Vaillant ecoTec plus VC DE 196/3-5 Probleme

Diskutiere Vaillant ecoTec plus VC DE 196/3-5 Probleme im Vaillant Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo Zusammen, ich habe mich soeben im Forum angemeldet in der Hoffnung das mir hier einer Helfen kann. Seit meinem Einzug in unser Frisch...

Chrissy

Threadstarter
Mitglied seit
10.04.2021
Beiträge
42
Standort
NRW
Hallo Zusammen,
ich habe mich soeben im Forum angemeldet in der Hoffnung das mir hier einer Helfen kann. Seit meinem Einzug in unser Frisch umgebautes Fachwerkhaus habe ich ein Problem oder möglicherweise mehrere Probleme mit meiner Heizung.
Das wichtigste Problem wäre das wir einen Ablauf in unserem Schornstein haben der bei den momentanen Temperaturen von 2-7 grad etwa 2,7 Liter in 2 Tagen Kondenswasser erzeugt. Neben diesem Kondensablauf haben wir aber noch eine Kondensatpumpe an der Heizung die lt. Heizungsmonteur aber Funktionstüchtig ist. Ist es normal das die Heizung so viel Kondensat erzeugt? Lt. Aussage meiner Mutter (Eigentümerin) war das vor 13 Jahren wo wir selbst noch hier gewohnt haben nie der Fall. Zumindest nicht in diesen Dimensionen.
Ich hoffe ich habe durch meinen direkten Post nicht gegen Forumsknigge verstoßen.
Danke schonmal im Voraus für Tipps.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
10.468
Ist es normal das die Heizung so viel Kondensat erzeugt
Ja, je mehr Kondensat ausfällt aus dem Abgas, um so wirtschaftlicher ist der Betrieb. Bei einem verbrannten Kubikmeter Erdgas können das bis zu 1,6 Liter / Stunde und bei Flüssiggas etwa 1,3 Liter / Stunde sein.

Lt. Aussage meiner Mutter (Eigentümerin) war das vor 13 Jahren wo wir selbst noch hier gewohnt haben nie der Fall. Zumindest nicht in diesen Dimensionen.
Ist das Gerät schon aus der Zeit oder war das erst noch ein Heizwertgerät ? Vielleicht wurde es mit sehr hoher Vorlauftemperatur betrieben, dann fällt natürlich weniger bis gar kein Kondensat an.
 

Chrissy

Threadstarter
Mitglied seit
10.04.2021
Beiträge
42
Standort
NRW
Hallo tricotac,
danke schonmal für deine Antwort.
Also die Heizung ist seitdem die gleiche.
Ich habe letztens mit Hilfe diesen Forums auch die Paramter der Heizung ein wenig verstellt da die Heizkurve bei 2.5 stand und die Heizung über die Außentemperatur geführt wurde ich habe aber einen Regler im Wohnzimmer und dementsprechend auf Raumaufschaltung umgestellt.
Also so wie sich das Anhört läuft die Heizung mit meinen „neuen“ Einstellung effizienter? Oder habe ich ein Denkfehler?
Danke nochmal das du dich dem Thema angenommen hast.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
10.468
Ich habe letztens mit Hilfe diesen Forums auch die Paramter der Heizung ein wenig verstellt da die Heizkurve bei 2.5 stand und die Heizung über die Außentemperatur geführt wurde ich habe aber einen Regler im Wohnzimmer und dementsprechend auf Raumaufschaltung umgestellt.
Wie schon vermutet, die Heizkurve völlig zu hoch eingestellt nach dem Motto : Hauptsache macht warm. Lasse es bei der witterungsgeführten Regelung.
Und wenn "Raumaufschaltung" dann müssen in dem Führungsraum (Regler im Wohnzimmer) der oder die Heizkörperventile ständig ganz geöffnet bleiben, also 24 / 7. Sonst arbeiten die gegeneinander und es wird unkomfortabel.
 

Chrissy

Threadstarter
Mitglied seit
10.04.2021
Beiträge
42
Standort
NRW
Wie schon vermutet, die Heizkurve völlig zu hoch eingestellt nach dem Motto : Hauptsache macht warm. Lasse es bei der witterungsgeführten Regelung.
Und wenn "Raumaufschaltung" dann müssen in dem Führungsraum (Regler im Wohnzimmer) der oder die Heizkörperventile ständig ganz geöffnet bleiben, also 24 / 7. Sonst arbeiten die gegeneinander und es wird unkomfortabel.
Die Heizkurve habe ich auf 1.2 gestellt und raumaufschaltung der Heizkörper ist wie in der Bedienungsanleitung verlangt immer auf 5 bzw. voll aufgedreht. Leider erreicht der Raum eh nie die Eingestellte Temperatur da muss ich nochmal schauen voran das liegen kann. Als Beispiel ist 22,5 grad eingestellt aber erreichen tut das Wohnzimmer nur 21.
 

Lp3g

Experte
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
1.557
Wenn es nicht warn wird, die HK voll offen sind, so ist die VLT zu klein, oder die HK sind zu klein.

Welchen Raumregler hast du angeklemmt?
 

Chrissy

Threadstarter
Mitglied seit
10.04.2021
Beiträge
42
Standort
NRW
Als Heizungsregler ist der Calormatic 430 angeklemmt. Ich habe fast die Befürchtung das der Regler schuld ist er regelt immer ca. 1 Grad zu früh ich habe seit gestern die Raumtemperatur auf 23,5 gestellt und jetzt wurde es 22 bis 22,5 grad. Die Heizkurve habe ich gestern sogar deswegen noch weiter nach unten gedreht auf 1,0. Der Heizkörper könnte auch zu klein sein. Rein rechnerisch müsste ich einen doppelt so großen Heizkörper eingebaut haben. Ich habe mit einer Heizleistung für das Wohnzimmer (30qm und offen zur Diele wo die Treppe nach oben ist) von 4800Watt gerechnet. Ist das realistisch für ein teilweise gedämmtes Fachwerkhaus. Aber er scheint bei den momentanen Temperaturen von so um die 5 Grad ja trotzdem die Solltemperatur zu erreichen, trotz niedrigen VL.
 

Chrissy

Threadstarter
Mitglied seit
10.04.2021
Beiträge
42
Standort
NRW
Ich hätte noch eine Frage macht es Sinn die Heizungsteillast runter zu drehen? Das Haus ist etwa 75qm Groß freistehendes Fachwerk, teilweise gedämmt, teilweise Sichtfachwerk Außen und Innen. Momentan ist die Heizungsteillast auf 14 KW geregelt. Ich würde mir durch eine niedrigere Heizungsteillast eine längere Brennerzeit bzw. weniger Taktungen erhoffen. Bin ich da auf dem Holzweg? Bin leider noch Laie konnte mich aber mithilfe des Forums schon bischen Helfen gerade was sowas betrifft. Nur weiß ich nicht wie ich meine Heizlast berechnen soll.
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
2.590
Ich würde mir durch eine niedrigere Heizungsteillast eine längere Brennerzeit bzw. weniger Taktungen erhoffen. Bin ich da auf dem Holzweg?
Ja, eher Holzweg, sorry.
Maßgeblich für das Takten ist bei einer modulierenden Therme die Mindestleistung. Die verändert sich nicht, wenn man die maximale Leistung reduziert, bleibt also immer gleich. Und immer, wenn das Haus weniger Wärme braucht als die Therme wegen der Mindestleistung liefert, taktet die Therme. Frau kann dann nur über Einstellungen das Takten etwas erträglicher gestalten; z.B. durch Umkonfiguration von Brenner-Temperaturschwellen oder -Pausenzeiten und ggf. Anpassung der Pumpenleistung.

Wenn die Therme jedoch kurztaktet, also schon während der Startphase oder sehr kurz danach wieder abschaltet, könnte eine Reduzierung der Leistung etwas helfen, wenn mit dieser gleichzeitig auch die Startleistung reduziert wird, bzw. das Startverhalten beeinflusst wird. Startleistung = vordefinierte Leistung beim Einschalten des Brenners bis zum Erreichen einer stabilen Verbrennung und Beginn der Modulation.
 

Chrissy

Threadstarter
Mitglied seit
10.04.2021
Beiträge
42
Standort
NRW
Ja, eher Holzweg, sorry.
Maßgeblich für das Takten ist bei einer modulierenden Therme die Mindestleistung. Die verändert sich nicht, wenn man die maximale Leistung reduziert, bleibt also immer gleich. Und immer, wenn das Haus weniger Wärme braucht als die Therme wegen der Mindestleistung liefert, taktet die Therme. Frau kann dann nur über Einstellungen das Takten etwas erträglicher gestalten; z.B. durch Umkonfiguration von Brenner-Temperaturschwellen oder -Pausenzeiten und ggf. Anpassung der Pumpenleistung.

Wenn die Therme jedoch kurztaktet, also schon während der Startphase oder sehr kurz danach wieder abschaltet, könnte eine Reduzierung der Leistung etwas helfen, wenn mit dieser gleichzeitig auch die Startleistung reduziert wird, bzw. das Startverhalten beeinflusst wird. Startleistung = vordefinierte Leistung beim Einschalten des Brenners bis zum Erreichen einer stabilen Verbrennung und Beginn der Modulation.
Okay danke dann wird es nichts bringen und ich lasse mal die Heizungsteillast so wie sie ist. Übrigens bin ich Männlich falls folgendes auf mich bezogen war :“Frau kann dann nur über Einstellungen das Takten etwas erträglicher gestalten“. Ist aber nicht schlimm. :)
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
2.590
Oops, sorry ;-)
 

Chrissy

Threadstarter
Mitglied seit
10.04.2021
Beiträge
42
Standort
NRW
Kann mir einer vielleicht noch verraten wie es sein kann das meine VL Temperatur genauso hoch ist wie meine Rücklauf?
Kriegt er das Wasser nicht weg oder woran kann das liegen? Punkt 40 und 41 aus der Heizung habe ich mal abfotografiert.
 

Anhänge

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
2.590
Meine erste Vermutung wäre ein miserabler hydraulischer Abgleich. Der eine oder andere Heizkörper könnte einen zu hohen Durchfluss bei zu geringer Spreizung haben, also fast ein Kurzschluss sein. Hier könnte man mal nachmessen, wie warm das Wasser ist, das in die Heizkörper reinfließt, und mit welcher Temperatur es wieder rauskommt. Und zur Sicherheit (Toleranz der Fühler in der Therme) auch mal die tatsächlichen Temperaturen an Vor- und Rücklauf der Therme messen.
 

Lp3g

Experte
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
1.557
VLT zu RLT gleich. Kann sein. Dein Brenner ist aus und nur der Nachlauf der Pumpe ist aktiv.

Das muß du testen, wenn der Brenner für die Heizung arbeitet.

Zum einstellen deines Brenners. 14kw ist nur die Maximalleistung. Diese fährt der Brenner bis zum erreichen der VLT und dann moduliert die Therme soweit runter, wie sie kann.

Mach einen Abgleich, Pumpennachlauf auf 2 Minuten runter, Brennersperre soweit hoch das die Bude gerade noch so warm wird. Dazu dann deine Heizkurve anpassen. Mit dem Setup muß du etwas spielen.

Geht am besten bei unter -5°c.
 

Chrissy

Threadstarter
Mitglied seit
10.04.2021
Beiträge
42
Standort
NRW
Meine erste Vermutung wäre ein miserabler hydraulischer Abgleich. Der eine oder andere Heizkörper könnte einen zu hohen Durchfluss bei zu geringer Spreizung haben, also fast ein Kurzschluss sein. Hier könnte man mal nachmessen, wie warm das Wasser ist, das in die Heizkörper reinfließt, und mit welcher Temperatur es wieder rauskommt. Und zur Sicherheit (Toleranz der Fühler in der Therme) auch mal die tatsächlichen Temperaturen an Vor- und Rücklauf der Therme messen.
Ich werde mal schauen ob ich von eine Freund das Infarothermometer leihen kann.
VLT zu RLT gleich. Kann sein. Dein Brenner ist aus und nur der Nachlauf der Pumpe ist aktiv.

Das muß du testen, wenn der Brenner für die Heizung arbeitet.

Zum einstellen deines Brenners. 14kw ist nur die Maximalleistung. Diese fährt der Brenner bis zum erreichen der VLT und dann moduliert die Therme soweit runter, wie sie kann.

Mach einen Abgleich, Pumpennachlauf auf 2 Minuten runter, Brennersperre soweit hoch das die Bude gerade noch so warm wird. Dazu dann deine Heizkurve anpassen. Mit dem Setup muß du etwas spielen.

Geht am besten bei unter -5°c.
Pumpennachlauf haben ich schon auf 5 Min runter geregelt war komischerweise auf 20 Min so hoch soll aber lt. Handbuch die Brennersperrzeit sein also hatte ich diese runter gestellt. Ich habe ebenfalls während der Brenner am laufen war mal geschaut tatsächlich ist dann der Rücklauf direkt 7 Grad kälter.
 

Lp3g

Experte
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
1.557
Wieso die 5 Minuten?

Ich will die Wärme im HK haben und nicht das es über die Rohre etc. verloren geht.
 

Lp3g

Experte
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
1.557
Heizkurve 1.0 muß du testen
Heizungslast d.0 = 12 bis 14
Pumpennachlauf d.1 = 2
Brennersperre d.2 = 40
Pumpenleistung d.14 = 1 (53%)

Nun machst du alle HK mal auf 5 und schaust erstmal ob auch der letzte HK warm wird.

Hast du ein IR Thermometer kannst du mal einen groben abgleich machen. In dem Fall fängst du am ersten HK zum Brenner an. Bei einer soll VLT von 50°c z.B. sollte die RLT bei 40°c liegen.

Nun am Ventilunterteil einstellen, wenn du es da kannst, wenn nicht an der Rücklaufverschraubung etwas zu drehen bis es passt.

So machst du es mit allen HK, bis du am letzten an kommst.

Wird er passend warm, glück gehabt, bleibt er noch kalt, Pumpe auf 2 stellen (60%), Abgleich erneut starten.

Dein Ziel ist es, das jeder HK nur soviel Wasser bekommt, wie brauch. Die Pumpe aber mit geringer Leistung läuft.

Wenn das passt, kannst du nun an die Heizkurve ran.

Die HK Thermostate auf 3,2 stellen. Schlafzimmer auf 2 bis 2,5 und Bad eher auf 4.

Bitte jede Raum heizen. Ein kalter Raum ist Gift für die Anlage.
 

Chrissy

Threadstarter
Mitglied seit
10.04.2021
Beiträge
42
Standort
NRW
Heizkurve 1.0 muß du testen
Heizungslast d.0 = 12 bis 14
Pumpennachlauf d.1 = 2
Brennersperre d.2 = 40
Pumpenleistung d.14 = 1 (53%)

Nun machst du alle HK mal auf 5 und schaust erstmal ob auch der letzte HK warm wird.

Hast du ein IR Thermometer kannst du mal einen groben abgleich machen. In dem Fall fängst du am ersten HK zum Brenner an. Bei einer soll VLT von 50°c z.B. sollte die RLT bei 40°c liegen.

Nun am Ventilunterteil einstellen, wenn du es da kannst, wenn nicht an der Rücklaufverschraubung etwas zu drehen bis es passt.

So machst du es mit allen HK, bis du am letzten an kommst.

Wird er passend warm, glück gehabt, bleibt er noch kalt, Pumpe auf 2 stellen (60%), Abgleich erneut starten.

Dein Ziel ist es, das jeder HK nur soviel Wasser bekommt, wie brauch. Die Pumpe aber mit geringer Leistung läuft.

Wenn das passt, kannst du nun an die Heizkurve ran.

Die HK Thermostate auf 3,2 stellen. Schlafzimmer auf 2 bis 2,5 und Bad eher auf 4.

Bitte jede Raum heizen. Ein kalter Raum ist Gift für die Anlage.
Ich haben jetzt alle Einstellungen so übernommen bis auf die Pumpenleistung. Die steht momentan auf 0. Hat das eventuell einen speziellen Grund oder macht es nichts wenn ich die jetzt hoch stelle auf 1? Die Vorläufe kann ich leider zwecks Abgleich nicht einstellen ich hätte es so wie du schon Beschrieben hast über den Rücklauf gemacht.
IR Thermometer wird morgen vom Freund geholt und dann gehts los.
Danke für deine Hilfe!
 
Thema:

Vaillant ecoTec plus VC DE 196/3-5 Probleme

Vaillant ecoTec plus VC DE 196/3-5 Probleme - Ähnliche Themen

  • Vaillant ecoTec plus VC DE 196/3-5, knallt beim Zünden!

    Vaillant ecoTec plus VC DE 196/3-5, knallt beim Zünden!: Hallo Leute, seit 2-3 Wochen "knallt" meine Heizung beim Zünden, immer ca. 3 mal und das ganz ordentlich. Flamme bleibt an und Anlage läuft dann...
  • Vaillant EcoTec Plus VCI 196/3-5 R3 Warmwasser Probleme

    Vaillant EcoTec Plus VCI 196/3-5 R3 Warmwasser Probleme: Hallo Zusammen, in letzter Zeit passiert es immer öfter das wenn wir die Badewanne volllaufen lassen mit Warmwasser, so ab 1/3 befüllter Wanne...
  • Vaillant EcoTec Plus VC206/5 R2 und F53

    Vaillant EcoTec Plus VC206/5 R2 und F53: Der berühmte F53 Fehler. Aber das Teil (Venturi) ist nicht Schuld an dem Fehler. Kann es ein "Folgefehler" von einem anderen Bauteil kommen...
  • Vaillant Ecotec Plus FBH kalt - Mit Fotos!

    Vaillant Ecotec Plus FBH kalt - Mit Fotos!: Guten Morgen, hallo und danke schön schon einmal für die Unterstützung! Unsere Vaillant Ecotec Plus verweigert seit zwei Tagen (seit es richtig...
  • Vaillant ecotec plus VC 126

    Vaillant ecotec plus VC 126: Hallo Wasserdrucksensor steigt rasant hoch dann kommt fehler Meldung F.75 . kann jemand bitte mir helfen. Danke.
  • Ähnliche Themen

    • Vaillant ecoTec plus VC DE 196/3-5, knallt beim Zünden!

      Vaillant ecoTec plus VC DE 196/3-5, knallt beim Zünden!: Hallo Leute, seit 2-3 Wochen "knallt" meine Heizung beim Zünden, immer ca. 3 mal und das ganz ordentlich. Flamme bleibt an und Anlage läuft dann...
    • Vaillant EcoTec Plus VCI 196/3-5 R3 Warmwasser Probleme

      Vaillant EcoTec Plus VCI 196/3-5 R3 Warmwasser Probleme: Hallo Zusammen, in letzter Zeit passiert es immer öfter das wenn wir die Badewanne volllaufen lassen mit Warmwasser, so ab 1/3 befüllter Wanne...
    • Vaillant EcoTec Plus VC206/5 R2 und F53

      Vaillant EcoTec Plus VC206/5 R2 und F53: Der berühmte F53 Fehler. Aber das Teil (Venturi) ist nicht Schuld an dem Fehler. Kann es ein "Folgefehler" von einem anderen Bauteil kommen...
    • Vaillant Ecotec Plus FBH kalt - Mit Fotos!

      Vaillant Ecotec Plus FBH kalt - Mit Fotos!: Guten Morgen, hallo und danke schön schon einmal für die Unterstützung! Unsere Vaillant Ecotec Plus verweigert seit zwei Tagen (seit es richtig...
    • Vaillant ecotec plus VC 126

      Vaillant ecotec plus VC 126: Hallo Wasserdrucksensor steigt rasant hoch dann kommt fehler Meldung F.75 . kann jemand bitte mir helfen. Danke.

    Werbepartner

    Oben