Monoblock Wärmepumpe im Keller aufstellen?

Diskutiere Monoblock Wärmepumpe im Keller aufstellen? im Wärmepumpe, Gebäudekühlung Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Mal eine vielleicht etwas blöde Frage eines totalen Laien: wäre es nicht viel effektiver, eine Luft-Wasser WP innen aufzubauen als draußen? Wenn...

totaler Laie

Threadstarter
Mitglied seit
27.01.2022
Beiträge
110
Mal eine vielleicht etwas blöde Frage eines totalen Laien: wäre es nicht viel effektiver, eine Luft-Wasser WP innen aufzubauen als draußen? Wenn ich das richtig verstanden habe, ist es effektiver, wenn die Luft, aus der die WP die Energie zieht, möglichst warm ist. Zumindest effektiver, als wenn die Luft kälter wäre. Und die Luft dürfte im Winter im Keller deutlich wärmer sein als draußen. Warum baut man dann so oft WP draußen auf und nicht drinnen?

Ist Lüftung das Problem? Das sollte sich doch leicht lösen lassen. Selbst wenn frische Luft von draußen in den Keller geführt werden müsste, wäre es vermutlich dort immer noch wärmer als draußen. Warum also bauen sich die Leute ihre Geräte mit dem Ventilator in den Garten und nicht in den Keller? Nicht dass ich so etwas vor hätte, aber die Frage interessiert mich einfach so.
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
14.304
Also ein Perpetuum Mobile?

Du bist ja ein richtiger Leonardo da Vinci :thumbsup:

Tipp:
geh Mal bei deinem Nachbarn vorbei und halte deine Hand vor seine laufende WP....
 

Heizungsdoc

Experte
Mitglied seit
12.11.2016
Beiträge
2.391
Schau bloß welches Luftvolumen so eine WP durchzieht und dann den Keller damit abkühlt. Dann kommst du selbst drauf, dass das nicht geht.
 

du_wolf

Mitglied seit
07.03.2023
Beiträge
127
Ich hole mal diesen Thread hoch. Ein Kollege hat seine LWP im Keller stehen, seit über 10 Jahren und er beschwert sich nicht. Weder über Kälte, noch über Geräusch. Gibt es eine Mindestgröße des Kellers? Sein Keller ist ziemlich groß. Nach dem letzten Ärger mit der Gasheizung habe ich mir auch überlegt einfach das Ding mit einer Wärmepumpe zu ersetzen. Zuluft sollte kein Problem sein, da stand auch schon ein raumluftabhängiger Kessel drin.
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
14.304
Hast du die bisherigen Beiträge gelesen und verstanden?

Und hat der Kollege vielleicht eine Brauchwasser-Wärmepumpe im Keller stehen?
 

du_wolf

Mitglied seit
07.03.2023
Beiträge
127
Nope. Seine gesamten 300+m² Wohnfläche werden mit der Wärmepumpe beheizt und be-warmwassert. Ja, ich habe die Beiträge gelesen und stelle fest, meine Stichprobe ist diametral zu den Angaben hier.

Edit: er hat kein PV (wohl aber Solarthermie, glaube ich... nicht sicher) und zahlt ca. 300-350€ Wärmepumpenstrom im Monat. Keine Ahnung ob das viel oder wenig ist... (bezogen auf WF und Heizart).

Edit 2: habe ihn eben interviewt, ja, er heizt damit seine 300m² und ja, auch das "Außengerät" ist im Keller und ja, es wird was kälter im Keller, merklich aber nur dann, wenn er die Tür vom Heizkeller dauerhaft zulässt. im gesamten Kellerluftraum merkt er das nicht (seine Aussage). Gemessen an den qms findet er die Heizkosten äußerst moderat (vor der ganzen Teuerung hat er ca. 200/Monat bezahlt).

Nun frage ich mich, wie passt das zu den Aussagen hier? Liegt es daran, dass der Normalbürger eher einen 60qm-Reihenhauskeller mit entsprechendem Heizraum hat?
 
Zuletzt bearbeitet:

wittener

Mitglied seit
05.02.2023
Beiträge
14
Ort
Witten
Es gibt bestimmte Abluftwärmepumpen, wahrscheinlich hat er so eine. Die können die Abluft dann z.B. nach draussen blasen, das kühlt den Keller weniger ab....
 

1731

Experte
Mitglied seit
05.02.2022
Beiträge
1.594
Es gibt bestimmte Abluftwärmepumpen, wahrscheinlich hat er so eine. Die können die Abluft dann z.B. nach draussen blasen, das kühlt den Keller weniger ab....
Und wo bekommt er die Ansaugung im Winter her? Hier kann man viel schreiben aber die Physik hat noch keiner auf den Kopf gestellt und wenn das alles so gut funktionieren würde, dann wüsste man das bei den Fachleuten auch.
 

wittener

Mitglied seit
05.02.2023
Beiträge
14
Ort
Witten
Dann gehe mal auf die Website von Nibe z.B. und schau Dir Abluftwärmepumpen an. Pollmann baut auch welche. Die kannst Du dann anschreiben und fragen, wie sie die Physik auf den Kopf stellen....
 

Lewi82

Profi
Mitglied seit
23.10.2023
Beiträge
300
Nope. Seine gesamten 300+m² Wohnfläche werden mit der Wärmepumpe beheizt und be-warmwassert. Ja, ich habe die Beiträge gelesen und stelle fest, meine Stichprobe ist diametral zu den Angaben hier.

Edit: er hat kein PV (wohl aber Solarthermie, glaube ich... nicht sicher) und zahlt ca. 300-350€ Wärmepumpenstrom im Monat. Keine Ahnung ob das viel oder wenig ist... (bezogen auf WF und Heizart).

Edit 2: habe ihn eben interviewt, ja, er heizt damit seine 300m² und ja, auch das "Außengerät" ist im Keller und ja, es wird was kälter im Keller, merklich aber nur dann, wenn er die Tür vom Heizkeller dauerhaft zulässt. im gesamten Kellerluftraum merkt er das nicht (seine Aussage). Gemessen an den qms findet er die Heizkosten äußerst moderat (vor der ganzen Teuerung hat er ca. 200/Monat bezahlt).

Nun frage ich mich, wie passt das zu den Aussagen hier? Liegt es daran, dass der Normalbürger eher einen 60qm-Reihenhauskeller mit entsprechendem Heizraum hat?
350€/Monat für die WP. Hört sich nach einer sehr sehr schlecht betriebenen Anlage an.

Aber ja, grundsätzlich funktioniert natürlich auch eine WP im Keller. Man benötigt riesige Kernbohrungen in der Fassade und ein ordentliches Kanalsystem. Schau dir mal die Volumenströme am Ventilator an...
 

Heizungsdoc

Experte
Mitglied seit
12.11.2016
Beiträge
2.391
Einen Monoblock kannst du eh nicht in den Keller stellen wegen des R290 Kältemittel= Propangas.
 

Brennwärter

Experte
Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
991
Ich habe Das tatsächlich auch schon mal gesehen. Da hat jemand die Außeneinheit einer WP (ich glaube eine Geisha) wie eine indoor-Monoblock in eine Laube gestellt, und den Lüfter über einen Schacht mit einem 1x1m Loch in der Wand verbunden. Zuluft kam durch die Ritzen zwischen den Brettern der Laube. Ungewöhnlich, aber es kann durchaus klappen, man muss nur für entsprechende Belüftung und Kondensatablauf sorgen. Geberell gehören die Dinger aber nach draußen, sowohl wegen fragwürdiger Kältemittel, als auch wegen Lärm und Vibrationen. Wenn das Ding auf Steinboden brummt wie eine schleudernde Waschmaschine, stört Das höchstens den Maulwurf, wenn der Eimer aber im Keller Technoparty macht, wird wohl noch in der ersten Nacht irgendwer entnervt die Sicherung rausdrehen.
 

du_wolf

Mitglied seit
07.03.2023
Beiträge
127
...oder nach ü300qm freistehende Wohnfläche aus den 60ern.
 

PeterF

Experte
Mitglied seit
27.02.2022
Beiträge
1.873
Ich hole mal diesen Thread hoch. Ein Kollege hat seine LWP im Keller stehen, seit über 10 Jahren und er beschwert sich nicht. Weder über Kälte, noch über Geräusch. Gibt es eine Mindestgröße des Kellers? Sein Keller ist ziemlich groß.
Vielleicht hat er eine Sole-Wasser-Wärmepumpe im Keller ?

:unsure:

Weil, LWP = Luft-Wasser-Pumpe.

Mit sowas kann man nur Wasser pumpen, aber nicht heizen. o_O
 

Brennwärter

Experte
Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
991
Weil, LWP = Luft-Wasser-Pumpe.

Mit sowas kann man nur Wasser pumpen, aber nicht heizen. o_O
LWP = LuftWärmePumpe. Fördert Wärme aus der Umgebungsluft in Heizungswasser. Und ja, damit kann man auf jeden Fall heizen, genau dafür ist so'n Ding da.
 

Brennwärter

Experte
Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
991
Eigentlich ja, LWWP ist die korrekte Version, aber da eine Luftwasserpumpe zumindest in der Heizungstechnik eher Schwachsinnig wäre, sozusagen der Heizkörper-gurgel-o-mat 3000, ist eigentlich klar, was mit LWP gemeint ist.
 
Thema:

Monoblock Wärmepumpe im Keller aufstellen?

Monoblock Wärmepumpe im Keller aufstellen? - Ähnliche Themen

  • Standort der Außeneinheit - maximale Entfernung vom Haus bei Monoblock und Split-Wärmepumpe

    Standort der Außeneinheit - maximale Entfernung vom Haus bei Monoblock und Split-Wärmepumpe: Hallo zusammen, ich benötige mal Euer Expertenwissen bei der Standortwahl der WP. Situation ist wie folgt: Leider sind auf unserem Grundstück...
  • Sicherheitsfunktion Monoblock Wärmepumpe

    Sicherheitsfunktion Monoblock Wärmepumpe: Hallo liebe Forengemeinde Ich bin seit Dezember Besitzer einer Brötje BLW MONO-K 8. Diese bereitet mir etliche Probleme, da der Heizstab immer...
  • Sicherheitsfunktion Monoblock Wärmepumpe

    Sicherheitsfunktion Monoblock Wärmepumpe: Hallo liebe Forengemeinde Ich bin seit Dezember Besitzer einer Brötje BLW MONO-K 8. Diese bereitet mir etliche Probleme, da der Heizstab immer...
  • Hilfestellung zur Wahl von Wärmepumpe Monoblock FHA07 versus CHA07

    Hilfestellung zur Wahl von Wärmepumpe Monoblock FHA07 versus CHA07: Hallo liebes Forum, kann mir jemand die wesentlichen Vorteile/ Nachteile einer CHA-07 zu einer FHA-07 erklären? Ich habe eine FHA 07 mit einer CHC...
  • Effizienz von Monoblock-Wärmepumpen und Split-Wärmepumpen

    Effizienz von Monoblock-Wärmepumpen und Split-Wärmepumpen: Das ist ja spannend - Vattenfall schreibt über Wärmepumpen .. Aber keine Substanz beim Thema Effizienz. "Verschiedene Modellstudien von...
  • Ähnliche Themen

    Oben