Hydraulischer Abgleich in Häusern mit Fernwärmeanschluss

Diskutiere Hydraulischer Abgleich in Häusern mit Fernwärmeanschluss im Off Topic Forum im Bereich Off Topic; Erst seit der neuen Ernergieeinsparverordnung ist ein hydr. Abgleich bei Neuanlangen Vorschrift geworden. Das bedeutet, in allen früheren bzw in...

Elektroniker56

Threadstarter
Mitglied seit
16.12.2011
Beiträge
280
Erst seit der neuen Ernergieeinsparverordnung ist ein hydr. Abgleich bei Neuanlangen Vorschrift geworden.

Das bedeutet, in allen früheren bzw in bereits bestehenden Anlagen wurde nie ein hydr. Abgleich durchgeführt.

Auch nicht bei Anlagen, die zwischenzeitlich auf Fernwärme umgestellt wurden.
Wie ist der hydr. Abgleich bei solchen Anlagen vorgesehen, wo finden Interessierte eine Anleitung zum hydr. Abgleich,
wo gibt es Fachliteratur zu diesem Themenkomplex für die unterschiedlichen Heizkreis-Systeme.

Wie ist der hydr. Abgleich bei einer Fernwärmeheizung zu planen, durchzuführen?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.318
Doch. Selbstverständlich wurde diese Abgleich seit je her durchgeführt - sollte er zumindest.

Bei Fernwärmeheizungen kann man eigentlich davon ausgehen, daß das gemacht wurde. Andernfalls bestünde die Gefahr, daß der Rücklaufbegrenzer laufend anspricht.

Es kommt auf den Netzbetreiber der Fernwärme an, mit welcher maximalen Temperatur man wieder in den Rücklauf speisen darf. In aller Regel sind das bis 70°
 

Elektroniker56

Threadstarter
Mitglied seit
16.12.2011
Beiträge
280
Bei den meisten Fernwärmeanbindungen wurde lediglich ein Wärmetauscher installiert.
Ob der Sekundärkreis dann hydraulisch abgeglichen wurde ist dem Fernwärmebetreiber völlig wurscht.

Im anderen Fall sorgt ein Rücklaufbegrenzer dafür, dass die Angelegenheit für den Fernwärmeanbieter passend ist.

Von hydraulischem Abgleich ist mir nichts bekannt.
Meine Rückfrage beim örtlichen Fernwärme-Netzbetreiber ergab, die Angelegenheit endet jeweils am Übergabepunkt.
Was dahinter ist, obliegt nicht dem Netzbetreiber.

Ich kenne zwei Fälle von Fernwärmeeinspeisungen.
Im ersten Fall gab es Probleme mit dem Rücklauftempbegrenzer.
Deswegen wurde dort lediglich ein Wärmetauscher installiert.

Nirgendwo wurde ein hydr. Abgleich durchgeführt.
 
Thema:

Hydraulischer Abgleich in Häusern mit Fernwärmeanschluss

Hydraulischer Abgleich in Häusern mit Fernwärmeanschluss - Ähnliche Themen

  • Hydraulischer Abgleich - Ablauf, Förderung, Ausführung

    Hydraulischer Abgleich - Ablauf, Förderung, Ausführung: Da ich die alte Heizung ersetzen möchte, würde ich gerne auch einen hydraulischen Abgleich durchführen. Es gibt im Netz sehr viele Websites...
  • Neue Vitodens 300-w Ein paar fragen (Hydraulischer abgleich etc)

    Neue Vitodens 300-w Ein paar fragen (Hydraulischer abgleich etc): Hallo Ich bin seit gestern bestitzer einer Vitodens 300-W mit Vitocell 100W 160Liter. Ich will mich heute etwas mit der Heizung befassen und...
  • Hydraulischer Abgleich vereinfacht Oventrop

    Hydraulischer Abgleich vereinfacht Oventrop: Moin, ich versuche gerade für mein EFH selbst den absolut vereinfachten hydraulischen Abgleich mit Hilfe der Oventrop App vorzunehmen, ich denke...
  • hydraulischer Abgleich, bei uns ein leidiges Thema

    hydraulischer Abgleich, bei uns ein leidiges Thema: Hallo zusammen, alle Jahre wieder habe ich das leidige Problem dass der Heizkeis für das OG den Heizkreis für das EG extrem beeinflusst...
  • Hydraulischer Abgleich: Keine Möglichkeit für Voreinstellung bei 1 Zoll-Ventilen?

    Hydraulischer Abgleich: Keine Möglichkeit für Voreinstellung bei 1 Zoll-Ventilen?: Laut meinem Heizungsmonteur gibt es kein Ventilunterteil mit Voreinstellung für 1-Zoll Ventile (zumindest keine von Heimeier)?! Weiß jemand, ob...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben