Esbe Mischermotor defekt?

Diskutiere Esbe Mischermotor defekt? im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo zusammen, zunächst: tolles Forum. Habe vor kurzem ein Haus gekauft und konnte mich dank dieses Forums schon in einiges einlesen! Nun aber...

flibbi

Threadstarter
Mitglied seit
19.05.2010
Beiträge
5
Hallo zusammen,

zunächst: tolles Forum.
Habe vor kurzem ein Haus gekauft und konnte mich dank dieses Forums schon in einiges einlesen!

Nun aber zu meinem Problem:

Anlage:
Baujahr 2001
Gastherme Sieger BK 11
2 x Sieger HKM 53, 1 x Heizkörperkreislauf, 1 x Fußbodenheizung, gesteuert über ein Sieger CRC51
Dazu noch ein Solarkreislauf, sowie einen ausgeschalteten Kreislauf der vom Ofen beheizt wird, beide haben mit dem Problem aber nichts zu tun, daher lasse ich diese mal aßen vor .

Bei meiner Anlage im Haus war der Außentemperaturfühler defekt. Diesen, ein Sieger AF 50, habe ich getauscht und die Regelung für die Heizung arbeitet auch wieder korrekt. Mit defektem Außenfühler hatte ich derzeit nachts (ca. 4 - 6 Grad) gemessene 24 Grad und die Heizung war ständig auf Sommerabschaltung.
Ich bin nicht sicher ob es mit diesem Außenfühlerdefekt zusammen hängt, aber seit einigen Tagen ist im Fußbodenheizungskreislauf der Esbe Mischer immer komplett auf. Ich hab mal ein Foto angehangen:



Bis vor ein paar Tagen hat dieser sich eigentlich tagsüber (Zyklen programmiert) immer runter geregelt und war nur offen, wenn auch wirklich geheizt wurde. Aktuell steht er aber immer so wie auf dem Bild.
Von Hand (Regler reindrücken und drehen) lässt er sich aber nach wie vor einfach verstellen, nur automatisch nicht mehr. Nebendran sitzt ein identischer Regler für die Heizkörper, der regelt wie er soll. Ich hab das ganze getestet indem ich den Heizungsnotschalter mal gedrückt habe und sämtlichen Strom von der Anlage genommen habe. Der Heizkörpermischer regelt dann direkt wieder nach erneutem Anschalten, der Mischer der FBH bleibt stehen. Im Sieger HKM 53 sehe ich zwar an den Leuchtdioden dass die Steuerung versucht, rauf oder runter zu regeln, nur irgendwie kommt das Signal seit ein paar Tagen nicht mehr am Mischer an oder der Motor ist defekt.
Über die CRC51 Raumstation kann ich den Heizkreislauf auch nach wie vor fehlerfrei abfragen, daher denke ich eigentlich nicht, dass irgendwas an der Regelung kaputt ist.

Ist der Regler defekt oder kann das Problem woanders liegen? Wie könnte ich das denn testen? Multimeter und Elektrokenntnisse sind vorhanden.

Für Tipps wäre ich dankbar und hoffe meine angegebenen Infos reichen für eine Ferndiagnose.

Gruß,
flibbi
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.772
Hallo,
na dann messe doch mal ob jeweils beim Auf und beim Zufahren eine Spannung vorhaden ist. Dazu nimmt man aber lieber kein Multimeter sondern einen 2 poligen Spannungsprüfer ( Duspol....)
 

flibbi

Threadstarter
Mitglied seit
19.05.2010
Beiträge
5
Hallo und danke für die Antwort.

Hab nun mit einem Duspol beide Heizkreise mal gemessen.

Bild 1, Mischer der FBH:



An der eingehenden Leitung unten links liegen dauerhafte 24 Volt an. Am oberen Motoren Ausgang nichts.

Bild 2, ein von innen etwas anderer Mischer (stehen leider auf beiden keine Modellbezeichnungen, ich weiß nur dass es Serie 60 von Esbe sind), Heizkörperkreislauf:



Hier liegen dauerhaft nur 6 Volt an, auf 24 V springt es nur, wenn das HKM53 Modul (Bild 3) regelt und das Relais schaltet. Mit Relaisschaltung 24 V, ansonsten wesentlich weniger.

Bild 3, 2 x HKM 53:



der obere ist für die FBH. Ich hab ihn auch mal zerlegt, alle Anschlüsse sind soweit fest. Wenn er regelt höre ich auch hier deutlich das Relais klacken, allerdings kommen im Mischer ständig 24 V an.


Hilft das, das Problem einzugrenzen?

Es dankt,

Flibbi
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.772
wer viel misst misst Mist.

Das was du gemessen hast kann nicht stimmen. ;)
Wo sollen die 6 V herkommen?? Deswegen hab ich ja gesagt: Duspol und kein Digitales Messding.

So wie es aussieht ( von den Bildern her) dürfte der Fehler bei einem fehlerhaften Fühler liegen.
 

flibbi

Threadstarter
Mitglied seit
19.05.2010
Beiträge
5
OK, sagen wir so .. die 6 V Lämpchen leuchten beim Heizkreis der okay ist am Duspol (nicht Multimeter :p ) auf, wenn dieser nicht regelt. Lassen wir das auch mal außen vor, da dieser Heizkreis ja korrekt arbeitet. Als Fühler fällt mir sonst nur noch der Vorlauffühler auf, der direkt am FBH Kreislaufsrohr montiert ist (http://www.preisroboter.de/ergebnis21789956.html).

der liefert eigentlich lt. Anzeige aber Werte die okay sind. Gibts außer Außen- und Vorlauffühler sonst noch welche?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.772
Ja, Kesselfühler und Boilerfühler ( wenn der spinnt macht die Heizung nur Warmwasser und der Mischer fährt zu)
 

flibbi

Threadstarter
Mitglied seit
19.05.2010
Beiträge
5
Hi,

nochmals danke für die Antwort.
Denke nicht, dass der defekt ist. Die FBH arbeitet ja tadellos. Sie wird sogar super heiß, da der Mischer ja auf Vollgas steht. Auch die Umwälzpumpe blubbert wie eh und je vor sich hin. Den Fühler am Vorlauf hab ich testweise mal abgeschraubt - die Vorlauftemperatur sank direkt um mehr als 10 Grad. Daher glaube ich auch der ist in Ordnung.

Noch irgendwelche Tipps?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.772
Es muss aber irgendeine Regelgröße sein, die hier versagt. Entweder ist ein Fühler defekt - oder die Regelung.
Nachdem du ja davon 2 hast , kannst du sie testweise untereinander tauschen.
 

flibbi

Threadstarter
Mitglied seit
19.05.2010
Beiträge
5
Hi!

Hab ich getan. HKM53 der FBH regelt wunderbar am Heizkörperkreislauf, das dortige Mischermodul geht auf und zu wie es soll.
Umgekehrt, das HKM53 des Heizkörperkreislaufs macht am FBH Kreislauf ebenfalls nichts - Mischer bewegt sich keinen Millimeter und es liegen dauerhafte 24 V an.

Ich nehme an, einen Defekt an den Regelmodulen kann ich somit ausschließen, oder?

Was mich wundert, ist dass ich an dem vermeintlich defekten Modul ständig 24 V habe nd nicht nur dann wenn das Modul regelt. ?(

Hm...
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.772
Um zu erfahren ob der Regler richtig arbeitet, musst du zum Messen den vermeindlich defekten Motor allpolig abklemmen
 
Thema:

Esbe Mischermotor defekt?

Esbe Mischermotor defekt? - Ähnliche Themen

  • Modul FM241/ Esbe Mischer

    Modul FM241/ Esbe Mischer: Moin, ich hab eine frage bezüglich des Elektrischen anschlusses des Mischer bzw der Funktion.Bei mir war im Modul FM241 Ein bzw beide Mischer...
  • ESBE ARA661 Stellmotor: lärmendes Geräusch bei Fahrtrichtung ÖFFNEN

    ESBE ARA661 Stellmotor: lärmendes Geräusch bei Fahrtrichtung ÖFFNEN: Im Mischerkasten Buderus HSM25E: Der 20 Jahre alte Stellmotor ESBE Typ 66 auf dem 3-Wege-Mischer wurde durch einen ESBE ARA661 Stellmotor...
  • Heizkurve einstellen über Soll-Temp. oder Esbe Mischer oder Heizkennlinie ?

    Heizkurve einstellen über Soll-Temp. oder Esbe Mischer oder Heizkennlinie ?: Hallo zusammen, ich möchte gerne meine Brötje Heizung bzw. meine Heizkurve einstellen. Zur Zeit ist alles auf Standardwerten eingestellt. Die...
  • ESBE Mischer brummt im Stillstand (Heizung Vaillant VK / Steuerung VRC-CMB)

    ESBE Mischer brummt im Stillstand (Heizung Vaillant VK / Steuerung VRC-CMB): Hallo Zusammen, ich habe folgendes Problem:Im November war eine Heizungsfirma bei uns um unsere alte Heizungsanlage zu warten und einige...
  • Dreiwegemischer Esbe Honeywell,.... mit Honeywell MCR40

    Dreiwegemischer Esbe Honeywell,.... mit Honeywell MCR40: Hallo zusammen, Habe vor mir für meine Fußbodenheizung die MCR40 anzuschaffen, die dann natürlich auch den Mischkreis regeln soll. die Frage ist...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben