Ventil klemmt!

Diskutiere Ventil klemmt! im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, will gerade den alten Gliederheizkörper entfernen, um die Heizkörperniesche zu sanieren. Problem: Ich krieg das Ventil rechts...

rick

Threadstarter
Mitglied seit
08.03.2020
Beiträge
6
Hallo zusammen,

will gerade den alten Gliederheizkörper entfernen, um die Heizkörperniesche zu sanieren.

Problem: Ich krieg das Ventil rechts vom Heizkörper nicht auf.

Und so wie das aussieht, hat das seit dem Baujahr in den 60ern auch noch niemand anders geschafft. Alle anderen Heizkörper in der Wohnung haben rechts ein Absperrventil, das aussieht wie nachträglich eingebaut.

Vorab:
Ich weiß ja nicht mal, ob es ein Rechts- oder Linksgewinde ist, hab also bisher in beide Richtungen gerödelt. Erkennt das jemand?

Und gibt es sonst einen Trick?
WD40 stünde bereit.

Ich könnte zwar noch etwas mehr Kraft aufwenden, aber will nix entscheidendes kaputt machen.
Habe mangels 40er-Maulschlüssel auch "nur" mit der Lappen und Rohrzange gearbeitet.
Hilft ein Rollgabelschlüssel was?

Grüße
Rick
 

Anhänge

tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
8.046
Diese Verschraubung wird links herum geöffnet. Einer hält den Winkel mit einer Zange fest, ein weiterer nimmt einen Alu- oder Kupferstab ( etwa20 x 10 mm) ca. 200 mm lang und setzt den paralell zur Messingkante der Überwurfmutter auf und verpasst diesem ein paar gezielte Hammerschläge. Das wirkt besser wie dieses "Brabbelwasser WD 40".

Und vorsicht ! Da kommt aus dem Heizkörperanschluss eine schwarze, ölige Brühe rausgelaufen, die sich sehr schlecht weg reinigen lässt. Also genügend Auffangschalen und Putzlappen vorhalten !

Viel Erfolg !
 

rick

Threadstarter
Mitglied seit
08.03.2020
Beiträge
6
Den Stab parallel zur Messingkante? Sorry, ich kann es mir nicht vorstellen.
Meinst Du so wie Meister Röhrich bei Frau Hansen, also den Stab um die Rohrzange stülpen?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.861
Bei den lackierten Gewinden hilft unter 1 1/2 Zoll Zange meist nichts..

Doch....

Ein ganz normaler Hammer.
Zu große Zangen und Kraft verdrücken die Verschraubung - dann gehts gar nicht mehr.

Einfach mit einem Hammer an den Flanken aufklopfen.
 

Techniker 2

Mitglied seit
26.10.2019
Beiträge
179
.

Zitat: Meinst Du so wie Meister Röhrich bei Frau Hansen, also den Stab um die Rohrzange stülpen?


1596653563599.png



Bitte erst ein (großen) Fäustel Hammer unter der Messing Verschraubung halten, dann mit ein anderen größeren 1000 gr Hammer von oben ein paar nette Schläge mit auf der Messing Überwurf- Mutter geben. Nun dann, kann nach dem Gegenhalten (wie die Eckart Person hier unten, ganz Wichtig ) und Sie mit der Rohrzange (Herr Röhrich) kann dann Versucht werden, diese Messing Verschraubung, wieder die Manieren bei zu bringen.

Und Ihre Frau, oder eine andere Person.... (hier der Werner) der sollte Putzlappen und mehrere Auffang Gefäße schon mal Bereit stellen...


1596655725629.png





Ja wenn die Manneskraft der Heutigen Zeit, nicht mehr Aussreicht.... denn viele können eben nur noch so etwas (gerade) in der Hand halten


Störung beim Handy.jpg



Klappt das nicht, nun dann sollte Ihr Heizung Fachbetrieb, sich der ganzen Sache mal Annehmen, aber ohne eine Überschwemmung dabei zu Verursachen.....


Ist eben so....


.
 
