1. Gespräch mit dem Heizungsbauer

Diskutiere 1. Gespräch mit dem Heizungsbauer im Off Topic Forum im Bereich Off Topic; Hallo zusammen, bin neu hier, deswegen schieb ich das Thema erstmal in den Off Topic Bereich. Wir werden nächstes Jahr ein Einfamilienhaus (KFW...

comet43

Threadstarter
Mitglied seit
09.11.2015
Beiträge
3
Hallo zusammen,

bin neu hier, deswegen schieb ich das Thema erstmal in den Off Topic Bereich.

Wir werden nächstes Jahr ein Einfamilienhaus (KFW 55) bauen und sind momentan auf der Suche nach einem geeigneten Heizungsbauer. Unsere Vorstellungen sind auch schon relativ konkret:
  • Luft/Wasser - Wärmepumpe (wird zusätzlich via PV Anlage und Stromspeicher versorgt)
  • Fußbodenheizung
  • Lüftungsanlage
  • Enthärtungsanlage
  • Edelstahlrohre
Mein Problem ist, dass ich nicht einschätzen kann was mir für Geräte angeboten werden bzw. die Leistung ausreichend ist oder vielleicht viel zu viel für unser Haus (145 qm, 2-3 Personen).

Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben auf was ich achten muss oder welche Punkte ich konkret ansprechen soll.

Danke schon mal!

LG, Marco
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.440
comet43 schrieb:
Luft/Wasser - Wärmepumpe (wird zusätzlich via PV Anlage und Stromspeicher versorgt)
Oje - warum die Notlösung einer Heizung?
Willst du dir ( und deinen Nachbarn) das wirklich anzun?

comet43 schrieb:
Tatsächlich eine Lüftungsanlage (= ca 35000€ für Einfamilienhaus) - oder so ein Miefquirl, der sich kontrollierte Wohnraumbelüftung nennt?

Enthärtungsanlage
Wozu?
Hohe Anschaffungskosten, laufende Betriebskosten ........... für was? Welche Wasserhärte liegt vor Ort an? Sehr oft ist nämlich eine Enthärtung einfach nur unsinnig
 

comet43

Threadstarter
Mitglied seit
09.11.2015
Beiträge
3
1. Ja das will ich uns antun. Einen Gasanschluss gibt es bei uns nicht und somit kommt für uns nur noch eine Wärmepumpe in Frage. Wollten eigentlich Erdkörbe setzen lassen aber das gibt unser Boden wohl nicht her. Wird aber durch ein Baugrundgutachten noch geklärt. Durch die Kopplung mit PV Anlage und Stromspeicher seh ich als Laie aber auch erstmal kein Problem bei der Luft/Wasser Variante. Zudem soll das (Innen-) Gerät in der Garage aufgestellt werden. Ich lasse mich aber gerne belehren ;)

2. Ja auch eine Lüftungsanlage (kontrollierte Wohnraumbelüftung). Mir wurde ein Zehnder Lüftungsgerät ComfoAir 350 Luxe Typ V angeboten. Mit Rohrleitungen und Montage für 9.938,87 €.

3. Die Anschaffungskosten für die Enthärtung haben mich jetzt nicht wirklich beeindruckt. 2.500 € inkl. Montage und da wir hier im Geschäft auch viele Enthärtungsanlagen und ein sehr hartes Wasser haben, werden wir die Anlage auf jeden Fall gleich mit anschaffen. Habe auch schon mit einigen aus der Region gesprochen, die neu gebaut haben und einige haben eine Enthärtung nachgerüstet.

LG Maco
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.440
Einen Gasanschluss gibt es bei uns nicht und somit kommt für uns nur noch eine Wärmepumpe in Frage.

Flüssiggas Erdtank.


comet43 schrieb:
Durch die Kopplung mit PV Anlage und Stromspeicher seh ich als Laie aber auch erstmal kein Problem bei der Luft/Wasser Variante.
Noch teurer und umständlicher und anfälliger kann man eine Anlage eigentlich nicht zusammenstellen. ;) -... Aber jeder wie er will.... ^^


comet43 schrieb:
Ich lasse mich aber gerne belehren
Ich denk da besteht Bedarf.
Du schilderst das typische Anlagenbeispiel für ein Bauträgerhaus. Hauptsache auf den ersten Blick einfach und dabei noch eine eierlegende Wollmilchsau.
Genau das Gegenteil ist der Fall.
 

comet43

Threadstarter
Mitglied seit
09.11.2015
Beiträge
3
Sehr kompetente Antworten, die mir wahnsinnig weiterhelfen.

Naja gibt zum Glück noch andere Foren.

Hebe die Haare!
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.440
Diese Reaktion verstehe ich nicht.

Du wünscht dir ganz bestimmte Anlagenkomponenten.

Ich erlebe genau hier eine überproportionale Reklamationsrate.

Daher mein Hinweis auf Alternativen
 

Pfälzer

Mitglied seit
10.12.2010
Beiträge
473
comet43 schrieb:
Sehr kompetente Antworten, die mir wahnsinnig weiterhelfen.
Hi.

Gell, auf kompetente Fragen gibts ebensolche Antworten :)

Aber um auf Dein Eingangspost zurückzukommen, wenn Du dich schon soweit festgelegt hast und keine signifikanten Änderungen in der Anlagengestaltung haben willst... Lass dir halt diverse Angebote machen und poste die hier. Danach kann man weiter diskutieren.

Grüße,

Klaus
 
socko

socko

Mitglied seit
20.12.2012
Beiträge
536
Abluftwärmepumpe?

Wärmequelle Abluft und Außenluft

Kontrollierte Wohnungslüftung

Abluft zentral, Zuluft dezentral
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.707
Standort
dem Süden von Berlin
..ich stehe diesem Projekt auch sehr kritisch gegenüber, für den realen Betrieb wird das vom Nutzer viel Fachwissen abfordern, wünsche Ihnen damit viel Erfolg.
 

joho38

Fachmann
Mitglied seit
27.05.2011
Beiträge
767
comet43 schrieb:
1. Ja das will ich uns antun. Einen Gasanschluss gibt es bei uns nicht und somit kommt für uns nur noch eine Wärmepumpe in Frage. Wollten eigentlich Erdkörbe setzen lassen aber das gibt unser Boden wohl nicht her. Wird aber durch ein Baugrundgutachten noch geklärt. Durch die Kopplung mit PV Anlage und Stromspeicher seh ich als Laie aber auch erstmal kein Problem bei der Luft/Wasser Variante. Zudem soll das (Innen-) Gerät in der Garage aufgestellt werden. Ich lasse mich aber gerne belehren ;)

2. Ja auch eine Lüftungsanlage (kontrollierte Wohnraumbelüftung). Mir wurde ein Zehnder Lüftungsgerät ComfoAir 350 Luxe Typ V angeboten. Mit Rohrleitungen und Montage für 9.938,87 €.

3. Die Anschaffungskosten für die Enthärtung haben mich jetzt nicht wirklich beeindruckt. 2.500 € inkl. Montage und da wir hier im Geschäft auch viele Enthärtungsanlagen und ein sehr hartes Wasser haben, werden wir die Anlage auf jeden Fall gleich mit anschaffen. Habe auch schon mit einigen aus der Region gesprochen, die neu gebaut haben und einige haben eine Enthärtung nachgerüstet.

LG Maco
Das Innengerät macht ja auch kaum Lärm. Das Außenteil nervt die Nachbarn.

Ich selbst bin auch kein Freund dieser Lüftungsanlagen. die Geräuschkulisse möchte ich nicht im Haus haben und ich sehe auch keinen Sinn in diesem Krankmacherkisten. Sie werden nicht gewartet, bzw. so verlegt, das eine Wartung auch gar nicht möglich ist. Sehr hohe Folgekosten sind auch nicht zu verachten, denn alles, was sich dreht und bewegt unterliegt automatisch auch einen gewissen Verschleiß. Von der Elektrik ganz zu schweigen. Die Teile werden geschönt, bringen aber nur Unkosten und der gesundheitliche Aspekt wird überhaupt nicht erwähnt. Das sind Dreck und Keimschleudern und nicht mehr.

Eine Enthärtungsanlage macht Sinn, wenn man Folgekosten im Zaum halten möchte und der Härtegrad über 12 liegt. Wir liegen hier bei 14 und ich hab auch eine nachgerüstet.
 

Murmeltier

Mitglied seit
08.07.2015
Beiträge
36
Ich finde die Lautstärke der Außenanlage aber noch okay, nicht zu laut... Die Nachbarn bekomme es gar nicht mit..
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.707
Standort
dem Süden von Berlin
In 80m Entfernung ist bei einem Nachbar eine Anlage, wenn die Anlage arbeitet ist sie auch zu hören, in den Morgenstunden besonders.
 

Murmeltier

Mitglied seit
08.07.2015
Beiträge
36
Das ist echt heftig... entweder bekomme ich das so nicht mit, oder unsere Nachbarn hören nicht so gut. Ich achte jetzt mal mehr drauf...
 

heizungsservice

Fachmann
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
450
Wärmepumpe ist doch mittlerweile am aussterben, zu hohe Betriebskosten, kein Anreiz Stichwort Wärmepumpentarif, demnächst nach der kommenden Chemikalien-Klimaschutzverordnung Buchführungs - und Überprüfungspflichtig durch den Betreiber und ein zertifiziertes Unternehmen, zudem keine ausreichenden Vorlauftemperaturen für die vorgeschriebene Speicherladung von 60°C (Legionellen), dass sollte der Installateur ja aber wissen !
Betrieb über ein PV Anlage ? wie groß solll die denn werden bei einer 11kW Wärmepumpe (schätze ich jetzt mal so ) ?

Dieses Projekt ist meiner Meinung nach Geldvernichtung und unwirtschaftlich.

Alternative Energiequellen wären Pellets, mittlerweile auch modulierend und förderfähig, in Zusammenspiel mit einer Solaranlage (Vakuumröhre mit Pufferspeicher heizungsunterstützend) auch förderfähig, oder Flüssiggasbrennwerttherme,

kontrollierte Miefquierls....Finger weg, ich kenne viele neue Häuser die dadurch innen schimmelig riechen weil keiner die Dinger wartet und weil es technisch auch zu 100% garnicht machbar ist, zudem wenn das System nicht richtig funktioniert, unangenehme Geräuschkulisse und Zugerscheinungen
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.657
Blödgefragt aber ich lese immer öffters das ihr mit Wärmepumpen Probleme habt. Warum?

Ich habe immo etwa 30 Stück am Laufen und die Funktionieren alle sehr gut. Temperaturen bis 60 Grad werden nur über den Kompressor gemacht zur Speicherladung. (Legionellen Funktion über E- patrone). Feedback von den Kunden ist sehr Positiv. Auch zu den Jährlichen kosten.

Es sind überwiegen Luft Wasser Pumpen wobei 50 % Der Kompressor im Haus steht. Auch mit Lärm habe ich noch nie eine Beschwerde gehabt. Wichtig ist das die Hydraulik passt und das die Anlage Abgeglichen wird sowie das eine Heizlastberechnung vorhanden ist. Wir stehen auch immer in Kontakt mit den Technikern. Nächsten Jahr werde ich ich ins Ausland zu Schulung.

Ich weiss das aber auch das das jetzt Erfahrungen seit 6-7 Jahren sind. Was in den Kommenden Jahren passiert kann mir keiner sagen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.440
mad-mike schrieb:
Blödgefragt aber ich lese immer öffters das ihr mit Wärmepumpen Probleme habt. Warum?

Ich habe immo etwa 30 Stück am Laufen und die Funktionieren alle sehr gut.
Wärmepumpe lebt (!!) von korrekter Hydraulik.

Anlagen die z.b. an einer alten , bestehenden Ölkessel Hydraulik schuften müssen, machen eben laufend Probleme.
Genauso wie Anlagen, die ein "Strohhalminstallateur" eines Bauträgers errichtet hat.


Ich muss aber gestehen, daß ich 2 Anlagen betreue, wo es anscheinend spukt.

Alpha Innotec /Sole mit Kühlbetrieb , Wartung im Sommer, dabei festgestellt, daß die Ölwannenheizung eines Verdichters defekt ist (hatte ich bisher noch nie), Ersatzteil besorgt und beim Einbau festgestellt, daß der Verdichterschütz des anderen Verdichters abgebrannt ist. Also neuen Schütz besorgt und bei dessen Einbau festgestellt daß der Antrieb des Mischventiles Külbetrieb defekt ist ( das Gerät war also immer teilweise im Kühlbetrieb-> keine Leistungsabgabe). Neuen Ventilantrieb bestellt und bei dessen Einbau festgestellt, daß der Sanftanlasser des ersten Verdichters abgebrannt ist.......

Gott sei Dank war jedesmal der Hausmeister zugegen. Glauben würde mir das nämlich sonst Keiner.
 
Thema:

1. Gespräch mit dem Heizungsbauer

1. Gespräch mit dem Heizungsbauer - Ähnliche Themen

  • Heizungsbauer erstellt keine Abnahme

    Heizungsbauer erstellt keine Abnahme: Hallo zusammen, wir haben unsere Kombitherme austauschen lassen. Der Heizungsbauer hat ein älteres Modell, als das, welches wir wollten...
  • suche Heizungsbauer für Reparatur Vaillant Vc 182 e in 50171 Kerpen

    suche Heizungsbauer für Reparatur Vaillant Vc 182 e in 50171 Kerpen: Hallo, suche jemanden der mir meine Therme instand setzen kann. Habe leider schlechte Erfahrung gemacht. Die defekten Teile wurden bereits...
  • Böser Heizungsbauer oder guter Heizungsbauer

    Böser Heizungsbauer oder guter Heizungsbauer: Das folgende Problem ist eher ein Rechtliches, aber vielleicht hatte jemand ein Ähnliches. Wir haben uns im Oktober 2015 eine neue Junkers mit...
  • Erfahrungen mit T*********o der Heizungsbauer

    Erfahrungen mit T*********o der Heizungsbauer: Moin Treten in letzter Zeit verstärkt in Erscheinung. Die Werbung ist zumindest gut aufgemacht. Rest kann ich nicht beurteilen. LG ThW
  • Warum ich dennoch einen Heizungsbauer kommen lasse.

    Warum ich dennoch einen Heizungsbauer kommen lasse.: Hallo liebe Fachleute. Meine GB 112 - 24 ist an der unteren Verschraubung der Pumpe undicht. Eigentlich eine Sache die ich selber machen könnte...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben