Erneuerung der Heizung mit Speicher

Diskutiere Erneuerung der Heizung mit Speicher im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo wir sind ein 16 Familienhaus. Die Heizungsanlage soll nun erneuert werden. 7 Parteien kommen auch ein paar Tage ohne Warmwasser klar. Die...

Astra

Threadstarter
Mitglied seit
16.06.2021
Beiträge
2
Hallo wir sind ein 16 Familienhaus.

Die Heizungsanlage soll nun erneuert werden.

7 Parteien kommen auch ein paar Tage ohne Warmwasser klar. Die anderen wollen nicht drauf verzichten weil es lt. Angebot 1 Woche dauert.

Nun eine Frage ist es nicht möglich zuerst den Warmwasserspeicher aufzustellen und anzuschliessen und danach erst die Heizung? Dann sind es vllt 2-3 Tage ohne WW statt eine Woche.

Also Heizung aufstellen. Speicher anschliessen und den als erstes in Betrieb nehmen? Ansonsten bräuchten wir eine Mobile Heizung wo aber im Grunde kein Platz für ist weil das haus ungünstig an einer Kreuzung ohne Parkplätze oder ähnliches liegt.


Der Handwerker sagt es dauert so lange und fertig.

Weiss aber nicht was dagegen spricht erst den Speicher anzuschliessen oder geht das nicht?
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
11.105
7 Parteien kommen auch ein paar Tage ohne Warmwasser klar
Ist das eine Eigentümergemeinschaft oder handelt sich um ein vermietetes Mehrfamilienhaus ?
 

Astra

Threadstarter
Mitglied seit
16.06.2021
Beiträge
2
Beides. Eigentümer und Mietparteien.

Würd es den grundsätzlich gehen das man erst mal den Warmwasserspeicher anschliesst? Danach sich um den Rest erst kümmert?
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
7.081
Standort
dem Süden von Berlin
Weiss aber nicht was dagegen spricht erst den Speicher anzuschliessen oder geht das nicht?
Das geht nur mit entsprechenden Kenntnissen vor Ort.
Das ist schon mal eine verzwickte Angelegenheit.
Nun kommt das aber auch auf die Arbeitsorganisation und die Anzahl der Arbeitskräfte an. Nach meiner Meinung könnte das mit der Warmwasserversorgung in 3 Tagen überstanden sein.
Wenn der Heizungsbauer darauf nicht eingeht, musst du dir einen anderen suchen und die Unterbrechungszeit für das Warmwasser als Bedingung für die Leistungen, mit vorgeben.
Ob du dann noch einen findest kann ich dir nicht sagen und jede Bedingung verursacht auch Kosten, auch das sollte dir klar sein und deinen Miteigentümern, und Mieter, auch. Meistens steigt die Bereitschaft zu Unannehmlichkeiten wenn dadurch eine Kostendämpfung möglich ist.
Mindestens 15 mal Eiertanz, den du nur mühsam überwinden kannst, weil du immer 16 Meinungen dazu hast.
Am besten das Vorhaben übernimmt der Oberschlaue von allen 16 Parteien mit materieller Haftung.
Ich beneide dich nicht.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
6.111
Standort
immer ganz tief drin
Wie bereits gesagt wurde: das ist sehr individuell, hängt vom Können aber auch vom Wollen ab. An sich ist es meist möglich die WW-Versorgung bereits am zweiten Tag oder gar am Abend des ersten Tages wieder zu gewährleisten. Das MUSS aber mit allen kommuniziert und geplant werden und kann auch Mehrkosten verursachen, weil man da ja "drumrumarbeiten" muss.
Einfach die Zusatzaufwendungen für durchgehende oder extrem zwanghaft verlangte WW-Versorgung ALLEIN denen aufbürden die das SO haben wollen, weil sie MEINEN das so zu müssen oder einfach mal was bestimmen wollen. Ein "normaler" Mensch mit klarem Verstand und Verständnis für gegebene Situationen und machbare Abläufe kommt mit sowas gut zurecht. Also ist der Wunsch "unterbrechungsfreie WW-Versorgung" ein EXTRA, ein "Sonder". Und wie immer: wer extra, Sonder und "viel, immer und sofort" will, DER soll auch diese perverse Unnötigkeit VOLL be zah len!
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
11.105
Einfach die Zusatzaufwendungen für durchgehende oder extrem zwanghaft verlangte WW-Versorgung ALLEIN denen aufbürden die das SO haben wollen,
Es gibt natürlich auch gesundheitliche Gründe für eine ständig anstehende Warmwasserversorgung, nämlich überall dort wo Pflegekräfte im Einsatz sind.
Da habe ich schon unendlich viele Diskussionen mit führen müssen wegen der Warmwassertemperatur. Der einen Kraft zu kalt, der anderen zu heiß nur recht machen kann man es den Herrschaften nicht.
Und dann empfehle den kranken Menschen mal, das sie sich für eine Woche in eine Kurzzeitpflegeeinrichtung begeben sollen. Auch der Weg ist möglich und planbar. Nur muss man dem Hausverwalter und dem ausführenden SHK-Betrieb diese Notwendigkeit auch rechtzeitig mitteilen. Dann kann man soll ein erwünschtes "EXTRA" geplant bekommen, dies ist für alle in der Hausgemeinschaft mit zusätzlichen Kosten verbunden.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
6.111
Standort
immer ganz tief drin
JA, das hab ich nicht bedacht, klar: Menschen die aus gesundheitlichen Gründen etc hier WIRKLICH drauf angewiesen sind sollte man natürlich berücksichtigen bzw gleich eine entspannte Lösung anbieten.
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
6.323
Wenn es die Elektro Installationen im Haus vergibt: neuen Speicher aufstellen und die Heizschlange mit einem. Mobilen Heizgerät bedienen.

Wir haben so ein Gerät für die Estrich Trocknung auf der Baustelle, so könnte man grundsätzlich, zu einem hohen Preis, eine Kompromiss Übergangs Lösung schaffen.

Es muss aber Organisation und auch Platz vorhanden sein.
 

porks

Mitglied seit
20.01.2021
Beiträge
26
Hi
ja das ist typisch Deutsch . Immer meckern . Wenn die Heizung /Warmwasser plötzlich defekt wäre steht ja auch der Handwerker nicht schon gleich im Keller mit den Ersatzteilen.
Und da es ja angekündigt wurde könnte sich jeder darauf vorbereiten (Wasserkocher) und dann mal auf das Thermometer sehen weit über 30+ also ist das kurzfristig wohl kein Problem .
Denen die jetzt meckern würde ich (selbst Vermieter sagen) klar verstehe ich aber dann warte ich halt bis die Anlage Defekt ist (Sie wollen es ja so) dann wird es wohl im Winter ein Notfall werden und dann ist das Ihr Verschulden, weil ich es ja Ihnen schriftlich angeboten habe diese drohende Problem schon im Hochsommer zu lösen . Und dann sollen die doch Klagen .
Die können froh sein, wenn überhaupt eine Firma kommt und das zugig aufführt. Als Vermieter würde ich keine Extra Kosten zahlen nur, weil ein paar meckern.
Es wurde eine Fachfirma beauftragt und die führen die Arbeit aus und das dauert nun mal etwas. Die werden ja nicht extra langsam arbeiten, um weniger zu Verdienen, bei einem Angebot was bestimmt erstellt wurde.

Und was bring es erst den Speicher hinzustellen der muss ja auch den passenden Kessel/Gas oder Ölanschluss haben Elektro usw. um wieder Warmes Wasser zu erzeugen .Und dann muss ja oft auch noch bei Gas der Versorger eine Abnahme machen und die springen auch nicht Sofort.
Bei und dauerte das 1 Woche bei denen bis die kamen für die Abnahme.
 

Hinnerk

Mitglied seit
09.01.2021
Beiträge
199
Ich kann mich noch an einem Fall vor mehrern Jahren erinnern, der bei uns über zwei Instanzen verhandelt wurde. Da ging es darum, dass eine Familie mit einem Säugling und einem Kleinkind aus ihrem Mietobjekt (Einfamilienhaus) in ein Hotel zog, weil Heizung und Warmwasser ausfielen. Es war Winter. Der Vermieter wollte eine neue Heizung installieren lassen, akzeptierte aber nicht jedes Angebot. Während ein Anbieter sofort ein neues Gerät hätte installieren können konnte dies der „billige Jakob“ und Stamminstallateur des Vermieters erst in 14 Tagen. Der Vermieter wollte der Familie elektrische Heizlüfter zur Verfügung stellen und meinte, dass es ansonsten reiche, wenn Strom zum kochen vorhanden wäre. Und waschen könne man sich ja vorübergehend wohl auch mit elektrisch erwärmten Wasser im Teekessel.
Damit kam der Vermieter aber vor Gericht nicht durch. Er musste die Hotelkosten für die Familie bezahlen, eine Mietminderung hinnehmen und eine Entschädigung zahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

corsa

Profi
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
576
Hi
ja das ist typisch Deutsch . Immer meckern . Wenn die Heizung /Warmwasser plötzlich defekt wäre steht ja auch der Handwerker nicht schon gleich im Keller mit den Ersatzteilen.
Und da es ja angekündigt wurde könnte sich jeder darauf vorbereiten (Wasserkocher) und dann mal auf das Thermometer sehen weit über 30+ also ist das kurzfristig wohl kein Problem .
Denen die jetzt meckern würde ich (selbst Vermieter sagen) klar verstehe ich aber dann warte ich halt bis die Anlage Defekt ist (Sie wollen es ja so) dann wird es wohl im Winter ein Notfall werden und dann ist das Ihr Verschulden, weil ich es ja Ihnen schriftlich angeboten habe diese drohende Problem schon im Hochsommer zu lösen . Und dann sollen die doch Klagen .
Die können froh sein, wenn überhaupt eine Firma kommt und das zugig aufführt. Als Vermieter würde ich keine Extra Kosten zahlen nur, weil ein paar meckern.
Es wurde eine Fachfirma beauftragt und die führen die Arbeit aus und das dauert nun mal etwas. Die werden ja nicht extra langsam arbeiten, um weniger zu Verdienen, bei einem Angebot was bestimmt erstellt wurde.

Und was bring es erst den Speicher hinzustellen der muss ja auch den passenden Kessel/Gas oder Ölanschluss haben Elektro usw. um wieder Warmes Wasser zu erzeugen .Und dann muss ja oft auch noch bei Gas der Versorger eine Abnahme machen und die springen auch nicht Sofort.
Bei und dauerte das 1 Woche bei denen bis die kamen für die Abnahme.
Es handelt sich hier um eine Eigentümergemeinschaft. Du kannst nicht einfach am Eigentum anderer Leute rumfummeln ohne deren Einverständnisse
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
6.111
Standort
immer ganz tief drin
Die Heizung und WW-Versorgung ist aber nicht deren ALLEIN-Eigentum, sondern alle Eigentümer sind MIT-Eigentümer, daher geht das idR nach Mehrheitsbeschluß bzw muss ein gewisser Mindest-Standard gehalten werden. Das definiert halt jeder anders und meist auch eher unreflektiert, weil man kein Verständnis oder keinen Verstand hat, egoistisch oder einfach nur Querulant oder dumm ist.
 

porks

Mitglied seit
20.01.2021
Beiträge
26
hi
zu Hinnerk.
Im Winter wäre das schon klar .Aber Heizung braucht man zZ wohl nicht und WW kann man bestimmt auch ein paar tage Einschränken .Und es soll ja extra im Sommer gewechselt werden damit das nicht im Winter gemacht werden muss.
 

Hinnerk

Mitglied seit
09.01.2021
Beiträge
199
Wir leben nicht mehr in der Steinzeit. Mein Beispiel zeigt, dass Mieter auch Rechte haben. Eine Familie mit Säugling und Kleinkind 14 Tage ohne Heizung und fließend Warmwasser nur weil der Vermieter das preisgünstigste Angebot für die Erneuerung der Heizung nutzen will obwohl ein Unternehmer auch sofort loslegen kann? Das geht gar nicht! Da würde wohl auch jedes andere Gericht dem Mieter recht geben. Sicher kommt es auf den Einzelfall an. Hier wurden wohl der Säugling und das Kleinkind als Härtefall eingestuft. Und in diesem Fall wäre das Urteil wohl auch im Sommer so ausgefallen.
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
2.896
Wir leben nicht mehr in der Steinzeit. Mein Beispiel zeigt, dass Mieter auch Rechte haben. Eine Familie mit Säugling und Kleinkind 14 Tage ohne Heizung und fließend Warmwasser nur weil der Vermieter das preisgünstigste Angebot für die Erneuerung der Heizung nutzen will obwohl ein Unternehmer auch sofort loslegen kann? Das geht gar nicht!
Die Diskussion verstehe ich nicht. Es ist doch letztlich alles geregelt.

1. Der Vermieter ist in seiner Entscheidung frei, welches Angebot er nutzt.
2. Die Arbeiten sind bei einer Modernisierung gemäß BGB min. 3 Monate im Voraus detailliert (Umfang, Dauer, Mieterhöhung) anzukündigen. Jeder Mieter kann der Modernisierung innerhalb gewisser Fristen widersprechen. Das BGB sieht explizit vor, dass es in Härtefällen bei Modernisierungen keine Duldungspflicht gibt. Was ein Härtefall ist, ist allerdings nicht beschrieben und muss im Einzelfall geklärt werden.
 

Hinnerk

Mitglied seit
09.01.2021
Beiträge
199
Es ging mir auch nur darum, meine Meinung zu dieser Aussage abzugeben:
Hi
ja das ist typisch Deutsch . Immer meckern . Wenn die Heizung /Warmwasser plötzlich defekt wäre steht ja auch der Handwerker nicht schon gleich im Keller mit den Ersatzteilen....
Die Heizung und Warmwasserversorgung kann ausfallen, das ist klar. Aber es ist kein meckern, wenn Mieter auf eine schnellstmögliche Reparatur pochen. Bei Mieten, die in manchen Großstädten bereits an der 30 Euro/m² kratzen ist es wohl blanker Hohn, wenn Mieter darauf warten sollen, bis der Vermieter ein ihm genehmes preiswertes Angebot eines SHKlers findet, obwohl nicht ganz so preiswerte Unternehmen Gewehr bei Fuß stehen.
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
2.896
Bei Instandsetzung kann der Vermieter weiterhin frei entscheiden. Nur hat der Mieter hier weitere rechtliche Möglichkeiten und es kann für den Vermieter unangenehm und teuer werden.
 

Hinnerk

Mitglied seit
09.01.2021
Beiträge
199
So ist es. Bei den heute üblichen Mieten kann auch ein 1a Service des Vermieters erwartet werden, auch wenns etwas teurer für ihn wird.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
6.111
Standort
immer ganz tief drin
Na ja, WEISS ein Mieter ob es um das günstigste Angebot geht oder ob ein anderer/teurer Anbieter eher und schneller arbeiten kann ?
Und dann dieses ewige pauschale Vorschieben von "Mutter und Kleinkind". Mann Mann Mann alle Generationen vor uns sind scheinbar schon genau DARAN früh verstorben. Auch um ein Baby zu baden braucht mach keine 200 Liter Wasser, da kann man sich also durchaus behelfen. Wozu ist man denn auch in der "freie-linkshändische-Frauen-mit-A-Kind"-WhatsApp-Gruppe ? Als lebe man aufm Mond und es gäbe kein Auto oder sonstwas.
Selbstverständlich GIBT es Härtefälle verschiedenster Art, aber dann müssen diese eben BELEGT werden und nicht schon von vornherein jedes Mucken bedient werden.
 
Thema:

Erneuerung der Heizung mit Speicher

Erneuerung der Heizung mit Speicher - Ähnliche Themen

  • Erneuerung Gasheizung

    Erneuerung Gasheizung: Hallo zusammen, ich habe eine alte Gasheizung der Firma Buderus. Genauer eine G-124LP / 15-3 (siehe Bild ist-Stand). Diese will ich altersbeding...
  • Erneuerung der Gasheizungsanlage in 35 m² Altbau

    Erneuerung der Gasheizungsanlage in 35 m² Altbau: Hallo liebe Community, ich würde gerne die Gastherme erneuern und zwei neue Heizkörper zusätzlich einbauen und einen Heizkörper erneuern bzw...
  • Erneuerung einer Alptraum Heizung

    Erneuerung einer Alptraum Heizung: Hi, unsere inzwischen 21 Jahre alte Vaillant Gasheizung ist trotz Wechsel von Brenner, Pumpe und Vorrangumschaltventil sowie diversen...
  • Heizungserneuerung/Energiesparberatung: Heizungsbauer oder wo?

    Heizungserneuerung/Energiesparberatung: Heizungsbauer oder wo?: Hallo Zusammen, kurz zu meinem aktuellen "Setup": Haus Bj. 1974 (Keller, und 2 Stockwerke mit ca. 300qm Wohnfläche insges.), Ölheizung von...
  • Erneuerung Abgasrohr Gasbrennwert-Heizung erforderlich?

    Erneuerung Abgasrohr Gasbrennwert-Heizung erforderlich?: Hallo zusammen, unsere knapp 20 Jahre alte Gas-Brennwert-Heizung soll erneuert werden (neu: Gasbrennwertheizkessel mit Solarer...
  • Ähnliche Themen

    • Erneuerung Gasheizung

      Erneuerung Gasheizung: Hallo zusammen, ich habe eine alte Gasheizung der Firma Buderus. Genauer eine G-124LP / 15-3 (siehe Bild ist-Stand). Diese will ich altersbeding...
    • Erneuerung der Gasheizungsanlage in 35 m² Altbau

      Erneuerung der Gasheizungsanlage in 35 m² Altbau: Hallo liebe Community, ich würde gerne die Gastherme erneuern und zwei neue Heizkörper zusätzlich einbauen und einen Heizkörper erneuern bzw...
    • Erneuerung einer Alptraum Heizung

      Erneuerung einer Alptraum Heizung: Hi, unsere inzwischen 21 Jahre alte Vaillant Gasheizung ist trotz Wechsel von Brenner, Pumpe und Vorrangumschaltventil sowie diversen...
    • Heizungserneuerung/Energiesparberatung: Heizungsbauer oder wo?

      Heizungserneuerung/Energiesparberatung: Heizungsbauer oder wo?: Hallo Zusammen, kurz zu meinem aktuellen "Setup": Haus Bj. 1974 (Keller, und 2 Stockwerke mit ca. 300qm Wohnfläche insges.), Ölheizung von...
    • Erneuerung Abgasrohr Gasbrennwert-Heizung erforderlich?

      Erneuerung Abgasrohr Gasbrennwert-Heizung erforderlich?: Hallo zusammen, unsere knapp 20 Jahre alte Gas-Brennwert-Heizung soll erneuert werden (neu: Gasbrennwertheizkessel mit Solarer...

    Werbepartner

    Oben