Mischermotor defekt?

Diskutiere Mischermotor defekt? im Vaillant Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, ich habe die Suche genutzt, bin aber nicht fündig geworden. Jetzt in der Übergangszeit versuche ich die Heizung richtig einzustellen und...

santos

Threadstarter
Mitglied seit
25.09.2011
Beiträge
44
Hallo, ich habe die Suche genutzt, bin aber nicht fündig geworden.
Jetzt in der Übergangszeit versuche ich die Heizung richtig einzustellen und setzte mich damit auseinander. Auf dem Dach steht ein Vaillant EcoTec classic mit der Regelungsanlage VRC 420 + DCF.
Auf dem Display der Anlage steht:
Für den Heizkreis 2 (FBH) VorlaufSOLLtemperatur: 25°, VorlaufISTtemperatur: 45°, Mischer: 2U (Zu, wenn ich das richtig verstehe). Ist das normal, dass die reale Vorlauftemperatur die gewüschte überschreitet, obwohl der Mischer in der richtigen Stellung ist? Oder ist er defekt? Ich habe versucht, ihn mit der Hand zu drehen, geht eigentlich. Der Mischer ist von Vaillant VRM 300870
Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, vielen Dank im Voraus.
Grüß, Oli

EDIT: So sieht es in der Wirklichkeit aus.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
29.032
Hier sind 2 Dinge zu prüfen.
Ist jeweils für die beiden Laufrichtung eine Spannung zu messen?
Ist das Mischerküken korrekt eingestellt.

Gerade im letzteren Fall brauschst du vermutlich Hilfe.


3. Punkt : Es kann sein, daß alles in bester Ordnung ist und du just in dem Moment die Temperaturen abgelesen hast, als der Mischer am überschwingen war.

PS: Der Begrenzer für den Mischerkreis fehlt.
Das Airfix ist falsch angeschlossen.
 

santos

Threadstarter
Mitglied seit
25.09.2011
Beiträge
44
Ist jeweils für die beiden Laufrichtung eine Spannung zu messen?
So steht es seit 7 Jahren schon. Wenn ich den Mischer mit der Hand drehe, geht er dann automatisch in die Zu-stellung zurück. Soll ich doch das Gehäuse auf machen und die Spannung messen?

Ist das Mischerküken korrekt eingestellt.
Wie ich vermute, kann man den Motor abschrauben und den Küken sehen. Aus anderen Threads habe ich aber schon verstanden, dass es nichts bringt. Anscheinlich muss das Teil zerlegen, um das zu prüfen, wird aber nacher nicht mehr dicht.

3. Punkt : Es kann sein, daß alles in bester Ordnung ist und du just in dem Moment die Temperaturen abgelesen hast, als der Mischer am überschwingen war.
Das ist nicht der Fall, denn ich lese das schon seit zwei Monaten schon, der Mischer ist immer in dieser Stellung, Der Temperaturunterschied ebenso. :S



Mir ist etwas gerade eingefallen. Wenn ich die Spannung direkt an Mischermotor anlege, wird die Funktionsweise dadurch auch geprüft?


EDIT:
PS: Der Begrenzer für den Mischerkreis fehlt.
Das Airfix ist falsch angeschlossen.
Das habe ich nicht verstanden ?(
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
29.032
Der Mischerkreis ist sicher für eine Bodenheizung.

Hier macht man nach Pumpe und Mischer einen Sicherheuitstemperaturbegrenzer, der bei Temperaturen über 55° die Pumpe abschaltet und so die Bodenheizung schützt.



Das Airfix (grüne Kugel) hat zwar nichts mit der Heizung zu tun. Trotzdem sollte erwähnt werden, daß dieses Gefäß über ein spezielles Anschlußstück durchströmt eingebaut werden muss. Bei dir ist da nur ein normales Sanpress T-Stück. Somit kann sich unter keimfähigen Temperaturen im Gefäß Stagnationswasser befinden. Sämtliche Keine - nicht nur Legionellen - wachsen dann explosionsartig.
Aus dem Grund sollte nach Möglichkeit auf dieses Gefäß verzichtet werden.
 

santos

Threadstarter
Mitglied seit
25.09.2011
Beiträge
44
Hausdoc schrieb:
Hier macht man nach Pumpe und Mischer einen Sicherheuitstemperaturbegrenzer, der bei Temperaturen über 55° die Pumpe abschaltet und so die Bodenheizung schützt.
Wird das nicht über die Regelungsanlage gesteuert? Da gibt es extra ein Menüpunkt, in dem die maximale Temperatur für FBH eingestellt wird.

Das Airfix (grüne Kugel) hat zwar nichts mit der Heizung zu tun. Trotzdem sollte erwähnt werden, daß dieses Gefäß über ein spezielles Anschlußstück durchströmt eingebaut werden muss. Bei dir ist da nur ein normales Sanpress T-Stück. Somit kann sich unter keimfähigen Temperaturen im Gefäß Stagnationswasser befinden. Sämtliche Keine - nicht nur Legionellen - wachsen dann explosionsartig.
Aus dem Grund sollte nach Möglichkeit auf dieses Gefäß verzichtet werden.
Werde dann in einer Heizungsfirma nachfragen, ob sie das Verbindungsstück austauschen können.

Ist jeweils für die beiden Laufrichtung eine Spannung zu messen?
Ist das Mischerküken korrekt eingestellt.
Es gibt also nur zwei Möglichkeiten, entweder der Mischermotor oder Mischer selbst. Den Motor werde ich gleich prüfen. :pinch:
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
29.032
Die Maximaltemperaturbegrenzung der Regelung reicht nicht. Es muss noch ein zusätzlicher Begrenzer hin.

Wenn du schilderst, daß dieser Fehler seit 7 Jahren besteht, würde ich fast drauf wetten daß das Mischerkücken falsch sitzt.
 

santos

Threadstarter
Mitglied seit
25.09.2011
Beiträge
44
Hausdoc schrieb:
Wenn du schilderst, daß dieser Fehler seit 7 Jahren besteht, würde ich fast drauf wetten daß das Mischerkücken falsch sitzt.
Die Heizungsanlage ist 7 Jahre alt. Ich lese die Werte aber seit zwei Monaten ab.
Ich habe gerade den Motor geprüft, er geht in beide Richtungen. Dabei habe ich noch gemerkt, dass die Regelungsanlage ständig versucht, den Mischer zu zumachen (schickt mit Abständen die Spannung an die dritte Zu-Leitung), obwohl er schon zu ist. Ist es nicht noch eine Bestätigung, dass der Kücken nicht richtig sitzt?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
29.032
Jawoll. Stellung Mischerküken falsch.
 

santos

Threadstarter
Mitglied seit
25.09.2011
Beiträge
44
Kann man das selbst verstellen?
Jetzt in Moment vielleicht ungünstig, bei den Außentemperaturen, die Heizung abzustellen... :wacko:
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
29.032
Die muss man dazu nicht abstellen.

Ein erfahrener Heizungsbauer kann das Küken auch einstellen ohne die Anlage abzustellen oder den Mischer zu öffnen.
 

santos

Threadstarter
Mitglied seit
25.09.2011
Beiträge
44
Vielen Dank dir für die schnellen Antworten!
Ich habe noch eine Frage, die nicht unbedingt hierhin gehört. :)
Neben der Brennwerttherme kommt ein Ventilationsrohr vom Abwasser aus dem Boden. Im Spitzboden stinkt es wie in der Höhle. Der Vorbesitzer hat "vergessen", ein Loch durch die Dachabdeckung zu bohren und das Rohr raus zu führen! Kann ich vielleicht dieses Kunsstoffrohr seitlich an dem Kesselrohr dranmachen? Wird das normal funktionieren oder werden die Abgasen ist Abwasser gelangen?
 

santos

Threadstarter
Mitglied seit
25.09.2011
Beiträge
44
Abend zusammen.Ich grabe den Thread kurz aus. :) Durch die niedrige Temperaturen und ständige Beschäftigung wurde das mit dem Mischventil noch nicht behoben. Es hat einfach so einige Jahre funktioniert.

Nun hat meine Frau mich mehrmals darauf hingewiesen, dass der Fußboden fast unangenehm warm ist.
Darauf hin habe ich die Temperaturwerte an der Therme abgelesen- der Söll-Wert für den HK2 lag bei 30°, der Ist-Wert beträgt 57°. Das hat mich beunruhigt, da ich irgendwo gelesen habe, dass die FBH das nicht so gut verträgt. :( Ich hatte mich sofort auf die Suche gemacht und an meinen alten Thread erinnert. Nochmal durchgelesen, kurz nachrecherchiert, den Stellmotor abgeschraubt- und dadrunter ist ein Mischer wie unten auf dem Bild. Nur den Hebel und die "Zahlenplatte" habe ich nicht.


Da ich nicht so gerne ihn aufmachen will, möchte ich indirekt herausfinden, in welcher Richtung er "zu" bzw. "auf" ist. Die Markierungen "L" und "R" auf dem Küken habe ich auch. Was bedeuten sie?

Eine weitere Frage. Müssen diese Markierungen exakt auch die jeweilige Leitung zeigen? Bei mir wird eine Plastikkappe drüber gemacht, in die der Stellmotor eingesteckt wird. Und er kann entweder "längst" oder "quer", also die beiden Markierungen sind quasi zwischen den Leitungen.
 

santos

Threadstarter
Mitglied seit
25.09.2011
Beiträge
44
Hierbei wird der Hebel/Stellantrieb jeweils im Mittelstellung montiert.
Ist auf meinem Bild oben die Mittelstellung? Wahrscheinlich ja.

Die Anleitung ist super, ich habe lange eine von VRM oder ähnliche gesucht.



Wenn ich das richtig verstanden habe:

Mischerstellung "Zu":
"R"-unten links, "L"-unten rechts.

Mischerstellung "Auf":
"R"- oben links, "L"- unten links.

Ist das richtig? 8|
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
11.529
Wie das Mischerküken bei deiner Konstellation vom Kesselvorlauf richtig eingestellt sein muss kannst du aus den Abbildungen 4a bis 4f entnehmen. Drucke diese Seite aus und nimm die mit zur Heizungsanlage. Dann nimmst du ein passendes Werkzeug und machst die dem Bild entsprechende Grundeinstellung. Da das alles Mittelstellungen sind hast du 45° Stellweg nach links und 45° nach rechts. Auf der einen Seite ist der Mischer dann in Stellung "ZU" und anders herum in Stellung "AUF" Soll heißen der entsprechende Heizungsvorlauf wird kälter oder wärmer.
 

santos

Threadstarter
Mitglied seit
25.09.2011
Beiträge
44
Gestern glaubte ich schon, dass ich weiß, wie es richtig eingestellt wird.
Nun bin ich noch mehr verwirrt.
Im ersten Betrag sieht man die Anlage ganz. Bei mir steht der Mischer mit der Stichleitung nach links.
Die Unterschiede zwischen den einzelnen 4a-4f Bilder verstehe ich nicht komplett.



Z.B. 4a und 4b- ist das dasselbe, nur spiegelverkehrt? Wenn ja, dann sieht es bei mir wie auf dem Bild 4a aus.

4a und 4c - das ist doch die selbe Anlage, nur die Leitungen sind länger. ?( Der Mischer hat aber eine andere Stellung. Das könnte mir theoretisch auch passen :S :S

4e versteht ich gar nicht.

Ich möchte mich noch entschuldigen, dass die Fragen so blöd sind. Eigentlich soll es alles einfach sein, es erschließt sich mir aber nicht.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
29.032
Poste einfach eine Skizze oder Bild , wie der Mischer bei dir eingebaut ist.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
11.529
Die Bilder 4a bis 4f sind alles unterschiedliche Einbaumöglichkeiten ! Prüfe und orientiere dich nach dem Kesselvorlauf, wo kommt das heiße Heizungswasser aus dem Kessel und geht an welchen Anschlußstutzen des Mischers ? Die "schwarze" Leitung ist auf dem Papier "rot". Das ist der Kesselvorlauf. Die "weiße" Leitung ist der Heizungs- bzw. Kesselrücklauf. Die gestrichelte "Schwarz-weiße" Leitung ist der Heizungsvorlauf.
 

santos

Threadstarter
Mitglied seit
25.09.2011
Beiträge
44
Ich gehe davon aus, dass meine Anlage der auf dem Bild 4a identisch ist.
Also, 45° gegen Uhrzeigersinn ist die Stellung "Zu", 45° im Uhrzeigersinn ist die Stellung "Auf".
Unten sind die Fotos.



 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
29.032
Leider erkennt man nicht wo Kesselvorlauf und wo Heizkreisvorlauf ist.

Pumpe umten ist Heizkreisvorlauf?

Mischer Links = Kesselvorlauf?
 
Thema:

Mischermotor defekt?

Mischermotor defekt? - Ähnliche Themen

  • Mischermotor anschließen. Solartherme steuern? VC70 fehlt?

    Mischermotor anschließen. Solartherme steuern? VC70 fehlt?: Hallo, ich möchte gerne ein 3 Wege Ventil anschließen und meine Solartherme hat auch keine Verbindung zu meiner Gastherme. Meine aktuelle...
  • Esbe Mischermotor

    Esbe Mischermotor: Danke schon mal im voraus für die Hilfe:) 1)In welche Richtung muss das Küken bei der Rücklaufanhebung im Schema schauen? 2)Der ESBE Motor ist 45...
  • Mischermotor Laufzeit

    Mischermotor Laufzeit: Hallo, wir haben an unserer Heizung WTC-OB 18-A den Mischermotor erneuern müssen (Wasser eingedrungen). Den Motor von ESBE gab es mit der...
  • Esbe Mischermotor defekt?

    Esbe Mischermotor defekt?: Hallo zusammen, zunächst: tolles Forum. Habe vor kurzem ein Haus gekauft und konnte mich dank dieses Forums schon in einiges einlesen! Nun aber...
  • Mischermotor Centra VMK-30 defekt?

    Mischermotor Centra VMK-30 defekt?: Hallo, seit kurzen bleibt bei unserer Heizungsanlage für die FBH der Mischer hängen. Er fängt dann in verschiedenen Positionen an zu tackern als...
  • Ähnliche Themen

    • Mischermotor anschließen. Solartherme steuern? VC70 fehlt?

      Mischermotor anschließen. Solartherme steuern? VC70 fehlt?: Hallo, ich möchte gerne ein 3 Wege Ventil anschließen und meine Solartherme hat auch keine Verbindung zu meiner Gastherme. Meine aktuelle...
    • Esbe Mischermotor

      Esbe Mischermotor: Danke schon mal im voraus für die Hilfe:) 1)In welche Richtung muss das Küken bei der Rücklaufanhebung im Schema schauen? 2)Der ESBE Motor ist 45...
    • Mischermotor Laufzeit

      Mischermotor Laufzeit: Hallo, wir haben an unserer Heizung WTC-OB 18-A den Mischermotor erneuern müssen (Wasser eingedrungen). Den Motor von ESBE gab es mit der...
    • Esbe Mischermotor defekt?

      Esbe Mischermotor defekt?: Hallo zusammen, zunächst: tolles Forum. Habe vor kurzem ein Haus gekauft und konnte mich dank dieses Forums schon in einiges einlesen! Nun aber...
    • Mischermotor Centra VMK-30 defekt?

      Mischermotor Centra VMK-30 defekt?: Hallo, seit kurzen bleibt bei unserer Heizungsanlage für die FBH der Mischer hängen. Er fängt dann in verschiedenen Positionen an zu tackern als...

    Werbepartner

    Oben