Heizkörper bleibt kalt

Diskutiere Heizkörper bleibt kalt im Holz, Pellets, Biomasse Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Ich bin neu hier und hoffe, dass ich hier an der richtigen Stelle bin :). 1. Ich hab eine Problem mit einem Heizkörper der einfach nicht warm...

dimmun

Threadstarter
Mitglied seit
18.10.2016
Beiträge
9
Ich bin neu hier und hoffe, dass ich hier an der richtigen Stelle bin :).

1. Ich hab eine Problem mit einem Heizkörper der einfach nicht warm wird.

Wir haben einen wasserführenden Ettagenpelletsofen mit 15kw und bespeisen damit 7 Heizkörper (bald 8).

Unser Problem ist, dass ein Heizkörper um Erdgeschoß nicht warm wird. Der Heizkörper reagiert so, wie wenn Luft darin wäre nämlich, dass ein kleiner Teil, wo die Heizungsrohre entlanglaufen etwas warm wird. Rest ist aber kalt.

Als Zusatzinfo: Nach diesem Heizkörper gab es noch einen 2ten, der vor längerer Zeit abgeschlossen wurde.

Um ehrlich zu sein ist uns dass nicht aufgefallen, dass dieser nicht wirklich heizt, da dies kein Wohnraum ist deshalb kann ich auch nicht sagen, ob der Heizkörper nach dem Abschließen des 2ten noch einwandtfrei funktioniert hat.

Habe kontrolliert ob die Ventile nicth feststecken, dass sollte alles so passen.

Im Anhang habe ich ein Bild beigefügt. Ich hoffe es ist alles erkennbar, sorry ist eine Paintzeichnung.

2. Zudem kommt noch ein 2tes Problem. Immer wieder (schätze mal alle 4-5 Monate) muss der Heizkörper an der höchsten Stelle entlüftet werden. Danach muss ich die Heizung wieder mit Wasser befüllen. Die Frage ist, wie kann das sein?
Ist da vielleicht im Heizkessel noch Luft drinnen? Man hört ein "gurgeln" im Kessels, wenn die Heizung aktiv ist.

Wäre super, wenn ich hier Hilfe bekommen würde :).
 

Anhänge

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.485
Wenn immer wieder Luft ins System kommt, dann vermute ich, das dein MAG einen Schaden hat. Den würde ich mal überprüfen.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.175
Mache mal Fotos vom Heizkörper und seinen Leitungsanschlüssen und lade die hier hoch. Dann kann man besser Tipps geben.
Bilder hochladen geht wie folgt : Erweiterte Antwort >>> Dateianhänge >>> Fotos in Beitrag einfügen. Maximal 500 KB pro Bild. Verkleinern geht z.B. mit PAINT.
 

dimmun

Threadstarter
Mitglied seit
18.10.2016
Beiträge
9
@Stone Sorry für die dumme Frage aber was ist der MAG? Ist das der Druckausgleichsbehälter? Wenn ja gibts bei uns 2 Stk. 1 Stk im Heizkessel direkt und 1 Stk im Keller (stammt noch von der alten Heizung). Der im Heizkessel ist neu und der im Keller auch, denn bevor wir die Ölheizung entfernt haben, haben wir ca 3 Monate zuvor diesen Behälter getauscht.
PS: Mit neu meinte ich schon ein paar Jährchen alt, aber damals, wo die Heizung getauscht wurde war alles neu und hatten da schon die Probleme.

@tricotrac Alles klar, werde ich machen. Kann das aber erst am Abend und morgen online stellen.

lg
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.175
Ja, Stone meint die Druckhaltung. MAG ist ein Kürzel für : Membranausdehnungsgefäss !

Ist das externe MAG auch noch in die Anlagenhydraulik eingebunden ? Falls ja, sind die beide auf gleichen Vordruck eingestellt ? Im Zweifelsfall bitte beide MAG auf Funktion prüfen lassen. Das " Gluckern" im Wärmeerzeuger kann damit zusammen hängen.
 

dimmun

Threadstarter
Mitglied seit
18.10.2016
Beiträge
9
Deine Frage kann ich leider nicht ganz beantworten. Also der Externe ist auf jedenfall im Kreislauf mit drinnen. Ich kann da auch gerne ein Foto machen. Man sieht das sehr gut.
Ob die beiden auf gleichen Vordruck eingestellt sind kann ich leider nicht sagen. Damals hat das eine Installateur-Firma gemacht und die haben den externen MAG beibehalten.
Was wäre, wenn ich Diesen demontiere? 2 sind ja nicht wirklich notwendig oder?
 

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.485
Mach mal ein paar Fotos dann kann dir auch besser geholfen werden. ;)
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.824
Standort
dem Süden von Berlin
Wir haben da schon einiges vorgefunden.

Wenn so gebaut wurde und der 2. Hk. bei x abgetrennt und zugemacht wurde, hat der Hk. 1 keinen Rücklauf und ist auch totgelegt.
 

Anhänge

dimmun

Threadstarter
Mitglied seit
18.10.2016
Beiträge
9
Das wäre natürlich eine Erklärung.
Foto wird es zeigen. Vorerstmal danke :).


Edit: Bzgl. MAG hab ich in der Beschreibung folgendes gefunden (siehe Dateianhang)

Hilft das etwas weiter?
 

Anhänge

dimmun

Threadstarter
Mitglied seit
18.10.2016
Beiträge
9
Hallo,

ich habe nun die gewünschten Fotos:
Ausdehnungsgefäß inkl. Heizungsinstallation



Kalter Heizkörper:


Also der Rücklauf sollte gegeben sein.

Reicht euch das bzgl. Fotos?

lg
 

Anhänge

dimmun

Threadstarter
Mitglied seit
18.10.2016
Beiträge
9
Sollte so richtig sein die Beschrifung. Dein Fragezeichen geht in den Warmwasserboiler. Sicherheitshalber kontrollier ich das nochmal.

Kalter Heizkörper: Achso dh am besten, wenn wir den neuen Heizkörper ranmachen (im Vorhaus kommt ein Heizkörper) dann gleich dieses Malheur auch bereinigen mit 2 x 90 Grad Muffe oder?
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.824
Standort
dem Süden von Berlin
ThW schrieb:
In der Leitung wird Luft sein....ggf. klassischer Luftsack.
...ja und unsauber gearbeitet, Was unverständlich ist: da ist ein Abgang durch die Decke aber nur vom VL oder RL? warum nicht von beiden oder keiner Leitung? wo geht das durch die Decke hin? Kommt von da die Versorgung oder geht da was hin und warum nur eine Leitung?
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.175
An den " Endstücken" hätten entweder manuelle Entlüftungsventile oder besser KFE- Hähne gesetzt werden müssen.
 

dimmun

Threadstarter
Mitglied seit
18.10.2016
Beiträge
9
Also oben war ein Heizkörper angeschlossen. Warum das so verlegt wurde kann ich leider nicht sagen.Wir haben das Haus vor ca 7 Jahren gekauft und so vorgefunden.
Also soll ich bei den Endstücken KFE Hähne setzen? Macht das Sinn? KFE-Hahn ist ja sowas oder? KFE-Hahn

Soll ich keine 90 ° Muffen reinarbeiten?
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.891
Wolfhaus schrieb:
warum nur eine Leitung?
Eventuell eine Einrohrheizung?? :D

So wie das aussieht sollte die Luft nach oben weggeführt werden. Aber da der Rücklauf nicht nach oben geführt wurden ist so wird die Leitung voll luft sein so das kein Wasser Zirkulieren kann...
Genau so ein KFE hahn wurde gemeint. An das Rohrende wo die Kappe draufgelötet wurde...
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.824
Standort
dem Süden von Berlin
tricotrac schrieb:
manuelle Entlüftungsventile
Würde nach dem T- Stück alles "alte" entfernen, Verschraubung für Heizungsentlüfter in den freien Abgang T- Stück einlöten und dann einen Heizungsentlüfter einschrauben, die gibt es auch als automatische Entlüfter der auch manuell benutzt werden kann. Volle Funktion und ist nicht so gewaltig wie ein KFE Hahn.
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.317
Standort
Pinneberg
Moin

dimmun schrieb:
Also oben war ein Heizkörper angeschlossen.
Und das war die Entlüftungsmöglichkeit.

Hole dir einen Fachmann. Der hat (fast) ohne Wasser ablassen in 30min ein Benninger-T eingepresst.

LG ThW
 

dimmun

Threadstarter
Mitglied seit
18.10.2016
Beiträge
9
Ich verstehe. Ich brauche auf jedenfall dort oben eine Entlüftungsmöglichkeit.
Eines verstehe ich noch nicht ganz, siehe Bild. Bei beiden einen Entlüfter?

@ThW Ich muss die Heizung sowieso auslassen, weil ja ein neuer Heizköper dazukommt und der Ofen kommt einen Raum weiter. Das macht mir ein ehemaliger Installateur.
 

Anhänge

tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.175
Jaaahhh ! Besser zwei KFE-Hähne setzen, dann kann man Vor- bzw. Rücklauf ordentlich mit 1/2" Schläuche spülen um die Luft aus den waagerechten Leitungsteilen heraus zu bekommen. Das Heizkörperventil ist für einen Thermostatkopf nicht geeignet, also Austausch. Da würde ich ein Winkeleckventil 1/2" (Anschluss von rechts weil Leitung von oben kommt) montieren (z.B. : IMI Heimeier Art.Nr. : 3934-02.000). Den Rücklauf würde ich diagonal zum Vorlauf anschließen, hier also unten rechts mit einem absperrbaren Fußventil 1/2" Eckbauform. Damit ist sichergestellt, dass der Heizkörper vom Heizungswasser durchströmt werden muss. (vorausgesetzt die Pumpenleistung passt dazu).
 
Thema:

Heizkörper bleibt kalt

Heizkörper bleibt kalt - Ähnliche Themen

  • Ein Heizkörper bleibt kalt

    Ein Heizkörper bleibt kalt: Hallo zusammen, ich hab mir vor kurzem (über den kurzen Dienstweg) eine neue Gas-Heizung "Vissman EcoCompact" besorgt und damit meine alte Wolf...
  • Heizkörper bleibt dauerhaft auf 50% der linken Seite kalt.

    Heizkörper bleibt dauerhaft auf 50% der linken Seite kalt.: Hallo, ich bitte euch um Rat, ..... In der Wohnung habe ich 10 Heizkörper und einer davon, der einzige der oben auf dem Speicher installiert ist...
  • Heizkörper bleibt trotz neuer Pumpe kalt

    Heizkörper bleibt trotz neuer Pumpe kalt: Liebe Forenmitglieder, seit gestern werckelt nun nach fachmännsicher Installation die neue PICO in unserem Heizsystem. Leider blieb der erhoffte...
  • heizkörper bleibt kalt

    heizkörper bleibt kalt: hallo habe eine außenwandtherme mit drei heizkörper. 2 kleine sind im 1stock ,1großer ist im eg. seit 3tagen wird der heizkörper im erdgeschoß...
  • mal kaltes Warmwasser mal bleibt der Heizkörper kalt

    mal kaltes Warmwasser mal bleibt der Heizkörper kalt: Hi, ich hab eine Gastherme Vaillant B11BS. Die Therme ist seit 4 Jahren in Betrieb und schnurrt wie ein Kätzchen. Ab und zu bleibt einfach das...
  • Ähnliche Themen

    • Ein Heizkörper bleibt kalt

      Ein Heizkörper bleibt kalt: Hallo zusammen, ich hab mir vor kurzem (über den kurzen Dienstweg) eine neue Gas-Heizung "Vissman EcoCompact" besorgt und damit meine alte Wolf...
    • Heizkörper bleibt dauerhaft auf 50% der linken Seite kalt.

      Heizkörper bleibt dauerhaft auf 50% der linken Seite kalt.: Hallo, ich bitte euch um Rat, ..... In der Wohnung habe ich 10 Heizkörper und einer davon, der einzige der oben auf dem Speicher installiert ist...
    • Heizkörper bleibt trotz neuer Pumpe kalt

      Heizkörper bleibt trotz neuer Pumpe kalt: Liebe Forenmitglieder, seit gestern werckelt nun nach fachmännsicher Installation die neue PICO in unserem Heizsystem. Leider blieb der erhoffte...
    • heizkörper bleibt kalt

      heizkörper bleibt kalt: hallo habe eine außenwandtherme mit drei heizkörper. 2 kleine sind im 1stock ,1großer ist im eg. seit 3tagen wird der heizkörper im erdgeschoß...
    • mal kaltes Warmwasser mal bleibt der Heizkörper kalt

      mal kaltes Warmwasser mal bleibt der Heizkörper kalt: Hi, ich hab eine Gastherme Vaillant B11BS. Die Therme ist seit 4 Jahren in Betrieb und schnurrt wie ein Kätzchen. Ab und zu bleibt einfach das...

    Werbepartner

    Oben