Heizungsmodernisierung

Diskutiere Heizungsmodernisierung im Holz, Pellets, Biomasse Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo, leider habe ich durch die Suchfunktion keine passende Antwort auf meine Fragen bekommen. Ich möchte in unserem Haus (Bj. 1979, 220qm)...

FalkoMax

Threadstarter
Mitglied seit
12.02.2015
Beiträge
1
Hallo,

leider habe ich durch die Suchfunktion keine passende Antwort auf meine Fragen bekommen.

Ich möchte in unserem Haus (Bj. 1979, 220qm) eine neue Heizung einbauen lassen. Die Alte ist von 1979 und läuft mit Öl. Der Energieberater hat mir neben der Dämmung des Dachbodens und neuer Fenster zu einer Pellet Heizung geraten, um die größt mögliche Förderung zu erhalten und ein Energieeffizienzhaus 115 zu erreichen.

Nachdem ich nun das erste Angebot für eine Pellet Heizung erhalten habe und mich etwas informiert habe bin ich etwas geschockt. Die Anlage soll 35000€ kosten (Fröling Ofen, Pelletlager, Sauganlage und Solar), hinzu kommt der Wartungsvertrag von 350€ pro Jahr und die erhöhten Schornsteinfegerkosten. Zudem soll die Lebensdauer einer solchen Anlage bei ca. 15 Jahren liegen.

Mich würde nun interessieren, ob dies ein realistischer Preis ist und ob es nicht cleverer wäre auf eine Gas/Öl Brennwert Technik, evt. mit Solar, zu setzen. Hier wurde mir jedoch gesagt, dass meine alten Guß-Heizkörper nicht geeignet für die Brennwerttechnik seien, da die Rücklauftemperatur zu hoch wäre.

Ich weiß, dass es schwierig ist meine Fragen, ohne das Haus zu kennen, zu beantworten. Ich würde mich jedoch sehr über Antworten mit euren Erfahrung in diesem Bereich freuen.

Vielen Dank im Voraus,

Gruß FalkoMax
 

bife

Mitglied seit
15.06.2014
Beiträge
62
Na ja - 35 000 Euro. Wie alt bist Du und wie lange wird es brauchen daß sich dies lohnt - wenn es sich lohnt.

Deswegen frage ich keinen Energieberater. Die sollen meist zu was Neuem " beraten".

Ich würde erst mal meine bestehende Ölanlage genau betrachten.

Welche Tanks sind jetzt da? Kunststoff ( welcher Kunststoff ?) oder kellergeschweißt ? Zustand realistisch betrachten und nichts einreden lassen.
Kessel ? Schon NT ? Guß oder ein Stahlkessel ? Welches Fabrikat ? Welche Größe ? Wie alt der Brenner ?
Welcher aktueller Verbrauch ?

Ist die Heizung mal auf Optimiermöglichkeiten angesehen worden ? Welche Art der Heizanlage ( Einrohr, Zweirohr, Fußboden ?

Dann mal nüchtern rechnen. Bei Öl zu bleiben ist nicht mehr unbedingt ein Fehler. Gas hat durch die Veränderungen der Politik seinen Charme verloren.
Bei Pellets bist Du immer am werkeln. Ist viel wartungsintensive Mechanik im Spiel. Pellets fallen auch nicht wie Manna vom Himmel.

Also Fragen über Fragen. Sich damit beschäftigen und erst dann entscheiden.
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.308
Standort
Pinneberg
Moin

FalkoMax schrieb:
Der Energieberater hat mir ...... zu einer Pellet Heizung geraten, um die größt mögliche Förderung zu erhalten
Das ist doch nicht den Sinn der Energieberatung 8|
Und wenn ich das richtig einschätze, auch nicht in deinem Interesse.
FalkoMax schrieb:
Der Energieberater hat mir neben der Dämmung des Dachbodens und neuer Fenster ... geraten, um .... mögliche Förderung zu erhalten
Das stimmt und ist nicht zu unterschätzen, was da an Energie flöten geht. Aber auch abhängig von der DG-Nutzung.

Wie bife schon angemerkt hat, ist eine Pelletheizung auch mit (in meinen Augen) erheblich negativen Argmenten behaftet.
Wenn man da pers. nicht den besonders dicken grünen Daumen hat, ist das ein "no go".

Dennoch solltest du über eine Sanierung auch im System nachdenken. Denn Wassermengen und Gussradiatoren, sicherlich auch Th-Ventile ohne Voreinstellung, sind alles keine gute Ausgangssituation.

So oder so wirst du aber tief in die Tasche greifen müssen. Förderungen werden da auch reichlich angeboten.

LG ThW
 

bife

Mitglied seit
15.06.2014
Beiträge
62
Nun die genannten 35 000 Euro für eine Heizungssanierung - das nenne ich geradezu sittenwidrig .
Aber was ist in unserer Gesellschaft noch sittsam ?

Jedenfalls sollte Heizen als Grundbedürfnis des Lebens bezahlbar und erschwinglich sein. Es sei denn es ist einem egal was das kostet.

Auf die Förderung ist gesch ... wenn es darauf hinausläuft Zeug zu kaufen was nicht notwendig ist.
Das ist ja deren Sinn. Sonst gar nichts.
 
Thema:

Heizungsmodernisierung

Heizungsmodernisierung - Ähnliche Themen

  • Heizungsmodernisierung

    Heizungsmodernisierung: Hallo, auf der Suche nach einer kleinen Brennwerttherme bin ich auf diese gestossen. DAKON KZ 15B Nun meine Frage. kennt die jemand und gibts...
  • Ähnliche Themen

    • Heizungsmodernisierung

      Heizungsmodernisierung: Hallo, auf der Suche nach einer kleinen Brennwerttherme bin ich auf diese gestossen. DAKON KZ 15B Nun meine Frage. kennt die jemand und gibts...

    Werbepartner

    Oben