Zuletzt bearbeitet:

rick

Threadstarter
Mitglied seit
08.03.2020
Beiträge
6
Bitte erst ein (großen) Fäustel Hammer unter der Messing Verschraubung halten, dann mit ein anderen größeren 1000 gr Hammer von oben ein paar nette Schläge mit auf der Messing Überwurf- Mutter geben. Nun dann, kann nach dem Gegenhalten (wie die Eckart Person hier unten, ganz Wichtig ) und Sie mit der Rohrzange (Herr Röhrich) kann dann Versucht werden, diese Messing Verschraubung, wieder die Manieren bei zu bringen.
Und Ihre Frau, oder eine andere Person.... (hier der Werner) der sollte Putzlappen und mehrere Auffang Gefäße schon mal Bereit stellen...
So versteh ich das, danke! :)
Von oben paar mal auf die Mutter schlagen, aber von unten gegenhalten.

@tricotrac:
Dann meintest Du quasi das gleiche, nur dass ich von rechts (oder links?) auf die Mutter schlage und diesen Messingstab dazwischen halte?

Und damit ich das mit der Drehrichtung richtig verbuche:
Wenn ich die Zange dann waagrecht auf die Mutter aufsetze, muss ich sie nach oben drücken?!
Also genau andersrum als es Meister Röhrich macht?!

Grüße
Rick
 

corsa

Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
156
Ja aber mit der Zange waagerecht von unten packen (dass das zangenmaul nach oben geöffnet steht) und dann hochziehen. Dann hast du bessere kraftübertragung
 

Jnnk

Fachmann
Mitglied seit
27.11.2017
Beiträge
207
Standort
26xxx
Moin
Ich hätte die Verschraubung mit hammer und Meissel mit leichten schnellen Schlägen in Laufrichtung des Gewindes aufgeschlagen .
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
8.046
Moin
Ich hätte die Verschraubung mit hammer und Meissel mit leichten schnellen Schlägen in Laufrichtung des Gewindes aufgeschlagen .
Stahlmeissel ist zu hart für die weiche Messingmutter ! Die verformt sIch und wird nie wieder dicht. Siehe mein Beitrag # 2.
 

Jnnk

Fachmann
Mitglied seit
27.11.2017
Beiträge
207
Standort
26xxx
Stahlmeissel ist zu hart für die weiche Messingmutter ! Die verformt sIch und wird nie wieder dicht
Habe das so in meiner Ausbildung gelernt und immer so angewendet , hatte erst einmal das es nicht auch Anhieb wieder dicht geworden ist .
Das man natürlich nicht mit einen Fäustel mit voller Wucht da drauf haut sollte schon klar sein . Wenn man natürlich eine welle aus weichem Buntmetall hat ist es schöner , aber sowas hat nicht jeder in der Wohnung liegen . Im Dienst Fahrzeug haben wir sowas schon .
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
8.046
Für den Laien wäre es dann ratsamer ein Stück Hartholz dafür zu nehmen. Wenn wie der TE hier es noch nie anscheinend selbst gemacht hat, sollte sich dieser professionelle Hilfe dazu holen.
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
568
Ich hasse Rohrzangen und bevorzuge für sowas einen passenden Einmaulschlüssel. Die gibt es für ganz harte Fälle sogar als spezielle Schlagschlüssel, damit habe ich noch jede Mutter gelöst, zumal man da zur Not auch ein Rohr als Hebelverlängerung aufstecken kann.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
8.046
Schlagschlüssel, das probiere mal bei dem Anschluss wie im Foto gezeigt. Da kommt ein hart gelötetes Kuperrohr aus dem Fussboden. Das sieht nach mehreren Schlägen aus wie eine Wendelung eins Korkenziehers aus !
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
568
Man kann ja wie gesagt auf einen solchen Schlagschlüssel gut ein Rohr aufstecken und daran als Hebel drehen, wobei Gegenhalten am Bogen nützlich ist.
 
tig000

tig000

Mitglied seit
07.08.2020
Beiträge
54
... dass hier noch keiner Hitze ins Spiel gebracht hat...🤓
Aber mal im Ernst-am besten (mal vorausgesetzt dass der Radiator immer noch in seiner Nische festhängt und auf Erlösung hofft) vom Fachmann lösen lassen und bei der Gelegenheit gegen eine absperrbare Rücklaufverschraubung ersetzen lassen. Denn für mich sieht das so aus, als wenn da seinerzeit ein Stück CU-Rohr auf das vorhandene Stahlrohr aufgelötet wurde, und wenn da jetzt durch überhöhte Kraftaufwendung irgendwas abreißt ist „Holland in Not“... ohne geeignete Fügewerkzeuge....😬 (häschtäck Isentosoomballermaschien)

- nur so meine bescheidene Meinung
 

rick

Threadstarter
Mitglied seit
08.03.2020
Beiträge
6
Heizkörper ist ab, vielen Dank Euch!
Habe einen Hammer rechts neben der Mutter auf das waagrechte Rohr aufgesetzt, so dass die Spitze zur Außenwand zeigte (darunter noch ein 2mm Kunststoff-Abtandhalter) und dann von rechts dreimal mit einem Fäustel auf den Hammer geschlagen. Und zwar gar nicht mal so fest, weil ich in der Niesche nur en paar cm zum Ausholen hatte. Währenddessen hat jemand das senkrechte Rohr mit der Rohrzange festgehalten.
Anschließend die Mutter wieder mit der Rohrzange nach oben gezogen während jemand den Heizkörper festhielt. Es ging immer noch schwer, aber im zweiten Versuch löste sie sich.

Einen Fachbetrieb finden ist halt so ne Sache bei uns im Süden. Der eine nimmt das ganze Jahr keine Aufträge mehr an, der andere meldet sich nicht zurück auf Rückrufbitte. Da ist das Forum zuverlässiger, wirklich top!

Aber für die Wieder-Montage will ich schon eine Fachfirma. Und auch eine Rücklaufverschraubung!
 
tig000

tig000

Mitglied seit
07.08.2020
Beiträge
54
dann ist die erste „Hürde“ ja geschafft 👍🏼
Gutes Gelingen für den Rest!
 
Thema:

Ventil klemmt!

Ventil klemmt! - Ähnliche Themen

  • Ventileinsatz Fußbodenheizung

    Ventileinsatz Fußbodenheizung: Moin Moin , Wir besitzen ein Einfamilienhaus von 2003 mit einer Fußbodenheizung von Buderus/ Schütz Leider sind 3 von den Ventileinsätzen...
  • Braukmann Absperr - Eckventil 1/2" AG mit Klemmringverschraubung Manometeranschluss und SV Abgang

    Braukmann Absperr - Eckventil 1/2" AG mit Klemmringverschraubung Manometeranschluss und SV Abgang: Hallo zusammen, Ventil gehört zur Sicherheitsgruppe Honeywell PA-IX 8424/I - wo bekomme ich ein Ersatzteil? Grüße, TL
  • Habt Ihr einen guten Tipp welche Absperrventile direkt am Pufferregister zu gebrauchen sind?

    Habt Ihr einen guten Tipp welche Absperrventile direkt am Pufferregister zu gebrauchen sind?: Ich suche ein qualitativ gutes Absperrventil aus komplett Messing (kein Plastik Krams), welches in direkt an jedem Eingang und Ausgang am...
  • Wer hat Erfahrungen und wenn ja welche mit Heizungsventilen die eine automatische Durchflussmengenregulierung gewährleisten wie das Kermi V7K-L?

    Wer hat Erfahrungen und wenn ja welche mit Heizungsventilen die eine automatische Durchflussmengenregulierung gewährleisten wie das Kermi V7K-L?: Guten Tag ich stehe kurz davor meine Heizungsventile gegen einstellbare zu tauschen und möchte wissen ob sich die Kermi V7K-L oder...
  • Drehrichtung Wartungsventile

    Drehrichtung Wartungsventile: Hallo Experten, der Wartungsmechaniker hat uns gesagt, die Wartungsventile der Therme sollen immer im Uhrzeigersinn gedreht werden. Ist das...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben