege Ventilen ? Gruß Olli
  • CENTRA / Honeywell Mischer Stellmotor einstellen

    CENTRA / Honeywell Mischer Stellmotor einstellen: Hallo, ich habe hier für meine Fußbodenheizung einen Mischer verbaut. Dieser wurde von CENTRA hergestellt und wird per CENTRA Steuerung über einen...
  • Honeywell Centra VMM20 an Vaillant VR 70

    Honeywell Centra VMM20 an Vaillant VR 70: Hallo, kann man einen Honeywell Centra VMM 20 an Vaillant VR 70 anschließen? Danke!
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben