Buderus G115 / BE 1.0 - 21 geht auf Störung - schwarzer Ruß an der Zündelektrode

Diskutiere Buderus G115 / BE 1.0 - 21 geht auf Störung - schwarzer Ruß an der Zündelektrode im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, es ist natürlich wie immer - es ist Winter und man braucht die Heizung, doch diese will nicht :S Mein Brenner ist jetzt echt lange ohne...

goofy79

Threadstarter
Mitglied seit
01.01.2013
Beiträge
24
Hallo,
es ist natürlich wie immer - es ist Winter und man braucht die Heizung, doch diese will nicht :S
Mein Brenner ist jetzt echt lange ohne Störung ausgekommen, doch seit ein paar Tagen geht es auf Störung.
Wenn ich den Brenner vom Kessel weg mache ist die Zündelektrode voller schwarzem fastem Ruß.
Gut deswegen wird er nicht mehr richtig zünden - aber woher kommt dieser Ruß ? Zuwenig Luft / zuviel Luft ?

Wir haben letzte Woche eine Mauer eingerissen und da habe ich gesehen, dass das Gebläse einiges an
Mauerstaub angesaugt hat :huh: Könnte durch den Staub der Brenner nicht mehr ganz so viel Luft bekommen
wie er zum verbrennen braucht ?

Gruß Goofy
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.683
Rußbildung ist immer eine Folge einer Verbrennung unter Luftmangel ! Ich nehme an, wir haben hier einen Ölgebläsebrenner. Da stimmen unter Umständen die Abstände zwischen Düse; Zündelektroden und Mischeinrichtung nicht.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Ein G115 wird hoffentlichn nicht brennen!!!!!!!


Wie heißt denn der Brenner davor?


Wenns ein RE Brenner ist, könnte Ruß an der Zündelektrode auch bedeuten: Flammrohr durch Metal Dusting zerstört......
 

goofy79

Threadstarter
Mitglied seit
01.01.2013
Beiträge
24
Ups - klar, der Brenner ist ein
BE 1.0 - 21
1997
1.95 kg/h

Hausdoc schrieb:
Wenns ein RE Brenner ist, könnte Ruß an der Zündelektrode auch bedeuten: Flammrohr durch Metal Dusting zerstört......
Könnte das beim BE auch vorkommen - dann sollte ich dass Brennrohr mal ausbauen und genauer anschauen ?
Empfiehlt es sich dann ein Keramik Rohr zu nehmen oder wieder ein Metall ?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
goofy79 schrieb:
dann sollte ich dass Brennrohr mal ausbauen und genauer anschauen ?
Generell sollten Laien nicht den Brenner öffnen. (Nach jedem öffnen sollte die Brennerdichtung überprüft/erneuert werden....)

Wenn das Brenneroberteil aber ab ist, kannst du durchs Flammrohr in den Kessel kucken. Dann erkennst du ja ggf Karies..
 

goofy79

Threadstarter
Mitglied seit
01.01.2013
Beiträge
24
Gut ich bin jetzt zwar kein Heizungsbauer, aber als vollkommenen Laien würde ich mich jetzt auch nicht sehen :saint:
Ich habe jetzt mal den Ansaugschalldämpfer (7747030067) weg gemacht und dahinter die Scheibe einwenig auf gedreht, also
von ,3 auf der Skala, auf ca. 3,5 und seit her läuft der Brenner wieder wie er soll 8o

Werde jetzt mal 2 bis 3 Tage warten und dann nochmal die Zündelektrode anschauen ob dann immer noch schwarzer Ruß
dran hängt :/
Ich denke das ist schon eine Einstellung für "Fortgeschrittene" - aber ein Kumpel (Heizungsbauer) meinte mal, dass
man das Gebläse mit den Jahren ein wenig nachstellen müsste. Und meins ist immerhin schon von 1997 :whistling:

Könnte es daran gelegen haben ?
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.683
Gut, der Brenner funktioniert wieder. Aber damit ist das Problem noch nicht gelöst. Die Veränderung der Luftzufuhr wirkt sich auch auf die Güte der Verbrennung aus. Wer hat die nun Kontrolliert ? wenn die O²-werte nicht stimmen, dann produziert der Brenner nun Kohlenmonoxid (Giftig) oder Ölderivate (unverbranntes Heizöl). = sehr umweltschädlich. Ohne geeignetes Abgasanalysegerät wird das nix !
 

goofy79

Threadstarter
Mitglied seit
01.01.2013
Beiträge
24
Hi, also der Brenner ist heute nochmal ausgefallen. Es war kein Ruß an der Zündelektrode und es hat auf
jeden Fall viel besser ausgesehen von der Verbrennung her. Aber ich befürchte dass mein Flammrohr kaputt ist.

IMG_5487.JPG

Es hat ein / zwei Löcher und vorne ist es leicht rauh - kann es daran liegen dass der Brenner auf störung geht ?
Oder an meiner Änderung bzgl der Luftmenge ?

Goofy

PS: was für ein Flammrohr sollte ich dann nehmen - Keramik oder Metall ? Kann mir jemand evtl eine Teilenummer geben,
das ich auch das richtige besorge :rolleyes:
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
goofy79 schrieb:
Es hat ein / zwei Löcher und vorne ist es leicht rauh - kann es daran liegen dass der Brenner auf störung geht ?
Natürlich!!


goofy79 schrieb:
PS: was für ein Flammrohr sollte ich dann nehmen - Keramik oder Metall ?
Das Originale !
Das Teil, das dein Fachmann von Buderus bekommt.


Achtung!!!!!!!!!!!!!
An diesem Brenner niemals selbst Reperaturversuche unternehmen.

Dieser Brenner läuft auch mal stundenlang mit knapp 100000 ppm CO weiter.
Sowas ist tödlich!
 

goofy79

Threadstarter
Mitglied seit
01.01.2013
Beiträge
24
ok, verstanden :thumbup:

Die Frage nach dem Rohr war nur weil ich gesehen habe das Buderus Umrüstset's anbietet die aus Keramik sind.
Zu dem Einwand mit dem CO - der Raum in dem der Brenner steht hat ein 200er Rohr welches direkt in die
Freiheit zeigt - da sollte er doch genügend Sauerstoff bekommen oder ?
(oder habe ich da was falsch verstanden ?( )

Ich weis im Internet treiben sich auch viele rum, welche man lieber nichts handwerkliches machen lassen sollte 8|
aber dass Flammrohr sollte jetzt doch nicht so der Akt sein ? Das hat ja erstmal mit der Verbrennung nichts zu tun,
also dass man durch den tausch was an der Verbrennung ändert ? Ausser dass Sie wie in meinem Fall dann wieder
funktionieren sollte ?
Also ich meine man ändert ja nichts an den Parameter ?
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.214
Standort
Pinneberg
Moin


goofy79 schrieb:
Das hat ja erstmal mit der Verbrennung nichts zu tun,
also dass man durch den tausch was an der Verbrennung ändert ?
Es MUSS geprüft werden!

LG ThW
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
goofy79 schrieb:
da sollte er doch genügend Sauerstoff bekommen oder ?
(oder habe ich da was falsch verstanden )
Bei 100000 ppm musst du aber ein gefestigtes Gottvertauen in Öffnungen ins Freie haben. ;) Ich hätte das nicht. Und ich wüsste mir zu helfen......

goofy79 schrieb:
aber dass Flammrohr sollte jetzt doch nicht so der Akt sein ? Das hat ja erstmal mit der Verbrennung nichts zu tun,
Doch!!! Sehr deutlich sogar!

goofy79 schrieb:
Also ich meine man ändert ja nichts an den Parameter ?
Doch - du verwendest ein komplett neues Bauteil.


Natürlich ist die Keramikversion besser, weil Metal Dusting fast der Vergangeheit angehört.
Allerdings muss man hier auch einige Dinge beachten.

Das normale Brennerrohr hat die Artikelnummer 63046351
Das Keramikrohr hat 8718584730


Gib die entsprechende Nummer beim Anruf bei der Fachfirma deines Vertrauens mit durch.
 

goofy79

Threadstarter
Mitglied seit
01.01.2013
Beiträge
24
Danke - werde ich machen
Genau das wollte ich noch wissen :thumbsup:

PS dass das Flammrohr jetzt kaputt ist, liegt das schlicht weg am Alter (1997) also knapp 20 Jahre oder kann es am Öl liegen, wir haben dieses Jahr glaube ich ein schwefelarmes getankt ?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Dieses Schadensbild nennt sich Metal Dusting


Es entsteht bei einer bestimmten Temperatur und zusätzlich wenn verschiedene Heizölqualitäten vermischt werden.

Verwendet man schwefelhaltiges Öl = kein Problem.
Verwendet man schwefelfreies Öl = kein Problem.
Verwendet man eine Mischung daraus= Karies.

Tankt man z.b. schweferlarmes Öl auf einen Rest anderen Öles entsteht Metal Dusting.

Auch bei keramischen Brennerwerkstoffen sollte man demnach nur "sortenrein" fahren.

Also den Tank nach Möglichkeit ziemlich leer fahren und dann den Tank komplett mit einer Charge füllen.

Du soltest bei diesem Brenner auch niemals "Premium" Öl verwenden .
Die Additive die darin enthalten sind, schaden dem Brenner nur. Bei einer rußfreien Verbrennung braucht man auch keine Rußverhinderer (Ferrocen....)




.... gut, nach 20 Jahren darf so ein Teil auch sterben......
 

goofy79

Threadstarter
Mitglied seit
01.01.2013
Beiträge
24
Ich hatte, glaube ich, "Premium" und schwefelarm :S
ok, machen kann ich jetzt nichts mehr - aber dann sollte ich, nächstes mal, dasselbe tanken ?
wäre wahrscheinlich ratsam ?(
Kann ich jetzt noch was tun ? Ich habe auf jeden Fall, beim Monteur meines Vertrauens, das Keramik Rohr bestellt
und lasse es einbauen sobald er es hat.

Danke schon mal für die kompetente Hilfe :thumbsup:
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Du tankst auf jeden Fall "non Premium"
Sag einfach bei der Bestellung, daß du einen MAN Brenner hast . Dann wissen die Lieferanten bescheid.

Ob schwefelarm oder "normal" ist egal.
Nur Mischungen daraus sollte man vermeiden.
 

goofy79

Threadstarter
Mitglied seit
01.01.2013
Beiträge
24
Hallo,

wollte mich nur nochmal abschließend melden - dass war das Problem, ich habe mir das Keramik Rohr gekauft und es einbauen lassen.
Jetzt läuft der Brenner wieder ohne Probleme :thumbsup:

Hier noch zwei Bilder von meinem Alten Metall Brennrohr.
IMG_5498.JPGIMG_5499.JPG

PS: Der Unterschied ist auch hörbar, mit diesem Rohr hat man das Zünden gehört und vielleicht 2 sek später hat man die Flamme bzw die Verbrennung gehört,
mit dem neuen Brennrohr hört man die Zündung und sofort danach die Verbrennung.
 
Thema:

Buderus G115 / BE 1.0 - 21 geht auf Störung - schwarzer Ruß an der Zündelektrode

Buderus G115 / BE 1.0 - 21 geht auf Störung - schwarzer Ruß an der Zündelektrode - Ähnliche Themen

  • Buderus G115 Luft in oberer Pumpe Umwälzpumpe

    Buderus G115 Luft in oberer Pumpe Umwälzpumpe: Hallo zusammen, Ich hoffe ihr könnt mir einen Anhaltspunkt und etwas Hilfestellung geben zur Lösung meines Problems. Ich habe ein Bungalowhaus...
  • Brauche Hilfe bei Buderus G115 / Warmwasserversorgung

    Brauche Hilfe bei Buderus G115 / Warmwasserversorgung: Hallo und guten Abend, ich bin neu hier und ich habe ein Problem mit meiner Buderus G115 Baujahr 1996. Von meinem Hauskauf (Mai 2018) bis jetzt...
  • Buderus G115 / Ecomatic 4000 Kurzschluß auf Aussenfühler (230V)??

    Buderus G115 / Ecomatic 4000 Kurzschluß auf Aussenfühler (230V)??: Hallo, ich bin neu hier und habe folgendes Problem. Meine Sicherung in der Elektroverteilung für den Stromkreis Heizungsanlage hat ausgelöst und...
  • Buderus Brenner G115

    Buderus Brenner G115: Guten Abend...ich habe mit meinem Buderus Brenner G115 schon länger ein Problem.Immer nach der Nachtabsenkung geht der Brenner am anderen Tag auf...
  • Problem: BUDERUS LOGANO G115 & LOGAMATIC Heizung warm, Warmwasser kalt!

    Problem: BUDERUS LOGANO G115 & LOGAMATIC Heizung warm, Warmwasser kalt!: Seit gestern habe ich ein Problem mit meiner Heizungsanlage BUDERUS G115 & LOGAMATIC. Die Heizung funktioniert super, aber von heute auf morgen...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben