Durchschnittliche Haltbarkeit Vitopend 200 – Vitocell 100

Diskutiere Durchschnittliche Haltbarkeit Vitopend 200 – Vitocell 100 im Viessmann Forum im Bereich Viessmann; Sorry, das war sarkastisch gemeint; <eg> -> evil grin, Vorinternetzeit ;-) Allerdings suggerieren die Heizungshersteller das und man kann es immer...
#21

KarlZei

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
46
Zustimmungen
11
Hm ich halte es für ein Gerücht das eine neue Heizung so viel Energie spart.
Sorry, das war sarkastisch gemeint; <eg> -> evil grin, Vorinternetzeit ;-)
Allerdings suggerieren die Heizungshersteller das und man kann es immer wieder mal in Foren wie diesem nachlesen. Ich (BW->BW) rechne optimistisch mit ca. 3% Ersparnis. Damit sich das neue Heizgerät darüber amortisiert, müsste es weit über 50 Jahre durchhalten ;-)
 
#22

guen

Dabei seit
04.03.2019
Beiträge
17
Zustimmungen
0
Du kannst mit deinem Boliden machen was du willst. Bei einem Unfall mit Personenschaden möchte ich nicht in deiner Haut stecken, wenn die Karre beschlagnahnt und begutachtet wird. !

Wir sprechen hier über ein Gasgerät ! Da besteht absolute Fachbetriebspflicht. Die beginnt mit dem Eintritt der Gasleitung ins Gebäude und endet mit der Abgasmündung außerhalb. A L L E S dazwischen unterliegt der Fachbetriebspflicht. Das hast du mit deiner Unterschrift unter deinen Gasliefervertrag anerkannt !
Du kannst mit deinem Boliden machen was du willst.
.... sehr richtig und wenn ich einen Fehler begehe muss ich auch dafür einstehen!
Aber der Verkäufer muss nicht dafür Haften!

Wir sprechen hier über ein Gasgerät ! Da besteht absolute Fachbetriebspflicht. Die beginnt mit dem Eintritt der Gasleitung ins Gebäude und endet mit der Abgasmündung außerhalb. A L L E S dazwischen unterliegt der Fachbetriebspflicht. Das hast du mit deiner Unterschrift unter deinen Gasliefervertrag anerkannt
Auch das ist richtig! Ich würde niemals in die Gasführung eingreifen oder direkt daran arbeiten! Aber warum soll ich keine Reparaturen an der Peripherie (z.B. Brennraum, Abgasführung, Elektrik) durchführen? Wenn ich beim PKW das Scheibenwischwasser austausche fahre ich doch auch nicht in die Werkstatt (obwohl die das sicherlich auch gern so hätten)!

Zum Thema "Fachmann" könnte ich auch so einiges berichten! Es gibt "Fachleute" die es wirklich sind und es gibt "Fachleute" die es gerne wären!!

Beispiel:
Hatte mal einen Rollladenfachbetrieb der meinte das man Rolladenmotore ohne Probleme parallel schalten könne! Als ich dem "Fachmann" klarmachte das dies nicht zulässig ist (es gibt allerdings eine Ausnahme einer bestimmten Marke) war er ganz verwundert und bedankte sich bei mir für diese wichtige Info!!
 
#23

guen

Dabei seit
04.03.2019
Beiträge
17
Zustimmungen
0
Hm ich halte es für ein Gerücht das eine neue Heizung so viel Energie spart. Von Heizwert zu Brennwert sind 10% Einsparung nur mit großer Anstrengung machbar. Heißt optimale Einstellung, muss man selber machen und kostet Zeit.
Preisfrage wieviel spart man dann von Brennwert zu Brennwert?
Der einzigsten Grund warum Heizungen weniger lang halten müssen ist das diese im Vergleich zur alten Heizung ziemlich günstig geworden ist.
Also Inflationsbereinigt.
Heißt optimale Einstellung, muss man selber machen und kostet Zeit.
Das kann ich nur bestätigen! Wenn eine neue Heizung eingebaut wird, dann ist die Firma nach dem Einbau weg, von langen Einstellungen haltenn die nicht viel!


Der einzigsten Grund warum Heizungen weniger lang halten müssen ist das diese im Vergleich zur alten Heizung ziemlich günstig geworden ist.
Also Inflationsbereinigt.
.... ziemlich günstig? ..... Bei meiner Freundin kostete die Heizung im Zweifamilienhaus 13000.- EUR im Kostenvoranschlag (nach einer kleinen Änderung in der Ausführung waren es dann 15000.- EUR! Ein zweites eingeholtes Angebot (gleiche Heizung) ging über 20000.- EUR! Da fragt man sich schon woher der große Preisunterschied kommt. Ein Fachberater meinte als mögliche Erklärung dazu, dass das erhöhte Angebot wohl daraus resultiert das der Anbieter wohl nicht wirklich an der Ausführung interessiert war!
 
#24
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Dabei seit
17.07.2013
Beiträge
5.300
Zustimmungen
286
Auch das ist richtig! Ich würde niemals in die Gasführung eingreifen oder direkt daran arbeiten! Aber warum soll ich keine Reparaturen an der Peripherie (z.B. Brennraum, Abgasführung, Elektrik) durchführen?
Der Satz unterstreicht schon deine Einsichtsfähigkeit ! Weder Arbeiten an der Gas- noch auf der Abgasseite sind dir als Laie erlaubt. Und für Arbeiten an der Elektrik
muss man als SHK-Fachmann eine zusätzliche Ausbildung abgelegt haben. Tue was du nicht lassen kannst - Dich möchte ich nicht als Nachbarn haben !
 
#25
Wolfhaus

Wolfhaus

Profi
Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
4.187
Zustimmungen
251
Ort
dem Süden von Berlin
liest immer wieder das Ölheizungen ohne weiteres bis zu 30 Jahre in Betrieb sind!
Das schafft ein Gaskessel auch. Vom Prinzip ist es die Ersatzteilfrage die den alten Anlagen das Aus bringt. Ob das dann sinnvoll ist, lassen wir mal so stehen.
Leute diese Heizung schon nach 12 oder 15 Jahren auswechseln!
15 Jahre halte ich vom Prinzip für den richtigen Zeitpunkt.
Eine Bekannte von mir hat sie bereits seit 23 Jahren in ihrem Haus!
Das EEG wird den Altanlagen sicher ein Ende bereiten. 23 Jahre, da kenne ich ältere Anlagen. Aber macht ein teurer Heizungs- Oldtimer Sinn? Ich denke nicht.
Von Kohle- Heizungen abgesehen, fallen mir da die Außenwandgasgeräte mit einem Alter von ca. 60 + x Jahren ein. Ich kann mir vorstellen das diese Geräte auch noch weitere 60 Jahre halten würden, aber die Smartphone Bedienung muß unbedingt nach 60 Jahren, nachgerüstet werden.:thumbsup:
 
#26

KarlZei

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
46
Zustimmungen
11
Das kann ich nur bestätigen! Wenn eine neue Heizung eingebaut wird, dann ist die Firma nach dem Einbau weg, von langen Einstellungen haltenn die nicht viel!
Wer die Firma vollständig bezahlt weg lässt, bevor die vertraglich vereinbarte Leistung erbracht ist, hat einen Fehler gemacht.
 
#27

guen

Dabei seit
04.03.2019
Beiträge
17
Zustimmungen
0
Das schafft ein Gaskessel auch. Vom Prinzip ist es die Ersatzteilfrage die den alten Anlagen das Aus bringt. Ob das dann sinnvoll ist, lassen wir mal so stehen.

15 Jahre halte ich vom Prinzip für den richtigen Zeitpunkt.

Das EEG wird den Altanlagen sicher ein Ende bereiten. 23 Jahre, da kenne ich ältere Anlagen. Aber macht ein teurer Heizungs- Oldtimer Sinn? Ich denke nicht.
Von Kohle- Heizungen abgesehen, fallen mir da die Außenwandgasgeräte mit einem Alter von ca. 60 + x Jahren ein. Ich kann mir vorstellen das diese Geräte auch noch weitere 60 Jahre halten würden, aber die Smartphone Bedienung muß unbedingt nach 60 Jahren, nachgerüstet werden.:thumbsup:
Vom Prinzip ist es die Ersatzteilfrage die den alten Anlagen das Aus bringt.
und genau aus diesem Grund habe ich mir eine ausgemusterte, fast baugleiche, angeblich wenige Betriebsstunden gelaufene Gastherme für wenige EUR gekauft!
Somit habe ich einige wichtige Ersatzteile auf Lager!

15 Jahre halte ich vom Prinzip für den richtigen Zeitpunkt.
Alle 15 Jahre solch hohe Investitionen (und die steigen ja auch noch Inflationsbedingt)? Heftig! Aber es wird ja heutzutage alles auf Kurzlebigkeit ausgelegt!

Das EEG wird den Altanlagen sicher ein Ende bereiten. 23 Jahre, da kenne ich ältere Anlagen. Aber macht ein teurer Heizungs- Oldtimer Sinn?
Meine Gastherme hat super Abgaswerte und eine hohe Effizienz das bestätigt mein Schornsteinfeger nach jeder Überprüfung! Da brauche ich vor dem EEG keine Angst zu haben! Das ist schon mal kein Ausmusterungsgrund!
 
#28
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Dabei seit
17.07.2013
Beiträge
5.300
Zustimmungen
286
und genau aus diesem Grund habe ich mir eine ausgemusterte, fast baugleiche, angeblich wenige Betriebsstunden gelaufene Gastherme für wenige EUR gekauft!
Somit habe ich einige wichtige Ersatzteile auf Lager!
Da wünsche ich viel Vergnügen mit. Sicherheitsrelevante Teile sollten von deinen Aktionen aber ausgeschlossen sein ! Siehe Beitrag #4 !

Meine Gastherme hat super Abgaswerte und eine hohe Effizienz das bestätigt mein Schornsteinfeger nach jeder Überprüfung
Ja nee, iss klar. Der Schorni sägt sich auch nicht den Ast ab auf dem er sitzt ! Dein Heizwerttrümmer darf er nämlich jedes Jahr zur Messung besuchen, ein Brennwertgerät nur alle zwei Jahre und ein selbst überwachendes Brennwertgerät nur noch alle drei Jahre !

Da brauche ich vor dem EEG keine Angst zu haben! Das ist schon mal kein Ausmusterungsgrund!
Da könnte etwas kommen, mit dem rechnet noch keiner ! Es gibt Vermutungen, dass es bald auf Heizwerttechnik keinen Bestandsschutz mehr gibt. Dann gibt es nach Produktionsjahren gestaffelte Fristen und dann wandert die Heizwerttechnik auf den Schrottplatz.
 
#29
Wolfhaus

Wolfhaus

Profi
Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
4.187
Zustimmungen
251
Ort
dem Süden von Berlin
Alle 15 Jahre solch hohe Investitionen (und die steigen ja auch noch Inflationsbedingt)?
Durchschnittsalter der Pkw bei der Abmeldung 9,6 Jahre!
Bitte warum soll nun eine Heizung über 15 Jahre halten?
Das wäre dann nur notwendigerweise teurer und für die Weiterentwicklung hemmend.
Bei der Steuer kannst du dir 10% zurückholen (Leistung)
Ich würde bei der Heizungsrechnung eine Steuer von 7% ausreichend finden. Anlagen die noch Fördermittel erhalten, wüde ich mit 0% besteuern. Alles einfach und gerecht!
 
#30

guen

Dabei seit
04.03.2019
Beiträge
17
Zustimmungen
0
Da wünsche ich viel Vergnügen mit. Sicherheitsrelevante Teile sollten von deinen Aktionen aber ausgeschlossen sein ! Siehe Beitrag #4 !



Ja nee, iss klar. Der Schorni sägt sich auch nicht den Ast ab auf dem er sitzt ! Dein Heizwerttrümmer darf er nämlich jedes Jahr zur Messung besuchen, ein Brennwertgerät nur alle zwei Jahre und ein selbst überwachendes Brennwertgerät nur noch alle drei Jahre !



Da könnte etwas kommen, mit dem rechnet noch keiner ! Es gibt Vermutungen, dass es bald auf Heizwerttechnik keinen Bestandsschutz mehr gibt. Dann gibt es nach Produktionsjahren gestaffelte Fristen und dann wandert die Heizwerttechnik auf den Schrottplatz.


Ja nee, iss klar. Der Schorni sägt sich auch nicht den Ast ab auf dem er sitzt ! Dein Heizwerttrümmer darf er nämlich jedes Jahr zur Messung besuchen, ein Brennwertgerät nur alle zwei Jahre und ein selbst überwachendes Brennwertgerät nur noch alle drei Jahre !
Zu deiner Information, bei der Vitopend 200 handelt es sich um ein Brennwertgerät bei dem der Schorni nur alle zwei Jahre vorbei schaut!
Aus diesem Grund ja auch meine super Abgaswerte!
 
#31
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
23.078
Zustimmungen
560
Zu deiner Information, bei der Vitopend 200 handelt es sich um ein Brennwertgerät bei dem der Schorni nur alle zwei Jahre vorbei schaut!



Fast......;) Die Vitopend ist ein Heizwertgerät deren Prüfzyklus 1 Jahr beträgt. Wenn der Kaminkehrer bei dir nur alle 2 Jahre kommt ist das das Problem des kaminkehrers.
 
#32

guen

Dabei seit
04.03.2019
Beiträge
17
Zustimmungen
0
Durchschnittsalter der Pkw bei der Abmeldung 9,6 Jahre!
Bitte warum soll nun eine Heizung über 15 Jahre halten?
Das wäre dann nur notwendigerweise teurer und für die Weiterentwicklung hemmend.
Bei der Steuer kannst du dir 10% zurückholen (Leistung)
Ich würde bei der Heizungsrechnung eine Steuer von 7% ausreichend finden. Anlagen die noch Fördermittel erhalten, wüde ich mit 0% besteuern. Alles einfach und gerecht!

Deine Berechnungen und Zahlen basieren auf der Grundlage von Personen mit einem guten Einkommen, die ohne weiteres solche Investitionen schultern können!
Was ist aber mit Menschen die nur ein geringes Einkommen haben (an die sollte man auch mal denken)?

Durchschnittsalter der Pkw bei der Abmeldung 9,6 Jahre!
Mein PKW ist mittlerweile 15 Jahre alt (Montag muss ich zum TÜV ..... schwitz!). Da muss auch bald wieder was anderes her!

Bitte warum soll nun eine Heizung über 15 Jahre halten?
Vielleicht weil es Menschen gibt für die solche hohen Investitionen nicht so einfach finanzierbar sind!

Bei der Steuer kannst du dir 10% zurückholen
vielleicht gibt es sogar Menschen die ein so geringes Einkommen haben das sie überhaupt keine Steuern zahlen!!

Es ist immer einfach zu sagen: "Hol dir doch bei Reparaturen ne Fachfirma!" oder: "Schmeiß die alte Heizung raus und kauf dir ne neue"!
Wenn ich Millionär wär würde ich das sofort auch so machen!!
 
#33

guen

Dabei seit
04.03.2019
Beiträge
17
Zustimmungen
0
Fast......;) Die Vitopend ist ein Heizwertgerät deren Prüfzyklus 1 Jahr beträgt. Wenn der Kaminkehrer bei dir nur alle 2 Jahre kommt ist das das Problem des kaminkehrers.
Fast......;) Die Vitopend ist ein Heizwertgerät deren Prüfzyklus 1 Jahr beträgt.
.... sieht tatsächlich so aus!

Wenn der Kaminkehrer bei dir nur alle 2 Jahre kommt ist das das Problem des kaminkehrers.
.... soll ich mich jetzt bei ihm darüber beschweren?

Fakt ist, dass es sich hierbei um ein sehr sparsames, effizientes Gerät handelt!

vito.jpg
Diese super Werte werden vom Schorni immer wieder bestätigt!
 
#34
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Dabei seit
17.07.2013
Beiträge
5.300
Zustimmungen
286
Zu deiner Information, bei der Vitopend 200 handelt es sich um ein Brennwertgerät bei dem der Schorni nur alle zwei Jahre vorbei schaut!
Aus diesem Grund ja auch meine super Abgaswerte!
Grimm`s Märchen gelesen ? Wo hast du das denn her ? Der Vitopend ist ein klassisches Heizwertgerät. Ich weiß schon wovon ich spreche. Ich arbeite seit 1981 mit Viessmann-Produkten !
Wenn der Schorni bei dir nur alle zwei Jahre zur Abgasmessung vorbei schaut, dann sei froh. Haste Geld gespart und der Schorni seinen Beruf verfehlt.

Diese super Werte werden vom Schorni immer wieder bestätigt!
Und weil die ja so gut sind, dürfen seit 2015 keine Heizwertgeräte mehr produziert und verkauft werden. Deine Kuckucksuhr ist fast zwanzig ! Jahre alt. Der technische Fortschritt ist auch da weiter gegangen.
 
#35
Wolfhaus

Wolfhaus

Profi
Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
4.187
Zustimmungen
251
Ort
dem Süden von Berlin
eine Berechnungen und Zahlen basieren auf der Grundlage von Personen mit einem guten Einkommen,
Nein, es sind Statistische Bundeswerte.
Es ist immer einfach zu sagen
Das verstehe ich! Aber deshalb mußt du besonders gut planen und Rücklagen anlegen. Wenn du das nicht machst, auch für andere Hausinstandsetzungen, kommt für dich das aus. Das hat nichts mit wollen zu tun, es ist die harte Realität.
Berlin Wannsee, dort wohnen die Reichen und Schönen, unser Arbeitsgebiet. Aber auch sehr bescheidene Menschen. Bei denen haben wir am Wochenende so manche Heizung kostenlos instand gesetzt aber uns ist auch klar das wir die Welt nicht retten können. Aber Kunden die wir immer betreut haben lassen wir auch in so einer Situation nicht im Stich.
 
Zuletzt bearbeitet:
#36

guen

Dabei seit
04.03.2019
Beiträge
17
Zustimmungen
0
Grimm`s Märchen gelesen ? Wo hast du das denn her ? Der Vitopend ist ein klassisches Heizwertgerät. Ich weiß schon wovon ich spreche. Ich arbeite seit 1981 mit Viessmann-Produkten !
Wenn der Schorni bei dir nur alle zwei Jahre zur Abgasmessung vorbei schaut, dann sei froh. Haste Geld gespart und der Schorni seinen Beruf verfehlt.



Und weil die ja so gut sind, dürfen seit 2015 keine Heizwertgeräte mehr produziert und verkauft werden. Deine Kuckucksuhr ist fast zwanzig ! Jahre alt. Der technische Fortschritt ist auch da weiter gegangen.

Der Vitopend ist ein klassisches Heizwertgerät.
Heizgerät hin oder her, durch den Austausch gegen ein Brennwertgerät könnte ich vielleicht 3% der Heizkosten noch einsparen! Ich habe derzeit 600.- EUR Heizkosten pro Jahr! Das macht ein Einsparpotential von 18.- EUR! Ist wirklich eine lohnende, überzeugende Investition wenn man bedenkt das die neue Anlage ca. 10000.- EUR kosten wird!

Wenn der Schorni bei dir nur alle zwei Jahre zur Abgasmessung vorbei schaut, dann sei froh. Haste Geld gespart und der Schorni seinen Beruf verfehlt.
Das sehe ich ganz anders! Der Schorni ist ein Mensch mit Durchblick, kein kalter "Abzocker"!

Und weil die ja so gut sind, dürfen seit 2015 keine Heizwertgeräte mehr produziert und verkauft werden.
Diese Heizwertgeräte werden nicht mehr gebaut weil sie schlecht waren, sondern weil es eben mittlerweile bessere gibt! Das macht ja auch Sinn!
 
#37

guen

Dabei seit
04.03.2019
Beiträge
17
Zustimmungen
0
Nein, es sind Statistische Bundeswerte.

Das verstehe ich! Aber deshalb mußt du besonders gut planen und Rücklagen anlegen. Wenn du das nicht machst, auch für andere Hausinstandsetzungen, kommt für dich das aus. Das hat nichts mit wollen zu tun, es ist die harte Realität.
Berlin Wannsee, dort wohnen die Reichen und Schönen, unser Arbeitsgebiet. Aber auch sehr bescheidene Menschen. Bei denen haben wir am Wochenende so manche Heizung kostenlos instand gesetzt aber uns ist auch klar das wir die Welt nicht retten können. Aber Kunden die wir immer betreut haben lassen wir auch in so einer Situation nicht im Stich.
Ach ja, Statistik. Wenn ich das Wort höre fällt mir immer der Satz ein: "Glaube keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast"!
Lt. Statistik verdient jeder Bundesbürger 3600.- EUR Brutto im Monat! Hört sich gut an! Wenn ich bedenke das sehr viele Menschen in diesem Lande im Niedriglohnsektor beschäftigt sind, dann gehen nicht wenige mit richtig fetten Geldbörsen nach Hause!

Aber deshalb mußt du besonders gut planen und Rücklagen anlegen. Wenn du das nicht machst, auch für andere Hausinstandsetzungen, kommt für dich das aus.
Genau so ist es! Ich versuche so viel wie möglich selbst zu machen! Darin bin ich sogar recht erfolgreich


Bei denen haben wir am Wochenende so manche Heizung kostenlos instand gesetzt
Finde ich wirklich super!!!!! Da wo ich wohne ..... undenkbar!
Bei mir müsste dringend die Badewanne ausgetauscht werden. Erstens bekomme ich überhaupt keine Firma die sich mit solch einem Kleinauftrag derzeit abgeben will (sind alle über monate ausgebucht). Zweitens wollen die 1500.- EUR dafür haben (frage mich wieviel Tage die daran arbeiten wollen?).
Die Sache würde ich auch gern in Eigenhilfe machen, finde aber niemand der mir bei der Wasserinstallation helfen würde! Gas- und Wasserinstallation überlasse ich gern Fachleuten!!
 
#38
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Dabei seit
17.07.2013
Beiträge
5.300
Zustimmungen
286
Das sehe ich ganz anders! Der Schorni ist ein Mensch mit Durchblick, kein kalter "Abzocker"!
Anscheinend nicht, sonst käme er jährlich zur Messung ! Ein "Abzocker" kann er bei dem Verhalten auch nicht sein. Betuppt sich um seine ihm zustehenden Einnahmen.
Heizgerät hin oder her, durch den Austausch gegen ein Brennwertgerät könnte ich vielleicht 3% der Heizkosten noch einsparen! Ich habe derzeit 600.- EUR Heizkosten pro Jahr! Das macht ein Einsparpotential von 18.- EUR! Ist wirklich eine lohnende, überzeugende Investition wenn man bedenkt das die neue Anlage ca. 10000.- EUR kosten wird!
Bist du noch mit Pferd und Wagen unterwegs ?
Diese Heizwertgeräte werden nicht mehr gebaut weil sie schlecht waren, sondern weil es eben mittlerweile bessere gibt! Das macht ja auch Sinn
Uns warum sperrst du dich so dagegen ? Rein statistisch gesehen wird ein Auto alle acht Jahre entsorgt. Das kostet ein vielfachem eines neuen Wärmeerzeugers. Nur komisch, für einen neuen Boliden ist immer Geld da, genauso wie für ein neues Smartphone.für 1000 Euro und einer Lebensdauer von drei Jahren.
 
Thema:

Durchschnittliche Haltbarkeit Vitopend 200 – Vitocell 100

Durchschnittliche Haltbarkeit Vitopend 200 – Vitocell 100 - Ähnliche Themen

  • Haltbarkeit Buderus G115U

    Haltbarkeit Buderus G115U: Hallo Zusammen, Heizung war bisher für mich kein Thema! Warum? Sie hat funktioniert und das seit 1995. Bis auf Düsenwechsel alle 2 Jahre, wenn...
  • Ähnliche Themen

    • Haltbarkeit Buderus G115U

      Haltbarkeit Buderus G115U: Hallo Zusammen, Heizung war bisher für mich kein Thema! Warum? Sie hat funktioniert und das seit 1995. Bis auf Düsenwechsel alle 2 Jahre, wenn...
    Oben