Kachelofen-Ganzhausheizung mit Absorber

Diskutiere Kachelofen-Ganzhausheizung mit Absorber im Holz, Pellets, Biomasse Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo! Ist eine Kachelofen-Ganzhausheizung mit Absorber eine gute Lösung? Würde diese Heizungsart während der Überganszeit und zum Zuheizen für...

Nikolo

Threadstarter
Mitglied seit
08.12.2011
Beiträge
50
Hallo!
Ist eine Kachelofen-Ganzhausheizung mit Absorber eine gute Lösung?
Würde diese Heizungsart während der Überganszeit und zum Zuheizen für den Gasbrennwertkessel nützen.
Gibt es in diesem Forum Leute mit Erfahrungmit einer derartigen Heizung :!:

Gruß, Nikolo
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.100
Hast du zuviel Geld?

Was bitte soll da ein Absorber?

Um welchen Kachelofen geht es konkret?
 

Nikolo

Threadstarter
Mitglied seit
08.12.2011
Beiträge
50

Hallo Hausdoc!

Ich habe sicherlich nicht zuviel Geld, jedoch ginge es um die Wirtschaftlichkeit. :huh:
Ich habe ja außer der Zentralheizung, welche mit einem Brennwertkessel befeuert wird, auch noch einen Kachelgrundofen, welcher ziemlich zentral positioniert ist und den Hauptwohnbereich (Diele, Wohnzimmer, Eßzimmer und Küche) beheizt. :!:
Da die Rückwand des Kachelofens sich auf der Seite des Schornsteins befindet, wäre es möglich, den Kachelofen bis auf zwei Reihen abzutragen und den ABsorber zwischen dem Schamotte und den Hinterwandkacheln einzubauen.
Die so auf der Rückseite des Ofens im Wege des Absorbers fast kostenlos erzeugte Wärme könnte sodann zum Beispiel in den Rücklauf der Heizung eingespeist werden und so die Zentralheizung unterstützen, wobei der Kachelofen weiterhin die gesunde Strahlungswärme abgeben kann.

Gruß, Nikolo
 

Sandmann

Mitglied seit
16.12.2011
Beiträge
30
Hallo,

bevor Du hier irgendwelche Maßnahmen unternimmst, solltest Du unbedingt den zuständigen Schornsteinfeger zu rate ziehen !
Sobald Du den Rauchgasen Wärme entziehst, besteht die Gefahr der Taupunktunterschreitung und somit die Versottung des
bestehenden Kamins.
Zusätzlich solltest Du bedenken, dass bei einem geprüften und zugelassenem AWT (Abgaswärmetauscher) auch schnell mal 300-500 Euro
auf der Rechnung stehen könenn, ohne irgendwelche Einbaukosten !
Der Brennwertnutzen ist zwar sinnvoll, aber bei Feststoffen verflucht schwer umzusetzen.

Aber frag mal Deinem BSM, der wird die sicherlich Auskunft darüber geben können.

Gruß vom Sandmann
 

Nikolo

Threadstarter
Mitglied seit
08.12.2011
Beiträge
50

Hallo Sandmann!

Ich glaube , Du meinst, daß ich einen Wasserkessel in einen Grundkachelofen einbauen möchte.
Dem ist aber nicht so, denn es sollte ein Absorber, bestehend aus Kupferrohren auf der Rückseite (Schornsteinwandseite), zwischen den Schamotteflächen und den Hinterwandkacheln verbaut werden. Diese Version kommt nie und nimmer mit den Abgasen in Berührung, sondern nützt ausschließlich nur die ohnedies nicht genützte Abstrahlung der Rückseite des Kachelofens, wobei die anderen drei Seiten weiterhin ungehindert in die angrenzenden Räume strahlen können. Ich weiß schon, Du meinst wahrscheinlich einen Gußkessel mit einem Nachheizregister, welcher mit Kacheln ummantelt ist. Eine derartige Version käme für mich keinefalls in Frage, da kein Speicher vorhanden ist und der Kessel wohl ständig beheizt werden müßte. ;(
Im übrigen, Dein Wort in Gottes Ohr, wenn Du meinst, daß der Absorber bloß nur 300 - 500 Euro kosten könnte. :)
Ich rechne mit empfindlich mehr an Geldbetrag, da das präzise Zusammenlöten der vielen Kupferrohre nicht nur eine mühevolle Arbeit, sondern auch viel Arbeitszeit in Anspruch nimmt. Und der Werkstoff Kupfer hat auch einen stolzen Preis. :thumbup:

Gruß, Nikolo
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.100
Was willst du durch die CU Rohre schicken?
 

Sparky

Mitglied seit
11.01.2012
Beiträge
52
Nikolo schrieb:
....sondern nützt ausschließlich nur die ohnedies nicht genützte Abstrahlung der Rückseite des Kachelofens,
Hallo Nikolo,

es spielt überhauptkeine Rolle, wie du dem Ofen Wärme entziehst, mit einem Gußeisernen Kessel oder Cu-Rohren in der Wand, ist egal.

Fakt ist, daß mit dem Wärmeentzug die Abgase kälter werden und damit kommen die Argumente von Sandmann zum tragen.

Ich bezweifele auch, dass du mittels Diffusionswärme-Entzug genügend Ertrag haben wirst.

Gruß
 

Nikolo

Threadstarter
Mitglied seit
08.12.2011
Beiträge
50
@Hausdoc:
@Sparky:

Ich möchte das Wasser der Zentralheizung durchschicken, wobei dieses erwärmt und dann wieder in die ZH eingespeist wird, um so die ZH zu unterstützen. :)
Derartige Kachelofen-Ganzhausheizungen mit Absorber gibt es schon massenweise in Deutschland, der Schweiz und in Österreich. ;)
Habt ihr etwa Bedenken für eine Heizung dieser Art :?:

Gruß, Nikolo

 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.100
Ich kenne zwar massenhaft Heizungen in Deutschland. Sowas ist mir aber nich nicht untergekommen.

Du denkst dran, daß man hier Sicherheitsventil und thermische Ablaufsicherung braucht?

Zudem eine Rücklaufanhebung und Pufferpeicher.
 
Thema:

Kachelofen-Ganzhausheizung mit Absorber

Kachelofen-Ganzhausheizung mit Absorber - Ähnliche Themen

  • neuer Thermostat/Steuerung Buderus Ölkachelofen-Einsatz ÖH 2.2

    neuer Thermostat/Steuerung Buderus Ölkachelofen-Einsatz ÖH 2.2: Hallo miteinander, ich habe in der unteren Wohnung noch einen alten (1989) Öl-Kachelofen-Einsatz Buderus ÖH2.2. Der wird über ein einfaches...
  • Hat jemand Erfahrung mit Kachelofeneinsatz Brunner B8 oder Leda H200W

    Hat jemand Erfahrung mit Kachelofeneinsatz Brunner B8 oder Leda H200W: Ich möchte meinen Kachelofeneinsatz Kago HE 75 durch einen obengenannten Einsatz mit Heizungsunterstützung ersetzen. Hat jemand schon Erfahrungen...
  • A.R.CO. Pellet Kachelofen geht nicht mehr

    A.R.CO. Pellet Kachelofen geht nicht mehr: Hallo zusammen, ich habe einen A.R.CO. Pelletofen. TYP: JCPA8 Modell: Jessica Leider geht dieser nicht mehr!!! Er zeigt Block Service an...
  • GB 172 und Kachelofen mit Wassertasche

    GB 172 und Kachelofen mit Wassertasche: Hallo Experten, meine alte Gasheizung habe ich gegen eine GB 172-20 getauscht. Parallel dazu mit eigener Pumpe kann mein Kachelofen über das...
  • Wohnung heizen mit (Gas-)Kachelofen?

    Wohnung heizen mit (Gas-)Kachelofen?: Hallo, wir (3 Studenten) sind gerade in eine neue 3er-WG gezogen. Alles in allem eine sehr schöne Wohnung, nur die Sache mit der Heizung haben...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben