Viessmann Trimatik - MC/B Brenner springt nicht an

Diskutiere Viessmann Trimatik - MC/B Brenner springt nicht an im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, bei meiner Viessmann Trimatik - MC/B springt der Brenner nicht an. Vielleicht kann mir jemand helfen: in den letzten 4 Wochen ist es...

wagner2013

Threadstarter
Mitglied seit
12.03.2015
Beiträge
6
Hallo,

bei meiner Viessmann Trimatik - MC/B springt der Brenner nicht an. Vielleicht kann mir jemand helfen:

in den letzten 4 Wochen ist es bisher 3 Mal passiert, dass die Heizung plötzlich nicht mehr heizte, die grüne

Lampe direkt am Brenner war erleuchtet, der Brenner ist aber nicht angesprungen.

Es liegt nicht an der Zeitsteuerung, nicht an anderen Einstellungen, bin da ziemlich sicher, weil ich da alles

Mögliche ausprobiert habe.

Auch beim Einschalten des Schornsteinfeger-Schalters springt der Brenner nicht an.

Jeweils nach ein paar Stunden Frierens, ganz plötzlich, ist der Brenner aus unerfindllichen Gründen wieder

angesprungen. Der Klempner konnte dann auch nichts finden, ging ja alles wieder.

Klingt für mich nach einer Art Wackelkontakt???

Hat jemand eine Idee, was ich tun kann? Oder woran es liegen könnte?

Danke für Eure Hilfe!

Andreas
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.596
Standort
Pinneberg
Moin

Welche grüne Lampe ist denn hier gemeint...an der Regelung (Trimatik)? Oder am Wärmeerzeuger...welcher ist das ..Rexola???
Bitte die Serialnummer vom Kessel (oben auf dem Kesseldeckel) hier posten.

LG ThW
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.475
Kann auch ein ölgefeuerter Kessel sein ! Grüne Lampe am Brenner = Ölvorwärmung !
 

joho38

Fachmann
Mitglied seit
27.05.2011
Beiträge
767
Das gibt es nur zwei Möglichkeiten. Sockel defekt ( Viessmann und Weishaupt) oder und Ölvorwärmung. Alternativ käme noch der Kondensator des Motor in Frage, aber dann müsste der Brenner auf Störung gehen.
 

wagner2013

Threadstarter
Mitglied seit
12.03.2015
Beiträge
6
Hallo und schon Mal Danke für die Unterstützung!

Seit der letzten Unterbrechung (vor 4 Tagen) läuft die Heizung problemlos (im Schnitt fiel sie 1 Mal pro Woche aus).

Die grüne Lampe ist am Brenner, keine Ölheizung. Der Brenner ist Robert Shaw Modell HS 780-40NL-20GB, der Kessel ist Rexola-biferral-RN von 1995 Nr. 7518321501179105. Soweit ich die Fehlercodes richtig interpretiere, melden die keine Fehler???

Solange die Heizung läuft, ist ja alles gut. Aber was kann ich machen, wenn sie das nächste Mal ausfällt????
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.475
#post99494']Der Brenner ist Robert Shaw Modell HS 780-40NL-20GB, der Kessel ist Rexola-biferral-RN von 1995 Nr. 7518321501179105.[/quote]

Dieser Gasfeuerungsautomat ist schnellstens zu erneuern ! Der ist bekannt dafür, das er mit zunehmendem Alter ein ungewisses elektronisches Eigenleben entwickelt. Kosten ca. 300 Euro + Merkel + Montage. Dies ist ein Gasgerät und darum besteht eine Fachbetriebspflicht. Der Kessel ist aus Baujahr 1995, also bitte auch mal Gedanken zur Erneuerung des Wärmeerzeugers zu machen. Energiesparend Heizen geht heute anders !
 

wagner2013

Threadstarter
Mitglied seit
12.03.2015
Beiträge
6
Hallo,

ich hatte kürzlich den Schornsteinfeger hier, der Heizungsfachbetrieb war ebenfalls hier. Beiden meinen, die Heizungsanlage ist top in Schuss und gewartet, die kann noch ein paar Jahre laufen.

Das "Regel- oder elektronische Problem" kann der Fachbetrieb nur in in Angriff nehmen, wenn die Heizung gerade wieder nicht geht, das war 2 Mal am Sonntag und einmal am Abend, da kommt keiner. Ich muss also vorher rausbekommen, was defekt ist. Erst dann kann der Installateur die Reparatur durchführen.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.475
post99530']ich hatte kürzlich den Schornsteinfeger hier, der Heizungsfachbetrieb war ebenfalls hier. Beiden meinen, die Heizungsanlage ist top in Schuss und gewartet, die kann noch ein paar Jahre laufen.[/quote]

Beim Schornsteinfeger steht da eindeutig ein Eigennutz hinter :Bei einem Heizwertkessel kommt der jährlich zur Messung, bei einem normalen Brennwertkessel alle zwei Jahre und bei einem selbstüberwachenden BWK nur noch alle drei Jahre. du solltest den Heizungsbauer wechseln, nur von Träumerei kann kein Handwerker leben.

post99530']Das "Regel- oder elektronische Problem" kann der Fachbetrieb nur in in Angriff nehmen, wenn die Heizung gerade wieder nicht geht, das war 2 Mal am Sonntag und einmal am Abend, da kommt keiner. Ich muss also vorher rausbekommen, was defekt ist. Erst dann kann der Installateur die Reparatur durchführen.[/quote]

Auch hier nochmal meine Empfehlung : Such dir einen anderen Fachbetrieb ! Da kommt auch einer am Wochenende und am Abend. Kollegen die das Wort "Kundendienst" immer noch nicht begriffen haben müssen das schleunigst lernen !
 

wagner2013

Threadstarter
Mitglied seit
12.03.2015
Beiträge
6
Vielen Dank für Deine gut gemeinten Ratschläge. Leider helfen sie mir nicht das vorhandene Problem zu lösen.

Kann mir jemand Hilfe bei der Lösung des Problems geben (Heizung fällt unregelmäßig alle 6-7 Tage für ein paar Stunden aus, Brenner springt nicht an, während die grüne Lampe am Brenner leuchtet, Relais schaltet, dann wieder aus weil der Brenner nicht anspringt) ?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.439
Du hast doch den Rat bekommen, die Brenneransteuerung erneuern zu lassen.

Das wär auch mein Rat....
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.475
post99564']Vielen Dank für Deine gut gemeinten Ratschläge. Leider helfen sie mir nicht das vorhandene Problem zu lösen.[/quote]

Tun sie doch ! Also erst einmal den Gasfeuerungsautomat ersetzen lassen ! Ich schreibe das nicht aus Spaß an der Freude, ich kann meine Freizeit auch anders gestalten als vorm PC zu sitzen und anderer Leute heizungstechnische Probleme zu lösen :!: Stecken weitere Fehler dahinter gibt es auch dafür eine Lösung, aber das geht nur Schritt für Schritt !
 

Brenner

Mitglied seit
25.12.2013
Beiträge
119
Ich halte die Brenneransteuerung auch für am Wahrscheinlichsten.

Aber vielleicht inspiriert ja das:

[media]http://youtu.be/wfZbN9lO3oA[/media]
 
Thema:

Viessmann Trimatik - MC/B Brenner springt nicht an

Viessmann Trimatik - MC/B Brenner springt nicht an - Ähnliche Themen

  • Viessmann Trimatik-MC mit 2 Heizkreisen - Warmwasserzeiten begrenzen mit Fernbedienung WS?

    Viessmann Trimatik-MC mit 2 Heizkreisen - Warmwasserzeiten begrenzen mit Fernbedienung WS?: Der defekte VL-Temperatursensor ist getauscht, nun geht es an die weitere Optimierung der Heizungsanlage. Es handelt sich um eine Trimatik-MC...
  • Viessmann Vitola Biferral / Viessmann Trimatik - höhere Taktung nach Brennerdüsenwechsel ?

    Viessmann Vitola Biferral / Viessmann Trimatik - höhere Taktung nach Brennerdüsenwechsel ?: Hallo, meine Eltern haben eine Viessmann Vitola Biferral / Viessmann Trimatik Heizungsanlage. Mein Vater hat im Januar die Öldüse des Brenners...
  • Viessmann Trimatik zeigt als Fehler "Vorlauftemperatursensor" an. Brenner schaltet bei 48 Grad ab.

    Viessmann Trimatik zeigt als Fehler "Vorlauftemperatursensor" an. Brenner schaltet bei 48 Grad ab.: Hallo Profis. Wer kann mir helfen? Das Problem ist das der Brenner bei ca. 48 Grad wieder abschaltet. Er läuft zur Zeit bei ca. 36 Grad an...
  • Gasheizung Viessmann Trimatik und Brennkessel EH24 schaltet den Brenner ab

    Gasheizung Viessmann Trimatik und Brennkessel EH24 schaltet den Brenner ab: Hallo! Ich habe eine Frage zu unserer Heizung. Wie schon gesagt ist es eine Viessmann Trimatik mit EH-24 Brennkessel. Die Zündflamme geht immer...
  • Viessmann Trimatik 7450 260 - Ölbrenner und Holzbrenner (Naturzug)

    Viessmann Trimatik 7450 260 - Ölbrenner und Holzbrenner (Naturzug): Hallo! Ich benötige Hilfe bei einer Viessmann Steuerung Trimatik-MC (Typ 7450 260). Zum Hintergrund: Der Aufbau der Heizungsanlage (schon...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben