ecoCOMPACT VSC 206 mit multiMATC VRC 700 und VR70

Diskutiere ecoCOMPACT VSC 206 mit multiMATC VRC 700 und VR70 im Vaillant Forum im Bereich Heizungshersteller; Guten Tag, ich bin neu hier, habe diese Forum erst efunden da ich am recherchieren war zu einem Problem was mir gestern aufgefallen ist. Zur...
Claude-Michel

Claude-Michel

Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2021
Beiträge
133
Standort
Esslingen
Guten Tag,
ich bin neu hier, habe diese Forum erst efunden da ich am recherchieren war zu einem Problem was mir gestern aufgefallen ist.
Zur Anlage:
im August 2020 wurde der 40 Jahre alte niedertemperatur Kessel durch eine Vaillant ecoCOMPACT VSC 206 ersetzt. Das isolierte Haus aus den 50er hat eine Wohnung mit Fußbodenheizung, die zwei weiteren Wohnungen weiterhin Heizkörper. Da die Anlage ursprünglich eine Schwerkraftheizung war wurden jetzt die dicken Rohren an der Kellerdecke abgeschnitten und durch dünnere Kupferrohre ersetzt. Die Leitungen nach oben ins EG und 1.OG sind geblieben. Die Leitungen für die FBH im 2. OG sind neu.
Um diese zwei Kriese zu versorgen wurde eine Mischergruppe mit 3-Wege-Ventil und Pumpe für die FBH eingebaut. Für die Heizkörpen nur eine Pumpe.
Zwischen diesen Pumpen und ecoCOMPACT ist ein hydraulische Weiche (Bitte keine Diskussion über Sinn oder Unsinn einer hydrulischer Weiche ;). Dazu müsste ich ein neues Thema öffnen).
Im Herbst und Winter war ich oft in dem Haus da wir die OG-Wohnung renovierten. Die Heizungsanlage lief ohne Probleme vor sich hin. Gestern war ich wieder dort und konnte folgendes beobachten:
Warmwasserzubereitung:
Ich habe Morgens (05:00-06:00) und Abends 17:00-18:00) je ein einstündiges Zeitfester für WWzubereitung programm iert. Solltemperatur 55°C. Der Legionellenschutz ist für Samstags programiert.
Gestern Freitag, am Ende der programmierten Stunde war das WWzubereiten noch nicht fertig. Der Brenner schaltete zur Gewünschten Zeit aus (18:00) und dann aber gleich wieder an. Dieses dauerte bis die Speicheristtemperatur auf 65°C war. Die Pufferspeichertemperatur oben betrug 44°C. Bei Pufferspeichertemperatur unten steht: --.
Zirkulationspumpe:
Nachdem die WWzubereitung beendet war fiel mir auf, dass die Zirkulationspumpe an war obwohl das Zeitfenster in dem sie einschalten soll schon lange vorbei war.
Auf dem linken Display unter D.013 stand: Zirkulationspumpe an. Auf dem rechten Display stand gleichzeitig: Zirkulationspumpe aus.

Frage:
kann sich jemand dieses Verhalten erklären? Könnte die Zirkulationspumpe vom linken Steuerungsteil angesteuert werden da das WW zu heiß war?

Ich habe die Einstellungen angeschaut. Sie sind wie im Handbuch als Werkseinstellung:
D.026: 1 = Zirkulationspumpe
D.027: 1 = Zirkulationspumpe
D.028: 2 = externe Pumpe

Komisch finde ich den Parameter D.027 da die Zirkulationspumpe hinter dem Steuerteil angeschlossen ist am Stecker X16.
Die zwei Pumpen für die FB und HK sind an den Relais 1 und 2 der VR70 angeschlossen.

Ich hofe, jemand nimmt sich Zeit meinen ganzen Text zu lesen und bedanke mich im voraus für die Bemühung und eventuelle Antworten.
Claude-Michel
 

Anhänge

Seppionfire

Profi
Mitglied seit
11.10.2018
Beiträge
517
Servus,

schau mal in den D.xx (müsste D.74 sein) -- der VSC hat ein eigenes Legio-Programm
 
Claude-Michel

Claude-Michel

Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2021
Beiträge
133
Standort
Esslingen
Hallo Sepp, es geht mir nicht um das Legionellen Programm. Das war nicht aktiv.
Inzwischen habe ich nochmal geschaut während der WWaufbereitung. Die Zirkulationspumpe war wieder an.
 

Seppionfire

Profi
Mitglied seit
11.10.2018
Beiträge
517
Servus,

bitte trotzdem D.74 anschauen.

Legio-Programm heisst Speicher auf über 60° und Z-Pumpe an.

Zeitintervall von D.74 hab ich nicht im Kopf

Zeitprogramm für Ladung und Z-Pume ist jeden Tag auf 2x1h begrenzt? Richtiges Datum hat er?
 

Seppionfire

Profi
Mitglied seit
11.10.2018
Beiträge
517
Servus,

nen ewigen Text hast da getippt;-)

D.27 und D.28 sind inaktiv außer du hast ein VR 40/ 2aus7 installiert -schaut aber ned so aus.
Puffer ist deine Weiche, die hat nur eine Fühler entsprechen ist Puffer 2 "leer"
 
Claude-Michel

Claude-Michel

Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2021
Beiträge
133
Standort
Esslingen
Ok, Sepp, ich schaue nach D.74. Ich wohne nicht dort
 

Seppionfire

Profi
Mitglied seit
11.10.2018
Beiträge
517
Servus nochmal,

Legioschutz ohne Solar wenn D.74 auf 1 ist:

Min Schutz Temp 60° -- muss täglich für min. 30min anliegen -- wenn nicht startet Timer und nach Ablauf wird Legio-Schutz durchgeführt, sofern nicht zwischenzeitlich durch reguläre WW-Ladung die 60°/30min erreicht wurden.

Wie gesagt Z-Pumpe läuft dann im Rahmen des Legio-Programms mit,
 
Claude-Michel

Claude-Michel

Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2021
Beiträge
133
Standort
Esslingen
Ok, super, danke. Muss ich nachlesen in der Betriebsanleitung.
Man liest die durch, aber mansche Sachen übersieht man doch.....oder man versteht sie falsch :rolleyes:
 
Claude-Michel

Claude-Michel

Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2021
Beiträge
133
Standort
Esslingen
Verstehe ich das richtig: es gibt zwei Möglichkeiten den Legioschutz zu aktivieren:
_ über D.74 =1, täglich wie du es beschreibst
_ über die Zeitschaltuhr an der multiMATI VR700
Wenn beide aktiv sind macht das eine oder das andere den Legioschutz.
Ich dachte, wenn D.74=1 dann gibt es Legioschutz nach der Zeiteinstellung der VR700.
 

Seppionfire

Profi
Mitglied seit
11.10.2018
Beiträge
517
Servus,

wie ist jetzt die Lage?

Hats was gebracht, das Umstellen von D.74?

VG
 
Claude-Michel

Claude-Michel

Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2021
Beiträge
133
Standort
Esslingen
Oh, ja Sepp, danke. Das war's.
Ich war der Meinung, ich muss auf dem linken Feld den Legionellenschutz aktivieren, damit er dann nach der Zeiteinstellung auf der rechten Seite abläuft.
Das ist nicht so. Jede Seite macht den Legioschutz für sich:
_ links wie du es beschriben hast :thumbsup:.....und wie es nirgens in der Bedienungsanleitung zu finden ist :mad:
_ rechts je nach dem wie man es zeitlich konfiguriert

Ich lerne immer mehr an der VRC 700. Das Ding ist sowas von bedürftig erklärt :(. Die zwei Bedienfelder machen was sie wollen. Die Vaillant Hotline ist auch nicht zu bekommen.

Z.B:
_ D.001 Nachlaufzeit Pumpe = 1min
_ D.002 Max Brennersperrzeit bei 20°C Vorlauftemperatur = 2min
Im Menü "Reset Brennersperrzeit" steht aber 7min.
Für mich gibt 1 + 1 + 0,5 (Zusätzliche Zeit aus der Tabelle "wirksame Brennersperrzeit") = 2,5 min.

Leider gehöre ich noch zur Generation der die Bedienungsanleitungen ließt. :oops:...und probiert sie zu verstehen.
 
Claude-Michel

Claude-Michel

Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2021
Beiträge
133
Standort
Esslingen
I ben ja koï Schwab. Ben nur a Naïgschmekda. Siesch dor an meim Avadar ;). Hädde dor Bosch-Junggers neama solla. Da wär se dabei gwäa.
 
Claude-Michel

Claude-Michel

Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2021
Beiträge
133
Standort
Esslingen
So, es geht weiter mit Fragen zur VSC 206 ecoCOMPACT und deren Bedienteil.
Ich habe eingestellt:
_ D.001 Pumpennachlauf Heizung = 30 min
_ D.002 max Sperrzeit Heizung = 30 min
Wenn ich sofort nachdem der Brenner ausgegangen ist, in den Menüpunkt: reset Sperrzeit schaue, steht: aktuelle Sperrzeit = 10 min :confused:.
Wie kann man diese höher stellen als 10 min. Bei diesem Wetter taktet die Heizung ständig. Alle 10 min an und nach 10s wieder aus.
Oder gibt es was anderes , um diesem Takten ein Ende zu geben?
Grund ist ja, dass die 2-3l/min zu gering sind um die Wärme vom Brenner (4kW) weg zu bekommen. Und gebraucht wird es ja auch nicht sonst wäre der Durchfluss eben höher als 2l/min. Pumpe steht auf konstant Druck = 300mB, Überströmungsventil kurz vor max gedreht. Keine Hydraulische Weiche.
 
Claude-Michel

Claude-Michel

Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2021
Beiträge
133
Standort
Esslingen
Hat mir niemand eine Antwort auf meine Frage: wovon hängt die Sperrzeit des Brenners ab? Heute war sie Manchmal auf 18 min obwohl die Einstellungen nicht geändert wurden.
Hat sie mit der Aussentemperatur zu tun? Mit der Wasserdurchlaufmenge?
Die Vaillant Bedienungsanleitung lässt schon zu Wünschen übrig.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
5.884
Standort
immer ganz tief drin
Also ICH meine, die Sperrzeit ist auch quasi leistungs-belastungs-abhängig und arbeitet mit so nen Raum-Zeit-Temperatur-Integral, also in Kmin (Kelvin-Minuten). Steigt die VL in KURZER Zeit um VIELE K bleibt länger gesperrt als wenn sie in LANGER Zeit um WENIG K steigt. Ich seh schon: wir müssen einen Vor-Ort-Versuch im Vorort machen. Machen wir halbe-halbe: Hast DU Brezeln und Butter? Dann würd ICH ne Tüte und n Messer mitbringen...
(Ich bin aber Ende Juni wieder bei den Hasen im Stall Nähe Stuttgarter Erwin-Rommel-Flughafen und könnt Hunger mitbringen)
 
Claude-Michel

Claude-Michel

Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2021
Beiträge
133
Standort
Esslingen
Ich bin aber Ende Juni wieder bei den Hasen im Stall
Jetzt verstehe ich endlich deine Andeutungen zu den Hasen 😄 😄 😄 😄😄
Kannst auch mehr bekommen als nur Bretzeln. Aber wenn's bretzeln sein müssen, ok. Messer und so ist da, Göttin steht immer noch in der Garage.
 
Claude-Michel

Claude-Michel

Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2021
Beiträge
133
Standort
Esslingen
Also ICH meine, die Sperrzeit ist auch quasi leistungs-belastungs-abhängig und arbeitet mit so nen Raum-Zeit-Temperatur-Integral, also in Kmin (Kelvin-Minuten). Steigt die VL in KURZER Zeit um VIELE K bleibt länger gesperrt als wenn sie in LANGER Zeit um WENIG K steigt.
Leider wohne ich ja nicht dort wo die Therme steht. Kann halt nur ab und zu beobachten. Mir ist jedoch beim Wasserdurchfluss, Anstiegszeit der Vorlauftemperatur nichts aufgefallen, was die Zeit verdoppeln könnte.
 
Thema:

ecoCOMPACT VSC 206 mit multiMATC VRC 700 und VR70

ecoCOMPACT VSC 206 mit multiMATC VRC 700 und VR70 - Ähnliche Themen

  • Vaillant ecoCOMPACT VSC 196/3-5 150 R3 - Anschlusszirklulationspumpe

    Vaillant ecoCOMPACT VSC 196/3-5 150 R3 - Anschlusszirklulationspumpe: Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte um eure Hilfe. Fakt: Ich habe eine "Vaillant ecoCOMPACT VSC 196/3-5 150 R3" Ziel: Ich bin auf der Suche...
  • VA Paket 1.336/5 ecoCOMPACT VSC 90 E 206/4-5 VRC 700/6 /Vaillant VR 921 sensoNET Wandmontage eBUS,Wi-Fi,Ferndiagnose,App Steuerung

    VA Paket 1.336/5 ecoCOMPACT VSC 90 E 206/4-5 VRC 700/6 /Vaillant VR 921 sensoNET Wandmontage eBUS,Wi-Fi,Ferndiagnose,App Steuerung: Hallo zusammen, ich habe seit ca. 4 Wochen folgende Heizung mit Wlan Modul. - VA Paket 1.336/5 ecoCOMPACT VSC 90 E 206/4-5 VRC 700/6 -...
  • Diagnosemenü nicht aufrufbar: EcoCompact VSC 206

    Diagnosemenü nicht aufrufbar: EcoCompact VSC 206: Hallo, leider fand ich dazu nichts, folgende Frage: Bei Code 17 gelange ich NICHT ins Diganosemenü. Lediglich 000 führt in ein Untermenü, jedoch...
  • Wasser nachfüllen bei Vaillant ecocompact VSC AT 126/3-5

    Wasser nachfüllen bei Vaillant ecocompact VSC AT 126/3-5: Hallo, ich habe leider vergessen, wo man das Wasser bei der Therme nachfüllt. Der Installateur hat es mir mal gezeigt, aber das ist schon so...
  • Hilfe - Fehler F.56 ecoCOMPACT VSC 206/4-5 90 mit multiMATIC VRC 700/2 und VR 70

    Hilfe - Fehler F.56 ecoCOMPACT VSC 206/4-5 90 mit multiMATIC VRC 700/2 und VR 70: Hallo liebe Gemeinde, um es vorab zu sagen. Unsere Heizung funktioniert ohne erkennbare Unterbrechung. Ich habe nur mal interessehalber den...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben