Am Flansch am Ladekreis der Brauchwasserr Heizung tritt Flüssigkeit aus

Diskutiere Am Flansch am Ladekreis der Brauchwasserr Heizung tritt Flüssigkeit aus im Off Topic Forum im Bereich Off Topic; Moin, an meinem 400L Warmwasserspeicher tritt am Heizungsvorlauf plötzlich eine Orange/braune Suppe aus. Es muss irgendwann ca, eine Tasse voll...

bed

Threadstarter
Mitglied seit
22.10.2012
Beiträge
17
Moin,
an meinem 400L Warmwasserspeicher tritt am Heizungsvorlauf plötzlich eine Orange/braune Suppe aus.
Es muss irgendwann ca, eine Tasse voll ausgelaufen sein, momentan ist's fast vollständig eingetrocknet.
Die Anlage ist ca 4,5 Jahre alt.
Ich hänge mal 2-3 Fotos dran, um einen Eindruck zu vermitteln.
Meine Frage, kann ich bis zum Ende der Heizperiode warten, oder lieber gleich mal einen Fachmann gucken lassen?
Mindestens genauso wichtig finde ich zu klären, warum so etwas auftritt.
Eine Undichtigkeit von Anfang an kann ich ausschließen.
Überdruck im Heizungskreis ist 1,5 Bar
Fühler.jpgHZ-Vorlauf-Flansch.jpggeamtansicht.jpg
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.938
bed schrieb:
Meine Frage, kann ich bis zum Ende der Heizperiode warten, oder lieber gleich mal einen Fachmann gucken lassen?
Ich denke, das es für einen Fachmann zu spät ist ! Nenne uns mal den Hersteller und die genaue Typenbezeichnung des Speichers. So wie es sich mir darstellt, handelt es sich um einen Blechspeicher ausgestattet mit einer Schutzanode. Wann wurde diese letztmalig kontrolliert, also einer Sichtprüfung unterzogen ?
Ein 400 Liter Speicher für wie viele Personen im Haus ?
 

bed

Threadstarter
Mitglied seit
22.10.2012
Beiträge
17
Das ist ein Cosmo 400 Liter Solarwärme Kombi Speicher, mit Magnesium Anode.
Ob Emaille, kann ich nur vermuten, die exakte Typbezeichnung müsste ich erst herausfinden.
Eingebaut wurde der im Zuge einer Brandschadensanierung auf Versicherungskosten.
Meine alter Speicher war 500 Liter mit elektronischer Opferanode, ich hatte die Anlage damals selber zusammengestellt und aufgebaut. Hielt bis zum Brand ca. 12 Jahre ohne Probleme.
Hinzukommt, das die Heizungsfirma unglaublich sträflich schlampig gearbeitet hat, ich habe mehrere Monate lang einen Fehler nach dem anderen moniert, die sie dann widerstrebend beseitigt hatten.
Siehe meine anderen Beiträge hier im Forum.

Ich möchte jetzt ungerne die Isolierung entfernen, damit ich den genauen Typ feststellen kann.
Vielleicht ist das Beste, ich schreibe gleich der Sanierungsfirma ....?
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.938
bed schrieb:
Das ist ein Cosmo 400 Liter Solarwärme Kombi Speicher, mit Magnesium Anode.
Ob Emaille, kann ich nur vermuten,
Damit ist aber meine Frage nach der letzten Anodenüberprüfung nicht beantwortet !

bed schrieb:
Vielleicht ist das Beste, ich schreibe gleich der Sanierungsfirma
Warum ? Falls du keine regelmäßige Wartung an der Anlage nachweisen kannst ist das sinnlos. Ich würde die Wartungsberichter alle mal genau nachlesen.
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.680
Aua, soo ein Speicher hatte ich auch vor ein paar Jahren vorgefunden... Ich behaupte der Anschluss war nicht 100% dicht und so ist Wasser in de Isolierung gezogen. dann ist der Speicher von Außen durch gerostet...

Speicher.JPG

So sah dies bei mir aus. kam dann zum Vorschein als alles zu spät war...
 
  • Like
Reaktionen: bed

bed

Threadstarter
Mitglied seit
22.10.2012
Beiträge
17
Nach einer Einschätzung vom Handwerker am Dienstag wurde Freitag nun der Anschluß vom WWVorlauf abgeschraubt. Die Einhanfung war zum größten Teil in Richtung Speicher geschoben worden, ein Wunder, dass das 4 Jahre dicht war.
Einhanfung.jpg

Bei der Gelegenheit wurde die Opferanode ausgebaut und statt dess eine Fremdstromanode eingesetzt.

Laut Beschreibung sollte sie bis zur Geometrischen Mitte reichen, um alle potentiellen Stellen gleichmäßig abzudecken.
Die eingesetzte ACES Fremdstromanode hat aber nur ca. 20cm Länge.
Gibt es die auch in anderen Längen? Ich denke ca. 90cm wären besser.
Ich habe schon mal recherchiert. bin da aber nicht wirklich fündig geworden.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.501
Die Fremdstromanode muss zum Speicher passen.

In der Beschreibung der Anode ist dies aufgeführt.
Eine 20 cm Anode pauschal mal reinschrauben halte ich für hirnrissig weil teuer und sinnlos.
 
  • Like
Reaktionen: bed
Thema:

Am Flansch am Ladekreis der Brauchwasserr Heizung tritt Flüssigkeit aus

Am Flansch am Ladekreis der Brauchwasserr Heizung tritt Flüssigkeit aus - Ähnliche Themen

  • GB 152 Gasgeruch am Gebläseflansch

    GB 152 Gasgeruch am Gebläseflansch: Hallo Habe bei einem GB152 neues Gebläse eingebaut,alle Dichtungen neu. Nach der Inbetriebnahme viel mir ein leichter Gasgeruch am Gebläseflansch...
  • Luft im Speicherladekreislauf

    Luft im Speicherladekreislauf: Hallo, ich habe immer noch Probleme mit Luft im Speicherladekreilauf. (Heizungskreislauf ist ok. Entlüftet wurde das System mehrfach; sogar...
  • Probleme mit dem Warmwasservorlauf/ Speicherladekreislauf

    Probleme mit dem Warmwasservorlauf/ Speicherladekreislauf: Hallo zusammen, es geht um unsere Buderus Logamax Plus GB172-14 mit Solaranbindung). Die Anlage wurde letztes Jahr errichtet und läuft soweit...
  • Nur ein Ausdehungsgefäß für Speicherladekreis und Heizkreis ausreichend? - Vaillant ecoVIT exclusiv

    Nur ein Ausdehungsgefäß für Speicherladekreis und Heizkreis ausreichend? - Vaillant ecoVIT exclusiv : Hallo, ich habe zwei wichtige Fragen, nachdem wir eine neue Heizung bekommen haben. 1. Beim Kaltwasserzulauf für einen 300l Speicher wurde eine...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben